Home / Forum / Liebe & Beziehung / Help!!! Meine Affäre und ich - die never ending story...

Help!!! Meine Affäre und ich - die never ending story...

14. August 2008 um 0:42

Hallo zusammen,

ich brauche hier mal ein paar Ratschläge von Leuten die ähnliches durchgemacht haben...

Zu meiner Geschichte:

Anfang 2007 lernte ich nen tollen Mann kennen. Es lief anfangs auf eine Beziehung hinaus, endete jedoch nach vielem hin und her in einer Affäre.
Anfangs war ich sehr verschossen in ihn, er ließ mich oft am ausgestreckten Arm verhungern. Nach einigen Wochen ließ es nach, ich lernte jemand neues kennen, verliebt mich. Betrog meinen damaligen Freund aber mit meiner Affäre...unter Tränen beendete ich meine Affäre, was er da auch verstand, mich jedoch auch die Wochen daraufhin nicht in Ruhe ließ.

Meine Beziehung wurde zur Switch-on-switch-off-Beziehung , in den Zeiten wo ich solo war, schlief ich wieder mit meiner Affäre. Mein Ex bekam es irgendwann mit und auch wenn er es sich nicht anmerken ließ, es machte ihn doch ganz schön fertig. Er stichelte gegen ihn, während meine Affäre sich ganz offen gegen meinen Freund aussprach. Seitdem tragen beide eine offene Feindschaft aus, es endete schon in Schlägereien u.ä. Es interessiert mich nicht mehr, mein Ex und ich sind schon einige Monate nicht mehr zusammen, was auch gut ist.

Naja, seitdem läuft es wieder sehr regelmäßig mit meiner Affäre. Wir sehen uns oft, 2-3 die Woche. Eigentlich haben wir schon jedes Stadium durch: ich bin ihm hinterhergelaufen, er mir, dann haben wir uns verstritten, er hat wen neues kennengelernt, ich auch...beendet haben wir es anfangs sicher 50 mal. Er 25 mal, ich 25 mal. Nur mittlerweile lasse ich mir von ihm nichts mehr sagen, wenn ich ihn nicht sehen will, gehe ich nicht ans Handy. Ich habe seine Nr. vor seinen Augen gelöscht, ich möchte ihn überhaupt nicht erreichen. Er ruft mich an, entweder habe ich Zeit. Oder eben nicht. Ich scheisse ihn auch mal an, wenn er mich zu sehr stresst. Er ist, was mich angeht, mittlerweile sehr stressresistent.

Er war eben bei mir. Vorher haben wir uns 6 Wochen nicht gesehen, ich war zuerst im Urlaub, dann er. Es war schön heute und zum ersten Mal habe ich gemerkt, dass ich ihn doch wirklich vermisst habe. Und er auch.
Es ist komisch, wir erzählen uns wirklich alles was momentan mit anderen am Laufen ist, ob wir jemanden kennengelernt haben, ob wir Sex hatten mit wem anders. Es ist als ob wir über das Wetter reden würden. Ich weiß dass er nichts für mich empfindet, ich für ihn eigentlich auch nicht. Wir sind uns zu ähnlich, deshalb passt es wohl auch so gut.

Nur manchmal, gerade jetzt, habe ich doch Verlustängste was ihn angeht. Ich habe Angst, dass jemand in sein Leben tritt, der ihn mir komplett wegnimmt. Er trifft sich oft mit Frauen, aber ich weiß dass sind irgendwelche gesichtslosen Frauen. Er probiert gerne aus und merkt dann, dass sie nichts für ihn sind.
Es läuft nun schon über 1,5 Jahre, wir kennen uns sehr gut inzwischen. Ich will nicht dass das im Desaster endet für mich. Ganz komisch, er ist überhaupt nichts für mich. Er hat so viele Macken, er wäre nie und nimmer was für mich. Er ist hübsch, sogar sehr hübsch. Aber Facetten seines Charakters machen ihn hässlich...

Keine Ahnung, ich musste es mir mal von der Seele schreiben. Meine Freundinnen wissen Bescheid und seine Freunde auch. Es ist irgendwo Normalität zwischen uns und doch nicht. Ganz komisch.

Tut mir leid dass es so lang geworden ist, vielleicht sind hier Leute die ähnlichs durchgemacht haben und mir ihre Erfahrungen dazu schildern können. Würde mich sehr freuen!

LG

Mehr lesen

14. August 2008 um 1:09

Vielleicht
magst du ihn viel mehr als du dir eingestehen würdest. Wenn du so sicher bist, dass er nichts für dich empfindet, dann solltest du aufpassen, dass du dich da nicht zu sehr hineinsteigerst, ansonsten kann es passieren, dass du dich noch Hals über Kopf in ihn verliebst. Du sagst ja selber, dass es inzwischen völlig normal geworden ist solche Gespräche mit ihm zu führen (die Treffen mit anderen Leuten etc.), versuche das so beizubehalten und bleib stets neutral.
klar hast du Verlustängste, weil er dir inzwischen so vertraut ist (eure vielen Gemeinsamkeiten). Und wer möchte schon so einen guten Freund verlieren..?

Wie gesagt bleib auf der sicheren Seite und steiger dich nicht in etwas rein von dem nicht genau weißt, ob es das wert ist.

lg lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest