Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heiratsvisum für einen Ägypter

Heiratsvisum für einen Ägypter

3. September 2009 um 17:29 Letzte Antwort: 6. Oktober 2009 um 21:32

Hallo wer hat Erfahrung mit einem Heiratsvisum für einen Ägypter, würde gerne alles darüber erfahren, freue mich auf eure Beiträge.......

Mehr lesen

18. September 2009 um 13:52

X
Die meisten Erfahrungen wird dein Habibi selber haben, und falls du wirklich sein erster Heiratsversuch bist, dann mit Sicherheit seine Kollegen/Freunde.

Habt ihr denn das Stadium, Mama krank, Onkel krank, Auto kaputt, Militär, Unfall gehabt schon durch?


Am besten erkundigst du dich wirklich bei ihm, bzw seinen Freunden (das kann er dann ja tun) oder direkt bei der Botschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2009 um 12:38

Schwachsinn was ihr hier schreibt!
ich hasse diese einstellung. auch ich habe einen muslimischen freund, er ist tunesier. immer diese sch... vorurteile... ich war lange zeit in ägypten und habe viel negatives erlebt, aber überall gibt es solche und solche. man sollte nicht immer alles über einen kamm scheren, vorurteile sind hier nicht gefragt! hier hat jemand eine konkrete frage geposted, und nicht "soll ich ihn heiraten oder nicht?"! das muss jeder selbst entscheiden! es ist hart genug einen ausländer hier in deutschland zu heiraten, es zehrt an der geduld, den kräften, der gesamten beziehung! und auch nicht alle deutschen sind engel, und wenn er franzose oder schwede oder was weiss ich wäre, würdet ihr einfach den mund halten, ganz bestimmt! rassismus ist hier fehl am platz!
also ich wünsche euch alles gute. ich werde jetzt versuchen, zu beschreiben, wie es funktioniert (bitte sein nicht schockiert).

erstens: er muss beim goethe-institut (denke mal in kairo) einen test über deutsche sprachkenntnisse ablegen. der test besteht aus einzelnen teilen und ist sehr teuer. geht nicht davon aus das er direkt besteht, auch wenn er perfekt deutsch spricht. niemand kann es nachweisen, aber es wird viel sabotage betrieben, immerhin ist es eine gute art, menschen abzuweisen und damit auch noch geld zu machen. er braucht jedenfalls sprachkenntnisse vom level a1.

zweitens: er braucht vom standesamt der stadt, in der ihr heiraten wollt, eine bestätigung darüber, das ihr zur eheschließung angemeldet seit. dazu brauchst du nicht viel, nur meldebescheinigung, ausweis, geburtsurkunde. dann geht es darum ob einer von euch schon mal verheiratet war, und ob er unterhaltspflichtige kinder hat. ich gehe etzt mal vom idealfall aus, das das bei euch beiden nicht der fall ist. dann braucht er:
- geburtsurkunde, nicht älter als 6 monate
- meldebescheinigung
- beglaubigte kopie seines reise- oder ausländerpasses
- einkommensnachweis
- bevollmächtigung für dich vom standesamt (erhälst du auch dort), das du in seiner abwesenheit die eheschließung anmelden darfst
- eine eidesstattliche versicherung (aufgesetzt von einem notar in seinem heimatland) zu seinem familienstand, das er nicht verheiratet ist bzw. war, das ganze von ihm und einem zeugen
bzw.
ehefähigkeitszeugnis (manche standesämter akzeptieren es, manche wollen lieber die ev)

vielleicht wollen sie für ägypten auch noch andere dinge, das gilt jetzt für tunesien, frag einfach mal das standesamt. oder sag ihm er soll bei der deutschen botschaft fragen (ich weiss das das nicht einfach ist, weil ein termin schwer zu kriegen ist und man dort behandlt wird wie ein schwerstverbrecher, aber man muss es versuchen). vergiss es, selbst in ägypten zur deutschen botschaft zu gehen, dich lassen sie dort gar nicht rein. oder wende dich and den migrationsdienst der caritas, die haben ganz gute informationen. geht bloß nicht zur ausländebehörde! da weiss keiner irgendwas!

die gesamten unterlagen müssen ins deutsche von einem anerkannten übersetzungsbüro übersetzt werden (wirklich alles was nicht deutsch ist! sogar der beglaubigungsstempel auf der passkopie), und dann bei der deutschen botschaft in kairo legalisiert werden. alles sehr sehr teuer, spart schon mal.
die unterlagen legt ihr dann em standesamt vor, sie gehen dann zum oberlandesgericht und werden dort geprüft (wartezeit 4-12 wochen, ganz unterschiedlich). danach erhaltet ihr, wenn alles ok ist, die erlaubnis zur eheschließung, und habt dann 6 monate zeit, die ehe zu schließen.
mit diesem zettel und dem deutschtest kann er das visum beantragen, das dauert nochmal ca. 2 monate. bearbeitung und gebühren sind wieder sehr teuer.
bei der einreise braucht er auch noch eine krankenversicherung, und gelder bekommt er für die zeit des aufenthaltes natürlich nicht, dafür bist du zuständig. es gibt eine incoming-versicherung vom adac, die ist sehr günstig und gilt 3 monate.
wenn ihr verheiratet seit darf er aber nicht bleiben! er muss dann noch das familienzusammenführungs-visum beantragen, den sogenannten "ehegatten-nachzug". wahrscheinlich klappt das nicht mehr in der zeit, in der das eheschließungs-visum gültig ist, er muss dann also wohl noch mal ausreisen (ich weiss wie teuer tickets nach ägypten sind...). ausserdem musst du ein festes einkommen nachweisen, denn auf alg2 oder sowas hat er erstmal keinen anspruch. krankenversicherung und sowas sind auch wieder fällig... und er muss sowohl einen weiterführenden deutschkurs (niveau b1) machen, und einen sogenannten "integrationskurs" (also fällt arbeiten ja auch zeitlich schon mal flach).

wenn dir das jetzt alles zu viel ist, schau doch mal auf www.expressheirat.de, ist zwar teuer, aber den anfang hättet ihr mit einer hochzeit in dänemark schonmal viel stressfreier.

viel glück und alles gute!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2009 um 21:32
In Antwort auf eseld_11925853

Schwachsinn was ihr hier schreibt!
ich hasse diese einstellung. auch ich habe einen muslimischen freund, er ist tunesier. immer diese sch... vorurteile... ich war lange zeit in ägypten und habe viel negatives erlebt, aber überall gibt es solche und solche. man sollte nicht immer alles über einen kamm scheren, vorurteile sind hier nicht gefragt! hier hat jemand eine konkrete frage geposted, und nicht "soll ich ihn heiraten oder nicht?"! das muss jeder selbst entscheiden! es ist hart genug einen ausländer hier in deutschland zu heiraten, es zehrt an der geduld, den kräften, der gesamten beziehung! und auch nicht alle deutschen sind engel, und wenn er franzose oder schwede oder was weiss ich wäre, würdet ihr einfach den mund halten, ganz bestimmt! rassismus ist hier fehl am platz!
also ich wünsche euch alles gute. ich werde jetzt versuchen, zu beschreiben, wie es funktioniert (bitte sein nicht schockiert).

erstens: er muss beim goethe-institut (denke mal in kairo) einen test über deutsche sprachkenntnisse ablegen. der test besteht aus einzelnen teilen und ist sehr teuer. geht nicht davon aus das er direkt besteht, auch wenn er perfekt deutsch spricht. niemand kann es nachweisen, aber es wird viel sabotage betrieben, immerhin ist es eine gute art, menschen abzuweisen und damit auch noch geld zu machen. er braucht jedenfalls sprachkenntnisse vom level a1.

zweitens: er braucht vom standesamt der stadt, in der ihr heiraten wollt, eine bestätigung darüber, das ihr zur eheschließung angemeldet seit. dazu brauchst du nicht viel, nur meldebescheinigung, ausweis, geburtsurkunde. dann geht es darum ob einer von euch schon mal verheiratet war, und ob er unterhaltspflichtige kinder hat. ich gehe etzt mal vom idealfall aus, das das bei euch beiden nicht der fall ist. dann braucht er:
- geburtsurkunde, nicht älter als 6 monate
- meldebescheinigung
- beglaubigte kopie seines reise- oder ausländerpasses
- einkommensnachweis
- bevollmächtigung für dich vom standesamt (erhälst du auch dort), das du in seiner abwesenheit die eheschließung anmelden darfst
- eine eidesstattliche versicherung (aufgesetzt von einem notar in seinem heimatland) zu seinem familienstand, das er nicht verheiratet ist bzw. war, das ganze von ihm und einem zeugen
bzw.
ehefähigkeitszeugnis (manche standesämter akzeptieren es, manche wollen lieber die ev)

vielleicht wollen sie für ägypten auch noch andere dinge, das gilt jetzt für tunesien, frag einfach mal das standesamt. oder sag ihm er soll bei der deutschen botschaft fragen (ich weiss das das nicht einfach ist, weil ein termin schwer zu kriegen ist und man dort behandlt wird wie ein schwerstverbrecher, aber man muss es versuchen). vergiss es, selbst in ägypten zur deutschen botschaft zu gehen, dich lassen sie dort gar nicht rein. oder wende dich and den migrationsdienst der caritas, die haben ganz gute informationen. geht bloß nicht zur ausländebehörde! da weiss keiner irgendwas!

die gesamten unterlagen müssen ins deutsche von einem anerkannten übersetzungsbüro übersetzt werden (wirklich alles was nicht deutsch ist! sogar der beglaubigungsstempel auf der passkopie), und dann bei der deutschen botschaft in kairo legalisiert werden. alles sehr sehr teuer, spart schon mal.
die unterlagen legt ihr dann em standesamt vor, sie gehen dann zum oberlandesgericht und werden dort geprüft (wartezeit 4-12 wochen, ganz unterschiedlich). danach erhaltet ihr, wenn alles ok ist, die erlaubnis zur eheschließung, und habt dann 6 monate zeit, die ehe zu schließen.
mit diesem zettel und dem deutschtest kann er das visum beantragen, das dauert nochmal ca. 2 monate. bearbeitung und gebühren sind wieder sehr teuer.
bei der einreise braucht er auch noch eine krankenversicherung, und gelder bekommt er für die zeit des aufenthaltes natürlich nicht, dafür bist du zuständig. es gibt eine incoming-versicherung vom adac, die ist sehr günstig und gilt 3 monate.
wenn ihr verheiratet seit darf er aber nicht bleiben! er muss dann noch das familienzusammenführungs-visum beantragen, den sogenannten "ehegatten-nachzug". wahrscheinlich klappt das nicht mehr in der zeit, in der das eheschließungs-visum gültig ist, er muss dann also wohl noch mal ausreisen (ich weiss wie teuer tickets nach ägypten sind...). ausserdem musst du ein festes einkommen nachweisen, denn auf alg2 oder sowas hat er erstmal keinen anspruch. krankenversicherung und sowas sind auch wieder fällig... und er muss sowohl einen weiterführenden deutschkurs (niveau b1) machen, und einen sogenannten "integrationskurs" (also fällt arbeiten ja auch zeitlich schon mal flach).

wenn dir das jetzt alles zu viel ist, schau doch mal auf www.expressheirat.de, ist zwar teuer, aber den anfang hättet ihr mit einer hochzeit in dänemark schonmal viel stressfreier.

viel glück und alles gute!

Einige kleine anmerkungen...
zum beitrag von juliaab...

als deutsche kommt man sehr wohl in die deutsche botschaft in kairo und auch in jedem anderen land hinein - sie könnten ja auch zusammen gehen - ich spreche da aus erfahrung. man muss nur entsprechend auftreten... oder hatte ich nur glück?

die für mich zuständige ausländerbehörde war zwar anfangs skeptisch (scheinehe etc.) aber am ende sehr hilfsbereit und haben immer alle informationen weitergegeben. die zuständige dame hat am schluss sogar mehrfach druck ausgeübt, dass alles schnell entschieden wird - ich hatte wohl da auch glück und musste nur 3 wochen warten...

zum oberlandesgericht, auch da habe ich nur gute erfahrungen gemacht, hilfsbereite mitarbeiter und die haben bereits vor der legalisierung sich die unterlagen in kopie angeschaut um danach schnell entscheiden zu können...

die mawista-versicherung kann ich weiterempfehlen, die waren ebenfalls sehr freundlich und nicht zu teuer...

was ich jetzt noch klarstellen muss:

wenn ihr verheiratet seit darf er aber nicht bleiben! er muss dann noch das familienzusammenführungs-visum beantragen, den sogenannten "ehegatten-nachzug". wahrscheinlich klappt das nicht mehr in der zeit, in der das eheschließungs-visum gültig ist, er muss dann also wohl noch mal ausreisen

wenn man dieses nächste visum, das ja dann bereits eine aufenthaltsgenehmigung ist (inzwischen erstmal nur für 1 Jahr) rechtzeitig beantragt, kann er sehr wohl hierbleiben. man darf es halt nicht am letzten visumstag beantragen... bei uns hat es genau 1 Tag gedauert, dann war die aufenthaltsgenehmigung da...

bei unseren sprachschulen ist der integrationskurs = sprachkurs b1 (in bayern)

naja, wollte nur kurz meine erfahrungen weitergeben...

hayerti

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram