Home / Forum / Liebe & Beziehung / Helft einem ratlosen Mann zu verstehen was in Euch vorgeht!

Helft einem ratlosen Mann zu verstehen was in Euch vorgeht!

24. Juli 2010 um 19:49

Hallo,
ich wende mich einmal explizit an die Frauen hier,da ich denke,dass ihr bei meiner Geschichte einfach mehr den Durchblick habt und mir erklären könnte was im Kopf der Frau,um die es geht,vorgeht.
Zur Situation:vor 8 Monaten kam ich mit meiner damaligen Freundin zusammen.Wir sind jetzt seit ca . 4 Wochen getrennt und es ging von ihr aus.Ihre Situation war vor 8 Monaten folgende:sie war seit 9 Jahren mit einem Mann zusammen (sie ist heute 25,er war ihr erster,sie waren verheiratet).Ich habe sie noch während sie mit ihm zusammen war kennen gelernt und emotional hat sich langsam etwas angebahnt.Sie war in der Beziehung sehr unglücklich,sonst hätte sie es natürlich nie so weit kommen lassen mit mir.Sie hat sich also von ihm getrennt und wollte sofort (trotz meiner Bedenken,sie bräuchte Zeit) mit mir zusammen sein.Ihre Eheprobleme hatten vielen Ursachen...er war in Deutschland nicht glücklich (er war aus der Türkei eingereist,hatte hier keine Freunde und hat auch keine Arbeit gefunden),hat aber viel aufgegeben um hier mit ihr zu leben (Karriere etc.).Sie ist in Dtl aufgewachsen und hatte dementsprechend ihr soziales Netzwerk,ihren Beruf,ein Leben eben.Sie hat mir also erzählt was sie alles an ihm gestört hat:er war nicht einfühlsam,gammelte den ganzen Tag nur zuhause rum,schaute Pornos,war egoistisch im Bett,hat ständig auf ihrem Selbstbewusstsein rumgetrampelt,hat ihr nicht vertraut (sie hatten lange Zeit eine Fernbeziehung),sie hat sich vor ihm geekelt (sexuell),hat ihn verachtet,hatte keinen Respekt vor ihm.Für mich klang das,als wäre er ein vollständiger Versager und sie wäre endgültig über ihn weg.6 Monate lief unsere Beziehung wunderbar,sie war die erste die ich wirklich geliebt habe,ich habe mich bemüht immer auf ihre Gefühle einzugehen,ich habe versucht ihr Selbstbewusstsein aufzubauen,im Bett habe ich immer zuerst an sie gedacht,ich habe ihr gezeigt,dass ich immer für sie da bin.Er hat sich immer mal wieder gemeldet (inzwischen wohnte er wieder in der Türkei),hat gebettelt,sie solle ihn doch wieder zurücknehmen,er würde jetzt alles besser machen,er würde Kinder mit ihr wollen,sie soll doch in die Türkei kommen und manchmal hat er sogar mit Selbstmord gedroht.Ich habe das nicht ernst genommen,da ich davon ausging,dass man mit so einem Verhalten keine Frau zurückgewinnen kann.
Ab Mai habe ich gemerkt,dass sich etwas bei ihr verändert hat.Sie war irgendwie emotional kalt,wollte aber mehr Sex als zuvor.Ich hatte keine Ahnung was los war und dass ihr Ex eine Rolle spielte kam mir überhaupt nicht in den Sinn.Wir haben uns dann einige Zeit nicht gesehen,sie ging in den Urlaub und hat sich 5 Wochen gar nicht gemeldet.Als sie zurückkam,sagte sie mir,sie hätte erst jetzt im Urlaub Zeit gehabt nachzudenken und hätte ihn von einem auf den anderen Tag unglaublich vermisst.Sie stellte mich vor vollendete Tatsachen,denn noch bevor sie sich bei mir gemeldet hatte,war sie in die Türkei geflogen,hat sich mit ihm ausgesprochen und kurzfristig beschlossen Ende des Jahres für immer zu ihm zu gehen.wie ihr euch vorstellen könnt war ich sehr verletzt,sie ist die erste die mir sprichwörtlich das Herz aus der Brust gerissen hat.Ich habe sie gefragt wie das kommen konnte,wie sie von einem auf den anderen tag beschließen konnte mich nicht mehr zu lieben.eine richtige antwort konnte sie mir nicht geben.ich habe sie um gnadenlose ehrlichkeit gebeten und wollte,dass sie mir sagt,was ich falsch gemacht habe:sie sagt,sie weiss,dass ich der bessere mann bin (ob das ehrlich ist),aber mit ihm hat sie diese geschichte und sie will ihm seine 2. chance geben,er hätte sie verdient.sie will nicht um ihr glück kämpfen müssen,sie hat angst ihn für immer zu verlieren wenn sie ihren lebensweg jetzt ohne ihn weitergeht.aber deswegen so einen krassen schritt?auswandern,mich,ihre familie,ihre freunde zurück lassen...all das hat sie innerhalb von vielleicht 10 tagen entschieden.ist mein "fehler" wirklich nur,dass ich nicht soviel zeit wie er bekommen habe?Ich verstehe,dass sie ihn vermisst,das finde ich auch nicht schlimm,aber ich verstehe bei gott nicht wie man so einen gewaltigen Schritt machen kann für jemanden,den man vor nicht mal einem jahr einfach nur los werden wollte und wie man einfach von einem tag auf den anderen die gefühle für jemanden einfach ausschalten kann,der eigentlich alles richtig gemacht hat.Sie wird erst ende des jahres wegziehen,aber sie hat schon alles hier gekündigt,scheint also endgültig zu sein.könnt ihr mir sagen,was ihr denkt,was in ihr vorgeht?denkt ihr,diese beziehung wird gut gehen?ich danke für jede antwort.
gruss andi

Mehr lesen

25. Juli 2010 um 8:50

Guten morgen
Hi Andi,

das ist eine der krassen Geschichten, die man aber auch oft andersherum erlebt ... also bestimmt nichts typisch Frauenspezifisches.

Ich kann in deinem Text nichts herauslesen, was du falsch gemacht haben könntest. Tippe eher mal darauf, dass sie eine stressige Beziehung irgendwo "braucht", vielleicht hat sie in dem halben Jahr mit dir festgestellt, dass ihr der negative Kick fehlt, den sie offenbar beim Anderen zur Genüge hat.

Hab auch irgendwo das Gefühl, dass sie mit ihrem Leben grundsätzlich unzufrieden ist irgendwo. Irgendwas scheint ihr zu fehlen, ein tieferer Lebenssinn vielleicht? Die Aktion mit dem Kurzschluss-Auswandern scheint mir auch nicht wirklich durchdacht, eher trotzig und wieder so eine Kicksuche nach Problemen.

Dass sie dich damit sehr verletzt haben muss, ist ihr denke ich so ziemlich egal. Das erlebt man aber wie gesagt im umgekehrten Geschlechterfall auch viel zu häufig. Manche Menschen, ob Mann oder Frau, sind einfach mal zu egozentrisch und wollen und können nicht für ihre Partner mitdenken. Und manche Menschen sind dafür die Opfertypen, verstehen immer alles, machen alles Mögliche mit und sind zum Schluss diejenigen, denen das Herz gebrochen wird.

Willkommen im Club ... und nichtsdestoweniger einen schönen Sonntag.

SP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2010 um 20:05
In Antwort auf esmi_12163752

Guten morgen
Hi Andi,

das ist eine der krassen Geschichten, die man aber auch oft andersherum erlebt ... also bestimmt nichts typisch Frauenspezifisches.

Ich kann in deinem Text nichts herauslesen, was du falsch gemacht haben könntest. Tippe eher mal darauf, dass sie eine stressige Beziehung irgendwo "braucht", vielleicht hat sie in dem halben Jahr mit dir festgestellt, dass ihr der negative Kick fehlt, den sie offenbar beim Anderen zur Genüge hat.

Hab auch irgendwo das Gefühl, dass sie mit ihrem Leben grundsätzlich unzufrieden ist irgendwo. Irgendwas scheint ihr zu fehlen, ein tieferer Lebenssinn vielleicht? Die Aktion mit dem Kurzschluss-Auswandern scheint mir auch nicht wirklich durchdacht, eher trotzig und wieder so eine Kicksuche nach Problemen.

Dass sie dich damit sehr verletzt haben muss, ist ihr denke ich so ziemlich egal. Das erlebt man aber wie gesagt im umgekehrten Geschlechterfall auch viel zu häufig. Manche Menschen, ob Mann oder Frau, sind einfach mal zu egozentrisch und wollen und können nicht für ihre Partner mitdenken. Und manche Menschen sind dafür die Opfertypen, verstehen immer alles, machen alles Mögliche mit und sind zum Schluss diejenigen, denen das Herz gebrochen wird.

Willkommen im Club ... und nichtsdestoweniger einen schönen Sonntag.

SP

!
was ich falsch gemacht habe ist mir auch beim besten willen nicht klar,sie hat sich auch während der beziehung nie beschwert,außer manchmal dass ich unordentlich wäre und doch bitte etwas sozialer sein soll,ich denke/hoffe mal nicht,dass diese kleinen probleme etwas damit zu tun haben.
den stress in der beziehung braucht sie definitiv,ständig hat sie mich getestet,wollte sehen wie weit sie bei mir gehen kann.wie gesagt,ich kann sie grundsätzlich verstehen,sie hätte nach 9 jahren erstmal eine pause gebraucht um alles zu verarbeiten,dann kam aber direkt ich.die erste zeit habe ich sie abgelenkt,aber als die ersten schmetterlinge verflogen waren hat sie gemerkt,dass da noch eine offene akte war.
was ich dann aber nicht verstehe ist,weshalb sie,obwohl sie sich schon emotional von mir gelöst hat,auf einmal noch mehr sex wollte als zuvor (ich empfand den sex mit ihr als den besten meines lebens und die art wie sie beim sex losgelegt hat und gekommen ist,hat mir gezeigt,dass es für sie auch das erste mal war,dass sie wirklich spass an der sache hatte).ich fühle mich jetzt aber auch ein bißchen ausgenutzt,wie so ein spielzeug,dass mal eben für ein kleines abenteuer herhalten musste und das tut echt weh,denn ich wollte dass das funktioniert und habe mir viel mühe gegeben.was denkt ihr,wird denen ihre beziehung gut gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verflossene liebe?!
Von: chesed_12629101
neu
25. Juli 2010 um 17:43
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper