Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heirat nach 5 Monaten Beziehung mit bereits einmal geschiedener Frau

Heirat nach 5 Monaten Beziehung mit bereits einmal geschiedener Frau

22. Juni 2016 um 13:31

Hallo liebes Forum,

bitte um eure Meinungen, ich denke mein Bruder macht einen großen Fehler.
Seit 4 Jahren ist er nun von seiner langjährigen Freundin getrennt. Er wollte schon immer gerne eine Familie gründen, war gern zu Hause, pflegte fast keine Freundschaften. u.a. deshalb auch die Trennung, die wir alle sehr bedauerten...
Nun hatte er bis Anfang diesen Jahres keine nennenswerte Bekanntschaft gemacht, ist aber seit ca. 5 Monaten nun wieder in einer Beziehung.
Mittlerweile ist er etwas über 30 Jahre alt, seine neue Freundin ist 27, bereits geschieden und hat eine kleine Tochter...Sie kennen sich von der Arbeit her und schweben auf Wolke 7.
Gestern eröffnete er uns, dass die beiden heiraten werden. Zuerst freuten wir uns, da wir dachten mit Planung der Hochzeit etc vergeht nochmal ein Jahr und die beiden haben Zeit sich besser kennenzulernen bis sie dann den großen Schritt wagen.
Nun ja...sie wollen so schnell wie möglich heiraten...noch in diesem Jahr und nun finde ich das ganz und gar nicht mehr gut.
Nach 5 Monaten frage ich mich, was sie denn voneinander kennen und zu wissen glauben. wozu diese Eile?
Von einem Kind, das womöglich unterwegs ist, wissen wir nichts, doch selbst dann müssten sie nicht sofort heiraten.
Was meinen Bruder angeht, will er offenbar so schnell wie möglich seine kleine Familie haben, hat wohl Torschlusspanik oder sowas. Nicht gut jedenfalls.
Ich frage mich aber mittlerweile auch was in seiner Freundin vorgeht...sie war bereits mal verheiratet, hat eine Tochter... warum stürzt man sich nach kurzer Beziehung sofort wieder in eine Ehe...in diesem Alter...wenn es eh schon mal nicht geklappt hat?! Da ist man doch dann etwas vorsichtiger. Grad auch mit Kind.
Was meinen Bruder angeht, sag ich mal ganz salopp, er hat nen Knall, aber die Freundin...ist das Berechnung bei ihr, die große Liebe oder Naivität?!
Was sind eure Meinungen dazu? Findet ihr es berechtigt, dass ich das alles etwas eigenartig finde?

Mehr lesen

22. Juni 2016 um 13:39

Es ist mit Sicherheit ungewöhnlich,
aber kommt auch nicht ins Guiness Buch der Rekorde bzgl. Schnellschüsse.

Kurz und knapp: Dein Bruder ist erwachsen, seine Freundin ist erwachsen - sie müssen selbst entscheiden, was sie tun.

Und: Es gibt keine direkte Korrelation zwischen Beziehungsdauer - Zeitpunkt der Hochzeit - Eheglück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 13:42

Könnte alles sein,
Ich hätte meinen Freund auch so schnell heiraten können, aber er ist nach einer Woche bei mir eingezogen, ich bin geplant schwanger geworden nach neun Monaten Beziehung, wir haben zusammen nach 1,5 Jahren ein Haus gekauft, ging alles sehr schnell. Es war große Liebe und rosa Wolken. Er ist einfach mein Mann,manchmal merkt man es einfach. Wir sind eben unzertrennlich. Eine Garantie hat man nicht, aber dein Bruder ist erwachsen. Ein bisschen Menschenkenntnis wird er schon haben. Und ich hatte auch schon ein Kind vorher. Wir wurden sehr belächelt, nun tut es keiner mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:18

Was
mischt du dich da ein? Bist du seine Mutter? Er ist doch ein Erwachsener Mensch.
Dein emotionaler Horizont ist begrenzt. Manchmal gibt es sowas eben und hält. Habe ich oft erlebt in meinem Bekanntenkreis.
Warum lädst du dir Verantwortung auf, die du dir gar nicht aufläden müsstest? Dein Bruder ist alt genug. Lass ihn das so machen wie er will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:26

Seine Entscheidung
Ich denke nicht dass hier irgendwelche Meinungen dir helfen. Kannst du es ihn denn verbieten? Es ist doch sein Leben! Eigentlich geht dich es nicht viel an. Und den Miesepeter spielen, damit machst du deinen Bruder keine Freude. Freu dich einfach mit und wenn es ein Fehler ist dann soll es halt so sein. Dann wird er schon klar kommen müssen. Das ist ganz allein seine Entscheidung. du kannst kein bisschen für ihn machen außer ihn zu zeigen dass du dich freust, denn nur so bedeutest du für ihn dass du ihn liebst. Lass es kommen wie es kommen will.
Lebe und denke nicht an morgen... << dass war jetzt n Scherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:42

Dass dich
das nach so kurzer Zeit überrascht, kann ich mir gut vorstellen. Dass du dir deinen Teil dabei denkst, auch.
Aber es ist nun mal ihre Entscheidung. Sie müssen damit glücklich sein. Wie es dazu kommt, da gibt's meiner Meinung nach mehrere Gründe: 1. Sie sind vollkommen überzeugt, dass das der perfekte Partner ist. Warum man es dann hetzen muss, weiß ich zwar nicht, aber jeder wie er meint... 2. Sie ist halt eben doch schwanger und man will das drum herum vorher haben bevor das Baby auf die Welt kommt. 3. Ehe hat für die beiden nicht diesen "für immer" Stellenwert, sondern ist nur eine Vereinbarung von der man sich auch wieder lösen kann, wenn es nicht mehr passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:53

Danke für deine Antwort,
das wäre wahrlich die schlimmste Motivation die sie haben kann... ich kann nur hoffen, dass es so nicht der Fall ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:56
In Antwort auf coquette164

Dass dich
das nach so kurzer Zeit überrascht, kann ich mir gut vorstellen. Dass du dir deinen Teil dabei denkst, auch.
Aber es ist nun mal ihre Entscheidung. Sie müssen damit glücklich sein. Wie es dazu kommt, da gibt's meiner Meinung nach mehrere Gründe: 1. Sie sind vollkommen überzeugt, dass das der perfekte Partner ist. Warum man es dann hetzen muss, weiß ich zwar nicht, aber jeder wie er meint... 2. Sie ist halt eben doch schwanger und man will das drum herum vorher haben bevor das Baby auf die Welt kommt. 3. Ehe hat für die beiden nicht diesen "für immer" Stellenwert, sondern ist nur eine Vereinbarung von der man sich auch wieder lösen kann, wenn es nicht mehr passt.

Du hast Recht,
es ist natürlich rein deren Entscheidung und ich hoffe von Herzen, dass es einfach klappt, warum auch immer sie nun wirklich nach so kurzer Zeit heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:03

Du missverstehst mich.
Ich möchte meinem Bruder keine Vorschriften machen. Das haben wir nie gegenseitig getan. Gerade deshalb wende ich mich ans Forum, um meine Bedenken zu teilen. Auch meinem Bruder gegenüber werde ich nach reiflicher Überlegung meine Bedenken äußern, obgleich ich ihm dabei nichts vorschreibe und jede seiner Entscheidungen respektiere.

Auch ist seine Freundin samt Tochter und jedwedem Vorleben herzlichst in der Familie aufgenommen und willkommen...

eine Heirat ist jedoch kein Spiel, die man aus Jux und Tollerei begeht, WENN man kurz zusammen ist, ein kleines Kind eine Rolle spielt uvm.
Das war vielleicht 1950 schon so, gilt aber wohl für die breite Masse hoffentlich auch heute noch! ...und daran ist nichts spießig!!!! Ich denke, sich darüber Gedanken zu machen, zeugt von Vernunft und Reife.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:07
In Antwort auf rania094

Seine Entscheidung
Ich denke nicht dass hier irgendwelche Meinungen dir helfen. Kannst du es ihn denn verbieten? Es ist doch sein Leben! Eigentlich geht dich es nicht viel an. Und den Miesepeter spielen, damit machst du deinen Bruder keine Freude. Freu dich einfach mit und wenn es ein Fehler ist dann soll es halt so sein. Dann wird er schon klar kommen müssen. Das ist ganz allein seine Entscheidung. du kannst kein bisschen für ihn machen außer ihn zu zeigen dass du dich freust, denn nur so bedeutest du für ihn dass du ihn liebst. Lass es kommen wie es kommen will.
Lebe und denke nicht an morgen... << dass war jetzt n Scherz

Das stimmt natürlich,
ich habe auch nicht vor, mich irgendwie schlecht dazu zu äußern. Ich habe meine Bedenken, ganz klar, die werde ich wohl auch an passender Stelle äußern, weil mein Bruder und ich uns sehr nahe stehen und er mich sowieso noch um meine Meinung fragen wird.

Aber du hast Recht...es kommt wies kommt...und ich hoffe für beide, dass es das Beste für sie gemeinsam ist!
Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:10


da sagst du was Wahres...wer kann schon irgendwo bei irgendwem reinschauen..
und wie du sagst, so werde ich es auch machen...nachfragen, aber behutsam und die Antwort zur Kenntnis nehmen.
Danke dir für deine Reaktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:15

Danke, genau so ist es.
Mein Bruder erwartet auch von mir meine ehrliche Meinung... wäre ich an seiner Stelle würde er mir auch sagen was er denkt.
Wir stehen uns nah und ich kann ihm gegenüber Bedenken äußern und das tun wir immer. Ich wollte eben im Vorfeld mal hier reinfragen, ob ich mit meiner Haltung völlig daneben liege o grundsätzlich auf Verständnis stoße. Deine rechtlichen Ausführungen sind vollkommen richtig. Wie es mit dem ExMann aussieht, wissen wir nicht. Er kümmert sich wohl nicht um die Tochter.
Wie auch immer, ich hoffe das Beste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:17
In Antwort auf ladylivesey

Könnte alles sein,
Ich hätte meinen Freund auch so schnell heiraten können, aber er ist nach einer Woche bei mir eingezogen, ich bin geplant schwanger geworden nach neun Monaten Beziehung, wir haben zusammen nach 1,5 Jahren ein Haus gekauft, ging alles sehr schnell. Es war große Liebe und rosa Wolken. Er ist einfach mein Mann,manchmal merkt man es einfach. Wir sind eben unzertrennlich. Eine Garantie hat man nicht, aber dein Bruder ist erwachsen. Ein bisschen Menschenkenntnis wird er schon haben. Und ich hatte auch schon ein Kind vorher. Wir wurden sehr belächelt, nun tut es keiner mehr

Freu mich,
ein so positives Beispiel zu hören und hoffe, dass auch meine Bedenken unbegründet sind!
In diesem Fall will ich ja natürlich nicht Recht behalten und hoffe, dass ich mir umsonst Gedanken gemacht habe. Das wird wohl die Zeit zeigen..
Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:18

Ich danke dir
für deine Antwort! So sehe ich es auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:20
In Antwort auf vogalonga14

Es ist mit Sicherheit ungewöhnlich,
aber kommt auch nicht ins Guiness Buch der Rekorde bzgl. Schnellschüsse.

Kurz und knapp: Dein Bruder ist erwachsen, seine Freundin ist erwachsen - sie müssen selbst entscheiden, was sie tun.

Und: Es gibt keine direkte Korrelation zwischen Beziehungsdauer - Zeitpunkt der Hochzeit - Eheglück.

Ja ungewöhnlich triffts...
aber es stimmt auch, dass die Dauer der Beziehung nichts über eine künftige Ehe aussagen muss.
Dankeschön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:23

Das finde ich schon!
Wir sind eine Familie, mein Bruder und ich stehen uns nah...er selbst würde dir sagen, dass es mich was angeht. Wir sind einander alles andere als egal!

klar sind Entscheidungen frei und zu respektieren, aber darüber zu reden und Meinungen abzugeben, das ist bei uns absolut drin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:25
In Antwort auf cornemy

Du hast Recht,
es ist natürlich rein deren Entscheidung und ich hoffe von Herzen, dass es einfach klappt, warum auch immer sie nun wirklich nach so kurzer Zeit heiraten.

Vielleicht werdet
ihr den Grund ja auch bald heraus finden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:27
In Antwort auf cornemy

Das finde ich schon!
Wir sind eine Familie, mein Bruder und ich stehen uns nah...er selbst würde dir sagen, dass es mich was angeht. Wir sind einander alles andere als egal!

klar sind Entscheidungen frei und zu respektieren, aber darüber zu reden und Meinungen abzugeben, das ist bei uns absolut drin!

Wenn ihr euch so nahesteht,
dann kannst du ihm ja im nächsten Gespräch gratulieren, dass dein Bruder eine Frau gefunden hat, mit der er sich eine Ehe vorstellen kann und ihn fragen, was ihn so überzeugt hat, dass er nach so kurzer Zeit schon die Hochzeit festmacht. Damit zeigst du Interesse und erfährst mehr über diese Beziehung. Und wenn dich das nicht überzeugt, kannst du deine Bedenken ja benennen. Sollte bei einer guten geschwisterlichen Beziehung ja möglich sein.

Die letztliche Entscheidung bleibt allerdings bei den beiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 16:54

Kenne ich aus
meinem Umfeld auch nur so, dass das nicht mal eben in 5 Minuten erledigt ist.
Aber natürlich kann man sich wieder scheiden lassen, wenn es nicht klappt und es gibt bestimmt auch Leute, die das sehr bewusst im Hinterkopf haben, wenn sie heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 8:26

Ob mein Bruder gerade so schlau wie normalerweise ist,
wage ich im Moment zu bezweifeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 8:32
In Antwort auf cornemy

Ob mein Bruder gerade so schlau wie normalerweise ist,
wage ich im Moment zu bezweifeln...

Er verhält sich gerade wie ein verrückter Teenie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 8:36

Danke für das positive Beispiel!
Sowas tut gut zu hören! Am Wochenende sollte sich Zeit finden um über d geplante Heirat zu sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 8:36

Du kannst
zwar deine Bedenken äussern, aber letztendlich ist es deren (und nur deren!) Entscheidung.
So etwas kann gut gehen und so etwas kann in die Hose gehen.

Ich habe mit meinem Mann nach drei Monaten beschlossen, dass wir heiraten werden. Da haben wir zwar noch gewartet, aber ich bin noch immer sehr glücklich mit ihm.

Außerdem habe ich jemanden kennengelernt, die hat ihren Mann nach 6 Wochen geheiratet und noch jetzt (über 20 Jahre später) sind sie ein Herz und eine Seele.

Manchmal muss man aber auch Fehler machen (wenn es schief geht) um daraus zu lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 17:06

...
ich kann deine bedenken verstehen, aber sowas ist alleine die entscheidung der beiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 1:42

Ich
finde das super!
Ich hasse Pärchen, die ewig rumgurken, bis es mal "ernst" wird.
Oder diese unverbindlichen Langzeitbeziehungen, die mehr oder weniger ernst sind.

Ob Dein Bruder sich mit dem Kind seiner Partnerin arrangieren kann, muss er selbst wissen.
Aus ihrer Sicht ist es doch schön, wieder eine neue Beziehung einzugehen. Ja, und warum nicht inkl. Hochzeit?

Ich rate Dir ganz dringend, Dich rauszuhalten.

Unsere Schwiegerfamilien waren auch immer kritisch ohne Ende; besonders schlimm war es, als wir zusammenziehen wollten (nach 2,5 Jahren!?).
Die hätten uns nie zugetraut, dass wir zusammenbleiben.
Insofern kann ich jedem nur dazu raten, auf Durchzug zu schalten bzw. sich rauszuhalten.

Übrigens kann eine Beziehung nach 5 Monaten durchaus schon ernst und innig sein.
Manchmal passt es einfach und das hat dann nichts mit Wolke 7 zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 1:48
In Antwort auf cornemy

Das finde ich schon!
Wir sind eine Familie, mein Bruder und ich stehen uns nah...er selbst würde dir sagen, dass es mich was angeht. Wir sind einander alles andere als egal!

klar sind Entscheidungen frei und zu respektieren, aber darüber zu reden und Meinungen abzugeben, das ist bei uns absolut drin!

Familie
Du bist seine Herkunftsfamilie und daher seine Vergangenheit.

Seine Zukunft ist aber seine EIGENE Familie.

Das begreifen leider Viele nervige Schwiegerverwandten nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 1:49
In Antwort auf cornemy

Danke für deine Antwort,
das wäre wahrlich die schlimmste Motivation die sie haben kann... ich kann nur hoffen, dass es so nicht der Fall ist.

Weshalb
muss sie berechnend sein?

Kann es nicht einfach Liebe sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 1:53


Stimme Coleen hier ausnahmsweise mal zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 12:54
In Antwort auf heartsease

Familie
Du bist seine Herkunftsfamilie und daher seine Vergangenheit.

Seine Zukunft ist aber seine EIGENE Familie.

Das begreifen leider Viele nervige Schwiegerverwandten nicht.

Warum ist
denn die Herkunftsfamilie automatisch Vergangenheit, wenn man heiratet bzw. eine Beziehung hat? Meine Herkunftsfamilie wird immer meine Familie bleiben. Meine Familie wird eben nur größer und man bekommt irgendwann eigene Kinder, aber für mich sind Eltern und Geschwister dennoch ein wichtiger Teil in meinem Leben. Die lösen sich ja nicht einfach in Luft auf zum Glück. Und zum Glück schließen sich ein Ehemann und Geschwister auch nicht gegenseitig aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest