Home / Forum / Liebe & Beziehung / Helft mir ich möchte meine Beziehung retten!

Helft mir ich möchte meine Beziehung retten!

17. Mai um 9:31

Hallo liebe Community.

Ich stehe vor vielleicht der schwierigsten Aufgabe meines Lebens. Meine Freundin(21) und ich (23) waren / sind seit gut 2 Jahren zusammen. Wir waren glücklich und verliebt. Natürlich war es nicht nur Friede, Freude Eierkuchen, nein es war viel harte arbeit die wir beide in unsere wundervolle Beziehung investiert haben.
Ich habe seit dem 27.11, also ca. einem halben Jahr, eine Lehrstelle. Da ist der Punkt wo die Probleme begonnen haben. Ich war nach der Arbeit zu oft damit beschäftigt auf meine Erholung zu achten und habe mich meinem Hobby, dem Gaming zu sehr gewidmet. Dabei ist sie viel zu kurz gekommen.
Ich habe sie vernachlässigt.  Mir ist etwas passiert was nie hätte passieren dürfen, denn diesen Fehler habe ich nicht zum ersten mal gemacht. Im nachhinein ist man natürlich viel schlauer aber zu dem Zeitpunkt habe ich wieder so in meiner Sucht festgesteckt, dass ich es einfach nicht gesehen habe.
Nun ist es zu beginn der Woche dazu gekommen, dass sie auf der Weihnachtsfeier ihres Nebenjobs (ja Weihnachtsfeier im Mai weil Gastro) von einem Arbeitskollegen, mit dem sie wohl seit einem halben Jahr unterbewusst flirtet, geküsst wurde. Ja beide waren angetrunken bis betrunken. Aber hier ist das schlimmste für sie und auch für mich, dass sie sich nicht schlecht gefühlt hat sondern ihr Gedanke war sie will mehr.

Letztendlich haben wir uns darüber jetzt zwei mal sachlich unterhalten.
Beim ersten mal hat sie mir das Gestanden was passiert ist und wir haben ersteinmal eine Nacht alleine verbracht um uns jeweils zu überlegen wie wir weiter verfahren wollen.
Beim zweiten treffen haben wir das dann besprochen. Entgegen meinem Grundsatz Untreue nicht zu tollerieren, habe ich sie um eine Art Beziehungspause gebeten wo wir beide uns wieder Daten um das Vertrauen und die Gefühle zueinander neu aufbauen zu können.

Ich Liebe sie sehr und habe panische Angst sie zu verlieren ich möchte trotz dieses Vorfalls mit ihr mein Leben weiterführen und bin wirklich sehr verzweifelt und frage mich was ich in dieser Situation tuen kann. Sie muss sich ihrer Situation ja auch klar werden und ich möchte ihr diese Gelegenheit geben, dennoch denke ich das wir uns viel sehen sollten um eben über dieses Tief in unserer Beziehung gemeinsam hinwegzukommen.

Mit freundlichen Grüßen

euer verzweifelter Cormorragh

Mehr lesen

17. Mai um 15:26
In Antwort auf cormorragh

Hallo liebe Community.

Ich stehe vor vielleicht der schwierigsten Aufgabe meines Lebens. Meine Freundin(21) und ich (23) waren / sind seit gut 2 Jahren zusammen. Wir waren glücklich und verliebt. Natürlich war es nicht nur Friede, Freude Eierkuchen, nein es war viel harte arbeit die wir beide in unsere wundervolle Beziehung investiert haben.
Ich habe seit dem 27.11, also ca. einem halben Jahr, eine Lehrstelle. Da ist der Punkt wo die Probleme begonnen haben. Ich war nach der Arbeit zu oft damit beschäftigt auf meine Erholung zu achten und habe mich meinem Hobby, dem Gaming zu sehr gewidmet. Dabei ist sie viel zu kurz gekommen.
Ich habe sie vernachlässigt.  Mir ist etwas passiert was nie hätte passieren dürfen, denn diesen Fehler habe ich nicht zum ersten mal gemacht. Im nachhinein ist man natürlich viel schlauer aber zu dem Zeitpunkt habe ich wieder so in meiner Sucht festgesteckt, dass ich es einfach nicht gesehen habe.
Nun ist es zu beginn der Woche dazu gekommen, dass sie auf der Weihnachtsfeier ihres Nebenjobs (ja Weihnachtsfeier im Mai weil Gastro) von einem Arbeitskollegen, mit dem sie wohl seit einem halben Jahr unterbewusst flirtet, geküsst wurde. Ja beide waren angetrunken bis betrunken. Aber hier ist das schlimmste für sie und auch für mich, dass sie sich nicht schlecht gefühlt hat sondern ihr Gedanke war sie will mehr.

Letztendlich haben wir uns darüber jetzt zwei mal sachlich unterhalten.
Beim ersten mal hat sie mir das Gestanden was passiert ist und wir haben ersteinmal eine Nacht alleine verbracht um uns jeweils zu überlegen wie wir weiter verfahren wollen.
Beim zweiten treffen haben wir das dann besprochen. Entgegen meinem Grundsatz Untreue nicht zu tollerieren, habe ich sie um eine Art Beziehungspause gebeten wo wir beide uns wieder Daten um das Vertrauen und die Gefühle zueinander neu aufbauen zu können.

Ich Liebe sie sehr und habe panische Angst sie zu verlieren ich möchte trotz dieses Vorfalls mit ihr mein Leben weiterführen und bin wirklich sehr verzweifelt und frage mich was ich in dieser Situation tuen kann. Sie muss sich ihrer Situation ja auch klar werden und ich möchte ihr diese Gelegenheit geben, dennoch denke ich das wir uns viel sehen sollten um eben über dieses Tief in unserer Beziehung gemeinsam hinwegzukommen.

Mit freundlichen Grüßen

euer verzweifelter Cormorragh

Hallo Cormorragh!

Das hört sich ja wirklich nicht gut an.
Geht Sie denn selber einer Arbeit nach? Ich denke, jeder, der das tut kann sehr gut nachvollziehen, dass man sich in der Freizeit dann einfach mal erholen muss. Und das tut eben jeder auf unterschiedliche Art und Weise.

Wie lange hat sich der Zeitraum deiner "Sucht" denn gezogen?

Ich will dich und dein Verhalten keinesfalls in Schutz nehmen, aber dennoch rechtfertigt das sie nicht, fremdzugehen.

Ist sie dir vielleicht bereits schon vorher ein wenig entglitten, ohne, dass du dies bewusst bemerkt hast? Möglicherweise ist sie schon länger unglücklich in der Beziehung gewesen und hat nur nach einem Grund gesucht.
Ich kann das natürlich nur auf mich beziehen, aber ich würde nicht gleich Schluss machen bzw. fremdknutschen, nur weil mein Partner eine nicht so schöne Phase durchmacht...

LG

2 LikesGefällt mir

18. Mai um 7:02
In Antwort auf cormorragh

Hallo liebe Community.

Ich stehe vor vielleicht der schwierigsten Aufgabe meines Lebens. Meine Freundin(21) und ich (23) waren / sind seit gut 2 Jahren zusammen. Wir waren glücklich und verliebt. Natürlich war es nicht nur Friede, Freude Eierkuchen, nein es war viel harte arbeit die wir beide in unsere wundervolle Beziehung investiert haben.
Ich habe seit dem 27.11, also ca. einem halben Jahr, eine Lehrstelle. Da ist der Punkt wo die Probleme begonnen haben. Ich war nach der Arbeit zu oft damit beschäftigt auf meine Erholung zu achten und habe mich meinem Hobby, dem Gaming zu sehr gewidmet. Dabei ist sie viel zu kurz gekommen.
Ich habe sie vernachlässigt.  Mir ist etwas passiert was nie hätte passieren dürfen, denn diesen Fehler habe ich nicht zum ersten mal gemacht. Im nachhinein ist man natürlich viel schlauer aber zu dem Zeitpunkt habe ich wieder so in meiner Sucht festgesteckt, dass ich es einfach nicht gesehen habe.
Nun ist es zu beginn der Woche dazu gekommen, dass sie auf der Weihnachtsfeier ihres Nebenjobs (ja Weihnachtsfeier im Mai weil Gastro) von einem Arbeitskollegen, mit dem sie wohl seit einem halben Jahr unterbewusst flirtet, geküsst wurde. Ja beide waren angetrunken bis betrunken. Aber hier ist das schlimmste für sie und auch für mich, dass sie sich nicht schlecht gefühlt hat sondern ihr Gedanke war sie will mehr.

Letztendlich haben wir uns darüber jetzt zwei mal sachlich unterhalten.
Beim ersten mal hat sie mir das Gestanden was passiert ist und wir haben ersteinmal eine Nacht alleine verbracht um uns jeweils zu überlegen wie wir weiter verfahren wollen.
Beim zweiten treffen haben wir das dann besprochen. Entgegen meinem Grundsatz Untreue nicht zu tollerieren, habe ich sie um eine Art Beziehungspause gebeten wo wir beide uns wieder Daten um das Vertrauen und die Gefühle zueinander neu aufbauen zu können.

Ich Liebe sie sehr und habe panische Angst sie zu verlieren ich möchte trotz dieses Vorfalls mit ihr mein Leben weiterführen und bin wirklich sehr verzweifelt und frage mich was ich in dieser Situation tuen kann. Sie muss sich ihrer Situation ja auch klar werden und ich möchte ihr diese Gelegenheit geben, dennoch denke ich das wir uns viel sehen sollten um eben über dieses Tief in unserer Beziehung gemeinsam hinwegzukommen.

Mit freundlichen Grüßen

euer verzweifelter Cormorragh

Da könnte man jetzt viel schreiben, dazu. Aber alles hängt vor Allem von einem Punkt ab.

Du musst lernen, deine Angst ab zu legen.
Wenn du die Möglichkeit dass sie sich trennt, dass du dichtrennst oder dass ihr euch trennt, nicht gelassen ansehen kannst, wirst du kaum eine gute Lösung finden und umsetzen können.

Gefällt mir

18. Mai um 8:39

Kümmere Dich um Dich selbst.Hör mit dem zocken auf und sei der Mann, den sie kennengelernt hat.
Jammere und bettele nicht. Das wirkt bedürftig und senkt die Anziehungskraft.
 

3 LikesGefällt mir

18. Mai um 10:54
In Antwort auf jackandrose12

Hallo Cormorragh!

Das hört sich ja wirklich nicht gut an.
Geht Sie denn selber einer Arbeit nach? Ich denke, jeder, der das tut kann sehr gut nachvollziehen, dass man sich in der Freizeit dann einfach mal erholen muss. Und das tut eben jeder auf unterschiedliche Art und Weise.

Wie lange hat sich der Zeitraum deiner "Sucht" denn gezogen?

Ich will dich und dein Verhalten keinesfalls in Schutz nehmen, aber dennoch rechtfertigt das sie nicht, fremdzugehen.

Ist sie dir vielleicht bereits schon vorher ein wenig entglitten, ohne, dass du dies bewusst bemerkt hast? Möglicherweise ist sie schon länger unglücklich in der Beziehung gewesen und hat nur nach einem Grund gesucht.
Ich kann das natürlich nur auf mich beziehen, aber ich würde nicht gleich Schluss machen bzw. fremdknutschen, nur weil mein Partner eine nicht so schöne Phase durchmacht...

LG

Ja sie arbeitet sehr viel. Einerseits Studiert sie und pendelt dafür immer und andererseits arbeitet sie in einer Grundschule als Betreuerin um schonmal Berufserfahrung zu sammeln. Dazu kommt dann noch , dass sie sich viel ehrenamtlich engagiert und gelegentlich im Gastro arbeitet (inzwischen nur noch 1-2 mal im Monat früher war es mehr).
Sie ist ja nicht aktiv fremdgegangen. Sie wurde von ihrem Gastro Arbeitskollegen geküsst und war auch überrumpelt und hatte irgendwie ein schlechtes Gewissen. Trotzdem hat sie mir gesagt es hat ihr gefallen und sie hätte mehr gewollt. Sie sagte mir auch um, claudia0083 Aussage aufzufassen, das keiner Gefühle füreinander hat.
Das sie länger in der Beziehung unglücklich war habe ich nicht gemerkt wenn es so war. Wir waren bis zu diesem Ereignis glücklich, zumindest erschien es mir so.

Gefällt mir

18. Mai um 10:58
In Antwort auf rax

Da könnte man jetzt viel schreiben, dazu. Aber alles hängt vor Allem von einem Punkt ab.

Du musst lernen, deine Angst ab zu legen.
Wenn du die Möglichkeit dass sie sich trennt, dass du dichtrennst oder dass ihr euch trennt, nicht gelassen ansehen kannst, wirst du kaum eine gute Lösung finden und umsetzen können.

Das mit der Angst ist ein guter Punkt.
Ich suche mir derzeit auch Psychologische Hilfe, obwohl das mit Sicherheit bereits viel früher nötig gewesen wäre.
Aber auch aus diesem Grund habe ich mich hier an euch gewandt um mir eben aus allen möglichen Quellen Mut zu sammeln und meine Angst zu verlieren.

1 LikesGefällt mir

18. Mai um 11:02
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Kümmere Dich um Dich selbst.Hör mit dem zocken auf und sei der Mann, den sie kennengelernt hat.
Jammere und bettele nicht. Das wirkt bedürftig und senkt die Anziehungskraft.
 

Das tue ich die meiste Zeit bleibt der Pc gerade aus, obwohl ich gerade alleine bin, außer ich mache gerade etwas wichtiges. Ich stürze mich derzeit auf viele Dinge die ich so oder so an mir verbessern muss wie z.B. meine Disziplin im Haushalt und einfach den Pc auszulassen. Bisher bin ich da relativ erfolgreich.
Die Frage ist auch wie viel Zeit muss ich ihr geben wenn sie mir sagt sie muss sich neu ordnen und über alles nachdenken, wieviel Kontakt ist gut und ab wann schadet es diesem Prozess. Ich würde sehr gerne einen Brief schreiben weiß aber nicht ob das vielleicht schon zu viel des guten ist.
 

Gefällt mir

18. Mai um 17:17

Hört sich so an als würde sich dich entweder verarschen oder betrügen. Oder vielleicht beides?

Sie wartet nur auf den anderen um "warm wechseln" zu können. Ich würde ihr deswegen auch keine Zeit geben. Nur weil's mal schwer wird, Bescheisst man trotzdem nicht jemanden den man angeblich liebt. Dann macht man Schluss wenn es nicht passt und gut ist. Aber so ist der andere nur ein Sprungbrett. Und wenn es da dann nicht mehr läuft, muss sie wirklich viel Glück haben, sonst muss man schnell die Arbeit wechseln. 

Never fck the company und so ne?

1 LikesGefällt mir

20. Mai um 9:33
In Antwort auf rax

Da könnte man jetzt viel schreiben, dazu. Aber alles hängt vor Allem von einem Punkt ab.

Du musst lernen, deine Angst ab zu legen.
Wenn du die Möglichkeit dass sie sich trennt, dass du dichtrennst oder dass ihr euch trennt, nicht gelassen ansehen kannst, wirst du kaum eine gute Lösung finden und umsetzen können.

Wenn die Angst nachgelassen hat und stark in den Hintergrund getreten ist, kann man ja noch andere Aspekte der Situation anschauen.

Ein Kuss ist noch kein Fremdgehen. Dass sich der Kuss gut angefühlt hat, ist auch noch kein Unglück. Wichtig sind zwei andere Bereiche: Eure Beziehung zu einander. Und wie ihr den Umgang mit anderen gestalten wollt.

Ihr könnt möglicherweise eure Beziehung nicht in einem Gespräch in Ordnung bringen. Fast immer braucht es dazu eine gewisse Zeit gemeinsamer Bemühungen, um zusammen wieder in Gang zu kommen und die laufende gemeinsame Pflege der Beziehung hört sowieso nie auf. Ihr könnt aber zunächst einmal schauen, ob das beide noch von sich aus wollen. Wenn beide wollen, kann vieles beredet werden, viel Verhalten verändert werden und so weiter. Zu reden, um den anderen zu überzeugen, dass er will, das geht nicht. Das Wollen muss von jedem selbst kommen.

Dann erst geht es darum, dass ihr euch klar macht, was für eine Beziehung ihr wollt und dass ihr das auch aussprecht. Geht es um sexuelle Ausschliesslichkeit, um den Aufbau einer längerfristigen Beziehung und ähnliche Aspekte? Das muss ausgesprochen werden, denn es ist oft nicht so klar, wie man oft meinen möchte.

Über euren Umgang mit anderen werdet ihr auch Klarheit brauchen. Dabei geht es nicht so sehr, einander die entsprechenden Verhaltensweisen zu versprechen. Viel, viel wichtiger ist, was jeder für sich braucht, um emotional auf der Spur zu bleiben. Sich mal in wen anderen verlieben, ist keine grosse Sache, ein Kuss für sich betrachtet, ist auch nicht das grosse Problem. Aber eine andere Person, in die man verliebt ist, auch zu küssen, verändert die Situation tiefgehend. Umgekehrt: Sich in eine Person, mit der man küsst, zu verlieben, wirkt gleich.

Beispielsweise kann man sagen, flirten ist ok, Küssen und innige Umarmungen gehen zu weit. Bei Personen, in die man verliebt ist, nimmt man das Flirten etwas zurück. Es gibt viele Möglichkeiten mit Begegnungen zu anderen umzugehen. Was richtig ist, muss jeder selbst entscheiden.

Grundsätzlich sollte man das voneinander wissen, wie jeder das hält. Mit Details über Ausrutscher, die man selbst wieder in Ordnung bringen konnte, sollte man den Partner nicht belasten. Besser ist es, selbst drauf zu kommen, ob einem was in der Beziehung fehlt, und genau darüber mit dem Partner zu sprechen.

 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Internet und die Liebe
Von: muedewieimmer
neu
20. Mai um 1:26
Freund geht ins Ausland - Tipps und Hilfe zu unserer Situation
Von: hawaii22301
neu
19. Mai um 23:27

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen