Home / Forum / Liebe & Beziehung / Help! Mein Freund zieht nicht zu mir !!

Help! Mein Freund zieht nicht zu mir !!

18. November 2017 um 1:55

Hallo Leute.

Mein Partner ist 40 und ich bin 32 Jahre alt.
Wir haben einige Probleme aber ich habe die konkrete Frage was ihr in meiner Situation tun würdet.
Mein Freund wohnt aktuell in einer 2 Zimmer Wohnung. Er ist selbstständig und arbeitet entweder zuhause oder in anderen Büros. Sein Sohn besucht ihn regelmäßig.
Ich wohne auch in einer 2 Zimmer Wohnung mit meinem Sohn.
Ich möchte gerne mit ihm zusammen wohnen und heiraten und noch ein Kind bekommen. Er sagt er möchte das auch und möchte bei mir sein.
Da er ein Mensch ist der die meiste Zeit zuhause verbringt und nicht viel raus geht und auch zuhause oft arbeitet sehen wir uns kaum, da ich abends nicht zu ihm gehen kann.
Die einzige Möglichkeit eine nähere Beziehung zu führen mit ihm ist das Zusammenleben. Als er aus einer anderen Stadt zurück kam hatten wir auch eine Zeit zusammen gelebt bevor er eine eigene Wohnung hatte. Es war schön zusammen zu kochen, sich nah zu haben, zusammen zu schlafen etc. Klar gab es auch Streit.
Er sagte mir immer wieder er würde zu mir ziehen und wir wollen dann von mir aus eine größere Wohnung suchen. Da haben wir ein bisschen Druck da es uns in meiner Wohnung auf Dauer zu eng wird.
Immer wieder hat er es verschoben zu mir zu kommen da es ihm so schwer fällt seine Wohnung zu verlassen. Es gibt viele Gründe. Er hat dort mehr Platz ,‘mehr Ruhe , ihm fehlt der Antrieb sie aufzugeben etc. Dann kam wieder er könne bei mir nicht arbeiten , es ist zu klein etc. Das geht Seid einem halben Jahr .
Ich wünsche mir zusammen zu wohnen und er sagt er auch aber macht nichts dafür. Ich sagte zu ihm nur wenn er erstmal bei mir ist und wir zusammen nach größerem suchen wird es klappen. Eigentlich wollte er morgen aber er hat wieder abgesagt da es ihm eben zu klein ist und er ein neues Projekt rein bekommen hat.
Ich sagte ich mach es nicht mehr mit er reicht mir . Was würdet ihr an meiner Stelle tun ? Was haltet ihr davon ? Liebe Grüße

Mehr lesen

18. November 2017 um 2:23

Hi, das Problem ist das wir uns nichts sehen wenn wir nicht zusammen wohnen da er in der jeweiligen Wohnung in der er wohnt sich am Wohlsten fühlt und kaum woanders hingeht . Und ich nicht raus kann abends wegen meinem Sohn. Zudem wünsche ich mir noch ein Kind und möchte eine Familie sein.
damals waren wir noch zu kurz zusammen aber ja wir hatten gestritten da er meist keine Konflikte lösen will und öfter laut wurde.
du magst recht haben hier ist es zu klein aber ich wollte das er erstmal zu mir zieht um zu sehen das er Es ernst meint und mich nicht nur mit der vermeintlichen weohnugs suche bei der Stange hält. Dann würden wir uns eine größere Wohnung suchen. Was wir eh schon nebenbei machen . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 2:38

Desshalb sage ich ihm Ja auch. Entweder er kommt oder es ist aus. Blocke alles und schaue ob er kommt Oder nicht. Er sagt er will mich heiraten u mit mir leben dann soll er es beweisen u erstmal mit seinem Zeug und Ringen kommen. Normal arbeitet er in Büros das sind nur 3 Wochen in denen er zuhause ist. Es ist aber eh ruhig bei mir 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 5:33
In Antwort auf marlene4432

Desshalb sage ich ihm Ja auch. Entweder er kommt oder es ist aus. Blocke alles und schaue ob er kommt Oder nicht. Er sagt er will mich heiraten u mit mir leben dann soll er es beweisen u erstmal mit seinem Zeug und Ringen kommen. Normal arbeitet er in Büros das sind nur 3 Wochen in denen er zuhause ist. Es ist aber eh ruhig bei mir 

Bitte Nicht falsch verstehen, aber wenn Sie schon schreiben er soll es beweisen und mit Ringen kommen sonst ist es aus, ist das für mich ein Klarer Fall von unter Druck setzen.
Wie würden Sie sich in seiner Situation fühlen?
Ist es wirklich Liebe wenn man den Partner dermaßen unter Druck setzt?
In einer Beziehung muss man Kompromisse eingehen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 6:54

ich kann ihn verstehen, denn ich bestehe auch auf getrennten wohnungen, obwohl ich in einer beziehung bin.

du solltest dich jjedoch fragen, ob dieser mann der richtige partner für dich ist.
er will keine konflikte lösen, wird öfter laut. das allein siind schon 2 punkte, die eine beziehung verflucht schwierig machen.
der schlimmste punkt , der mir auffällt, ist die tatsache, dass du schreibst, er würde ungern nach draussen gehen, er mag gerne drin bleiben.

dann stell dir die situation vor. ihr lebt zusammen, er arbeitet von zu hause aus und er verweigert gemeinsame unternehmungen. er hockt tag und nacht zu hause, mit kindern um sich, löst nicht gern konflikte und wird laut.
hört sich nach einer super zukunft an.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 15:06
In Antwort auf tat2809

Bitte Nicht falsch verstehen, aber wenn Sie schon schreiben er soll es beweisen und mit Ringen kommen sonst ist es aus, ist das für mich ein Klarer Fall von unter Druck setzen.
Wie würden Sie sich in seiner Situation fühlen?
Ist es wirklich Liebe wenn man den Partner dermaßen unter Druck setzt?
In einer Beziehung muss man Kompromisse eingehen. 

Und wie lautet der Kompromiss? Das er da bleibt wo er ist und ich da wo ich bin und wir uns ab und zu sehen ? Ich wünsche mir aber einen gemeinsamen Alltag und ein Leben zusammen! Wie lautet da ein Kompromiss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 15:18

Dass ihr eine gemeinsame größere Wohnung sucht... und er endlich ehrlich ist ob er überhaupt will. Habe da Zweifel.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 15:47
In Antwort auf marlene4432

Hallo Leute.

Mein Partner ist 40 und ich bin 32 Jahre alt.
Wir haben einige Probleme aber ich habe die konkrete Frage was ihr in meiner Situation tun würdet.
Mein Freund wohnt aktuell in einer 2 Zimmer Wohnung. Er ist selbstständig und arbeitet entweder zuhause oder in anderen Büros. Sein Sohn besucht ihn regelmäßig.
Ich wohne auch in einer 2 Zimmer Wohnung mit meinem Sohn.
Ich möchte gerne mit ihm zusammen wohnen und heiraten und noch ein Kind bekommen. Er sagt er möchte das auch und möchte bei mir sein. 
Da er ein Mensch ist der die meiste Zeit zuhause verbringt und nicht viel raus geht und auch zuhause oft arbeitet sehen wir uns kaum, da ich abends nicht zu ihm gehen kann. 
Die einzige Möglichkeit eine nähere Beziehung zu führen mit ihm ist das Zusammenleben. Als er aus einer anderen Stadt zurück kam hatten wir auch eine Zeit zusammen gelebt bevor er eine eigene Wohnung hatte. Es war schön zusammen zu kochen, sich nah zu haben, zusammen zu schlafen etc. Klar gab es auch Streit.
Er sagte mir immer wieder er würde zu mir ziehen und wir wollen dann von mir aus eine größere Wohnung suchen. Da haben wir ein bisschen Druck da es uns in meiner Wohnung auf Dauer zu eng wird. 
Immer wieder hat er es verschoben zu mir zu kommen da es ihm so schwer fällt seine Wohnung zu verlassen. Es gibt viele Gründe. Er hat dort mehr Platz ,‘mehr Ruhe , ihm fehlt der Antrieb sie aufzugeben etc. Dann kam wieder er könne bei mir nicht arbeiten , es ist zu klein etc. Das geht Seid einem halben Jahr .
Ich wünsche mir zusammen zu wohnen und er sagt er auch aber macht nichts dafür. Ich sagte zu ihm nur wenn er erstmal bei mir ist und wir zusammen nach größerem suchen wird es klappen. Eigentlich wollte er morgen aber er hat wieder abgesagt da es ihm eben zu klein ist und er ein neues Projekt rein bekommen hat.
Ich sagte ich mach es nicht mehr mit er reicht mir . Was würdet ihr an meiner Stelle tun ? Was haltet ihr davon ? Liebe Grüße 

3 leute und 2 Zimmer im dem gelebt und gearbeitet wird wäre mir auch zu eng. Man kann sich aber auch eine gemeinsame grössere wohnung suchen von jeweils seinen wohnungen aus ohne das er vorher zu dir zieht sondern gleich in die große Wohnung. 
Bei dir in der Wohnung gibt es doch gar keinen rückzugsort. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 16:07

Wenn ich in Deiner Situation meinen Freund mehrfach bitten, betteln würde oder noch krasser, ein Ultimatum stellen würde, woraufhin er dann zusammenzieht, hätte ich sicher immer das Gefühl, dass er das vllt. selber gar nicht wollte u. da würde ich mich nicht wohl fühlen, geschweige denn glücklich sein. 
Allerdings kann ich verstehen, wenn Du einen anderen Lebensentwurf hast (heiraten, gemeinsames Kind) als er, dass Du endlich mal wissen möchtest, was Sache ist, um Dich ggf. zu trennen u. nach Jemand passenderes Ausschau zu halten.  
Oder, wenn er Dir gefühlsmäßig sehr wichtig ist, änderst Du Deine Erwartungen u. nimmst ihn, wie er ist. Ich weiß aber nicht, ob das psychisch geht oder ob man sich da nur was vormacht u. die eigenen Wünsche verdrängt. 
Allerdings glaube ich, dass es dir noch um etwas Anderes geht: dass du Dir seiner Liebe nicht wirkl. sicher bist, u. mit seiner Entscheidung zu gemeins. Wohng, Heirat u. Kind ein ganz klaren Beweis seiner Liebe möchtest. Ist ja zu verstehen. 
Es gibt aber Menschen, da hat das nicht mit mangelnder Liebe zu tun, sondern diese brauchen ihren Freiraum für sich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 16:23
In Antwort auf marlene4432

Und wie lautet der Kompromiss? Das er da bleibt wo er ist und ich da wo ich bin und wir uns ab und zu sehen ? Ich wünsche mir aber einen gemeinsamen Alltag und ein Leben zusammen! Wie lautet da ein Kompromiss?

Det Kompromiss lautet abwarten.
Solange sich jemand eingeengt fühlt kann eine Partnerschaft nicht funktionieren.
Gib ihm Zeit. Lass ihm die Entscheidung ohne aufbrausend oder sauer zu reagieren, ob und wann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 18:13

Nein ich will natürlich nur wenn er es will. Ich sage ihm tausend mal er soll ehrlich sein und wenn er nicut will ist es ok ich bin nicht böse Aber dann passt es nicht auf Dauer u ich suche mir jmd. Der passt ! Ich warte ja schon 6 Jahre ! Er versichert mir er will aber da er wg seinen Depressionen nicht so starken Antrieb hat ( er geht ja auch kaum raus) hat er nicut so extrem starke wünsche wie ich! Er will aber auf gar keinen Fall das wir uns trennen u er will nicht ohne mich leben. Er erträgt es ja nie wenn ich versucht habe einen Schluss strich zu ziehen.er vermisst mich so sehr usw. Ich habe ihn in Ruhe gelassen! Ich werde ihn nun nicht mehr bitten zu kommen sondern in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen. Er hat heute schon was raus gesucht und am Montag haben wir einen Termin! 
Das Problem bei ihm ist das er so Schwankhaft ist. Es wird ihm schnell zu viel und dann zieht er sich wieder zurück und er weiß nicht mehr. 
Wir wissen beide er hat bindungs Probleme die hatte er in anderen Beziehungen auch. Er sagt er wird zur Therapie gehen und dran arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 9:28

Ich glaube er möchte nicht, dass Du seine depressiven Momente erlebst. Da ziehen sich viele zurück und wollen ihre Ruhe. Das ist aber schwer ,wenn ihr zusammen wohnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 13:00

Dein Partner hat Depressionen und da ist es völlig normal dass man antriebslos ist, nicht raus gehen möchte und einfach keine Kraft hat solche lebensverändernden Entscheidungen zu treffen. 
Ich kann durchaus nachvollziehen dass du nach 6 Jahren den nächsten Schritt gehen möchtest. Manchmal spielt das Leben aber leider nicht so wie man es sich wünscht. Anstatt ihm während seiner depressiven Phase jetzt so einen Druck zu machen solltest du versuchen ihn darin zu unterstützen. Wenn er eine Therapie machen möchte hilf ihm gute Therapeuten zu finden, unterstütze ihn dabei wirklich einen Termin zu vereinbaren und dorthin zu gehen. Wenn eine Depression unbehandelt ist, kann sie sehr sehr böse enden! Vergiss nicht dass Depression eine Krankheit ist.
An deiner Stelle würde ich jetzt erst mal den Druck raus nehmen. Eine neue gemeinsame größere Wohnung erscheint mir ebenfalls als sehr sinnvoll. Deine Wohnung ist einfach zu klein für euch alle! Vor allem wenn dann auch noch sein Kind zu Besuch kommt, dann seid ihr zu viert in einer 2-Zimmer Wohnung. Dein Partner braucht in der neuen Wohnung einen Raum zum zurück ziehen, zum Kraft tranken wenn ihm alles zu viel wird. Wenn er durch die Therapie stabil genug ist, dann denkt da dran bei der Wohnungssuche.
Was mir aber nicht klar ist, warum kannst du dein Kind nicht mit zu ihm nehmen? Du möchtest doch Alltag, und der beinhaltet nun mal Zeit mit deinem Kind. Wenn es etwas später wird kann dein kleiner Wurm dort schon schlafen und wenn du heim fährst, schnell ins Auto. Kinder schlafen da meistens weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unsicher mit meiner Sexualität
Von: neonnature
neu
19. November 2017 um 10:26
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen