Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heiraten nach 10 Jahren

Heiraten nach 10 Jahren

16. Juli um 7:44

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Mehr lesen

Top 3 Antworten

16. Juli um 8:13
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Worüber ich viel mehr stolpere: warum machst du den ganzen Haushalt alleine? Und was bedeutet, dass er alle Freiheiten hat?

11 LikesGefällt mir

17. Juli um 14:54

Ich habe mich jetzt auch mal durch deine alten Beiträge quergelesen und finde nicht, dass es sich so anhört, als ob zwischen euch alles so prickelnd läuft. Eher bestätigt sich mein Eindruck, dass eure Beziehung etwas lustlos und eingerostet ist. Du hast immer wieder davon geschrieben, dass er nicht weiß ob er je heiraten will, er würde nicht zu dir stehen, wenn du ungeplant schwanger wirst, er gibt sich mit Romantik überhaupt keine Mühe - ich finde all das klingt nich nach dem Zustand einer Beziehung, aus welchem heraus ich den Wunsch für eine Hochzeit hätte.

Macht erstmal Ordnung in eurer Beziehung, bringt wieder Schwung rein, unternehmt viel zusammen, sprecht viel miteinander, sorg dafür, dass Haushalt etc. fair aufgeteilt werden. Was du beschreibst klingt eher nach einer WG, als nach einer Beziehung. Du klingst genervt, er wirkt von dir genervt und anstatt auf eine Hochzeit steuert ihr geradewegs auf den Abgrund zu. Es gibt so viel, womit du in den letzten Jahren unzufrieden warst und geändert hat sich offenbar nichts. Wenn sich daran nichts ändert und eure Beziehung weiterhin so vor sich herplätschert wird er dich nicht nur niemals heiraten, ihr werdet auch nicht mehr lange ein Paar sein.

6 LikesGefällt mir

18. Juli um 13:26
In Antwort auf cricar888

Und ich denke er wäre auch nicht 10 Jahre mit mir zusammen wenn wir es nicht lustig und gut hätten??

Deine vorhergehenden Threads, die du im Laufe der Jahre eurer Beziehung gestartet hast, zeigen ein anderes Bild. Wenn du das als lustig und gut empfindest, dann hast du auf jeden Fall eine andere Art von Humor (vielleicht Galgenhumor?) als ich.

5 LikesGefällt mir

16. Juli um 7:48

Wenn er dich nicht heiraten möchte, dann hast du das zu akzeptieren.  

er ist erst 26 Jahre alt und ist seit 10 Jahren mit dir zusammen.  Vielleicht will er auch mal eine andere beziehung führen. Du kannst ihm nichts aufzwingen.  

überlege dir, ob du das überhaupt möchtest. 

ich kann ihn sehr gut verstehen.  

3 LikesGefällt mir

16. Juli um 8:13
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Worüber ich viel mehr stolpere: warum machst du den ganzen Haushalt alleine? Und was bedeutet, dass er alle Freiheiten hat?

11 LikesGefällt mir

16. Juli um 8:27
In Antwort auf orchideenblatt

Worüber ich viel mehr stolpere: warum machst du den ganzen Haushalt alleine? Und was bedeutet, dass er alle Freiheiten hat?

Klingt nach Hintergrund...

1 LikesGefällt mir

16. Juli um 8:29

Ja ich habe leider einen extremen Putzfimmel, ich muss immer alles sofort sauber haben und mache das deswegen. Leider hat es immer wie mehr zugenommen, dass er immer weniger mithilft, so dass alles an mir hängt und auch oft motzt wenn ich staubsauge, obwohl er seine Ruhe will.
Mit Freiheit meine ich, er kann wirklich alles machen, er geht aus mit Kollegen wann er will, geht auch mit denen in die Ferien etc. Ich musste oft Kompromisse eingehen und zurückstecken.
Nun bin ich einfach an diesem Punkt, wo ich nicht mehr immer zurückstecken will und es "ernst" angehen möchte.

Ja fresh0089, ich dachte auch, er möchte vielleicht noch mehr erleben oder so, er sagt mir jedoch jedes Mal, er möchte nur mich und keine andere und er will für immer mit mir zusammen sein.

Keine Ahnung, ich bin wirklich verwirrt und komme nicht mehr zu recht mit diesem "Problem" daher brauche ich eure Meinungen Danke euch

Gefällt mir

16. Juli um 8:31
In Antwort auf venus.finsternis

Klingt nach Hintergrund...

Darf ich dich fragen, was du genau meinst? Bzw. denkst?

Gefällt mir

16. Juli um 8:45
In Antwort auf cricar888

Ja ich habe leider einen extremen Putzfimmel, ich muss immer alles sofort sauber haben und mache das deswegen. Leider hat es immer wie mehr zugenommen, dass er immer weniger mithilft, so dass alles an mir hängt und auch oft motzt wenn ich staubsauge, obwohl er seine Ruhe will.
Mit Freiheit meine ich, er kann wirklich alles machen, er geht aus mit Kollegen wann er will, geht auch mit denen in die Ferien etc. Ich musste oft Kompromisse eingehen und zurückstecken.
Nun bin ich einfach an diesem Punkt, wo ich nicht mehr immer zurückstecken will und es "ernst" angehen möchte.

Ja fresh0089, ich dachte auch, er möchte vielleicht noch mehr erleben oder so, er sagt mir jedoch jedes Mal, er möchte nur mich und keine andere und er will für immer mit mir zusammen sein.

Keine Ahnung, ich bin wirklich verwirrt und komme nicht mehr zu recht mit diesem "Problem" daher brauche ich eure Meinungen Danke euch

Okay, also zum Haushalt kommt er nicht und recht machen kann er es dir vermutlich auch nicht. Da würde vermutlich jeder die Lust verlieren. 
Warum gehst nur du Kompromisse ein? 

Zum heiraten kann man ihn ja aber auch nicht zwingen. Was ist dir so wichtig daran? Was bedeutet es denn für dich? Oder auch, dass er jetzt noch nicht will? Oder dass er vielleicht gar nicht will.

Gefällt mir

16. Juli um 9:11

Für ich ist und war es halt scho immer wichtig...bin da etwas altmodisch eingetsellt. Es ist wichtig, da ich und später auch unsere Kinder den gleichen Familiennamen tragen, Mann und Frau zu sein, auch religiöse Hintergründe sind da bei mir wichtig, die Verbindung, ist für mich ein Liebeszeichen etc. Für mich ist es schon wichtig....

Und ich kann nicht ernsthaft mit ihm darüber reden, er weicht immer aus.
Ich weiss es, ich muss mich diesbezüglich auch etwas ändern, oder sollte mich....nicht immer "nachzugeben"
Leider nicht immer so einfach...

Gefällt mir

16. Juli um 10:06

Wer sagt Dir denn, dass Du Dich ändern musst ? 

Mit 26 Jahren ist man mE nach noch zu jung zum heiraten (ich hab mit 25 geheiratet und es viele Jahre später bereut). Die Frage ist, warum überhaupt heiraten. Wenn es nur wegen dem Namen ist. Naja, wenn ihr mal Kinder haben solltet (ist das eigentlich geklärt zwischen Euch), dann könnt ihr das immer noch tun. Dieses Gefühl zusammen zu gehören hat man doch auch ohne Trauschein, oder ?
Wobei eine Ehe auch durchaus Nachteile bringen kann. 

3 LikesGefällt mir

16. Juli um 10:38

Ja Kinder wollen wir.
natürlich gibt es solche, die es bereuen, aber eine Garantie hat man nie und man kann es auch  bereuen, wenn man gar nicht heiratet oder erst mit 40.
Für mich geht es eben nicht nur darum, den gleichen Namen zu haben.....

Ich muess mir einfach Gedanken machen und wieder etwas klarer sehen, denn im meinem Kopf dreht sich nur um das Thema....und das möchte ich auch nicht.

Gefällt mir

16. Juli um 13:09

In den Alten Thread wollte er "Dich" auch gar nicht heiraten - hat sich wohl nix geändert oder ?

Ich persönlich denke auch, dass es fürs Heiraten kein Alter gibt - aber bei den ganzen Problemen in deinen alten Threads - würde ich erst gar nicht heiraten und hätte diesen jungen Mann schon frühzeitig wieder auf die Piste geschickt.
Bist halt nicht die Richtige - passt nicht
Kannst natürlich auch noch Jahre warten und wenn er bis Dato nix gefunden hat was besser ist - vielleicht klappts dann mit der Hochzeit.

Ich persönlich bin auch kein Hochzeitsfan und habe auch erst spät geheiratet - und ich persönlich brauche auch keine Ehe um Vollständig zu sein.

 

1 LikesGefällt mir

16. Juli um 13:17
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Nachdem ich deine früheren Threads gelesen habe (ab 2013) denke ich, dass wir 2028 einen Thread zu lesen bekommen, der den gleichen Inhalt hat und wo sich nur die einzelnen Daten bzw. Altersangaben um 10 Jahre verschoben haben.

4 LikesGefällt mir

16. Juli um 13:21
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Nach 10 Jahren noch nicht verheiratet? Das haettet ihr frueher klaeren muessen. Dir ist das wichtig, ihm scheint es egal zu sein bzw. rennt er vor irgendwas davon. Weshalb ist ihm das zu frueh? Nach 10 oder eigentlich schon 3 Jahren weiss man doch ueber seinen Partner Bescheid? Was veraendert sich denn seiner Meinung nach an diesem Tag fuer ihn konkret?

Gefällt mir

16. Juli um 16:20
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

"Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect)"

warum tust du das? ist bequeme männer umsorgen dein hobby? oder zahlt er dir ein angemessenes "gehalt" für deine arbeit?

4 LikesGefällt mir

16. Juli um 18:04
In Antwort auf cricar888

Ja ich habe leider einen extremen Putzfimmel, ich muss immer alles sofort sauber haben und mache das deswegen. Leider hat es immer wie mehr zugenommen, dass er immer weniger mithilft, so dass alles an mir hängt und auch oft motzt wenn ich staubsauge, obwohl er seine Ruhe will.
Mit Freiheit meine ich, er kann wirklich alles machen, er geht aus mit Kollegen wann er will, geht auch mit denen in die Ferien etc. Ich musste oft Kompromisse eingehen und zurückstecken.
Nun bin ich einfach an diesem Punkt, wo ich nicht mehr immer zurückstecken will und es "ernst" angehen möchte.

Ja fresh0089, ich dachte auch, er möchte vielleicht noch mehr erleben oder so, er sagt mir jedoch jedes Mal, er möchte nur mich und keine andere und er will für immer mit mir zusammen sein.

Keine Ahnung, ich bin wirklich verwirrt und komme nicht mehr zu recht mit diesem "Problem" daher brauche ich eure Meinungen Danke euch

Du weißt aber schon, dass eure Probleme durch eine hochzeit nicht verschwinden, oder? Löst doch die erst mal. Heiraten "um nicht immer zurück zu stecken" halte ich nicht für den besten grund. Zum heiraten kann man niemanden zwingen. Entweder wollen beide oder es wird nicht geheiratet. 

2 LikesGefällt mir

16. Juli um 18:09
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Ähm und wieso willst du überhaupt jemanden unbedingt heiraten der seinen eigenen Dreck nicht wegputzen mag weil zu faul? Muss man fas verstehen? Ich hätte da ganz andere Probleme zu klären als ein Stückchen Papier vom Standesamt.

2 LikesGefällt mir

16. Juli um 19:37
In Antwort auf cricar888

Hallo Zusammen

Ich wende mich wieder mal an euch Eigendlich  mit dem gleichen Problem. Es hat sich leider nicht viel geändert.
Im August sind wir nun 10 Jahre zusammen, ich bin 28 und er 26. Wir wohnen seit 6 jahren zusammen.
Ich wollte schon immer früh heiraten  und das wusste er auch von Anfang an. Früher sagte er mir natürlich, es sei zu früh für ihn er möchte noch etwas warten, er sei zu jung usw. Was ich damals auch verstehen konnte. Lieber gab ich ihm  noch Zeit und habe meinen Wunsch etwas hinten angestellt. Nun kam am Samstag das Thema wieder auf.
Er reagierte wie immer aggresiv und wollte ausweichen. Ich hatte das Gefühl, er sucht nach Ausreden. Er hat mir wieder gesagt, jetzt noch nicht, es sei noch zu früh. Irgendwann schon, nur jetzt noch nicht. Er wolle auch zuerst mit mir auf eine lange Reise gehen und danach schauen wir weiter....
Ich bin richtig enttäuscht und verwirrt. Keine Ahnung was ich tun soll oder was ich denken kann.
Ich komme bei dem Thema nicht weiter und er hat das Gefühl, er sei alleine und es läuft immer so wie er es möchte. Bin echt am Grübeln und nachdenken.
Natürlich möchte ich die Beziehung wegen dem nicht einfach so aufegeben, habe das Gefühl, für ihn ist dies so natürlich sehr praktisch. Er hat eine Freundin, die wirklich ALLES alleine macht (putzen, kochen, waschen, einkaufen, büglen, etc ect), er hat seine Freiheiten, kann tun und machen was er will usw. da denkt er sich wahrscheinlich für was etwas ändern?

Was denkt ihr? War vielleicht jemand auch in dieser Situation? Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat dankbar

Danke und liebe Grüsse

Vermutlich von beiden die erste und einzige Beziehung?? 

26 ist in meinen Augen viel zu früh zum heiraten.. zudem ihr beide wohl total unerfahren seid, was andere Partner angeht.. ihr kennt einfach nichts anderes.. 

In solchen Beziehungen möchte früher oder später immer einer ausbrechen, weil er das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben.. 

Was spricht dagegen einen Schlussstrich zu ziehen und einen Partner mit gleichen interessen zu suchen?

 

2 LikesGefällt mir

16. Juli um 21:33
In Antwort auf lacaracol

Vermutlich von beiden die erste und einzige Beziehung?? 

26 ist in meinen Augen viel zu früh zum heiraten.. zudem ihr beide wohl total unerfahren seid, was andere Partner angeht.. ihr kennt einfach nichts anderes.. 

In solchen Beziehungen möchte früher oder später immer einer ausbrechen, weil er das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben.. 

Was spricht dagegen einen Schlussstrich zu ziehen und einen Partner mit gleichen interessen zu suchen?

 

Naja sehe ich absoulut anders. Habe einige Bekannte in meinem Freundeskreis die nach 6,7,8 Jahren Beziehung mit 26,27 geheiratet haben. Finde nicht das es zu früh ist, immerhin verlobt man sich erst, plant die Hochzeit und heiratet ja auch dann erst 1-2 Jahre später. Dann wäre er schon  28. Ich denke liebe Fragestellerin oder bin mir sicher das er dich nicht heiraten möchte weil er denkt das du nicht die richtige für ihn bist, den aus deinen vergangen Posts war das Thema Hochzeit ja schon vor ein paar Jahren ein Thema. Ich denke nach 10 Jahren ist auch nichts zu früh, er kennt dich gut genug und muss ja wohl wissen ob er sein Leben mit dir verbringen will odrr nicht. Wenn er dich nach 10 Jahren! Beziehung nicht heiratet wird er dich nie heiraten. Er ist sich unsicher und denkt Viell eicht kommt noch was besseres. So mag dies nicht der Fall ist macht er es sich bei dir bequem. Verschwende deine zeit nicht du wirst nicht jünger .. 

2 LikesGefällt mir

17. Juli um 0:18
In Antwort auf liveislive1

Naja sehe ich absoulut anders. Habe einige Bekannte in meinem Freundeskreis die nach 6,7,8 Jahren Beziehung mit 26,27 geheiratet haben. Finde nicht das es zu früh ist, immerhin verlobt man sich erst, plant die Hochzeit und heiratet ja auch dann erst 1-2 Jahre später. Dann wäre er schon  28. Ich denke liebe Fragestellerin oder bin mir sicher das er dich nicht heiraten möchte weil er denkt das du nicht die richtige für ihn bist, den aus deinen vergangen Posts war das Thema Hochzeit ja schon vor ein paar Jahren ein Thema. Ich denke nach 10 Jahren ist auch nichts zu früh, er kennt dich gut genug und muss ja wohl wissen ob er sein Leben mit dir verbringen will odrr nicht. Wenn er dich nach 10 Jahren! Beziehung nicht heiratet wird er dich nie heiraten. Er ist sich unsicher und denkt Viell eicht kommt noch was besseres. So mag dies nicht der Fall ist macht er es sich bei dir bequem. Verschwende deine zeit nicht du wirst nicht jünger .. 

Natürlich KANN man mit 26 heiraten.. 

Es geht aber mir nicht dirkt ums Alter, sondern eher die Reife.. Solche Jugendbeziehungen scheitern meist daran, dass einer der beiden auf einmal die Welt und mehr vom anderen Geschlecht entdecken möchte..


 

1 LikesGefällt mir

17. Juli um 0:29

Laß mich raten, dein freund arbeitet und du bist hausfrau...oder wärst gern eine?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen