Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heiraten nach 3 Monaten wie eine Prinzessin

Heiraten nach 3 Monaten wie eine Prinzessin

22. November 2009 um 14:14 Letzte Antwort: 22. November 2009 um 18:01

Hallo liebe Mitdiskutierer,

ich möchte hier keinen Rat sondern würde gerne wissen wollen, wie ihr zu folgender Situation steht:

Eine meiner Freundinnen (25), noch nie eine funktionierende Beziehung gehabt, bekam von ihrem Freund nach nichtmal ganz 3 Monaten Beziehung einen Heiratsantrag. Sie hat "JA" gesagt.
Hochzeit soll im kommenden Sommer stattfinden. Organisiert ist schon alles.
Kostenpunkt der Hochzeit: circa 30 000 EUR! Wovon sie keinen Penny bezahlt, das macht ihr nun Verlobter alles. Sie hat sehr hohe Ansprüche (Kutsche, Megekleid, Mitternachtsessen, Heiraten auf dem Schloss im Ausland...).
Als ich sie gefragt habe, ob sie irgendetwas an ihrem Freund stört oder sie je gestritten haben meinte sie "Nein" - sprich, in einer "prekären Situation" kennen sich die beiden noch nicht einmal. Er ist 34, bis auf eine 2 jährige Beziehung hat er auch nichts weiter vorzuweisen. Ich weiß, dass sie ein Mädchen ist, dass sehr sehr hohe Ansprüche hat - im Moment passt das ja auch alles ganz gut und er erfüllt das alles...aber ich bin mir nicht sicher, wie lange und ob das so bleiben wird... Das Moment der Verliebtheit tut hier sicher sein übriges...

Wie schätzt ihr die Zukunftsaussichten dieser Verbindung ein? Wie findet ihr, dass er das ganze Geld für eine sehr sehr teure Hochzeit bezahlt und sie garnichts?
Bin mal gespannt auf eure Meinungen

LG
Yogitee

Mehr lesen

22. November 2009 um 14:30


Ich schätze die Zukunftsaussichten hervorragend ein.

Sie sucht offensichtlich einen Sugardaddy, der ihr Leben angenehm gestaltet- den hat sie jetzt.
Ist halt auch ein Beruf...
Geld macht manche Frauen halt auch glücklich und bevor sie es sich selbst verdienen- dieser Weg ist halt angenehmer und leichter- zumindest auf den ersten Blick.

Und heute gibt es nicht mehr so viele Männer, die Frauen finanzieren- es wird also schwierig, einen Ersatz zu finden...Wünschen wir ihr, dass sie nicht durch ein jüngeres Exemplar ausgetauscht wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2009 um 17:57

...
Eine Beziehung muss ja nicht zwangsläufig auf Liebe basieren (und nach nur 3 Monaten kann sie das auch auf keinen Fall). Eventuell stehen bei den beiden ganz andere Dinge im Vordergrund. Sie hat jemanden gefunden, der ihr alle rosaroten Mädchenträume erfüllt und er hat mit 34 endlich eine Frau an seiner Seite vorzuweisen.

Über die Zukunftsaussicheten dieser Verbindung kann man nur spekulieren. Nach so kurzer Zeit zu heiraten ist sicherlich deutlich riskanter als nach 6 Jahren, aber schief gehen kann es in beiden Fällen. Wenn sie Glück haben, dann passt es. Kann aber natürlich auch richtig in die Hose gehen und vielleicht schaffen sie es nicht mal bis zur Hochzeit zusammen zu bleiben. Bis dahin ist es ja noch ein halbes Jahr.

Und das die Braut finanziell nix zur Hochzeit beiträgt, kommt ja immer mal wieder vor. Manche lassen sich ihre Hochzeit von Mama und Papa und/oder Schwiegereltern finanzieren, andere erwarten, dass die Gäste die Kosten zu tragen haben und wieder andere lassen eben den zukünftigen Gatten blechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2009 um 18:01

...
Ich finde es absolut okay, wenn er die Hochzeit zahlt. Offenbar ist er viel besser gestellt als sie.

Wie die Beziehung halten wird, kann hier keiner wissen. Ich schätze aber, dass sie zumindest nicht über Geldmangel streiten werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club