Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hemmschwelle/Vorsicht, warum??

Hemmschwelle/Vorsicht, warum??

2. Dezember 2006 um 10:14

hallo ihr lieben!
ich war jetzt länger nicht hier, möchte aber gerne eure Meinung zu folgendem 'Problem' haben, denn ihr, bzw. viele von euch haben immer sehr gute Ratschläge!
Nun ja...also ich bin 20 Jahre alt, schon seit einer geraumer Zeit Single, einmal mehr, einmal weniger glücklich darüber.
Wochenends bin ich meist unterwegs mit Freundinnen in Clubs, betreibe Sport en masse, studiere. Was ich damit sagen will?!
Ich habe ein ausgefülltes Leben, aber irgendwie sehnt man sich ja doch nach Liebe, Zuneigung, von einem ganz speziellen Menschen, fernab von Familie, Freunden, Hunden..was auch immer. Ihr versteht!
Ich lerne viele Männer kennen, einige auch lieben, flirte gerne, aber bin absolut (!) kein Typ Frau, die mit dem nächstbesten schläft. Meist lasse ich mir lange Zeit, genauso nehme ich das mit dem Küssen etc.
Weiters lasse ich mich auch nicht zu schnell auf 'anderes' ein.
So viel dazu.
Ich lerne immer wieder Männer kennen, sie sprechen mich an, aber wenn ich kein Interesse habe, dann weise ich sie -freundlich- ab.
Lerne ich dann aber doch mal einen kennen der mir gefällt, bzw. wir haben Augenkontakt, eine gewisse Spannung ist zu spüren und lächeln einander an....ja dann wird das meist nichts, da er sich nicht traut.
(das war bereits 3x -bewusst- in letzter Zeit der Fall)
Ich wusste jedes Mal nahe zu 99% DASS er Interesse gehabt hätte....aber er hat keinen Schritt auf mich zu gemacht. Es blieb und bleibt beim 'intensiven' Augenkontakt-suchen.
Warum ich keinen Schritt auf sie zumachen?!
Ja, da waren/sind dann doch noch die 1% Ungewissheit und die Tatsache, dass wenn man(n) Interesse hat, es dann auch in die Hand nimmt.

Schrecke ich Männer etwa ab?!
*gg* Eine absurde Annahme, aber könnte das möglich sein?

Man sagt mir nach, dass ich anspruchsvoll bin und einen stolzen (aber bitte nicht mit Arrogant vergleichen) Blick habe.
Ja, ich bin mir -meiner-selbst-bewusst..sprich selbstbewusst...und habe eine gewisse Erwartung. Lache viel und gerne, ja, ich kann ehrlich sagen, dass ich mich; meinen Charakter, Aussehen, Stil sehr gut leiden kann.
Meine Visage gleicht keinem Selbstbedienungsladen, gehe -speziell im Winter- auch mit schwarzem Rollkragen und Jeans weg...die Männer, die man mit tiefdekoltierten Shirts anspricht, ja, auf die kann frau ohnehin verzichten.

Zumindest ICH kann darauf verzichten..es bedarf nicht viel einen Mann mit derartigem anzusprechen.
..über die Qualität lässt sich hingegen streiten.

Nun ja...habt ihr Tipps, oder vielleicht sogar Erfahrung damit?
Vielleicht wirke ich etwas arrogant, obwohl ich mir das nicht vorstellen kann..bin eher natürlich, bin eine Frohnatur..aber die Männer die MIR gefallen, trauen sich meist nicht.
Die, die es gegen Mitternacht nach einigen Drinks dann doch wagen..hmm...ja, die, die sind halt meist auch nicht das Wahre.
Dies wurde mir auch schon von Freunden bewusst gemacht.
"Bei dir hat man(n) Angst eine Abfuhr zu bekommen."
Puh..dabei bin gerade -ich- bei so etwas taktvoll und freundlich.
Manno...schwierig...!

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für Kommentare...und danke dass ihr bei dem Roman hier durchgehalten habt!

Alles liebe
Sarah

Mehr lesen

2. Dezember 2006 um 10:35

...och..
ich wüsste gar nicht wie!!
ich meine, ich quatsche gerne so drauf los, aber wenn ich Interesse an einem habe..ja wie sollte frau das da machen?!
über das habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht!

ja...aber....Emanzipation hin oder her...bin auch eine Verfechterin dessen Ideologie, aber mal ehrlich...ich denke mir, dass man(n) dann auch in einer Beziehung, entscheidungs unfreudig ist und ich -meist- auf ihn zu gehen müsste.

liege ich im Entferntesten richtig?
danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2006 um 10:36

Ich habe
immer das gefühl, wenn frau jemand "anmacht" schwächt sie ihr anziehungsgefühl...viell zu altmodisch???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2006 um 16:57
In Antwort auf sheri_12967043

Ich habe
immer das gefühl, wenn frau jemand "anmacht" schwächt sie ihr anziehungsgefühl...viell zu altmodisch???

Irgendwie
bin ich auch dieser -vielleicht etwas- absurden Ansicht...
Liegen wir so falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2006 um 17:59

Auserwählte Bekanntschaften
Einerseits hast Du gewisse "gehobene" Ansprüche (was ganz und gar nicht negativ ist ) an Männer. Andererseits bist Du, wie ich auch Deiner Beschreibung vermute, auch eine Frau, für die sich nicht jeder Mann interessiert. Männer, die sich für Dich interessieren, haben auch andere Absichten, als Männer die sich interessieren für Frauen, die leicht ansprechbar erscheinen. Beide Fakten sorgen dafür, dass weder Du noch die Männer, die sich für Dich interessieren, sehr viel Erfahrung im Ansprechen Menschen des anderen Geschlechts haben. Vielleicht kann man sagen, dass sich hier Menschen suchen / begegnen, die zwar in der Regel ein recht hohes Selbstvertrauen bzw. eine hohe Selbstsicherheit im täglichen Leben haben. Aber dadurch, dass weniger Erfahrung im Ansprechen besteht, ergibt sich genau an dieser Stelle doch eine gewisse Unsicherheit auf beiden Seiten. Und genau aus diesem Grund wird eine Annäherung vermutlich nur dann Erfolg haben, wenn beide Seiten sich trauen, kleine Schritte aufeinander zu zu machen. Dies muß dann wohl eher abwechselnd passieren, beide sollten erkennen, wenn der Andere wieder einen Schritt gemacht hat und selber dann auch einen kleinen machen. Und genau hier liegt das Problem (denk ich): Es besteht wenig Erfahrung hierbei und bei vielen kleinen Schritten, ist es auch schwieriger zu erkennen, ob der andere einen Schritt gemacht hat, auf den man aufbauen kann.

Viel Erfolg bei der nächsten Gelegenheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2006 um 19:10

Hemmschwelle/Vorsicht dient dem Selbstschutz
ein freund von mir ist sicher ein paradebeispiel für dein problem:

er (29) hat sich in eine von kollegin (21) von mir verliebt. sie scheint ihn auch sehr zu mögen...zumindest haben die beiden stets tiefen blickkontakt, lachen zusammen, sitzen/stehen oft nebeneinander usw..

sie weiss genau wie sehr er auf sie steht, aber geht auch nicht den erten schritt. er hat einfach angst, sie zu verlieren... er hat wie ich ihn kenne eine harte schale, aber einen zutiefst verletzlichen kern.
=> man(n) hat nur angst...

nimm denjenigen doch die angst indem du mal einen schritt wagst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2006 um 20:37

Ich schließe mich dieser Frage an...
"Ich habe "
Gesendet von dschinni2 am 2 Dezember um 10:36


immer das gefühl, wenn frau jemand "anmacht" schwächt sie ihr anziehungsgefühl...viell zu altmodisch???

*****
Wie viel ist da dran?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook