Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Heimweh, schwanger und beziehungsstress

Letzte Nachricht: 20. April 2017 um 16:11
B
bente_12378697
19.04.17 um 22:42

Hallo ihr Lieben, 

ich bin ganz neu hier und sonst nur stiller Mitleser.
Nun ja, jetzt bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich dachte, dass das vllt helfen kann.

ich bin mit meinem Freund seit fast 3 Jahren zusammen.
1 Jahr eine Fernbedienung von 200km Entfernung.
Danach stellte sich die Frage, dass das so nicht weitergehen kann.
Er wollte nicht zu mir ziehen, weil er seine Mutter nicht alleine lassen kann.
einer muss ja nachgeben.
jetzt sitze ich hier seit fast 2 Jahren und vom ersten Tag an hab ich Heimweh.
auf meiner Arbeit fühl ich mich auch unglaublich unwohl.
freundeskreis nur von ihm und ich bin halt die Freundin.
erst seit ca einem halben Jahr hab ich eine liebe Freundin kennengelernt.
Seit September 2016 dann mein Burn out. 
kam ins Krankenhaus und bin seit dem in Therapie.
mal gehts, mal nicht.
seit ich hier bin, läuft unsere Beziehung überhaupt nicht mehr, weil ich durch meine Depression und mein mich unwohl fühlen, einfach wie ein Eisblock geworden bin.
lass niemanden mehr an mich ran.
sobald ich in die Heimat fahre, blühe ich auf.

durch diese ganze Situation hat sich mein Freund nicht mehr geliebt gefühlt und hat sich wo anderes seine Bestätigung gesucht.
hin und hergeschreibe..ein halbes Jahr lang.
mehr lief da nicht.
hsbe mich mit ihr auch getroffen.
Ist aber ein anderes Thema.
hsbe es per Zufall rausbekommen.

bin aufgewacht und habe versucht die Beziehung zu retten.
jetzt bin ich in der 17. ssw.
war nicht geplant.
und es ist schlimmer wie je zuvor.

bin wieder der Eisblock und will nur weg hier.
weiss nicht mal mehr, was ich für ihn empfinde.
bin leer.
und für ihn kommt es nicht in Frage wegzuziehen, wenn er nicht mal weiß, ob ich ihn noch liebe.

hat jemand schon mal sowas ähnliches erfahren?
bin gerade wirklich sehr verzweifelt.

Mehr lesen

B
bente_12378697
19.04.17 um 23:17

@fresh089
er kämpft ja schon um mich.
ich weise ihn nur ständig ab.
bin mit allem total überfordert.
ich weiß nicht, ob ich es dann bereue, wenn ich wieder zurückgehe.
und das mit dem Kind.
trotz Verhütung ist es eben doof gelaufen.
sehr unpassend eben.

Gefällt mir

N
newt_879218
19.04.17 um 23:31
In Antwort auf bente_12378697

@fresh089
er kämpft ja schon um mich.
ich weise ihn nur ständig ab.
bin mit allem total überfordert.
ich weiß nicht, ob ich es dann bereue, wenn ich wieder zurückgehe.
und das mit dem Kind.
trotz Verhütung ist es eben doof gelaufen.
sehr unpassend eben.

Willst Du die Meinungen eines Mannes hören?

Gefällt mir

M
makoto_984159
20.04.17 um 15:51
In Antwort auf bente_12378697

Hallo ihr Lieben, 

ich bin ganz neu hier und sonst nur stiller Mitleser.
Nun ja, jetzt bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich dachte, dass das vllt helfen kann.

ich bin mit meinem Freund seit fast 3 Jahren zusammen.
1 Jahr eine Fernbedienung von 200km Entfernung.
Danach stellte sich die Frage, dass das so nicht weitergehen kann.
Er wollte nicht zu mir ziehen, weil er seine Mutter nicht alleine lassen kann.
einer muss ja nachgeben.
jetzt sitze ich hier seit fast 2 Jahren und vom ersten Tag an hab ich Heimweh.
auf meiner Arbeit fühl ich mich auch unglaublich unwohl.
freundeskreis nur von ihm und ich bin halt die Freundin.
erst seit ca einem halben Jahr hab ich eine liebe Freundin kennengelernt.
Seit September 2016 dann mein Burn out. 
kam ins Krankenhaus und bin seit dem in Therapie.
mal gehts, mal nicht.
seit ich hier bin, läuft unsere Beziehung überhaupt nicht mehr, weil ich durch meine Depression und mein mich unwohl fühlen, einfach wie ein Eisblock geworden bin.
lass niemanden mehr an mich ran.
sobald ich in die Heimat fahre, blühe ich auf.

durch diese ganze Situation hat sich mein Freund nicht mehr geliebt gefühlt und hat sich wo anderes seine Bestätigung gesucht.
hin und hergeschreibe..ein halbes Jahr lang.
mehr lief da nicht.
hsbe mich mit ihr auch getroffen.
Ist aber ein anderes Thema.
hsbe es per Zufall rausbekommen.

bin aufgewacht und habe versucht die Beziehung zu retten.
jetzt bin ich in der 17. ssw.
war nicht geplant.
und es ist schlimmer wie je zuvor.

bin wieder der Eisblock und will nur weg hier.
weiss nicht mal mehr, was ich für ihn empfinde.
bin leer.
und für ihn kommt es nicht in Frage wegzuziehen, wenn er nicht mal weiß, ob ich ihn noch liebe.

hat jemand schon mal sowas ähnliches erfahren?
bin gerade wirklich sehr verzweifelt.

Eventuell machst du dir auch was vor und es wird in deiner Heimat eine Zeit gut gehen und dann holen dich deine Depressionen wieder ein. Jedoch ein Versuch ist es schon Wert wenn du dich aufrafen kannst bei ihm ein neues Leben aufzubauen. Ist natürlich auch eine riesen Herausforderung. Ich wüsste nicht ob ich es könnte... Schade einfach für das Kind... Warum hast du dir nicht vorher einen Ruck gegeben?

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
makoto_984159
20.04.17 um 15:52
In Antwort auf makoto_984159

Eventuell machst du dir auch was vor und es wird in deiner Heimat eine Zeit gut gehen und dann holen dich deine Depressionen wieder ein. Jedoch ein Versuch ist es schon Wert wenn du dich aufrafen kannst bei ihm ein neues Leben aufzubauen. Ist natürlich auch eine riesen Herausforderung. Ich wüsste nicht ob ich es könnte... Schade einfach für das Kind... Warum hast du dir nicht vorher einen Ruck gegeben?

Sorry meinte nicht aufrafen kannst...

Gefällt mir

G
gafur_12311929
20.04.17 um 16:11

Am wichtigsten fände ich das du in so einem psychischem Ausnahmezustand wie ein Burn Out keine so gravierenden Entscheidungen triffst. Depression und Krankheit ist kein guter Ratgeber. Du solltest dich an erster Stelle ganz drauf konzentrieren wieder gesund bzw stabil zu werden, für dein Kind, für dich und für deinen Freund. So einen Schritt wie den Umzug am besten mit der Therapeutin besprechen, die kann dir sagen, ob es nicht evtl noch alles verschlimmern würde, wenn du jetzt gehst. Also wie gesagt, erst Mal wieder stabil werden und schauen, das der Eispanzer schmilzt, dann kannst du weiterschauen.

Gefällt mir

Anzeige