Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heiraten...??? Jaaaaaa ODER?? JAAAA

Heiraten...??? Jaaaaaa ODER?? JAAAA

12. Juni 2003 um 22:13

Hi babies,

Bitte bitte bitte ihr da draussen, sagt mir wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr die folgende 23 jährige wärt :


Sie fährt seit Jungs sie interessieren, auf Gangstas ab, also äusserlich jetzt. Steht voll auf Tyson & co (mal abgesehen von Tysons Lust damals auf Holifields Ohr ), hat aber selber reichlich Grips und beruflich noch einiges vor


Dann, vor etwas mehr als ein Jahr begegnet sie dem absoluten Traum von einem Mann; gestählter Körper, verdammt viel Austrahlung und Stil hat der Typ auch, und zu ihrem riesengrossen Erstaunen will dieser sie zur Freundin..!!!!!! Sie überglücklich, doch immer mit einer grossen Portion Misstrauen, lässt sich auf den Mann ein. Doch dann geschieht was, was sie lange Zeit nicht einsehen möchte.! Sie kann sich einfach nicht in diesen Mann verlieben, sie will, sie WILL sich in den verknallen, den sie sagt sich Mann, der Typ würde sein letztes Hemd für mich hergeben, schaut nur MICH an während IMMER und ÜBERALL alle Welt ihn anstarrt mit bewundernden Blicken, Frauen kommen auf MICH zu und machen MIR Komplimente, ich hätte einen wunderschönen Mann an meiner Seite usw.

Ja ja; Baduizm, wieso betonst du ständig wie wunderschön der Mann ist???????? Zählen innere Werte, Intelligenz usw. denn gar nicht?!!!!!

Bitte Leute, versetzt euch mal in meine Lage: Wie wohl fast jede Frau, fühl ich mich auch nicht immer und überall wohl in meiner Haut, hier und da würde ich von Natur aus sehr gern anders aussehen!! Beispiel: Vor Jahren stand ich total auf einen Typen aus der Schule, und zu meiner Überraschung schaute der auch ständig zu mir rüber, in jeder Pause usw. Eine normale Frau hätte diese Situation wohl richtig gedeutet und sich gefreut, dass das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht. Doch was geht MIR durch denn Kopf..?? Shit, gleich kommt er rüber und teilt mir mit, ich seh seiner Mam ähnlich! Versteht ihr was ich meine??
Ich weiss nicht woher diese Unsicherheit kommt!!! Ich hör ja täglich wie ich angeblich gut aussehe usw, femme fatale und was weiss ich was alles. Und es scheint, als überspiele ich dieses fehlende Selbstvertrauen sehr erfolgreich, doch der Schuss geht nach hinten los: Oft habe ich schon gehört, dass ich arrogant und unnahbar wirke. Dabei ist das das Letzte was ich von mir behaupten würde!!

Seht ihr also, mit so einer Ureinstellung zu meinem Aussehen tuts verdammt gut, all diese eifersüchtigen Frauenblicke zu sehen wenn mein Schatz und ich irgendwo draussen sind.


Well, weiter im Text: Nach 3 Monaten hab ich ihn in den Wind geschossen, ich glaube heute, dass ich mir damals so verdammt oft eingeredet habe, dass der mich mal betrügen wird, dass ich ständig was an ihm gesucht habe, um mich ja nicht in ihn zu verlieben und fallen zu lassen. So quasi zum Selbstschutz.

Dann während 6 Monaten hab ich den normalen Alltag des Single Daseins genossen, spich ständig Party gemacht und ich war meine erste Priorität und niemand anders. Dann kam ich mit meinem Schatz urplötzlich wieder zusammen, doch wir haben uns schon an unserem ersten Week end wegen einem Blödsinn gestritten, ich hatte danach 2 Stungen lang einen Heulanfall, anschliessend ging ich auf Rat eines Freundes weg, an eine Fete. Und dort lernte ich dann den für Insider berühmtberüchtigten NOVEMBERMANN kennen 3 Wochen lang war ich auf Wolke 7 und da ich sauer auf meinen (heute wieder) Schatz war, hab ich auf keinen seiner Anrufe reagiert oder zurück geschrieben. Dann geschah, was geschehen musste und der Novembermann liess mich wie eine heisse Kartoffel fallen

Danach habe ich monatelang seinetwegen geheult (lange Geschichte) und obwohl mein Schatz sich die ganze Zeit über bemüht hat, wieder mit mir Kontak zu haben, wollte ich ihn nicht sehen, ich war halt zu enttäuscht vom anderen und wollte nur den. Danach hatte ich kurze Zeit eine Affäre (heute nicht der Rede wert), und wie es das Schicksal halt wollte, lief mir mein (ja ja, SCHATZ) <- über den Weg und plötzlich musste ich feststellen, dass ich sehr sehr sehr nervös wurde als ich ihn sah

Langsam liess ich ihn dann an mich heran (nicht gleich so ) und mit der Zeit musste ich mir selber eingestehen, dass da was nicht ganz normal ist bei mir. Heul nem Lügner nach (Novembermann), der ja keine meiner Tränen verdient hat und laufe einem Mann weg, der was ernstes mit mir haben möchte. Ich merke gerade während ich so schreibe, dass ich ja wohl gar nicht so bereit bin für was sehr sehr sehr ernstes wie ich eigentlich gemeint habe.

Da liegt nämlich auch der Grund dieses Postings Seit etwas mehr als einen Monat (war vorher 2 Wochen bei meinen Eltern für meine Prüfung lernen) bin ich nun wieder bei mir zu Hause, und seit dem Tag seit ich wieder da bin, wohnen mein Schatz und ich auch so fast richtig zusammen. Er hat jede Nacht bei mir verbracht, wir telefonieren am Tag ca. 15 mal, ständig kommen und gehen Kurznachrichten, nach der Arbeit wollen wir uns gleich sehen, und überhaupt, wir sind bis über beide Ohren verliebt



Doooooch Etwas wurmt mich: Ich wollte nie mit einem meiner Ex Freunde wieder zu einander finden und dann was mit dem aufbauen. Denn in der Zwischenzeit hatte ja er sein Leben weiter gelebt, und ich auch Also, es waren andere Leute mal weniger, mal mehr, wichtig. In meinem Fall war es ja der Novembermann, der mich so brutal verletzt hatte.

Ist das annehmbar, wenn man eine gewisse Vorstellung von der Liebe hat, und dann gestaltet sie sich nicht so, wie man es sich immer erträumt hat? Das bereitet mir leider schon etwas Mühe. Ich hätte halt am liebsten gehabt, dass es Liebe auf den ersten Blick ist und man dann ohne Schluss machen oder eine Pause zusammen bleibt.


Ich liebe aber meinen Schat so sehr, dass ich ihn nicht verlieren möchte wegen diesem anders gestalten der Beziehung.


Ausserdem ist der von der Mentalität her so eingestellt wie ich, er möchte bald eine Familie gründen, Kinder haben usw. Er respektiert sogar, dass ich weiter studieren möchte und werde!! Finanziell sei es kein Problem, und ein Baby ist ja auch keine Krankheit, sondern eine Bereicherung, also ist es machbar wenn man möchte (Baby und Studium). Ich wollte schon immer jung Mama werden, meinem Wunsch steht also theorethisch nix im Wege.


Ich weiss, dass ich diesen Mann liebe und respektiere. Ich weiss, dass er mich mindestens so liebt und respektiert wie ich ihn.


Er möchte, dass ich seine Frau werde. PENG!!

Und was denke ich mir dabei.? Shit, vielleicht will er einfachheitshalber heiraten und nicht NUR der Liebe willen??! Denn wir wohnen nicht offiziell zusammen, d.h. meine lieben Eltern wissen gar nicht, dass es ihn in meinem Leben gibt. Wir haben schon darüber gesprochen, dass ich mit einer Freundin zusammen eine Wohnung nehme, so zur Tarnung vor meinen Eltern, denn meine Kleider wären bei ihm. Doch das ist so idiotisch, ich würde für nichts Miete zahlen!!!! Ganz zu schweigen davon, dass ich meine Eltern brutal anlügen müsste. Meinen Eltern könnte ich nämlich nur meinen zukünftigen Mann vorstellen und daran gibts nichts zu rütteln


Kapiert ihr mein Problem? Ist das rein, wenn er sagt, er wolle mich heiraten?? Er kontert gegen meine Gedanken wie folgt: Wieso nicht jetzt wenn wir wissen dass wir uns gefunden haben? Wenn es unser Leben erleichtert, dann doch umso mehr!!


Ich glaube ihm ja auch, dass er es so meint, doch irgendwie halt nicht ganz. Und gleichzeitig sage ich mir, es sei sicher nicht in seinem Interesse, sich unüberlegt in was zu stürzen, denn er war schon mal verheiratet und hat ein Kind mit dieser Frau. Lange Geschichte und gehört auch nicht hier hin.. Auch was, was ich irgendwie meinen Eltern beibringen müsste.! Autsch


Ich liebe ihn so sehr!!! Und ich bin es mehr als Leid, auf der Suche nach nichts und allem zu sein.. Ich will Stabilität, Liebe und Geborgenheit, und zwar nicht nur temporär.

Könnte ich alles haben mit ihm.


Was denken die Herrschaften da draussen darüber???



Ich weiss, war gerade etwas sehr viel Text, sorry
Danke jedenfalls fürs durchlesen Peoplez!!!!


Schönen Abend noch*
Baduizm

Mehr lesen

13. Juni 2003 um 7:31

Hab leider
nicht viel Zeit, wollte eigentlich nur kurz lesen, aber nun muß ich Dir dazu doch noch schnell was schreiben: LASS ES!

Jetzt heiraten, wäre eine völlig überstürzte Entscheidung!
Ich hab sowa mehrfach im Freundes- und Bekanntenkreis gesehen, daß Paare sich trennen, wieder zusammenfinden und dann meinen, sie müßten das sofort mit einer Heirat besiegeln.
Und immer steckte dahinter, daß mindestens einer von beiden Panik hatte, der andere könne ihm wieder davon laufen!

Natürlich haben sie sich das nicht bewußt gemacht, auch nicht bewußt machen lassen, sondern die gleiche Geschichte gebracht, wie Du jetzt hier: Sie wüßten jetzt, daß sie doch zusammengehören würden, usw.

Ich denke, es gibt sicher Fälle, in denen das gut geht, aber allein schon, daß Du jetzt hier postest, zeigt doch, daß Du schon Zweifel hast!
Und dann sollte man zumindest mal abwarten...

Ihr habt noch viel Zeit, müßt nicht heiraten.
Und ein Studium mit Kind kann ich Dir keinesfalls empfehlen - ich spreche aus Erfahrung!

Geh studieren, warte ab, wie sich das mit Euch weiterentwickelt.
Ihr könnt Euch ja beispielsweise verloben, wenn Euch ein "offizieller Akt" so wichtig ist und in einem Jahr entscheiden, ob und wann Ihr nun genau heiraten wollt.
Und ganz ehrlich - mit einem Kind würde ich 100%ig bis nach dem Studium warten. Dann bist Du noch immer jung genug.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 8:14

Ich antworte nicht auf deine eigentliche frage
sondern auf eine aussage von dir:

"Oft habe ich schon gehört, dass ich arrogant und unnahbar wirke."

wirkst du auf mich auch. sorry, für meine begriffe machst du einen auf gewollt cool.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 8:26
In Antwort auf oxana_12753055

Ich antworte nicht auf deine eigentliche frage
sondern auf eine aussage von dir:

"Oft habe ich schon gehört, dass ich arrogant und unnahbar wirke."

wirkst du auf mich auch. sorry, für meine begriffe machst du einen auf gewollt cool.

Weisste dear lily27....
....gut dass du selber schon sagst, du würdest nicht auf meine eigentliche frage antworten...


ein forum ist für mich persönlich zeitweise eine sehr grosse hilfe, man kann sagen was man will, aber es hat einen hauch von "auf der couch beim psychologen"..... den psychologen würde ich persönlich ja auch nicht anlügen, ich spiel' mit offenen karten....
und gerade weil ich anonym bleiben kann und hier die möglichkeit besteht, die meinung neutraler menschen bezüglich meinem aktuellen Problem, bzw. meinen Gedanken zu erfahren, sage ich auch ganz ehrlich wie leute mich zum teil empfinden.

ich hätte auch smarty like einige passagen auslassen können und hätte vielleicht total anders auf dich gewirkt.

oft sind in den postings "nur" das leid und die sorgen zu lesen, wie der jeweilige mensch sich im allgemeinen verhält und folglich auf seine mitmenschen wirkt, wird nicht immer beschrieben. ich bin halt der meinung, (wiederhole mich, schon klar) dies gehört für eine ganzheitliche meinung einer drittperson dazu. je nach dem kann ja das ganze sofort ganz anders gedeutet werden....


aus diesem grunde, liebe lily27, finde ich deine paar zeilen etwas deplaziert.

höflichkeitshalber trotzdem ein danke dass du dir die mühe gemacht und dich extra eingeloggt hast, nur damit ich auch ja weiss, wie du von mir denkst


hast's mir aber deftig gegeben....

schönen tag,
baduizm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 8:56
In Antwort auf smne_12257526

Weisste dear lily27....
....gut dass du selber schon sagst, du würdest nicht auf meine eigentliche frage antworten...


ein forum ist für mich persönlich zeitweise eine sehr grosse hilfe, man kann sagen was man will, aber es hat einen hauch von "auf der couch beim psychologen"..... den psychologen würde ich persönlich ja auch nicht anlügen, ich spiel' mit offenen karten....
und gerade weil ich anonym bleiben kann und hier die möglichkeit besteht, die meinung neutraler menschen bezüglich meinem aktuellen Problem, bzw. meinen Gedanken zu erfahren, sage ich auch ganz ehrlich wie leute mich zum teil empfinden.

ich hätte auch smarty like einige passagen auslassen können und hätte vielleicht total anders auf dich gewirkt.

oft sind in den postings "nur" das leid und die sorgen zu lesen, wie der jeweilige mensch sich im allgemeinen verhält und folglich auf seine mitmenschen wirkt, wird nicht immer beschrieben. ich bin halt der meinung, (wiederhole mich, schon klar) dies gehört für eine ganzheitliche meinung einer drittperson dazu. je nach dem kann ja das ganze sofort ganz anders gedeutet werden....


aus diesem grunde, liebe lily27, finde ich deine paar zeilen etwas deplaziert.

höflichkeitshalber trotzdem ein danke dass du dir die mühe gemacht und dich extra eingeloggt hast, nur damit ich auch ja weiss, wie du von mir denkst


hast's mir aber deftig gegeben....

schönen tag,
baduizm*

Wie schön
das du meine deplazierten zeilen nicht mal richtig liest oder verstehst.

für dich auch noch mal länger:

du schreibst, das du oft für arrogant gehalten wirst. so kommst du mit deinem stil auch rüber. ob du es wirklich bist, weiß ich nicht, ist mir auch egal. nur WENN es dich stört, weißt du, woran es liegt.

das sollten meine deplazierten zeilen sagen.

du solltest dein toughes gehabe mal etwas reduzieren. dann passiert dir so ein scheiß auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 9:22

Also ich habe......
....deine anderen Postings gelesen und muss dir leider sagen, das ich es für völlig verrückt halte, wenn du deinen Freund heiraten würdest.
Wieso betonst du immer und immer wieder das andere Frauen dich um deinen Freund beneiden nur weil dieser so wahnsinnig gut aussieht?? Kann ich irgendwie nicht verstehen.....kommt es denn wirklich nur darauf an?
Das soll kein Angriff sein....aber irgendwie hört sich das für mich alles so oberflächlich an.

Grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 9:38

Was willst du eigentlich?
ich habe eben nochmal die diversen postings von dir gelesen (früher noch unter "delight"), anfang mai warst du zutiefst empört über die lügen eines phantasisch aussehenden typs, vor 2 wochen etwas beklagst du dich über rücksichtlosen gv eines super aussehenden mannes, hier nun schreibst du von dem gestählten körper des mannes, den du sooo liebst, um den dich sooo viele beneiden und der dich heiraten will. welche rolle spielt das aussehen für dich, wenn du es immer wieder derart betonst? glaubst du nicht, wir würden dir auch ohne diese beschreibungen glauben, dass du ihn liebst? oder musst du dir selbst etwas beweisen? sonst würdest du ja nicht schreiben, dass dir die eifersüchtigen blicke der anderen frauen so guuut tun.

und zu deinen entscheidungen: du hast doch alles aufgelistet. und schreibst, dass du soviel grips hast. und jetzt willst du hier einen rat, ob heiraten oder nicht? übeleg mal, wer allein kann diese frage beantworten?

gruss sungirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 10:12
In Antwort auf oxana_12753055

Wie schön
das du meine deplazierten zeilen nicht mal richtig liest oder verstehst.

für dich auch noch mal länger:

du schreibst, das du oft für arrogant gehalten wirst. so kommst du mit deinem stil auch rüber. ob du es wirklich bist, weiß ich nicht, ist mir auch egal. nur WENN es dich stört, weißt du, woran es liegt.

das sollten meine deplazierten zeilen sagen.

du solltest dein toughes gehabe mal etwas reduzieren. dann passiert dir so ein scheiß auch nicht.

Wo, bitte schön
ist sie denn arrogant? Nur weil sie ihre Gefühle und Gedanken zu "Papier" gebracht hat? Ihre Probleme sind logischerweise nicht Deine. Sie schreibt, daß sie ihn liebt und daß er sie heiraten will, aber nach all dem, was sie durchgemacht hat braucht sie anscheinend etwas mehr Sicherheit als "nur" heiraten.

Es wäre nicht schlecht, wenn manche sich einfach mit dem eigentlichen Problem der Verfasser beschäftigen würden.

Grüße

Izabela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 10:19
In Antwort auf Izabela

Wo, bitte schön
ist sie denn arrogant? Nur weil sie ihre Gefühle und Gedanken zu "Papier" gebracht hat? Ihre Probleme sind logischerweise nicht Deine. Sie schreibt, daß sie ihn liebt und daß er sie heiraten will, aber nach all dem, was sie durchgemacht hat braucht sie anscheinend etwas mehr Sicherheit als "nur" heiraten.

Es wäre nicht schlecht, wenn manche sich einfach mit dem eigentlichen Problem der Verfasser beschäftigen würden.

Grüße

Izabela

Noch mal
ich habe nicht gesagt, daß sie arrogant ist sondernd das es für mich arrogant rüber kommt. keine ahnung ob sie das nun ist oder nicht.

ich habe es deshalb geschrieben, da mir das bei ihren beiträgen schon öfter aufgefallen ist und mir dieser satz: "ich werde desöfteren für arrogant gehalten" sofort aufgefallen.

evlt. denken ja mehrere so wie ich und sie wird zu unrecht für arrogant gehalten.

jetzt verstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 10:23
In Antwort auf oxana_12753055

Noch mal
ich habe nicht gesagt, daß sie arrogant ist sondernd das es für mich arrogant rüber kommt. keine ahnung ob sie das nun ist oder nicht.

ich habe es deshalb geschrieben, da mir das bei ihren beiträgen schon öfter aufgefallen ist und mir dieser satz: "ich werde desöfteren für arrogant gehalten" sofort aufgefallen.

evlt. denken ja mehrere so wie ich und sie wird zu unrecht für arrogant gehalten.

jetzt verstanden?

Sorry
das lg hat er mir verschluckt. klingt sonst so hart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 10:57

Nicht verwechseln
Hi Baduizm,

ich glaube du (er vielleicht auch) verwechselt Heiraten mit dem Finden von Stabilität, sich sicher fühlen (das man nicht verlassen wird etc.), Beständigkeit, ...
Das kann dir eine Hochzeit aber nicht geben, wenn es nicht schon vorher da ist. Eine Heirat wird dir keine Zweifel nehmen und du wirst genauso unsicher sein wie vorher.

Bei deinem Problem mit deinem Eltern wäre vielleicht eine Verlobung angebracht. Und zwar eine, die heutzutage anscheinend üblich ist: Man verlobt sich vor aller Welt ohne konkrete Heiratspläne zu haben. Ich halte persönlich zwar nichts davon, aber wenn es seinen Zweck erfüllt... (Sind deine Eltern übrigens wirklich so konservativ, dass du mit keinem Mann zusammenziehen darfst. Du bist doch 23!)

Grüße
Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 11:22
In Antwort auf celine_12343993

Nicht verwechseln
Hi Baduizm,

ich glaube du (er vielleicht auch) verwechselt Heiraten mit dem Finden von Stabilität, sich sicher fühlen (das man nicht verlassen wird etc.), Beständigkeit, ...
Das kann dir eine Hochzeit aber nicht geben, wenn es nicht schon vorher da ist. Eine Heirat wird dir keine Zweifel nehmen und du wirst genauso unsicher sein wie vorher.

Bei deinem Problem mit deinem Eltern wäre vielleicht eine Verlobung angebracht. Und zwar eine, die heutzutage anscheinend üblich ist: Man verlobt sich vor aller Welt ohne konkrete Heiratspläne zu haben. Ich halte persönlich zwar nichts davon, aber wenn es seinen Zweck erfüllt... (Sind deine Eltern übrigens wirklich so konservativ, dass du mit keinem Mann zusammenziehen darfst. Du bist doch 23!)

Grüße
Stern

Clarify....

Hi again,

erst mal danke für die Beiträge.

Vorab schnell folgendes; logisch dass man nicht die hand ins feuer legen kann mit der festen Überzeugung, Miss Baduizm sei arrogant usw. Der Grund, weshalb ich auf dein erstes Posting eingegangen bin, Lily27, ist, dass du ganz einfach zu ausdruck bringst, was du von meiner person, so weit du sie kennst, hälst. Das war ja auch wie izabel schreibt, nicht der eigentliche grund sondern eben diese hochzeitsgeschichte.. deshalb bin ich immer noch der meinung, dass deine ersten zeilen nicht notwendig gewesen wären. Hast ja damit eine neue diskussin eröffnet, eine, die keine verbindung mit meinen gedanken hat. Aber nix für ungut, ich war halt ehrlich und damit leute mein verhalten im gesamten besser beurteilen können, hab ich etwas weit ausgeholt und mehr als das nötigste geschrieben. Würde ich wieder so machen.

Ich hab schon damit gerechnet dass wieder bemerkungen kommen, weil ich eben mehrmals sein äusseres angesprochen habe. Gleich darunter habe ich aber auch von einem erlebnis berichtet. Wieder, damit man mich besser verstehen kann. Ist das denn so unter aller würde, wenn sich eine frau neben so einem mann der so extrem auffällt, gut fühlt und sicherlich nicht zuletzt dies mehrmals erwähnt, um sich selbst aufzubauen? Ist, finde ich, schnell durchschaubar eigentlich. Aha, baduizm ist nicht gerade die selbstsicherste, deshalb misst sie diesem mann mehr interesse zu als sie vielleicht täte, wenn er nicht so ausschauen würde.


DAS ist es, was ich tief im inneren denke. Doch nach all diesem auf und ab seit einem jahr kommt halt auch hinzu, dass ich es leid bin (hab ich auch schon geschrieben) auf der suche nach nichts und allem zu sein. Ich will stabilität, sicherheit und geliebt werden. Ich finde, so kriminell ist es nicht, wenn ich dann einen liebe, der mir dies alles bietet und noch dazu mein selbstwertgefühl stärkt.

Mir ist seit gestern, als stände ich vor einer tür; ich kann sie öffnen und in irgend etwas eintreten, doch mit dem wissen, dass dann diese spur mein leben lang, egal was passiert, wie es passiert, immer bleiben wird. Das macht mir schon irgendwie angst. Dann sage ich mir auch, es ist vielleicht nicht normal, dass ich angst habe. Wenn er der RICHTIGE wäre, sollte ich mehr als bereit dafür sein. Meine zweifel, denke ich, kommen sicher grösstenteils halt durch all die ups & downs. war schon grad etwas zu viel passiert in einer kurzen zeitspanne.


Gestern habe ich übrigens meine eltern angerufen. Besser gesagt, meinem dad aufs handy. Hab lange um den heissen brei geredet und schlussendlich gesagt, dass ich jemanden in meinem leben habe. Wohlgemerkt im gleichen atemzug, dass er heiraten möchte. Ich weiss ja, dass mein daddy mich nur zu gern mit einem ring am finger sehen würde.

Danach kam ich mir irgendwie vor wie besoffen. Das allererste mal in 23 jahren habe ich meinem vater von meinem freund erzählt. Das erste was er wissen wollte, war, welche nationalität er hat. Südamerikaner. Arbeitet er? Ja. war er schon mal verheiratet? Ja. (das wollte ich eigentlich noch eine weile verschweigen, doch als er mich gefragt hat, konnte ich ihn nicht anlügen!!). gibts kinder? Ja. eins.

Dazwischen (und dabei wurde mir warm ums herz!!!) frage er noch, wie er denn heisse. Das fand ich so schön!!!


Well, am schluss sagte er halt, ich hätte ja immer gemacht was ich will und konnte immer dahinter stehen. Was er denn sagen solle.?!! Es sei ja mein leben, ich würde ja mit ihm leben oder eben nicht. Ich würde ja glücklich mit ihm werden, oder vielleicht nicht.

Ausserdem sei dies ja eh ein thema, das nicht unbedingt am telefon besprechen werden sollte. In zwei wochen gehe ich wieder zu ihnen. Mir ist schon mulmig dabei, hab das gefühl, meinen vater geärgert zu haben. Muss schon nicht einfach sein für ihn, seine tochter an der seite eines geschiedenen mannes zu sehen, noch dazu mit einem kind. Ich befürchte, das richtige ghetto geht erst in paar tagen los, wenn er und meine mam etwas mehr zeit mit diesen gedanken verbracht haben..

Zum schluss habe ich noch erwähnt, dass, na ja, er sei übrigens dunkelhäutig. Na ja, der der news mit dem kind welches er hat, ist diese tatsache für ihn sicher leichter zu verdauen. Ausserdem weiss mein vater, wie sehr mir afros gefallen. Wenn er ehrlich mit sich selbst ist, hatte er also sehr lange zeit, sich darauf vorzubereiten..

Mal küken.


In der gegenwart meines schatzes fühle ich, als sei das das normalste der welt, ihn in meinem leben zu haben. Als sei er manchmal ich und ich sei ihn. ein so komisch unbeschreibliches band verbindet uns irgendwie, und ich will das nicht verlieren.!!! Ich liebe meinen schatzi!


In anbetracht der tatsache, dass ich wirklich turbulente zeiten hinter mir habe, kann ich nicht automatisch meine hand ins feuer tun und sagen, ja ich seh mich die nächsten 10-20 (geschweige denn ein ganzes leben lang) mit ihm zusammen. Dafür habe ich in letzter zeit einfach ein zu grosses gefühlschaos durchlebt. Ist der doch nicht der richtige? Kann es noch kommen, das gefühl der absoluten sicherheit, dass er es ist? DAS beschäftigt mich wohl am meisten.!! Auch wenn ich weiss, dass ich ihn unheimlich liebe!!!!


Dann kommt hinzu, dass meine eltern das unbedingt erwarten (heirat), also rebelliere ich automatisch und will mich und kann mich nicht unterordnen. Langsam, aber schonend, werde ich das ganze so einfädeln, dass ich mit meinem schatz zusammen wohne, doch noch keine hochzeit in sicht ist.

Und ein baby - auch wenn meine innere uhr tickt und tickt und gar nicht aufhört zu ticken ist nicht das hauptthema zur zeit (auch wenn er es noch so möchte, denn ich hab ja das gefühl, ring an den finger und baby sind indirekt dazu da, damit ich nicht wieder abrupt schluss machen kann.)

Ich will heiraten, nachdem ich problemlos mit meinem schatz leben gelernt habe, frei vor meinen eltern. Denn wenn es dann passiert, dann werde ich mich nicht fragen könne: wäre es denn so weit gekommen, wenn wir auch ohne trauschein hätten zusammen leben können usw.


Ach, es geht schon einen gang zu schnell für mich. Wieso denn??? Meint oder weiss mein unterbewusstsein, dass er nicht der richtige ist? Oder sind meine bedenken und mein zögerndes verhalten das resultat meiner erlebnisse in den letzten monaten und mein schatz hat keinen einfluss dabei..?


Noch was: ja, ich hab gesagt ich hab grips. Dann durfte ich die bemerkung einkassieren, ja wenn ich so grips hab wie ich behaupte, wie kommt es dass ich im forum frage, ob ich heiraten soll oder nicht .mann, kein kommentar, echt

Alles liebe
Baduizm


Ps: sorry wegen dem unregelmässigem gross- und kleinschreiben. Unser word ist nicht auf deutsch eingestellt, und manchmal kommen die wörter automatisch gross geschrieben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 11:36
In Antwort auf smne_12257526

Clarify....

Hi again,

erst mal danke für die Beiträge.

Vorab schnell folgendes; logisch dass man nicht die hand ins feuer legen kann mit der festen Überzeugung, Miss Baduizm sei arrogant usw. Der Grund, weshalb ich auf dein erstes Posting eingegangen bin, Lily27, ist, dass du ganz einfach zu ausdruck bringst, was du von meiner person, so weit du sie kennst, hälst. Das war ja auch wie izabel schreibt, nicht der eigentliche grund sondern eben diese hochzeitsgeschichte.. deshalb bin ich immer noch der meinung, dass deine ersten zeilen nicht notwendig gewesen wären. Hast ja damit eine neue diskussin eröffnet, eine, die keine verbindung mit meinen gedanken hat. Aber nix für ungut, ich war halt ehrlich und damit leute mein verhalten im gesamten besser beurteilen können, hab ich etwas weit ausgeholt und mehr als das nötigste geschrieben. Würde ich wieder so machen.

Ich hab schon damit gerechnet dass wieder bemerkungen kommen, weil ich eben mehrmals sein äusseres angesprochen habe. Gleich darunter habe ich aber auch von einem erlebnis berichtet. Wieder, damit man mich besser verstehen kann. Ist das denn so unter aller würde, wenn sich eine frau neben so einem mann der so extrem auffällt, gut fühlt und sicherlich nicht zuletzt dies mehrmals erwähnt, um sich selbst aufzubauen? Ist, finde ich, schnell durchschaubar eigentlich. Aha, baduizm ist nicht gerade die selbstsicherste, deshalb misst sie diesem mann mehr interesse zu als sie vielleicht täte, wenn er nicht so ausschauen würde.


DAS ist es, was ich tief im inneren denke. Doch nach all diesem auf und ab seit einem jahr kommt halt auch hinzu, dass ich es leid bin (hab ich auch schon geschrieben) auf der suche nach nichts und allem zu sein. Ich will stabilität, sicherheit und geliebt werden. Ich finde, so kriminell ist es nicht, wenn ich dann einen liebe, der mir dies alles bietet und noch dazu mein selbstwertgefühl stärkt.

Mir ist seit gestern, als stände ich vor einer tür; ich kann sie öffnen und in irgend etwas eintreten, doch mit dem wissen, dass dann diese spur mein leben lang, egal was passiert, wie es passiert, immer bleiben wird. Das macht mir schon irgendwie angst. Dann sage ich mir auch, es ist vielleicht nicht normal, dass ich angst habe. Wenn er der RICHTIGE wäre, sollte ich mehr als bereit dafür sein. Meine zweifel, denke ich, kommen sicher grösstenteils halt durch all die ups & downs. war schon grad etwas zu viel passiert in einer kurzen zeitspanne.


Gestern habe ich übrigens meine eltern angerufen. Besser gesagt, meinem dad aufs handy. Hab lange um den heissen brei geredet und schlussendlich gesagt, dass ich jemanden in meinem leben habe. Wohlgemerkt im gleichen atemzug, dass er heiraten möchte. Ich weiss ja, dass mein daddy mich nur zu gern mit einem ring am finger sehen würde.

Danach kam ich mir irgendwie vor wie besoffen. Das allererste mal in 23 jahren habe ich meinem vater von meinem freund erzählt. Das erste was er wissen wollte, war, welche nationalität er hat. Südamerikaner. Arbeitet er? Ja. war er schon mal verheiratet? Ja. (das wollte ich eigentlich noch eine weile verschweigen, doch als er mich gefragt hat, konnte ich ihn nicht anlügen!!). gibts kinder? Ja. eins.

Dazwischen (und dabei wurde mir warm ums herz!!!) frage er noch, wie er denn heisse. Das fand ich so schön!!!


Well, am schluss sagte er halt, ich hätte ja immer gemacht was ich will und konnte immer dahinter stehen. Was er denn sagen solle.?!! Es sei ja mein leben, ich würde ja mit ihm leben oder eben nicht. Ich würde ja glücklich mit ihm werden, oder vielleicht nicht.

Ausserdem sei dies ja eh ein thema, das nicht unbedingt am telefon besprechen werden sollte. In zwei wochen gehe ich wieder zu ihnen. Mir ist schon mulmig dabei, hab das gefühl, meinen vater geärgert zu haben. Muss schon nicht einfach sein für ihn, seine tochter an der seite eines geschiedenen mannes zu sehen, noch dazu mit einem kind. Ich befürchte, das richtige ghetto geht erst in paar tagen los, wenn er und meine mam etwas mehr zeit mit diesen gedanken verbracht haben..

Zum schluss habe ich noch erwähnt, dass, na ja, er sei übrigens dunkelhäutig. Na ja, der der news mit dem kind welches er hat, ist diese tatsache für ihn sicher leichter zu verdauen. Ausserdem weiss mein vater, wie sehr mir afros gefallen. Wenn er ehrlich mit sich selbst ist, hatte er also sehr lange zeit, sich darauf vorzubereiten..

Mal küken.


In der gegenwart meines schatzes fühle ich, als sei das das normalste der welt, ihn in meinem leben zu haben. Als sei er manchmal ich und ich sei ihn. ein so komisch unbeschreibliches band verbindet uns irgendwie, und ich will das nicht verlieren.!!! Ich liebe meinen schatzi!


In anbetracht der tatsache, dass ich wirklich turbulente zeiten hinter mir habe, kann ich nicht automatisch meine hand ins feuer tun und sagen, ja ich seh mich die nächsten 10-20 (geschweige denn ein ganzes leben lang) mit ihm zusammen. Dafür habe ich in letzter zeit einfach ein zu grosses gefühlschaos durchlebt. Ist der doch nicht der richtige? Kann es noch kommen, das gefühl der absoluten sicherheit, dass er es ist? DAS beschäftigt mich wohl am meisten.!! Auch wenn ich weiss, dass ich ihn unheimlich liebe!!!!


Dann kommt hinzu, dass meine eltern das unbedingt erwarten (heirat), also rebelliere ich automatisch und will mich und kann mich nicht unterordnen. Langsam, aber schonend, werde ich das ganze so einfädeln, dass ich mit meinem schatz zusammen wohne, doch noch keine hochzeit in sicht ist.

Und ein baby - auch wenn meine innere uhr tickt und tickt und gar nicht aufhört zu ticken ist nicht das hauptthema zur zeit (auch wenn er es noch so möchte, denn ich hab ja das gefühl, ring an den finger und baby sind indirekt dazu da, damit ich nicht wieder abrupt schluss machen kann.)

Ich will heiraten, nachdem ich problemlos mit meinem schatz leben gelernt habe, frei vor meinen eltern. Denn wenn es dann passiert, dann werde ich mich nicht fragen könne: wäre es denn so weit gekommen, wenn wir auch ohne trauschein hätten zusammen leben können usw.


Ach, es geht schon einen gang zu schnell für mich. Wieso denn??? Meint oder weiss mein unterbewusstsein, dass er nicht der richtige ist? Oder sind meine bedenken und mein zögerndes verhalten das resultat meiner erlebnisse in den letzten monaten und mein schatz hat keinen einfluss dabei..?


Noch was: ja, ich hab gesagt ich hab grips. Dann durfte ich die bemerkung einkassieren, ja wenn ich so grips hab wie ich behaupte, wie kommt es dass ich im forum frage, ob ich heiraten soll oder nicht .mann, kein kommentar, echt

Alles liebe
Baduizm


Ps: sorry wegen dem unregelmässigem gross- und kleinschreiben. Unser word ist nicht auf deutsch eingestellt, und manchmal kommen die wörter automatisch gross geschrieben....

Darf ich fragen...
... warum du ihn liebst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 11:41
In Antwort auf kathia

Darf ich fragen...
... warum du ihn liebst?

Frage, die unter die haut geht. bravo, ehrlich!!

ich habe mal irgendwo den folgenden spruch gehört oder gelesen, er schien mir sehr schlau. weiss nicht ob es wirklich so ist... dafür habe ich vielleicht nicht genug erfahrung.

nämlich:

ich liebe dich nicht, für das, was du bist, sondern dafür, wie ich mich mit dir zusammen fühle......


allen einen guten appetit
baduizm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 11:42
In Antwort auf smne_12257526

Clarify....

Hi again,

erst mal danke für die Beiträge.

Vorab schnell folgendes; logisch dass man nicht die hand ins feuer legen kann mit der festen Überzeugung, Miss Baduizm sei arrogant usw. Der Grund, weshalb ich auf dein erstes Posting eingegangen bin, Lily27, ist, dass du ganz einfach zu ausdruck bringst, was du von meiner person, so weit du sie kennst, hälst. Das war ja auch wie izabel schreibt, nicht der eigentliche grund sondern eben diese hochzeitsgeschichte.. deshalb bin ich immer noch der meinung, dass deine ersten zeilen nicht notwendig gewesen wären. Hast ja damit eine neue diskussin eröffnet, eine, die keine verbindung mit meinen gedanken hat. Aber nix für ungut, ich war halt ehrlich und damit leute mein verhalten im gesamten besser beurteilen können, hab ich etwas weit ausgeholt und mehr als das nötigste geschrieben. Würde ich wieder so machen.

Ich hab schon damit gerechnet dass wieder bemerkungen kommen, weil ich eben mehrmals sein äusseres angesprochen habe. Gleich darunter habe ich aber auch von einem erlebnis berichtet. Wieder, damit man mich besser verstehen kann. Ist das denn so unter aller würde, wenn sich eine frau neben so einem mann der so extrem auffällt, gut fühlt und sicherlich nicht zuletzt dies mehrmals erwähnt, um sich selbst aufzubauen? Ist, finde ich, schnell durchschaubar eigentlich. Aha, baduizm ist nicht gerade die selbstsicherste, deshalb misst sie diesem mann mehr interesse zu als sie vielleicht täte, wenn er nicht so ausschauen würde.


DAS ist es, was ich tief im inneren denke. Doch nach all diesem auf und ab seit einem jahr kommt halt auch hinzu, dass ich es leid bin (hab ich auch schon geschrieben) auf der suche nach nichts und allem zu sein. Ich will stabilität, sicherheit und geliebt werden. Ich finde, so kriminell ist es nicht, wenn ich dann einen liebe, der mir dies alles bietet und noch dazu mein selbstwertgefühl stärkt.

Mir ist seit gestern, als stände ich vor einer tür; ich kann sie öffnen und in irgend etwas eintreten, doch mit dem wissen, dass dann diese spur mein leben lang, egal was passiert, wie es passiert, immer bleiben wird. Das macht mir schon irgendwie angst. Dann sage ich mir auch, es ist vielleicht nicht normal, dass ich angst habe. Wenn er der RICHTIGE wäre, sollte ich mehr als bereit dafür sein. Meine zweifel, denke ich, kommen sicher grösstenteils halt durch all die ups & downs. war schon grad etwas zu viel passiert in einer kurzen zeitspanne.


Gestern habe ich übrigens meine eltern angerufen. Besser gesagt, meinem dad aufs handy. Hab lange um den heissen brei geredet und schlussendlich gesagt, dass ich jemanden in meinem leben habe. Wohlgemerkt im gleichen atemzug, dass er heiraten möchte. Ich weiss ja, dass mein daddy mich nur zu gern mit einem ring am finger sehen würde.

Danach kam ich mir irgendwie vor wie besoffen. Das allererste mal in 23 jahren habe ich meinem vater von meinem freund erzählt. Das erste was er wissen wollte, war, welche nationalität er hat. Südamerikaner. Arbeitet er? Ja. war er schon mal verheiratet? Ja. (das wollte ich eigentlich noch eine weile verschweigen, doch als er mich gefragt hat, konnte ich ihn nicht anlügen!!). gibts kinder? Ja. eins.

Dazwischen (und dabei wurde mir warm ums herz!!!) frage er noch, wie er denn heisse. Das fand ich so schön!!!


Well, am schluss sagte er halt, ich hätte ja immer gemacht was ich will und konnte immer dahinter stehen. Was er denn sagen solle.?!! Es sei ja mein leben, ich würde ja mit ihm leben oder eben nicht. Ich würde ja glücklich mit ihm werden, oder vielleicht nicht.

Ausserdem sei dies ja eh ein thema, das nicht unbedingt am telefon besprechen werden sollte. In zwei wochen gehe ich wieder zu ihnen. Mir ist schon mulmig dabei, hab das gefühl, meinen vater geärgert zu haben. Muss schon nicht einfach sein für ihn, seine tochter an der seite eines geschiedenen mannes zu sehen, noch dazu mit einem kind. Ich befürchte, das richtige ghetto geht erst in paar tagen los, wenn er und meine mam etwas mehr zeit mit diesen gedanken verbracht haben..

Zum schluss habe ich noch erwähnt, dass, na ja, er sei übrigens dunkelhäutig. Na ja, der der news mit dem kind welches er hat, ist diese tatsache für ihn sicher leichter zu verdauen. Ausserdem weiss mein vater, wie sehr mir afros gefallen. Wenn er ehrlich mit sich selbst ist, hatte er also sehr lange zeit, sich darauf vorzubereiten..

Mal küken.


In der gegenwart meines schatzes fühle ich, als sei das das normalste der welt, ihn in meinem leben zu haben. Als sei er manchmal ich und ich sei ihn. ein so komisch unbeschreibliches band verbindet uns irgendwie, und ich will das nicht verlieren.!!! Ich liebe meinen schatzi!


In anbetracht der tatsache, dass ich wirklich turbulente zeiten hinter mir habe, kann ich nicht automatisch meine hand ins feuer tun und sagen, ja ich seh mich die nächsten 10-20 (geschweige denn ein ganzes leben lang) mit ihm zusammen. Dafür habe ich in letzter zeit einfach ein zu grosses gefühlschaos durchlebt. Ist der doch nicht der richtige? Kann es noch kommen, das gefühl der absoluten sicherheit, dass er es ist? DAS beschäftigt mich wohl am meisten.!! Auch wenn ich weiss, dass ich ihn unheimlich liebe!!!!


Dann kommt hinzu, dass meine eltern das unbedingt erwarten (heirat), also rebelliere ich automatisch und will mich und kann mich nicht unterordnen. Langsam, aber schonend, werde ich das ganze so einfädeln, dass ich mit meinem schatz zusammen wohne, doch noch keine hochzeit in sicht ist.

Und ein baby - auch wenn meine innere uhr tickt und tickt und gar nicht aufhört zu ticken ist nicht das hauptthema zur zeit (auch wenn er es noch so möchte, denn ich hab ja das gefühl, ring an den finger und baby sind indirekt dazu da, damit ich nicht wieder abrupt schluss machen kann.)

Ich will heiraten, nachdem ich problemlos mit meinem schatz leben gelernt habe, frei vor meinen eltern. Denn wenn es dann passiert, dann werde ich mich nicht fragen könne: wäre es denn so weit gekommen, wenn wir auch ohne trauschein hätten zusammen leben können usw.


Ach, es geht schon einen gang zu schnell für mich. Wieso denn??? Meint oder weiss mein unterbewusstsein, dass er nicht der richtige ist? Oder sind meine bedenken und mein zögerndes verhalten das resultat meiner erlebnisse in den letzten monaten und mein schatz hat keinen einfluss dabei..?


Noch was: ja, ich hab gesagt ich hab grips. Dann durfte ich die bemerkung einkassieren, ja wenn ich so grips hab wie ich behaupte, wie kommt es dass ich im forum frage, ob ich heiraten soll oder nicht .mann, kein kommentar, echt

Alles liebe
Baduizm


Ps: sorry wegen dem unregelmässigem gross- und kleinschreiben. Unser word ist nicht auf deutsch eingestellt, und manchmal kommen die wörter automatisch gross geschrieben....

Zum letzten mal
du hast geschrieben, daß manche leute dich für arrogant halten und du dir dies nicht erklären kannst.

ich habe geschrieben, daß dein stil - für meine begriffe - arrogant rüberkommt und deshalb manche leute evtl. den eindruck haben KÖNNTEN du seist arrogant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 11:58

Hallo Baduizm,
da Du ja schon genug negative Reaktionen einstecken mußtest, möchte ich es vorsichtig formulieren.

Für mich klingt Dein Posting einfach unreif - nicht böse gemeint. Aber Du weißt nicht was Du willst - findest Du es dann gut, so eine Riesenentscheidung wie Heiraten oder Kind zu treffen? Finde erstmal zu Dir selbst. Laß Dir Zeit! Ich wollte früher auch immer jung Kinder haben, damit ich eine coole, aufgeschlossene Mutter bin - aber genau diese Eigenschaften haben nicht unbedingt was mit dem Alter zu tun und es kommt eigentlich auf viel mehr an. Reife ist zum Beispiel ein MUSS! Warum heiraten, wenn Du Dir nicht 100% sicher bist? Du kannst auch so mit ihm zusammen sein. Und sorry, aber Du scheinst auch nicht sehr erwachsen zu sein, wenn Du solche Probleme hast, vor Deinen Eltern zu Deinen Entscheidungen oder Gefühlen zu stehen. Also mein Rat ist wirklich, dass Du einen Gang runterschaltest, Deine ups und downs aus der Vergangenheit verarbeitest und Deinen Schatz erstmal richtig kennenlernst. Du hast genug Zeit.

Auf mich wirkst Du weder arrogant noch unsicher - eher verwirrt, etwas unreif und etwas oberflächlich. Muß nicht der Realität entsprechen - aber lies mal selbst Deinen Beitrag - ist vielleicht eine etwas unglückliche Ausdrucksweise an manchen Stellen!

Viel Glück,
Gute Laune

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 12:00

Tu's nicht!
Liebe Baduizm,

wenn ich richtig gerechnet habe, bist Du insgesamt erst 4 Monate (mit Unterbrechung von vielen Monaten) mit Deinem Freund zusammen?

Meiner persönlichen Meinung nach ist das viel zu früh zum Heiraten.

Ich finde, man sollte auf jeden Fall die akute Verliebtheitsphase durch haben und die erste Krise, die meistens nach ca. 3 Jahren kommt, gemeistert haben. Dann hat man ein einigermaßen stabiles Fundament...

"Wieso nicht jetzt wenn wir wissen dass wir uns gefunden haben?"

Sorry, aber woher wollt Ihr das wissen? Verliebtsein ist doch was ganz anderes als Liebe und kein Fundament für eine Ehe...

Aber natürlich müsst Ihr das ganz allein selber wissen. Vielleicht habt Ihr Glück und es klappt trotzdem.

Alles Gute

NM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 12:49
In Antwort auf smne_12257526

Frage, die unter die haut geht. bravo, ehrlich!!

ich habe mal irgendwo den folgenden spruch gehört oder gelesen, er schien mir sehr schlau. weiss nicht ob es wirklich so ist... dafür habe ich vielleicht nicht genug erfahrung.

nämlich:

ich liebe dich nicht, für das, was du bist, sondern dafür, wie ich mich mit dir zusammen fühle......


allen einen guten appetit
baduizm*

Hallo baduizm,
ebenfalls einen guten appetit

danke für deine antwort. leider kann ich dir nicht wirklich helfen...

ich kann eure beziehung und deine gedanken kaum nachvollziehen. aber mir scheint du hast dich ja zwischenzeitlich entschieden, wie es weitergehen soll.

auf jeden fall wünsch ich dir eine schönen tag und viel spass mit deinem schatz

kathia grüsst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 12:53

Sag ja und mach es
Hi baby,

mach es.... heirate ihn.... und vergess den rest der welt... was interessieren dich deine eltern? und was wissen die anderen schon von deinen feelings? ich wäre froh, wenn ich so jemand gefunden hätte, der so schön spontan ist und mich liebt!

du hast die chance ein voll geniales leben mit diesem traumtypen zu starten - ich hab den eindruck, die anderen hier - mit den negativen meinungen - sind nur neidisch

wenn ich an deiner stelle wäre, würd ich mir diesen superlover schnappen. ich stand auch immer auf afro, hatte aber noch nicht so viel glück wie du...

verrat mir doch mal deinen trick, wie du dir den an land gezogen hast?

twin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 16:37
In Antwort auf smne_12257526

Clarify....

Hi again,

erst mal danke für die Beiträge.

Vorab schnell folgendes; logisch dass man nicht die hand ins feuer legen kann mit der festen Überzeugung, Miss Baduizm sei arrogant usw. Der Grund, weshalb ich auf dein erstes Posting eingegangen bin, Lily27, ist, dass du ganz einfach zu ausdruck bringst, was du von meiner person, so weit du sie kennst, hälst. Das war ja auch wie izabel schreibt, nicht der eigentliche grund sondern eben diese hochzeitsgeschichte.. deshalb bin ich immer noch der meinung, dass deine ersten zeilen nicht notwendig gewesen wären. Hast ja damit eine neue diskussin eröffnet, eine, die keine verbindung mit meinen gedanken hat. Aber nix für ungut, ich war halt ehrlich und damit leute mein verhalten im gesamten besser beurteilen können, hab ich etwas weit ausgeholt und mehr als das nötigste geschrieben. Würde ich wieder so machen.

Ich hab schon damit gerechnet dass wieder bemerkungen kommen, weil ich eben mehrmals sein äusseres angesprochen habe. Gleich darunter habe ich aber auch von einem erlebnis berichtet. Wieder, damit man mich besser verstehen kann. Ist das denn so unter aller würde, wenn sich eine frau neben so einem mann der so extrem auffällt, gut fühlt und sicherlich nicht zuletzt dies mehrmals erwähnt, um sich selbst aufzubauen? Ist, finde ich, schnell durchschaubar eigentlich. Aha, baduizm ist nicht gerade die selbstsicherste, deshalb misst sie diesem mann mehr interesse zu als sie vielleicht täte, wenn er nicht so ausschauen würde.


DAS ist es, was ich tief im inneren denke. Doch nach all diesem auf und ab seit einem jahr kommt halt auch hinzu, dass ich es leid bin (hab ich auch schon geschrieben) auf der suche nach nichts und allem zu sein. Ich will stabilität, sicherheit und geliebt werden. Ich finde, so kriminell ist es nicht, wenn ich dann einen liebe, der mir dies alles bietet und noch dazu mein selbstwertgefühl stärkt.

Mir ist seit gestern, als stände ich vor einer tür; ich kann sie öffnen und in irgend etwas eintreten, doch mit dem wissen, dass dann diese spur mein leben lang, egal was passiert, wie es passiert, immer bleiben wird. Das macht mir schon irgendwie angst. Dann sage ich mir auch, es ist vielleicht nicht normal, dass ich angst habe. Wenn er der RICHTIGE wäre, sollte ich mehr als bereit dafür sein. Meine zweifel, denke ich, kommen sicher grösstenteils halt durch all die ups & downs. war schon grad etwas zu viel passiert in einer kurzen zeitspanne.


Gestern habe ich übrigens meine eltern angerufen. Besser gesagt, meinem dad aufs handy. Hab lange um den heissen brei geredet und schlussendlich gesagt, dass ich jemanden in meinem leben habe. Wohlgemerkt im gleichen atemzug, dass er heiraten möchte. Ich weiss ja, dass mein daddy mich nur zu gern mit einem ring am finger sehen würde.

Danach kam ich mir irgendwie vor wie besoffen. Das allererste mal in 23 jahren habe ich meinem vater von meinem freund erzählt. Das erste was er wissen wollte, war, welche nationalität er hat. Südamerikaner. Arbeitet er? Ja. war er schon mal verheiratet? Ja. (das wollte ich eigentlich noch eine weile verschweigen, doch als er mich gefragt hat, konnte ich ihn nicht anlügen!!). gibts kinder? Ja. eins.

Dazwischen (und dabei wurde mir warm ums herz!!!) frage er noch, wie er denn heisse. Das fand ich so schön!!!


Well, am schluss sagte er halt, ich hätte ja immer gemacht was ich will und konnte immer dahinter stehen. Was er denn sagen solle.?!! Es sei ja mein leben, ich würde ja mit ihm leben oder eben nicht. Ich würde ja glücklich mit ihm werden, oder vielleicht nicht.

Ausserdem sei dies ja eh ein thema, das nicht unbedingt am telefon besprechen werden sollte. In zwei wochen gehe ich wieder zu ihnen. Mir ist schon mulmig dabei, hab das gefühl, meinen vater geärgert zu haben. Muss schon nicht einfach sein für ihn, seine tochter an der seite eines geschiedenen mannes zu sehen, noch dazu mit einem kind. Ich befürchte, das richtige ghetto geht erst in paar tagen los, wenn er und meine mam etwas mehr zeit mit diesen gedanken verbracht haben..

Zum schluss habe ich noch erwähnt, dass, na ja, er sei übrigens dunkelhäutig. Na ja, der der news mit dem kind welches er hat, ist diese tatsache für ihn sicher leichter zu verdauen. Ausserdem weiss mein vater, wie sehr mir afros gefallen. Wenn er ehrlich mit sich selbst ist, hatte er also sehr lange zeit, sich darauf vorzubereiten..

Mal küken.


In der gegenwart meines schatzes fühle ich, als sei das das normalste der welt, ihn in meinem leben zu haben. Als sei er manchmal ich und ich sei ihn. ein so komisch unbeschreibliches band verbindet uns irgendwie, und ich will das nicht verlieren.!!! Ich liebe meinen schatzi!


In anbetracht der tatsache, dass ich wirklich turbulente zeiten hinter mir habe, kann ich nicht automatisch meine hand ins feuer tun und sagen, ja ich seh mich die nächsten 10-20 (geschweige denn ein ganzes leben lang) mit ihm zusammen. Dafür habe ich in letzter zeit einfach ein zu grosses gefühlschaos durchlebt. Ist der doch nicht der richtige? Kann es noch kommen, das gefühl der absoluten sicherheit, dass er es ist? DAS beschäftigt mich wohl am meisten.!! Auch wenn ich weiss, dass ich ihn unheimlich liebe!!!!


Dann kommt hinzu, dass meine eltern das unbedingt erwarten (heirat), also rebelliere ich automatisch und will mich und kann mich nicht unterordnen. Langsam, aber schonend, werde ich das ganze so einfädeln, dass ich mit meinem schatz zusammen wohne, doch noch keine hochzeit in sicht ist.

Und ein baby - auch wenn meine innere uhr tickt und tickt und gar nicht aufhört zu ticken ist nicht das hauptthema zur zeit (auch wenn er es noch so möchte, denn ich hab ja das gefühl, ring an den finger und baby sind indirekt dazu da, damit ich nicht wieder abrupt schluss machen kann.)

Ich will heiraten, nachdem ich problemlos mit meinem schatz leben gelernt habe, frei vor meinen eltern. Denn wenn es dann passiert, dann werde ich mich nicht fragen könne: wäre es denn so weit gekommen, wenn wir auch ohne trauschein hätten zusammen leben können usw.


Ach, es geht schon einen gang zu schnell für mich. Wieso denn??? Meint oder weiss mein unterbewusstsein, dass er nicht der richtige ist? Oder sind meine bedenken und mein zögerndes verhalten das resultat meiner erlebnisse in den letzten monaten und mein schatz hat keinen einfluss dabei..?


Noch was: ja, ich hab gesagt ich hab grips. Dann durfte ich die bemerkung einkassieren, ja wenn ich so grips hab wie ich behaupte, wie kommt es dass ich im forum frage, ob ich heiraten soll oder nicht .mann, kein kommentar, echt

Alles liebe
Baduizm


Ps: sorry wegen dem unregelmässigem gross- und kleinschreiben. Unser word ist nicht auf deutsch eingestellt, und manchmal kommen die wörter automatisch gross geschrieben....

Aber du hast doch...
gefragt, ob du heiraten sollst oder nicht?! da hat sungirl doch völlig recht. schreibst aber hier ellenlang über die vór- und nachteile. da muss doch eine so intelligente, jeden gedanken niederschreibende frau doch eigentlich selbst merken, welchen weg sie gehen will. oder was möchtest du hier demonstrieren? lies dir doch mal in aller ruhe deine älteren beiträge durch, da ging doch ebensoviel durcheinander.

dazu kann ich auch nur sagen: kein kommentar mehr.

gruss engel90

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2003 um 19:11

Hä..????!!!!!!! *staunstaunstaun und nicht mehr rauskomm*
hi temptress,

ich muss schon sagen, von all diesen beiträgen, hat mich dein posting am meisten verwundert...!!!!! ich bin zwar nicht die allerfleissigste leserin hier, doch einige namen sagen mir schon was, und beiträge von dir hab' ich auch schon gelesen. ich stell' dich mit werdandi, wessen beiträge mich jedesmal beeindruckt hat, gleich (will damit wirklich niemanden runtermachen!!!)... und D U findest, ich soll?? freut mich aufrichtig
ebenso twin2's posting



mittlerweile hat mir meine sis mitgeteilt, dass gestern abend nach dem telefonat sehr schlechte stimmung herrschte und mein vater abschätzig behauptet hat, ich würde eh auf die schnauze fallen - hat mich wirklich sehr verletzt. ich versteh' ja, dass sich ein vater sicher sorgt wenn die tochter in erwägung zieht, einen geschiedenen mann mit einem kind zu heiraten, aber er darf doch nicht so urteilen, ohne ihn jemals gesehen zu haben.
an alle eltern hier, echt, so was ist doch voll destruktiv! ich hab' als ich das erfahren habe genau gespürt, wie eine rebellionslust in mir aufgekommen ist...!! nur um denen was zu beweisen würde ich schon fast ja sagen!


aber weil sie ja unbedingt wollen dass ich bald mal heirate, will ich das eben auch nicht! ach, so 'ne zwickmühle....

ja easy

wie gesagt, die sollen sich mal mit dem gedanken anfreunden, dass die tochter jemanden in ihrem leben hat.


übrigens, auf die aussage, ich sei unreif etc, könne ja mit 23 nicht mal gegen den segen meiner eltern so was unternehmen...

surprise; ich bin türkin
im kopf aber alles andere als eine prototyp türkin, und das macht ja auch alles so kompliziert mit meinen eltern!!!


wohne nun seit 2 jahren allein, 200 km entfernt von meinen eltern. war für sie nicht einfach, aber mittlerweile sind sie stolz auf die selbstständige tochter....


so, hab' gerade besuch bekommen, schluss für heute...

und: D A N K E temptress

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2003 um 12:13

Ey Baduizm
Du mit deinem Gangsta Shit. Und ziehst noch Erykah Badu mit deinem Namen in die scheiße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2003 um 17:54

"Hi Baduzim..."

schwere Frage, die du natürlich nur selbst entscheiden kannst, da ja auch DU mit den Konsequenzen Leben musst, die natürlich auch positiv sein können.
Aber warum müsst ihr denn unbedingt heiraten???
Könnt ihr nicht ohne Trauschein glücklich sein, auch wenn ein Baby kommt?
Deine Argumente, was deine Eltern angehen kann ich verstehen, da eine Heirat bei Türken doch was sehr heiliges ist und ja auch eine wichtige Entscheidung ist. Aber deine Eltern sollten dich machen lassen was du willst, hauptsache du bist glücklich.
Das du eine Beziehung ohne Unterbrechung haben wolltest, kann ich gut verstehen, denn so denke ich auch, wobei ich sagen muss, das ich noch so eingestellt bin, das ich mir sage, wenn einer richtig toll ist und es verdient hat, warum dann nicht.
Das dich dein Freund über alles liebt müsste dir doch klar sein, oder nicht, daran würde ich nicht zweifeln. Das er schonmal verheiratet war und ein Kind hat macht es für dich bestimmt nicht einfacher, aber das kannst du ihm jetzt nicht vorwerfen, das kann doch auch irgendwie kein Grund sein, das ihr jetzt nicht heiratet.
Was deine Zweifel über dein Aussehen angehen kann ich nur soviel sagen, ich hab' neulich in Men's Health gelesen, das Männer mit Frauen, die gut aussehen viel zu tun haben, da die so selbstkritisch mit sich sind, Frauen dagegen, die nicht so hübsch sind oder etwas molliger sind dagegen eher mit sich zufrieden. Irgendwie muss ich Men's Health da mal recht geben.
Liebe Grüße, ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung für dich, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2003 um 9:52
In Antwort auf smne_12257526

Hä..????!!!!!!! *staunstaunstaun und nicht mehr rauskomm*
hi temptress,

ich muss schon sagen, von all diesen beiträgen, hat mich dein posting am meisten verwundert...!!!!! ich bin zwar nicht die allerfleissigste leserin hier, doch einige namen sagen mir schon was, und beiträge von dir hab' ich auch schon gelesen. ich stell' dich mit werdandi, wessen beiträge mich jedesmal beeindruckt hat, gleich (will damit wirklich niemanden runtermachen!!!)... und D U findest, ich soll?? freut mich aufrichtig
ebenso twin2's posting



mittlerweile hat mir meine sis mitgeteilt, dass gestern abend nach dem telefonat sehr schlechte stimmung herrschte und mein vater abschätzig behauptet hat, ich würde eh auf die schnauze fallen - hat mich wirklich sehr verletzt. ich versteh' ja, dass sich ein vater sicher sorgt wenn die tochter in erwägung zieht, einen geschiedenen mann mit einem kind zu heiraten, aber er darf doch nicht so urteilen, ohne ihn jemals gesehen zu haben.
an alle eltern hier, echt, so was ist doch voll destruktiv! ich hab' als ich das erfahren habe genau gespürt, wie eine rebellionslust in mir aufgekommen ist...!! nur um denen was zu beweisen würde ich schon fast ja sagen!


aber weil sie ja unbedingt wollen dass ich bald mal heirate, will ich das eben auch nicht! ach, so 'ne zwickmühle....

ja easy

wie gesagt, die sollen sich mal mit dem gedanken anfreunden, dass die tochter jemanden in ihrem leben hat.


übrigens, auf die aussage, ich sei unreif etc, könne ja mit 23 nicht mal gegen den segen meiner eltern so was unternehmen...

surprise; ich bin türkin
im kopf aber alles andere als eine prototyp türkin, und das macht ja auch alles so kompliziert mit meinen eltern!!!


wohne nun seit 2 jahren allein, 200 km entfernt von meinen eltern. war für sie nicht einfach, aber mittlerweile sind sie stolz auf die selbstständige tochter....


so, hab' gerade besuch bekommen, schluss für heute...

und: D A N K E temptress

Falscher fehler???
hallo baduizm,

sorry, aber jetzt muss ich doch noch mal nachhaken. mir kam dein nick ja bekannt vor - jetzt weiss ich auch, von welchem posting.

ist dein ach so toller lover, mit dem du ja wieder zusammenbist, der, der mit dem posting gemeint war "wessen liebhaber fährt beim geschlechtsakt fort wenn weh tut" ???

twin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2003 um 22:57

Das
klingt ganz gehörig nach dem (von mir so genannten) "Komm-her-geh-weg-Syndrom": Zweifel, sobald die andere Seite eineindeutige Signale gibt, und kurz darauf: "Ich liebe ihn soooo." Dein Selbstwertgefühl kannst du nur selbst stärken. Selbst der liebe- und verständnisvollste Mensch kann dir die Liebe und das Verständnis nicht geben, die du benötigst, um eine tiefe Einsicht in deinen eigenen Wert zu gewinnen. Stabilität und Geborgenheit ... dito. Es gibt in meinem Freundes- und Bekanntenkreis Frauen, die sich aufgrund einer generellen Orientierungslosigkeit respektive Unzufriedenheit mit den gegebenen Lebensumständen erst einmal in eine Beziehung ge- bzw. "ver"kuschelt haben. Es gab Stabilität und Geborgenheit, und doch tauchte das Gefühl, dem notwendigen Halt nicht wesentlich näher gekommen zu sein, auf. Von außen kann dich in dem von dir gemeinten Sinne niemand halten. Man kann dich betüddeln, dir immer wieder Bestätigungen jedweder Form geben - solange du nicht wirklich spürst, dass du dich dir zuliebe selbst halten und tragen willst, wird das Gefühl der Unzulänglichkeit bleiben bzw. wiederkehren.
Glaub jetzt nicht, dass ich diesbezüglich den Bogen sonderlich raus hätte, doch letztlich bin ich garantiert die einzige Person, mit der ich ein = mein! = Leben lang zusammen sein werde. Also führen alle Ab-, Um- und Irrwege, die ich einschlage, immer wieder an diesen Punkt zurück.
Eine Eheschließung vermöchte die Erfordernisse, die nach meiner Meinung deutlichst an dich gestellt werden, in keiner Weise aufzuheben. So sehe ich das. LG
Seepferd

P.S.: Warum so viele Anglizismen in deinen Postings ? Deutsch und Englisch sind so schöne Sprachen, warum werden sie zunehmend zu einem Mischmasch verrührt? Nix für ungut, aber du bist in dieser Hinsicht a bissel extrem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2003 um 13:20
In Antwort auf kathia

Darf ich fragen...
... warum du ihn liebst?

Warum sollte
sie denn nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Mutter Komplex???
Von: smne_12257526
neu
29. November 2004 um 16:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen