Forum / Liebe & Beziehung

Help? ?

Letzte Nachricht: 3. August um 21:17
30.07.21 um 17:36

Hi,

ich bin in einer komischen Situation und weiß nicht was ich machen soll. 
Ich liebe meinen besten Freund und ich kenne ihn schon seit einigen Jahren. 
Wir waren uns auch ziemlich nah für ein paar Jahre. Wir haben immer über alles geredet nur nicht über uns. Ich hab auch oft mit Freundinnen darüber geredet und die haben mich immer gefragt ob wir zusammen sind und ich hab immer gesagt ach nein wir sind nur gute Freunde die auch intim sind.
Irgendwann haben wir uns beide gesagt, dass wir uns lieben und aber eigentlich keine Beziehung wollen momentan. Kurze Zeit später hat er eine ehemalige Freundin von mir gedated und mittlerweile sind sie zusammen. Es viel ihm auch sehr schwer mir das zu sagen aber irgendwie konnte ich mich den ersten Monat damit abfinden und habe mich sogar für beide gefreut. 
Jetzt rede ich mit ihm über die Probleme die er mit ihr hat. 
Ich fange plötzlich an Gefühle für ihn zu haben und ich weiß, dass ich schon immer Gefühle für ihn hatte aber jetzt macht mich das irgendwie voll traurig, weil ich fühle mich wie das 3. Rad am Wagen aber möchte kein Kontakt abbrechen. 
Wir wollten eigentlich mit noch ein paar Freunden alle zusammen in den Urlaub fahren aber ich weiß, dass schaffe ich nicht. 
Ich würde am liebsten mit ihm ganz viel Zeit verbringen aber auf der anderen Seite fühlt es sich falsch an, weil ich ihm ganz nah sein möchte. 
Außerdem kann ich mir nichteinmal eine Beziehung mit ihm vorstellen, wenn er mit ihr nicht mehr zusammen ist "bin ich ja dann wieder verfügbar für ihn". 

Danke schon mal 
x

 

Mehr lesen

30.07.21 um 20:02

Hallo Chloeblumarine

Deine Geschichte kommt immer wieder vor. Ich kann nur annehmen, dass es schwierig sein muss für Dich das zu durchschauen. Hier vor nur wenigen Tagen geschrieben, ähnliche Erzählung:
https://beziehung.gofeminin.de/forum/hin-und-her-mit-freundschaft-plus-fd1041062

Zum Ende von Deinem Text dachte ich schon, dass Du es verstanden hast. Du könntest ein Beispiel sein. Stattdessen schreibst Du sogar, dass Du dann einfach nur wieder für ihn verfügbar wärst. Ich finde das so schade. Schade für Dich und schade für diese Masse von jungen Männern die unsichtbar ist. Und übrigens gibt es diese Massen, obschon sie nie hier schreiben und kaum Sympathie erfährt.

Sympathie ist Dir eher gegeben. Aber das kann auch zur Falle werden für Dich. Deine Entscheidungen haben dich dahin gebracht, wo Du bist. Das sage ich nicht aus Mangel an Sympathie, sondern damit Du fortan bessere Entscheidungen triffst. Und weil Du kein Opfer bist, sondern besser entscheiden kannst.

Ich empfehle Dir nicht mit ihnen in den Urlaub zu gehen und Dich von ihnen fernzuhalten. Möglichst den Kontakt abbrechen. Es kann nicht sein, dass Du sehen musst, wie sie sich lieben, bevor Du Die Bedeutung von Liebe verstehst. Das kann nicht sein, weil auch Du ein Instinkt dafür hast.

Und als zweites empfehle ich Dir Dich mit dem Gedanken einer Liebesbeziehung auseinanderzusetzen. Ich sehe sie gerne bestehend aus Intimität, Romantik und Vertrauen. Intimität ist offensichtlich kein Problem für Dich, wie ist es mit dem Vertrauen? Oder wovor genau hast Du Angst? Was macht es unvorstellbar für Dich? Weisst Du das?

Ganz egal was es ist, Du kannst das lernen. Und das Gute dabei ist, schon der Prozess des Lernens tut Dir gut. Denn das gibt Deinem Leben Bedeutung. Und da es nicht möglich ist, dass Du immer Pech hast, wird Dich die Bedeutung glücklich machen. Willst Du nicht glücklich sein?

Gefällt mir

31.07.21 um 0:14

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich ansatzweise verstehe was Liebe ist. Ich war vorher schon in zwei Männer verliebt, die sich sehr narzisstisch verhalten haben. 
Ich kann den Kontakt auf keinen Fall abbrechen. Da mir die Freundschaft sehr wichtig ist. 
Natürlich möchte ich glücklich sein und ich würde auch nicht behaupten, dass ich unglücklich bin. Allerdings Date ich schon ziemlich lange verschiedene Männer, hatte aber nie das Gefühl irgendwie gesehen oder verstanden zu werden. 
Es ist komisch und ich weiß selber, dass diese Beziehung nicht funktionieren würde aber ich fühle mich trotzdem so stark angezogen von ihm. Nicht mal wirklich körperlich sondern viel mehr von der Art und der Ausstrahlung. 
Die meisten Männer, die ich gut finde sind vom Typ ganz anders. 
Ich habe so oft gehört, das wir so ein schönes Paar sind und was für eine starke Verbindung wir haben...
Ich weiß nicht was Liebe ist und wie es sich anfühlen sollte. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

03.08.21 um 21:17

Liebe ist für mich ein Ergebnis der Evolution. Die Notwendigkeit der besten, langfristigen Zusammenarbeit von Frau und Mann, um ihre eigenen Gene der nächsten Generation (erfolgreich, gesund und zahlreich) weiterzugeben. Speziell da keine andere Spezies nur annähernd so exzessiv kooperiert, kann diese emotionale Bindung für uns so stark ausgeprägt sein.

Letztlich weiss ich nicht, ob die Frage der Liebe Dir hilft. Deine Fähigkeit der Liebe ist Dir auf natürliche Weise gegeben und ist so tief in Dir drin (fest "einprogrammiert".
Ansonsten verliebt warst Du schon mehrmals, so beschreibst Du es. Um langfristige Liebe zu fühlen, brauchst Du nur Geduld. Das nicht zu fühlen und nicht zu kennen ist die Ursprungssituation für jeden von uns. Lass Dich also nicht verrückt machen.

Ich denke das ist auch die Natur in Dir welche sich von narzisstischen Männern angezogen fühlt. Denn die Erlangung eines Vorteils, wird in der Gemeinschaft nicht toleriert, wenn das tyrannisch ist. Das ist zwar immer das begleitende Problem, von Deinem empfinden von Anziehung. Jedoch mehrheitlich muss die Erlangung eines Vorteils auf Kompetenz beruhen und so verantwortet werden. So sehe ich Narzissmus als Indikator für Kompetenz. Die Natur hat Dich positiv selektiert, um Anziehung so zu fühlen. Ich urteile nicht darüber, denn das ist lediglich was ich annehme, wie Du "funktionierst".

Wieso denkst Du den Kontakt keinesfalls abbrechen zu können? Du musst das können. Das ist wichtig für Dich, falls nötig. Du darfst Dich doch nicht selbst aufgeben.
Überlege Dir vielleicht, was müsste noch passieren, bis Du die Freundschaft abbrichst? Ich verstehe, wenn Du das jetzt nicht willst. Aber Du musst irgendwo eine Grenze haben. Zum Schütz für Dich selbst.
Oder besser noch, überlege Dir, was Dir Gutes passieren müsste, damit Du es tust? Dann nimm dies als Dein Ziel. Mit einem erreichbaren Ziel machst Du Dich verantwortlich über Dein eigenes Leben. Blicke so in Deine Zukunft.

Wenn Du viele Männer datest, dann sind sicher einige darunter enttäuscht von den eigenen Möglichkeiten und Chancen. In den jungen Jahren sind diese nicht so gut für den Mann, auch wenn sich das irgendwann ändert. Den Männern geschieht es dann oft, dass sie Dich allzu sehr idealisieren. Ich denke das führt dazu, dass Du Dich nicht gesehen oder nicht verstanden fühlst. Wenn sie nur ein Ideal sehen, an Stelle der Frau, die Du wahrhaftig bist. Könnte das so sein?
Hast denn Du andersherum jemals versucht, diese Männer zu verstehen?

Wenn Du in der Zeit zurückkönntest, würdest Du dann Dein Freund auf eine feste Beziehung festmachen? Im Sinn von Beziehung oder Trennung? Oder würdest Du gar nicht mal die Stelle Deiner Freundin tauschen... um die feste (Liebes-) Freundin Deines Freundes werden?
Ich denke so wie Du schreibst, hast Du Dich in ihn verliebt. Demzufolge hätte ich empfohlen eine Beziehung anzustreben. Dann schreibst Du aber auch, dass diese Beziehung nicht funktioniert hätte. Dann würde ich nur Freundschaft ohne Intimität empfehlen. Aber woher weisst Du denn, dass es nicht funktionieren kann?

Ich empfehle Dir darüber zu schreiben. Das kann ungemein helfen, denn keine andere Situation verlangt so präzises denken. Schon oft habe ich beim Formulieren der Frage, der möglichen Antworten und beim Niederschreiben des Antwort-Ausschlussverfahrens, mir selbst die Frage präzise beantwortet. Grössere Abhandlungen musste ich schon löschen.

Nun das waren bei mir meist Abhandlungen technischer Natur. Aber als Frau hast Du hingegen so ein hervorragend arbeitender Instinkt dafür eine gute Partnerwahl zu machen. Es scheint mir wahrscheinlich, dass Du instinktiv die für Dich beste Entscheidung getroffen hast in Bezug auf Deinen Freund. Und wenn Du zusätzlich Dich selbst durchschaust, mit Deinem Verstand daraus lernst… Deine Möglichkeiten können weit darüber hinaus gehen, was Du Dir unter Liebe vorstellen kannst.

Gefällt mir