Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heirat mit einem Muslim

Heirat mit einem Muslim

13. Juli 2017 um 21:48 Letzte Antwort: 14. Juli 2017 um 19:49

Guten Abend zusammen,  ich bitte nur die jenigen zu antworten, die ernstgemeinte ratschläge wiedergeben, von vorteil wäre es natürlich wenn sie / er sich im Islman auskennt bzw selbst praktiziert und zwar auf einer Ordentlichen art wie der Quu,ran er auch vorgibt.


Ich italienerin  (27j) und somit Christin, habe mein Freund (36j) Muslime, vor ca 8 Wochen im Urlaub kennengelernt. Wir leben 600 km weit von einander entfernt, er kommt fast jedes Wochenende und bleibt dann ein paar Tage. Die male die Er nicht kommen kann, decke ich in dem ich mich in den Zug setze und zu ihm Fahre.
Ich kann fast sagen das ich ihn Liebe, der er ist sehr gut zu mir, er macht mich glücklich und erfüllt mich als Mensch in dem er mir Ratschläge gibt, mich unterstützt, mir seine liebe beweist, in dem er sich für mich einsetzt, sich um mich sorgt, mich beelehrt und vorallem versucht er mich mentalisch zu unterstützen in dem er mich vor unwissenheit schützt, weil er bereit ist mir vieles beizubringen, er spriest vor intelligenz und erfahrenheit.
Er ist sehr großzügig und überrascht mich oft sei es mit materiellem zeug oder mit unbezahlbaren taten.. Seine AUFMERKSAMKEIT!!!!
Er ist sehr gelehrt auch über seine Religion und vorallem praktiziert er sie soweit er nur kann, vergessen wir nicht, wir all Menschen sind Sündiger, somit auch er ..
Er setzt sein Leben komplett danach, wie gesagt soweit er nur kann.

So es ist so das wir Pendeln ständig und das es auf dauer keine Lösung ist und da weder noch ich, damit umgehen können , haben wir uns dazu entschlossen das ich zu ihm ziehen werde.


Ich lasse hier meine eigentumswohnung, mein komplettes moebilar, mein Auto, meine Arbeit, mein gut verdientes Geld, meine Freunde und am allerwichtigsten meine Familie, ich bin dazu noch eine hübsche junge Dame.


Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen Problem,

er möchte mich vor einem Hoca heiraten, weil er ständig ein schlechtes gewissen hat. Wenn ich den wunsch äusere, das ich gerne Standesamtlich  heiraten möchte i.wann wird er eggro , er will darüber nicht reden und blockt das Thema ab.
Dazu muss ich erwähnen das er  vor 1,5 Jahre verheiratet war, er meint er sei von ihr geschieden.

Ich finde es ist eine voreilige sache die wir da grad eingehen, weil ich mir schon ein paar Fragen stelle, ich habe nämlich gelesen, das wenn man nicht vor einer Hoca Trauung standesamtlich heiratet, wieder zu einer Sünde abgeleitet wird ( Nach dem deutschem gesetz verboten, im Islam wäre das ein verstoß gegen die Gesetze und somit gleicht sich das zu einer Sünde aus, da im Quu,ran steht das ein Gesetzesbruch eine Sünde ist, mann solle sich an die Gesetze halten.)


so ich verstehe also den Sinn dahinter nicht, er will mich heiraten, damit er mit reinem Gewissen die sache angehen kann aber wieder rum begeht er gleichzeitig eine Sünde in dem er mich ohne vorher standesamtlich geheiratet zu haben , auf islamischer weiße vor einem Hoca heiratet !


Ich hoffe ihr könntet mir eure meinung und euer Rat anbieten .

Besten dank im Vorraus

Mehr lesen

13. Juli 2017 um 22:14

Ja er meint dazu nur das dies ein Gesetz ist das seid ca. Einem Jahr bestehe und er sich danach nicht richten will, er ist auch der meinung das es im Islam darum geht vor Gott zu heiraten und nicht vor dem Gesetz.


Scheiden lassen hat er sich aus mehreren Gründen. Sie waren 7 Jahre verheiratet, er hat diese entscheidung 4 Jahre lang mit sich getragen bis er diese in Taten umgesetzt hat. Da sie aus der Familie Stammt hat es somit ein grossen Streitausbruch verursacht und die konsequenzen trägt er bis heute noch in dem sich die meisten aus seiner Familie inkl. Vater von ihm abgewendet haben .


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2017 um 22:18

Ja, das ist meine Vermutung aber ich will ihn nicht damit konfrontieren weil mir das etwas unangenehm ist, da ich ohne ein beweiß handeln würde.
Ich würde somit sein Wort in Frage stellen und das hat er eigentlich neutral gesehen nicht verdient.
Ich muss dazu sagen, ich bin eine Person die vieles hinterfragt da ich sehr viel erfahrungen machen musste mit Menschen die Lügen, bin da schon ein kleiner Fuchs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2017 um 22:21

Also zuersteinmal gibt es dieses Gesetz, dass ma nauch standesamtlich heiraten muss sicher sehr viel länger. Und ich glaube auch, dass er dich da nur hinters Licht führen will, weil er wahrscheinlich doch nicht geschieden ist - bzw. vielleicht war er auch gar nie verheiratet und das würde bei der standesamtlichen Trauung rauskommen. Auf jeden Fall klingt das sehr stark danach, als würde er dich anlügen.

Zweitens würde ich keinen Mann heiraten, der aggressiv wird, wenn ich etwas derart Wichtiges wie die Ausführung der Hochzeit besprechen will. Und jetzt wohnt ihr noch nicht einmal zusammen und seid frisch verliebt. Wenn er seine Aggressionen schon jetzt nicht unter Kontrolle hat, wie wird das erst später?

Und meine Zweifel kommen garantiert nicht aus einer rechten Ecke, ich bin selbst mit einem Ausländer verheiratet und ich habe muslimische Freunde. Dein Freund klingt einfach nur nach einem echt miesen Typen.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 6:16
In Antwort auf giniiminii

Ja, das ist meine Vermutung aber ich will ihn nicht damit konfrontieren weil mir das etwas unangenehm ist, da ich ohne ein beweiß handeln würde.
Ich würde somit sein Wort in Frage stellen und das hat er eigentlich neutral gesehen nicht verdient.
Ich muss dazu sagen, ich bin eine Person die vieles hinterfragt da ich sehr viel erfahrungen machen musste mit Menschen die Lügen, bin da schon ein kleiner Fuchs.

soso. du bist also ein kleiner fuchs.

​wie passt das denn damit zusammen, dass du ernsthaft überlegst, einen mann zu heiraten, den du seit 8 wochen kennst? den du an acht wochenenden gesehen hast?
​wie kannst du ernsthaft dara denken, nach einer so kurzen zeit alles aufzugeben, deine wohnung, deine arbeit, deine unabhängigkeit? du machst dich völlig abhängig von einem fremden? das kann doch nicht wahr sein, dass du das ernsthaft in erwägung ziehst? so unverntwortlich und absolut blauäugig kannst du doch nicht sein?

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 7:22


Um Gottes Willen  !!!!!

Gibt bitte nicht wegen ihm alles auf . Du wirst es bitter bereuen .

Das vor dem Hoca heiraten bedeutet garnichts . Das ist für ihn
nur eine Legimation , um Sex zu haben . Denn in seinem konservativen
Glauben ist es Sünde mit einer Frau zuschlafen , mit der er nicht " verheiratet "
ist .

Kein liberaler Moslem und weltaufgeschlossener Moslem es würde so
etwas von einer Frau erwarten oder auch nur in Erwägung zuziehen . 

Auch wenn er jetzt schon aggressiv wird , dann weisst du ja jetzt schon
was dich erwartet . Passe gut auf dich auf .

Erkundige dich mal , was es heisst vor einem Hoca zu heiraten .



 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 7:27
In Antwort auf jana1282


Um Gottes Willen  !!!!!

Gibt bitte nicht wegen ihm alles auf . Du wirst es bitter bereuen .

Das vor dem Hoca heiraten bedeutet garnichts . Das ist für ihn
nur eine Legimation , um Sex zu haben . Denn in seinem konservativen
Glauben ist es Sünde mit einer Frau zuschlafen , mit der er nicht " verheiratet "
ist .

Kein liberaler Moslem und weltaufgeschlossener Moslem es würde so
etwas von einer Frau erwarten oder auch nur in Erwägung zuziehen . 

Auch wenn er jetzt schon aggressiv wird , dann weisst du ja jetzt schon
was dich erwartet . Passe gut auf dich auf .

Erkundige dich mal , was es heisst vor einem Hoca zu heiraten .



 


Das heisst übrigens - Hodscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 7:56

Keine standesamtliche Trauung bedeutet keine offiziellen Rechte, keine Versorgungsansprüche, kein Erbanspruch- nichts.
Wahrscheinlich will er das mit gutem Grund nicht. Entweder weil er es sich so bequem wie möglich machen will oder weil er noch offiziell verheiratet ist und deshalb nicht kann.
Ihr nennt euch erst  so kurz und eure Kommunikation ist nicht ausreichend -wenn er über denn ehrlich ist- und nicht auf Augenhöhe- wie soll das funktionieren?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 8:59

Wohnt er überhaupt in Deutschland?
Bitte sei nicht so blauäugig und Heirate nach 8 Wochen einen (für dich noch) völlig fremden Mann. Auch dass du alles aufgeben willst für einen Mann der dir gegenüber bereits nach 8 Wochen aggressiv gegenüber ist finde ich mehr als Fragwürdig. Klar es ist dein Leben.

Werde in ca. 1/2 Jahr auf dein neuen Thread antworten in dem du sagst das dass alles ein Fehler war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 12:08

Er wohnt in deutschland ist selbstständig , hat eine fiseur Akademie. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 12:11
In Antwort auf lumusi_12929047

Also zuersteinmal gibt es dieses Gesetz, dass ma nauch standesamtlich heiraten muss sicher sehr viel länger. Und ich glaube auch, dass er dich da nur hinters Licht führen will, weil er wahrscheinlich doch nicht geschieden ist - bzw. vielleicht war er auch gar nie verheiratet und das würde bei der standesamtlichen Trauung rauskommen. Auf jeden Fall klingt das sehr stark danach, als würde er dich anlügen.

Zweitens würde ich keinen Mann heiraten, der aggressiv wird, wenn ich etwas derart Wichtiges wie die Ausführung der Hochzeit besprechen will. Und jetzt wohnt ihr noch nicht einmal zusammen und seid frisch verliebt. Wenn er seine Aggressionen schon jetzt nicht unter Kontrolle hat, wie wird das erst später?

Und meine Zweifel kommen garantiert nicht aus einer rechten Ecke, ich bin selbst mit einem Ausländer verheiratet und ich habe muslimische Freunde. Dein Freund klingt einfach nur nach einem echt miesen Typen.

Ich würde gerne den hintergrund verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 12:31
In Antwort auf giniiminii

Er wohnt in deutschland ist selbstständig , hat eine fiseur Akademie. 

Dann kennt er doch die deutschen/europäischen Gesetze für gültige Eheschließung?
Wenn er das dann nicht will und das zu deinem Nachteil wäre dann macht er das ganz bewusst so. Würde mir zu denken geben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 13:48
In Antwort auf giniiminii

Guten Abend zusammen,  ich bitte nur die jenigen zu antworten, die ernstgemeinte ratschläge wiedergeben, von vorteil wäre es natürlich wenn sie / er sich im Islman auskennt bzw selbst praktiziert und zwar auf einer Ordentlichen art wie der Quu,ran er auch vorgibt.


Ich italienerin  (27j) und somit Christin, habe mein Freund (36j) Muslime, vor ca 8 Wochen im Urlaub kennengelernt. Wir leben 600 km weit von einander entfernt, er kommt fast jedes Wochenende und bleibt dann ein paar Tage. Die male die Er nicht kommen kann, decke ich in dem ich mich in den Zug setze und zu ihm Fahre.
Ich kann fast sagen das ich ihn Liebe, der er ist sehr gut zu mir, er macht mich glücklich und erfüllt mich als Mensch in dem er mir Ratschläge gibt, mich unterstützt, mir seine liebe beweist, in dem er sich für mich einsetzt, sich um mich sorgt, mich beelehrt und vorallem versucht er mich mentalisch zu unterstützen in dem er mich vor unwissenheit schützt, weil er bereit ist mir vieles beizubringen, er spriest vor intelligenz und erfahrenheit.
Er ist sehr großzügig und überrascht mich oft sei es mit materiellem zeug oder mit unbezahlbaren taten.. Seine AUFMERKSAMKEIT!!!!
Er ist sehr gelehrt auch über seine Religion und vorallem praktiziert er sie soweit er nur kann, vergessen wir nicht, wir all Menschen sind Sündiger, somit auch er ..
Er setzt sein Leben komplett danach, wie gesagt soweit er nur kann.

So es ist so das wir Pendeln ständig und das es auf dauer keine Lösung ist und da weder noch ich, damit umgehen können , haben wir uns dazu entschlossen das ich zu ihm ziehen werde.


Ich lasse hier meine eigentumswohnung, mein komplettes moebilar, mein Auto, meine Arbeit, mein gut verdientes Geld, meine Freunde und am allerwichtigsten meine Familie, ich bin dazu noch eine hübsche junge Dame.


Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen Problem,

er möchte mich vor einem Hoca heiraten, weil er ständig ein schlechtes gewissen hat. Wenn ich den wunsch äusere, das ich gerne Standesamtlich  heiraten möchte i.wann wird er eggro , er will darüber nicht reden und blockt das Thema ab.
Dazu muss ich erwähnen das er  vor 1,5 Jahre verheiratet war, er meint er sei von ihr geschieden.

Ich finde es ist eine voreilige sache die wir da grad eingehen, weil ich mir schon ein paar Fragen stelle, ich habe nämlich gelesen, das wenn man nicht vor einer Hoca Trauung standesamtlich heiratet, wieder zu einer Sünde abgeleitet wird ( Nach dem deutschem gesetz verboten, im Islam wäre das ein verstoß gegen die Gesetze und somit gleicht sich das zu einer Sünde aus, da im Quu,ran steht das ein Gesetzesbruch eine Sünde ist, mann solle sich an die Gesetze halten.)


so ich verstehe also den Sinn dahinter nicht, er will mich heiraten, damit er mit reinem Gewissen die sache angehen kann aber wieder rum begeht er gleichzeitig eine Sünde in dem er mich ohne vorher standesamtlich geheiratet zu haben , auf islamischer weiße vor einem Hoca heiratet !


Ich hoffe ihr könntet mir eure meinung und euer Rat anbieten .

Besten dank im Vorraus

Ich schreibe dir später noch ausführlicher! 

VORSICHT! Du wirst vermutlich angelogen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 15:01
In Antwort auf umminti

Ich schreibe dir später noch ausführlicher! 

VORSICHT! Du wirst vermutlich angelogen!!

Danke gwrne auch privat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 15:24

So, jetzt habe ich mehr Zeit. 
ACHTUNG! Gib keinesfalls deine sichere Existenz, die du dir hier aufgebaut hast, auf!
Zumal du ihn quasi kaum kennst. 

Im Islam ist eine Scheidung durchaus möglich. 

Die von ihm vorgeschlagene "kirchliche", sprich muslimische Trauung hat keinerlei gesetzliche Bedeutung.  

Sie würde nur dazu dienen, dass ihr "nicht verbotene" sexuelle Beziehungen eingehen könnt. 

Wenn er wirklich so religiös ist, wie er vorgibt, dürfte er sich dir jetzt nicht sexuell nähern. 

Ob er tatsächlich geschieden ist, ist unsicher. Lass dir das Scheidungsurteil zeigen. 

Ich vermute, er blieb die ca. 7 Jahre bei seiner Frau, um die Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. 

So, und er ist Besitzer einer "Friseurakademie"?

Dann dürfte er nicht soviel Zeit haben, um bei dir zu sein?

Hat er dich seiner Familie präsentiert? Oder versteckt er dich?

Ist es ihm ernst, muss er offen zu dir stehen. 

Übrigens hat er überhaupt kein Recht, dir sls Christin religiöse Vorschriften zu machen! Er könnte dich problemlos heiraten. 

Und wovon wollt ihr nach deinem geplanten Umzug leben?
Es ist seine Aufgabe als muslimischer Mann, für dich zu sorgen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 15:29

So, 2. Teil:

Erschreckend ist seine Aggressivität!

Ein Alarmzeichen!

Ich würde dir vorschlagen, deine Familie eizuweihen und ihn dort mal vorzustellen. Dein Vater / Onkel etc. soll ihn mal in die Mangel nehmen. 
Das ist durchaus üblich. 

Und lass dir bitte keinen Bären aufbinden! 

Der Typ ist sehr suspekt!

Bei weiteren Fragen gerne PN - vertraulich. Bitte zeige ihm nicht den Thread. 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 16:08

Ach ja, und das mit dem Gesetz seit ca. 1 Jahr ist übrigens gelogen! Hatte ich vergessen zu erwähnen. 

" Inzucht" muss er nicht unbedingt betrieben haben. 

Vermutlich ist er mit einer Frau aus der Großfamilie verheiratet, die ihm die Aufenthaltsgenehmigung besorgte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 17:36



Erkundige dich doch mal bei dem - Verband Binationaler Partnerschaften .

Sie werden dir sagen , was es heisst vor dem Hodscha zu heiraten .

Es bedeutet ......NICHTS .

Es ist nur für ihn , um sein gläubiges Gewissen zu beruhigen . Mehr nicht .

Ich kenne einige Frauen , die mit verschiedenen Nationalitäten , auch Moslems
verheiratet sind . Alle normal durch das Standesamt . Da kam keiner auf die
Idee,  durch einen Hodscha zu heiraten .

Was dein Typ abzieht und auch noch aggressiv wird , da stimmt was nicht .



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 17:55



DIe Heirat durch den Hodscha wird garnicht anerkannt . Dadurch
bekommt er keine Aufenthaltsgenehmigung

Das geht nur durch das Standesamt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 18:19

Ich habe mal gehört, dass viele Muslime das sogar mit Prostituierten machen um nicht Sünde zu begehen. Am nächsten Tag müssen sie nur dreimal sagen ich verstoße dich und alles ist erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 18:46
In Antwort auf herbstblume6

Ich habe mal gehört, dass viele Muslime das sogar mit Prostituierten machen um nicht Sünde zu begehen. Am nächsten Tag müssen sie nur dreimal sagen ich verstoße dich und alles ist erledigt.



Das stimmt . Ich wollte es nur nicht so deutlich sagen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 19:37

Also ich finde das ganze nimmt ein falschen lauf, vielleicht habe ich mich einfach falsch ausgedrückt.

Mein Freund, lebt in deutschland seid er 15 ist, er ist hierher gekommen um sich schulisch einfach weiter zu bilden, er hat eine Ausbildung, einen Master und mehrer auszeichungen, Frisiert auf Laufstegs und besitzt selber ein Friseur Salon wo er Azubis ausbildet.
Er selber steht bis zu 12  std im Laden und seine Wohnung befindet sich direkt oben drüber.

Nirgends habe ich erleutert, diesen brauch einzugehen, schlussendlich wollte ich nur verstehen weshalb er mich nicht Standesamtlich heiraten will, was nicht bedeutet das ich das nach so kurzerzeit machen würde, das war eher eine pfandfrage.


Das er daraufhin AGGRESSIV reagiert hat, das habe ich wohl falsch definiert, er wollte einfach darüber nicht reden und hat abgeblockt, er war sauer aber laut oder aufstoßend is er nicht geworden.

Der mögliche hintergrund womit er das ganze rechtfertigt ist das er keinen kontakt zu seinem Vater hat dadruch das er sich eben von seiner Ex Frau scheiden lassen hat.
Achtung das is meines wissensnach keine INZUCHT sondern es war eine weite Cousine aus der Großfamilie ..

und ich bin weder eine Gans noch ein Dümmerchen, leute ihr dürft gerne wahrnehmen das wir fremd zueinander sind.. BIsschen anstand sollte schon dabei sein.

Ich bin hier um mir Rat zu holen und mich zu Informieren und nicht um mich so bezeichnen zu lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2017 um 19:49
In Antwort auf giniiminii

Also ich finde das ganze nimmt ein falschen lauf, vielleicht habe ich mich einfach falsch ausgedrückt.

Mein Freund, lebt in deutschland seid er 15 ist, er ist hierher gekommen um sich schulisch einfach weiter zu bilden, er hat eine Ausbildung, einen Master und mehrer auszeichungen, Frisiert auf Laufstegs und besitzt selber ein Friseur Salon wo er Azubis ausbildet.
Er selber steht bis zu 12  std im Laden und seine Wohnung befindet sich direkt oben drüber.

Nirgends habe ich erleutert, diesen brauch einzugehen, schlussendlich wollte ich nur verstehen weshalb er mich nicht Standesamtlich heiraten will, was nicht bedeutet das ich das nach so kurzerzeit machen würde, das war eher eine pfandfrage.


Das er daraufhin AGGRESSIV reagiert hat, das habe ich wohl falsch definiert, er wollte einfach darüber nicht reden und hat abgeblockt, er war sauer aber laut oder aufstoßend is er nicht geworden.

Der mögliche hintergrund womit er das ganze rechtfertigt ist das er keinen kontakt zu seinem Vater hat dadruch das er sich eben von seiner Ex Frau scheiden lassen hat.
Achtung das is meines wissensnach keine INZUCHT sondern es war eine weite Cousine aus der Großfamilie ..

und ich bin weder eine Gans noch ein Dümmerchen, leute ihr dürft gerne wahrnehmen das wir fremd zueinander sind.. BIsschen anstand sollte schon dabei sein.

Ich bin hier um mir Rat zu holen und mich zu Informieren und nicht um mich so bezeichnen zu lassen..

Lies dir bitte das, was ich schrieb, genau durch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club