Home / Forum / Liebe & Beziehung / Helfersyndrom-ich ziehe immer Patienten an

Helfersyndrom-ich ziehe immer Patienten an

5. September 2003 um 10:00 Letzte Antwort: 7. September 2003 um 19:05

Hallo,

ich scheine einen Faible für schwierige Männer zu haben. In jeder Beziehung bin ich von der Rolle der Partnerin in die Rolle der Patientin gerutscht.
Mein letzter Freund hat mich mehrmals geschlagen weil er mit sich selbst nicht klarkam und ich dumme Kuh habe ihm mehrmals verziehen dachte noch ich müsse ihm helfen.

Jetzt habe ich wieder eihen schwierigen Mann kennengelernt, der in seiner vorherigen Beziehung sehr verletzt wurde und in seinen Gefühlen sehr ambivalent war. Einerseits wollte er mich nicht an sich ranlassen, andererseits war er sehr besitzergreifend. Ich fühlte mich damit überfordert. Ich merkte, daß ich mich um meine eigene Wunden habe die heilen müssen, anstatt jemand anderen zu heilen. Ich habe diese beziehung beendet.

Ich frage mich nur, wieso ich immer bei solchen Patienten lande. habe ich ein Helfersyndrom?
Irgendwie ist es immer dieselbe Sorte Mann die mich anzieht, die so melancholisch und tiefgründig wirken, dann aber voller Probleme stecken.

Ich möchte endlich auch mal eine schöne unproblematische Beziehung zu einem normalen Mann. Wahrdcheinlcih muß ich dafür erstmal eigene Verhaltensmuster durchbrechen.
Nur wie schaffe ich das.

LG

Miri

Mehr lesen

7. September 2003 um 13:03

Temp liegt wieder mal richtig
finde ich- psychologisch fundiert, ich möchte Dir eher was von meiner Lebenserfahrung zu bedenken geben.

Die Muster der Kindheit werden unbewusst später wiederholt, siehe= Schwierige Männer- bei Dir.

So lange man den Punkt, an dem es liegt, angeht, und bearbeitet, wenn man sich dessen bewusst ist bzw. erkannt hat, woran es liegt, kanns nichts werden.

Die Bearbeitung kann schmerzhaft sein.
Hilfreich kann eine Psychotherapie+Analyse sein.
Das heisst nicht, dass Du bekloppt bist, liebe Miri

Nur einfach eine Möglichkeit mal aufgezeigt, einen schwierigen Lebensweg in andere Bahnen zu lenken, wenns alleine nicht geht.

Keine Frau muss es sich bieten lassen, misshandelt zu werden.
Mein erster Mann hat mich auch geschlagen, ich allerdings auch zurück- nur ohne Kampfsportausbildung ist das müssig
Weg, weg, weg, was willst Du noch mit sowas.....hinterher war isch damals auch gscheiter.

Es gibt auch liebens-u. lebenswerte Männer. Es liegt an Dir, die zu finden und auch was aufbauen zu können. Da muss sich vielleicht erst was bei Dir ändern, damit Du "mit Qualität" lieben lernst.

cu B.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2003 um 13:05
In Antwort auf an0N_1263397399z

Temp liegt wieder mal richtig
finde ich- psychologisch fundiert, ich möchte Dir eher was von meiner Lebenserfahrung zu bedenken geben.

Die Muster der Kindheit werden unbewusst später wiederholt, siehe= Schwierige Männer- bei Dir.

So lange man den Punkt, an dem es liegt, angeht, und bearbeitet, wenn man sich dessen bewusst ist bzw. erkannt hat, woran es liegt, kanns nichts werden.

Die Bearbeitung kann schmerzhaft sein.
Hilfreich kann eine Psychotherapie+Analyse sein.
Das heisst nicht, dass Du bekloppt bist, liebe Miri

Nur einfach eine Möglichkeit mal aufgezeigt, einen schwierigen Lebensweg in andere Bahnen zu lenken, wenns alleine nicht geht.

Keine Frau muss es sich bieten lassen, misshandelt zu werden.
Mein erster Mann hat mich auch geschlagen, ich allerdings auch zurück- nur ohne Kampfsportausbildung ist das müssig
Weg, weg, weg, was willst Du noch mit sowas.....hinterher war isch damals auch gscheiter.

Es gibt auch liebens-u. lebenswerte Männer. Es liegt an Dir, die zu finden und auch was aufbauen zu können. Da muss sich vielleicht erst was bei Dir ändern, damit Du "mit Qualität" lieben lernst.

cu B.

Ergänzung
so lange man den Punkt, an dem es liegt, n i c h t angeht, muss es natürlich heissen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2003 um 19:05

Hallo Miri

ich habe (hatte) das selbe Problem. Auch ich finde immerzu die schwierigen Männer interessant, geheimnisvoll - sind sie auch - voller Geheimnisse, die, wenn sie erst mal ans Tageslicht kommen, keine schönen Überraschungen bieten. DIESE Art Männer(können sicher umgekehrt auch Fraue sein) hat meiner Erfahrung nach immer einen gewaltigen Sprung an der Schüssel.
Ich hab mich auch gefragt, warum immer wieder der "Griff ins Klo" wenn es um Männer geht, derweil ich meinen Beruf, mein Weiterkommen, meine Finanzen, meine Mutterpflichten ohne große Schwierigkeiten bewältige?
Die Gründe liegen wirklich in der Kindheit. Man durfte nicht selbstverständlich lernen, anderen Menschen gegenüber Grenzen aufzuzeigen, war immer selbst dafür verantwortlich, geliebt zu werden, versuchte, für jede Scheiss-Situation, für die man als Kind ja gar nichts konnte, die Verantwortung zu übernehmen und "das beste daraus zu machen" und 1000 andere Sachen mehr.
Zu wenig Kinder(Menschen)rechte, zu wenig Selbstwertgefühl.
Wenn man das mal verstanden hat, denke ich, ist man in der Partnerwahl vorsichtiger; eigentlich müsste man grade Menschen mit dem Flair des "Geheimnisvollen" meiden, denn die haben meist wirklich was zu verbergen, wie schon erwähnt.
LG Vero2

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest