Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Heirat mit Nigerianer

Letzte Nachricht: 27. Dezember 2018 um 1:07
R
rabab_12856058
14.05.11 um 15:14
In Antwort auf janey_11985419

Er ist
in der Zeit wo wir zusammen sind fast nie alleine weggegangen..wenn es hoch kommt 2 mal in 5 Monaten..dann aber mit seinen Freunden..
Und wenn er feiern geht bin ich immer dabei...


...das ist doch schonmal ein gutes Zeichen.
Es gibt trotzdem zu denken,daß seine Duldung hier so oft erneuert wird,muss er ja,glaube ich,alle 6 Monate erneuern lassen und dafür auch triftige Gründe gegen eine Abschiebung vorweisen können.

Gefällt mir

Mehr lesen

J
janey_11985419
14.05.11 um 15:18
In Antwort auf rabab_12856058


...das ist doch schonmal ein gutes Zeichen.
Es gibt trotzdem zu denken,daß seine Duldung hier so oft erneuert wird,muss er ja,glaube ich,alle 6 Monate erneuern lassen und dafür auch triftige Gründe gegen eine Abschiebung vorweisen können.

Er hat
sich mit denen die immer seine Papiere erneuern gutgestellt und ist auch sehr kooperativ. War bisher bei jedem Mal dabei und die haben ihm ohne weiteres alles erneuert...

Gefällt mir

J
janey_11985419
14.05.11 um 15:39

Können
tun die meisten die es wollen eh nicht, aber wenn sie die Gelegenheit hätte würden sie es tun...

Gefällt mir

S
suji_12865225
14.05.11 um 17:45

Welche
Unterlagen ihr für eine Eheschließung in Deutschland benötigt kann dir verläßlich nur das zuständige Standesamt sagen.
Da Nigeria als Land mit unsicherem Dokumentenwesen gilt, werden mit höchster Warscheinlichkeit alle nigerianischen Dokumente über ein Vertrauensanwalt der deutschen Botschaft überprüft werden. Diese Überprüfung ist Zeit- und Geldintensiv, und erst nach Abschluß dieser Überprüfung kann eine Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugniss erteilt werden. Erst dann kann die Eheschließung angemeldet werden.
Bis zur Anmeldung der Eheschließung kann dein Verlobter gegebenenfalls abgeschoben werden, erst nach Anmeldung der Eheschließung kann mit Hilfe eines Anwalts die Abschiebung bis zur Eheschließung ausgesetzt werden. Wenn also der Aufenthalt deines Verlobten unsicher ist solltet ihr dies bei eurer Entscheidung bedenken. Zumal eine Abschiebung eine Wiedereinreisesperre nach sich zieht, die zwar nachträglich befristet werden kann aber ein Zusammenleben in Deutschland erstmal in weite Ferne rücken lässt.

Wenn es bei dem Wunsch in Deutschland zu heiraten nur um den Romantik-Faktor geht, solltet ihr vielleicht auch darüber nachdenken, in Nigeria standesamtlich zu heiraten, und nach erfolgreicher Familienzusammenführung in Deutschland nochmal eine kirchliche bzw. freie Trauung mit Freunden und Familie zu machen.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Glück und Kraft für euren gemeinsamen Weg.

lg, no1likeme

Gefällt mir

Anzeige
J
janey_11985419
15.05.11 um 18:38
In Antwort auf suji_12865225

Welche
Unterlagen ihr für eine Eheschließung in Deutschland benötigt kann dir verläßlich nur das zuständige Standesamt sagen.
Da Nigeria als Land mit unsicherem Dokumentenwesen gilt, werden mit höchster Warscheinlichkeit alle nigerianischen Dokumente über ein Vertrauensanwalt der deutschen Botschaft überprüft werden. Diese Überprüfung ist Zeit- und Geldintensiv, und erst nach Abschluß dieser Überprüfung kann eine Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugniss erteilt werden. Erst dann kann die Eheschließung angemeldet werden.
Bis zur Anmeldung der Eheschließung kann dein Verlobter gegebenenfalls abgeschoben werden, erst nach Anmeldung der Eheschließung kann mit Hilfe eines Anwalts die Abschiebung bis zur Eheschließung ausgesetzt werden. Wenn also der Aufenthalt deines Verlobten unsicher ist solltet ihr dies bei eurer Entscheidung bedenken. Zumal eine Abschiebung eine Wiedereinreisesperre nach sich zieht, die zwar nachträglich befristet werden kann aber ein Zusammenleben in Deutschland erstmal in weite Ferne rücken lässt.

Wenn es bei dem Wunsch in Deutschland zu heiraten nur um den Romantik-Faktor geht, solltet ihr vielleicht auch darüber nachdenken, in Nigeria standesamtlich zu heiraten, und nach erfolgreicher Familienzusammenführung in Deutschland nochmal eine kirchliche bzw. freie Trauung mit Freunden und Familie zu machen.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Glück und Kraft für euren gemeinsamen Weg.

lg, no1likeme

Dankeschön
für deinen Beitrag

Gefällt mir

R
rabab_12856058
16.05.11 um 14:14

Sicher........
darüber kannst DU Dir eine Meinung bilden.
Ich habe im Übrigen viele Beiträge dort geschrieben,hoffe,Du hast auch am Beginn angefangen,aber ich glaube,ich habe dort nicht mal meine ganze Geschichte von Anfang an aufgeschrieben
Du darfst mir aber gerne darlegen,wie DU das siehst,
bevor Du hier irgendwelche Dinge in den Raum stellst,ohne Erklärung dazu,zu der ich mich äußern könnte.
Ich wüsste nicht,was ich getan haben sollte,mein Ex ist mit einem Plan nach hier gekommen und aufgrund meines Alters bin ich Opfer desselbigen geworden.
Mein Ex war vor mir schon mit einer Deutschen verheiratet,einer,die einiges älter war als er.
DIE Glückliche hat sich ganz schnell verdrückt.
Im Übrigen kann ich Dir gerne das Register der Verbrechen,derer mein Ex hier und in anderen Ländern angeklagt war und zum Teil auch dafür gesessen hat,aufzählen.

Gefällt mir

R
rabab_12856058
16.05.11 um 14:20
In Antwort auf janey_11985419

Es war nicht ernstgemeint
mit dem drängen...
Wir sind nun schon über 5, bald 6 Jahre zusammen. Und er hat mich letztes Jahr, also schon im 5. Jahr gefragt.
Vorher waren wir auch schon in Nigeria zusammen und ich habe seine Familie, wie Freunde kennen gelernt. Ich habe über die Kultur was kennen gelernt und habe alles mit einem offenen Ohr und kritischem Auge betrachtet. Ich habe mir selber Gedanken gemacht. Was in seiner Familie läuft, dazu kann ich nichts negatives sagen. Sie sind sehr westlich eingestellt. Es leben auch viele Familienmitglieder innerhalb Europas. Die meisten sind lange (über 20 Jahre) verheiratet mit EINER Frau.
Verlieben kann man sich meiner Meinung nach viel, sollte aber trotzdem sich nicht gleich auf jemanden einlassen... Gerade wenn man mit einer vorherigen Beziehung keine guten Erfahrungen gemacht hat. Soviel dazu... Erfahrungen kann man auch anders sammeln.
Mein Freund wohnt schonmal nicht in einem Asylantenheim, da er genug Geld hat sich eine Wohnung zu leisten. Durch Arbeit und selbstverdientes Geld aus Afrika.... Ich musste ihm in der ganzen Zeit nicht einmal etwas leihen oder geben. Ich habe von mir aus für ihn etwas gekauft, wenn ich es für richtig empfunden habe. Es ist aber trotz alle dem eher vorgekommen, dass er mir was gekauft hat, mich eingeladen hat oder sonstiges...
Wer mir jetzt noch was von Schauspielerei und und und erzählen will..bitte...macht doch...kommt bei mir nur nicht mehr an...


Seltsam......
Du schriebst im März,ihr wäret seit 3,5 jahren zusammen....

Gefällt mir

Anzeige
R
rabab_12856058
16.05.11 um 15:04

Hallo frida...
Danke
Ich bin ein Mensch,der eigene Fehler gut zugeben kann,ich war mit einem Deutschen verheiratet und hatte einige kürzere,schwierige Beziehungen die gescheitert sind,weil ich ein schwieriger Mensch bin, zumindest für bestimmte Männer,die man sich ja immer wieder sucht.
Diese Beziehungen hatten nichts,rein gar nichts zu tun mit der Art der "Beziehung",die ich mit meinem nigerianischen Ex hatte.
Und ich kenne viele Nationalitäten,gemischte Ehen von allen möglichen Nationen...

Gefällt mir

R
rabab_12856058
16.05.11 um 20:37

Ich finde
daß es von Mitgefühl und Interesse zeugt,wenn man jemandem auch die Nachteile von etwas aufzeigt,auch wenn die meinsten Menschen das nicht hören wollen.
Und nicht ohne Grund kann man immer mehr Frauen in der Öffentlichkeit sehen,die sich dagegen wehren,benutzt zu werden.
Ich bin nicht feministisch eingestellt,aber es tut mir schon ziemlich weh,wenn ich sehe,daß Frauen sich eher gegenseitig die Augen auskratzen als zusammen zu halten,es wird einem immer als erstes Neid oder so etwas vorgeworfen,dabei ging es mir darum überhaupt nicht bei dem Beginn dieser Diskussion sondern darum,aufzuzeigen,was in dieser Konstellation höchstwahrscheinlich passieren wird.
Ich bin halt Mutter und ich kann leider auch nicht dauernd alles romantisch beschönigen.....
Ich denke,wenn ein Paar lange zusammen ist,liegt es entweder daran,daß der afrikanische Mann gebildet ist oder die deutsche Frau sich einiges gefallen lässt.
Das gibt es auch bei deutschen Paaren,aber die MENTALITÄT ist nun mal grundverschieden.
Und als mitfühlende Menschen können und wollen wir uns auch nicht vorstellen,daß es in Nigeria z.B.tatsächlich Babyzeugungsfarmen gibt-wahrscheinlich richtig viele.
Es ist schwierig zu verstehen,daß in einem Land,in dem Familie eigentlich alles bedeutet,ganz krass auch richtig schlimm verfahren wird mit Menschen,die nicht zur eigenen Familie gehören.
Und außerdem-Afrika ist riesig und Nigeria ist in diesem Afrika ein sehr spezielles Land.

Gefällt mir

Anzeige
R
rabab_12856058
16.05.11 um 20:40
In Antwort auf rabab_12856058

Ich finde
daß es von Mitgefühl und Interesse zeugt,wenn man jemandem auch die Nachteile von etwas aufzeigt,auch wenn die meinsten Menschen das nicht hören wollen.
Und nicht ohne Grund kann man immer mehr Frauen in der Öffentlichkeit sehen,die sich dagegen wehren,benutzt zu werden.
Ich bin nicht feministisch eingestellt,aber es tut mir schon ziemlich weh,wenn ich sehe,daß Frauen sich eher gegenseitig die Augen auskratzen als zusammen zu halten,es wird einem immer als erstes Neid oder so etwas vorgeworfen,dabei ging es mir darum überhaupt nicht bei dem Beginn dieser Diskussion sondern darum,aufzuzeigen,was in dieser Konstellation höchstwahrscheinlich passieren wird.
Ich bin halt Mutter und ich kann leider auch nicht dauernd alles romantisch beschönigen.....
Ich denke,wenn ein Paar lange zusammen ist,liegt es entweder daran,daß der afrikanische Mann gebildet ist oder die deutsche Frau sich einiges gefallen lässt.
Das gibt es auch bei deutschen Paaren,aber die MENTALITÄT ist nun mal grundverschieden.
Und als mitfühlende Menschen können und wollen wir uns auch nicht vorstellen,daß es in Nigeria z.B.tatsächlich Babyzeugungsfarmen gibt-wahrscheinlich richtig viele.
Es ist schwierig zu verstehen,daß in einem Land,in dem Familie eigentlich alles bedeutet,ganz krass auch richtig schlimm verfahren wird mit Menschen,die nicht zur eigenen Familie gehören.
Und außerdem-Afrika ist riesig und Nigeria ist in diesem Afrika ein sehr spezielles Land.

Im Übrigen
würde auch sicherlich fast jede von uns eine Freundin vor einem deutschen Mann warnen,wenn man ihn für schlecht hält.
Als Aussenstehende(r) hat man einfach eine andere Sicht auf die Dinge und wir-diejenigen,die das alles nicht so positiv sehen-sind vielleicht auch gerade nicht mehr "verliebt"involviert und daher neutraler.

Gefällt mir

R
rabab_12856058
17.05.11 um 12:06

Ich
habe 35 BEITRÄGE dort geschrieben,vielleicht solltest Du angeben,welcher gemeint ist.
Es geht immer um Dinge zu meiner eigenen Situation und ich glaube kaum,daß ich irgendwo,wo ich schreibe,rüberkomme,als hätte ich nicht genügend Abstand und Klarheit zu der Sache.
Wut ja,wer hat die wohl nicht in solch einer Lage,trotzdem finde ich,daß ich mich ziemlich vernünftig verhalte,nicht hetze oder über andere herziehe.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
R
rabab_12856058
17.05.11 um 12:15

Die
Einzige,die hier hetzt und aufmischt,bist DU,Du bist nicht wirklich so ohne "eindeutige Meinung",wie Du gerne tust.
Ich war Opfer,habe gelernt,Schlüsse daraus gezogen und wehre mich nun-gegen meinen Ex.
Das heißt nicht,daß ich alle Schwarzen oder bösen Männer hasse.
Du hast rein gar keine Ahnung,Du haust nur drauf.
Ich habe auch nicht nur Negatives zur Diskussionsbeginnerin hier gesagt,sondern versucht,darzustellen.
Augen zuklemmen tun Leute wie DU,die einen auf Gutmensch machen wollen und irgendjemandes Ehre verteidigen will,nur um nett zu Schwarzen zu sein oder sowas.
DEN Teil habe ich hinter mir gelassen.
Ich sage das immer so:Wer ein ... ist,ist ein ... egal welche Hautfarbe,religiösen Hintergrund oder sonstiges er/sie hat.
Ich kriege das Kotzen von den meisten Menschen auf dieser Welt,weil einfach kaum noch wirklich nachdenken.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Da lasse ich mich lieber beschimpfen und ausgrenzen,kann mir aber selber noch ins Gesicht sehen ohne mich schämen zu müssen.

1 -Gefällt mir

J
janey_11985419
17.05.11 um 12:48
In Antwort auf rabab_12856058

Seltsam......
Du schriebst im März,ihr wäret seit 3,5 jahren zusammen....

Tut mir leid,
dass ich mich verschrieben habe und eigentlich 5,3 jahre meinte...
Aber jetzt kommen eh alle an..."Ja ne, ist klar...Bla Bla.."
Könnt euch weiterhin darüber den Kopf zerbrechen..

Gefällt mir

Anzeige
R
rabab_12856058
17.05.11 um 13:17
In Antwort auf janey_11985419

Tut mir leid,
dass ich mich verschrieben habe und eigentlich 5,3 jahre meinte...
Aber jetzt kommen eh alle an..."Ja ne, ist klar...Bla Bla.."
Könnt euch weiterhin darüber den Kopf zerbrechen..

Du,
daß ihr schon so lange zusammen seid und Du auch meistens bei Unternehmungen mit dabei bist,halte ich für ein gutes Zeichen,ehrlich!
So erging es wohl den meisten Frauen in meiner Lage nicht,vor allem,wenn man den eigenen Mann mit kritischen Aussagen und Fragen in "Bedrängnis" brachte,war man schnell abgeschrieben und zu Hause abgestellt worden.
Ich kann mir trotzdem ein mulmiges Gefühl bei der Sache nicht verkneifen,Du schriebst ja,daß Du genau hinsiehst und auch kritisch hinterfragst,das ist gut so.
Ich verstehe troztdem nicht so genau,aus welchen Gründen er so oft seine Duldung verlängert bekommen hat,da solltest Du noch genauer hinsehen.
Ich lese gerade Urteile von dem Gericht unserer Stadt,dort werden Fälle online gestellt,schon krass,was dort so alles erzählt wird von den "Flüchtlingen".
Insbesondere wird an die Menschlichkeit der Deutschen appelliert-nach einem Adolf Hitler;welcher Deutsch will da schon damit leben müssen,daß das Mädchen,das zurück in seine Heimat geschickt wird,dort dem Risiko der Beschneidung ausgesetzt wird oder anderen menschenunwürdigen Prozeduren........? Keiner!
Ich selber heule schon los,wenn ich daran nur schon denke,aber-es ist alles nicht so einfach,wie wir das von hier aus sehen......und auch die Gerichte glauben nicht jede Beteuerung unter Tränen,man ist gut informiert,wundert mich sehr.
Du liebst ihn und hinterfragst daher auch keine Ungereimtheiten....das ist normal,auch ,daß er daher bei Dir bleibt.
Ich denke,Du akzeptierst seine "Geschichte",die er den Behörden aufgetischt hat,um hierbleiben zu können.
Man sollte Vieles aus Liebe tun-aber Vieles auch NICHT.
Ich bin sicherlich der letzte Mensch,der jemandem absichtlich wünscht daß etwas schiefgeht,nur um Recht zu bekommen.
Sowas widert mich an,ist nicht meine Art.
Im Gegenteil,es wäre schön,endlich auch mal nette Männer kennenzulernen aus diesen Ländern,oder zumindest zu wissen,daß es sie gibt.
Sowas würde mich glücklicher machen,denn auch ich träume von einem guten Zusammensein,ich bin eine kleine Weltverbesserin.
Leider ist es so-ein Freund meines Ex hat hier fast 10 Jahre gelebt und gearbeitet,Steuern abgeführt.Er verlor seinen Job-wegen Pleite der Firma oder so und wurde abgeschoben.
Mein Ex,der nach 25 Jahren hier noch keine 3 Sätze deutsch spricht und nie einen Finger krumm gemacht hat,wird vom Amt durchgefüttert,obwohl er meinen Kindern in den letzten 4 Wochen Geschenke von über !1.500! Euro gemacht hat.
Für mich als schwerkranke Hilfeempfängerin die arbeitet,wie sie kann,ist das einfach demütigend.
Und Schlepperei und sowas sind beliebte Nebenjobs von Nigerianern.
Nein-das sollte nicht heißen,daß Dein Mann das tut.....

Gefällt mir

J
janey_11985419
17.05.11 um 13:33

So,
Habe nun erstmal die ganzen Beiträge durchgelesen.

Man kann aus einer einfachen Frage wirklich ne ganz schön große Sache machen...
Ist ja nett, dass manche auch ihre schlechten Erfahrungen hier preisgeben, aber habt ihr das nicht schon in anderen Foren gemacht? Will man jedes mal wieder auf sein Leid aufmerksam machen? Erfahrungen sind gut und können helfen. Hätte ich danach gefragt, hätte es auch bestimmt super gepasst. Aber immer und immer wieder zu sagen wie es sein kann nervt meiner Meinung nach irgendwann.

@frida892 Keine Ahnung, welche Diskussion du meinst, falls es irgendeine war, die rassistisch oder sonst was war, ich weiß nicht mehr von wem sie war, aber meine der titel war was mit "Schwarze nehmen ihren ... als Ruder und Araber ihre Ohren als Segel", meine sowas in der Richtung...Darf ich eine darauf geschriebene Antwort, die sich dagegen geäußert hat nicht antworten und sie gut heißen?

Meine Güte hier wird einem jeder Sche** vorgeworfen. Bei jedem kleinsten bisschen stürzt sich gleich ne ganze Horde drauf.

Ja natürlich will man warnen. Würdet ihr bei der Frage "Kaufe ich nun den Apfel oder die Pizza?" auch so nen Aufstand machen?
Eine klare Antwort gibt es wohl nicht.

Denke mir mittlerweile, ich hätte es lieber gelassen zu fragen. Trotzdem danke für die Antworten die weiterhelfen konnten

Wenn ich mir nicht sicher sein würde, ob ich meinen Freund liebe und ihn heiraten will, hätte ich nicht diese Frage hier gestellt.
Also, ich bin keine 12 mehr und weiß definitv was ich tue und was mein Freund für einer ist. Hätte sich ein Deutscher so verhalten wie er, hätte auch niemand was gesagt sondern eher "Herzlichen Glückwunsch!"

Ob man richtig lag, wird nicht das Licht zeigen, wie bei 1,2 oder 3, sondern dies werden weitere Jahre zeigen...Nur mal so, in jeder Beziehung kann es scheitern. Und bin mir sicher, das auch andere das schon miterlebt haben.
Ich möchte aber nicht die Erfahrungen mit mehreren Männern machen, er ist mein zweiter Freund und ich finde da kann man dann eher mit Stolz als mit Angst sagen, dass wir gern heiraten möchten...Land hin oder her, es gibt immer besondere Menschen, die sich aus der Masse heben. Oder liege ich hiermit falsch?
Entweder es passt zwischen zwei oder es passt nicht.

Ich verstehe auch ehrlichgesagt langsam nicht warum aus kleinen Mäuschen die riesigsten Elefanten gemacht werden? Die Frauen, die gute Erfahrungen gemacht haben sind vielleicht nicht viele, aber die meisten von denen sind sicherlich nicht hier angemeldet um zu berichten wie gut es ihnen geht. Wie heißt der Satz so schön: "Ein Gentleman schweigt und genießt!" Und den jetzt einfach mal auf eine Frau beziehen!

Anscheinend sorgen sich manche mehr um anderer Leut's Wohl als ums eigene. Ihr lernt aus euren Fehlern, entweder ihr kümmert euch darum das andere nicht den gleichen Fehler machen (was noch nichtmal immer der Fall sein muss) oder ihr behaltet sie einfach für euch und wisst, dass ihr es so nicht nochmal machen wollt.
Ihr sprecht davon, dass ihr Mütter seid (einige wenige zum mindest), wie viele Fehler, die ihr selber gemacht habt, haben eure Kinder schon gemacht?
"Du sollst nicht rauchen, das tut deiner Lunge nicht gut." "Du sollst nicht auf den Schrank klettern, der kann umkippen." "Du sollst besser nicht heiraten, könnte ja zur Scheidung kommen" ich würde mal sagen, dass die Liste endlos ist. Es gibt bei keinem dieser Sachen eine Garantie, dass es gut läuft..

Und nochmal zum Thema blind und taub und sonst was noch. Nach den Jahren, die ich mit ihm zusammen bin kann ich schon relativ gut distanziert sehen und sehe nicht alles durch die rosarote Brille. Rosarot ist das Gestell, aber die Gläser sind deutlich klar!

Gefällt mir

Anzeige
J
janey_11985419
17.05.11 um 13:44
In Antwort auf rabab_12856058

Du,
daß ihr schon so lange zusammen seid und Du auch meistens bei Unternehmungen mit dabei bist,halte ich für ein gutes Zeichen,ehrlich!
So erging es wohl den meisten Frauen in meiner Lage nicht,vor allem,wenn man den eigenen Mann mit kritischen Aussagen und Fragen in "Bedrängnis" brachte,war man schnell abgeschrieben und zu Hause abgestellt worden.
Ich kann mir trotzdem ein mulmiges Gefühl bei der Sache nicht verkneifen,Du schriebst ja,daß Du genau hinsiehst und auch kritisch hinterfragst,das ist gut so.
Ich verstehe troztdem nicht so genau,aus welchen Gründen er so oft seine Duldung verlängert bekommen hat,da solltest Du noch genauer hinsehen.
Ich lese gerade Urteile von dem Gericht unserer Stadt,dort werden Fälle online gestellt,schon krass,was dort so alles erzählt wird von den "Flüchtlingen".
Insbesondere wird an die Menschlichkeit der Deutschen appelliert-nach einem Adolf Hitler;welcher Deutsch will da schon damit leben müssen,daß das Mädchen,das zurück in seine Heimat geschickt wird,dort dem Risiko der Beschneidung ausgesetzt wird oder anderen menschenunwürdigen Prozeduren........? Keiner!
Ich selber heule schon los,wenn ich daran nur schon denke,aber-es ist alles nicht so einfach,wie wir das von hier aus sehen......und auch die Gerichte glauben nicht jede Beteuerung unter Tränen,man ist gut informiert,wundert mich sehr.
Du liebst ihn und hinterfragst daher auch keine Ungereimtheiten....das ist normal,auch ,daß er daher bei Dir bleibt.
Ich denke,Du akzeptierst seine "Geschichte",die er den Behörden aufgetischt hat,um hierbleiben zu können.
Man sollte Vieles aus Liebe tun-aber Vieles auch NICHT.
Ich bin sicherlich der letzte Mensch,der jemandem absichtlich wünscht daß etwas schiefgeht,nur um Recht zu bekommen.
Sowas widert mich an,ist nicht meine Art.
Im Gegenteil,es wäre schön,endlich auch mal nette Männer kennenzulernen aus diesen Ländern,oder zumindest zu wissen,daß es sie gibt.
Sowas würde mich glücklicher machen,denn auch ich träume von einem guten Zusammensein,ich bin eine kleine Weltverbesserin.
Leider ist es so-ein Freund meines Ex hat hier fast 10 Jahre gelebt und gearbeitet,Steuern abgeführt.Er verlor seinen Job-wegen Pleite der Firma oder so und wurde abgeschoben.
Mein Ex,der nach 25 Jahren hier noch keine 3 Sätze deutsch spricht und nie einen Finger krumm gemacht hat,wird vom Amt durchgefüttert,obwohl er meinen Kindern in den letzten 4 Wochen Geschenke von über !1.500! Euro gemacht hat.
Für mich als schwerkranke Hilfeempfängerin die arbeitet,wie sie kann,ist das einfach demütigend.
Und Schlepperei und sowas sind beliebte Nebenjobs von Nigerianern.
Nein-das sollte nicht heißen,daß Dein Mann das tut.....

Weißt du,
ich kenne die Geschichte von meinem Freund.
Nun zum einen ist er hier zur Schule gegangen, hat eine Ausbildung gemacht. Für diese Zeit hat er immer nur Duldungen bekommen.Und momentan arbeitet er. Auch nur mit Duldung. Auf großartige Kleinigkeiten werde ich aber definitiv nicht eingehen und geht auch meiner Meinung nach niemanden etwas an!
Wir wollen nicht heiraten, damit er einen anderen Aufenthaltstitel bekommt, sondern einfach, dass wir zusammen sind und nicht durch irgendwas getrennt werden.
Es gibt so viele Kleinigkeiten warum wir heiraten wollen, aber der letzte, noch nicht mal ein Grund für uns, ist der Aufenthaltstitel.

Gefällt mir

J
janey_11985419
17.05.11 um 18:17
In Antwort auf arevig_12104716

Duldung
bei einer Duldung kann nicht in Dänemark geheiratet werden, es ist auch für jemanden aus Nigeria der ganz offiziell nach Europa gekommen ist schwer zu Heiraten bis man alle Papiere zusammen hat.
Er braucht das Ledigkeitszeugnis, und ich würde dir raten heiratet in Nigeria, weil die können tratitionel bereits verheiratet sein, nur das wird nicht immer beim Court ist dort sowas wie Standesamt angemeldet auch können Nigerianer bereits im Heimatland verheiratet sein.
Bitte sei vorsichtig, vielleicht braucht er dich nur für die Papiere, wie lange kennst du ihn schon, hast du Kontakt mit seiner Familie.
Nora

Hey Nora
Danke für deine Antwort...
Erstmal Danke für deine Antwort
Ich kenne ihn jetzt bald 5einhalb Jahre und habe auch guten Kontakt mit der Familie, da einige hier leben und auch in Europa. Ich mache mir darum keine Sorgen.
Heiraten auch nicht um des Aufenthaltsstatus-Willen

Gefällt mir

Anzeige
T
thorne_12521846
06.12.18 um 20:47
In Antwort auf janey_11985419

So,
Habe nun erstmal die ganzen Beiträge durchgelesen.

Man kann aus einer einfachen Frage wirklich ne ganz schön große Sache machen...
Ist ja nett, dass manche auch ihre schlechten Erfahrungen hier preisgeben, aber habt ihr das nicht schon in anderen Foren gemacht? Will man jedes mal wieder auf sein Leid aufmerksam machen? Erfahrungen sind gut und können helfen. Hätte ich danach gefragt, hätte es auch bestimmt super gepasst. Aber immer und immer wieder zu sagen wie es sein kann nervt meiner Meinung nach irgendwann.

@frida892 Keine Ahnung, welche Diskussion du meinst, falls es irgendeine war, die rassistisch oder sonst was war, ich weiß nicht mehr von wem sie war, aber meine der titel war was mit "Schwarze nehmen ihren ... als Ruder und Araber ihre Ohren als Segel", meine sowas in der Richtung...Darf ich eine darauf geschriebene Antwort, die sich dagegen geäußert hat nicht antworten und sie gut heißen?

Meine Güte hier wird einem jeder Sche** vorgeworfen. Bei jedem kleinsten bisschen stürzt sich gleich ne ganze Horde drauf.

Ja natürlich will man warnen. Würdet ihr bei der Frage "Kaufe ich nun den Apfel oder die Pizza?" auch so nen Aufstand machen?
Eine klare Antwort gibt es wohl nicht.

Denke mir mittlerweile, ich hätte es lieber gelassen zu fragen. Trotzdem danke für die Antworten die weiterhelfen konnten

Wenn ich mir nicht sicher sein würde, ob ich meinen Freund liebe und ihn heiraten will, hätte ich nicht diese Frage hier gestellt.
Also, ich bin keine 12 mehr und weiß definitv was ich tue und was mein Freund für einer ist. Hätte sich ein Deutscher so verhalten wie er, hätte auch niemand was gesagt sondern eher "Herzlichen Glückwunsch!"

Ob man richtig lag, wird nicht das Licht zeigen, wie bei 1,2 oder 3, sondern dies werden weitere Jahre zeigen...Nur mal so, in jeder Beziehung kann es scheitern. Und bin mir sicher, das auch andere das schon miterlebt haben.
Ich möchte aber nicht die Erfahrungen mit mehreren Männern machen, er ist mein zweiter Freund und ich finde da kann man dann eher mit Stolz als mit Angst sagen, dass wir gern heiraten möchten...Land hin oder her, es gibt immer besondere Menschen, die sich aus der Masse heben. Oder liege ich hiermit falsch?
Entweder es passt zwischen zwei oder es passt nicht.

Ich verstehe auch ehrlichgesagt langsam nicht warum aus kleinen Mäuschen die riesigsten Elefanten gemacht werden? Die Frauen, die gute Erfahrungen gemacht haben sind vielleicht nicht viele, aber die meisten von denen sind sicherlich nicht hier angemeldet um zu berichten wie gut es ihnen geht. Wie heißt der Satz so schön: "Ein Gentleman schweigt und genießt!" Und den jetzt einfach mal auf eine Frau beziehen!

Anscheinend sorgen sich manche mehr um anderer Leut's Wohl als ums eigene. Ihr lernt aus euren Fehlern, entweder ihr kümmert euch darum das andere nicht den gleichen Fehler machen (was noch nichtmal immer der Fall sein muss) oder ihr behaltet sie einfach für euch und wisst, dass ihr es so nicht nochmal machen wollt.
Ihr sprecht davon, dass ihr Mütter seid (einige wenige zum mindest), wie viele Fehler, die ihr selber gemacht habt, haben eure Kinder schon gemacht?
"Du sollst nicht rauchen, das tut deiner Lunge nicht gut." "Du sollst nicht auf den Schrank klettern, der kann umkippen." "Du sollst besser nicht heiraten, könnte ja zur Scheidung kommen" ich würde mal sagen, dass die Liste endlos ist. Es gibt bei keinem dieser Sachen eine Garantie, dass es gut läuft..

Und nochmal zum Thema blind und taub und sonst was noch. Nach den Jahren, die ich mit ihm zusammen bin kann ich schon relativ gut distanziert sehen und sehe nicht alles durch die rosarote Brille. Rosarot ist das Gestell, aber die Gläser sind deutlich klar!

Mich würde ja jetzt ganz ernsthaft interessieren was aus der ganzen Sache geworden ist... Happily ever after? Ich fände es wirklich interessant.

Gefällt mir

T
thorne_12521846
06.12.18 um 21:11
In Antwort auf thorne_12521846

Mich würde ja jetzt ganz ernsthaft interessieren was aus der ganzen Sache geworden ist... Happily ever after? Ich fände es wirklich interessant.

Ich sehe all die Berichte wirklich mit gemischten Gefühlen... Im Grunde ist es doch mit realen Freunden nicht anders, als das man egal mit welchem Mann man zusammen ist, immer erstmal negatives berichtet. Du rufst nicht an und erzählst deiner Freundin das dein Mann Dir heute die Spülmaschine ausgeräumt hat, aber das er wieder zu spät zum Abendessen gekommen ist,das erwähnst du garantiert. Nichts anderes ist es doch hier... Es gibt keine Website auf der die Frauen von ihren tollen Ehen schwärmen, egal ob mit Nigerianer, deutschem, ami, etc. Ich bin mit einem türkischem Stiefvater aufgewachsen und das war nicht immer ‘lustig’. Ein deutscher Mann hat mich verprügelt und mich um eine Summe Geld gebracht. Sicherlich sind die Traditionen andere aber ganz ehrlich, das sind sie auch zu Italienern. 
Nigeria... ich möchte nicht dort leben, Nicht mal tot überm Zaun hängen! Aber, ich möchte auch in Italien nicht ein afrikanischer Tomatenpflucker sein und dort unter schlimmsten Zuständen hausen müssen. Und mal ganz ganz ehrlich, ich wusste nicht was ich alles tun würde um dort weg zu kommen... Ich habe einen sehr guten Freund, wohnhaft in Lagos und selbst da würde ich nicht mal begraben sein wollen. Ich kenne wiederum arme Kinder, deutsche Kinder!, und es ist unfassbar was diese horten wenn sie die Möglichkeit dazu haben, Instinkt würde ich das nennen...Erlerntes Verhalten geboren aus Mangel, ich sehe da nicht den Unterschied zu Erwachsenen. Nigerianer sind anders, Ihnen fehlt das globale soziale denken, aber mal ernsthaft woher soll es kommen? Es wird seit Jahrhunderten so vorgelebt! Und was macht die ach so soziale westliche Welt? Sie kapselt einen ganzen Kontinent ab und nimmt ihm damit die Möglichkeit zu wachsen und sich zu verändern! Schöne sch... Uns ist unsere Kultur ja auch nicht vom Himmel gefallen, wir haben sie ausgebildet über den Kontakt mit anderen Kulturen! 
Anyway, mich interessieren im Leben generell mehr die Erfolgsstories.

Gefällt mir

Anzeige
L
lieven_13034014
27.12.18 um 1:07
In Antwort auf thorne_12521846

Mich würde ja jetzt ganz ernsthaft interessieren was aus der ganzen Sache geworden ist... Happily ever after? Ich fände es wirklich interessant.

Ich schon.  Wie es schon geht und zwar wie es gegangen ist.
Jetzt nach etwa 8 Jahren, was ist passiert??

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige