Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heimlichtuerei mit Kollegin

Heimlichtuerei mit Kollegin

1. Mai 2017 um 23:09

Hallo,

ich habe lange hier gelesen und brauche jetzt auch mal eure Meinung zu meinem Problem.
Mein Freund und ich (er 27 ich 28) sind seit 5 Jahren zusammen.
Letztes Jahr hat eine neue Kollegin bei ihm auf der Arbeit angefangen, mit der er sich von Anfang an sehr gut verstanden hat. Kurz vor Weihnachten hat er sich dann einmal alleine mit ihr getroffen und mir danach erzählt, dass es ihn sehr freut, dass er sie jetzt noch besser kennen gelernt hat. Mich hat das irgendwie leider sehr eifersüchtig gemacht, weil er so begeistert von ihr gesprochen hatte, was ich ihm auch gesagt hatte. Mir ist dann aufgefallen, dass er auf einmal sehr viel über das Handy schreibt, auch wenn wir z.B. gemeinsam Fern schauen, nur so, dass ich nicht sehen kann, was er mit dem Handy macht. Immer wenn ich ihn darauf anspreche, streitet er dies allerdings ab. Ich habe leider mit meinem Ex-Freund schlechte Erfahrungen gemacht und halte nichts von engen Freundschaften zwischen Mann und Frau bzw. glaube nicht, dass sowas rein ohne Hintergedanken geht. Ich hatte ihm daher auch gesagt, dass ich das nicht gut finde, wenn er sie jeden Tag 9 Stunden sieht und dann abends noch sehr lange mit ihr schreibt und dass ich mir deswegen sorgen mache, zumal sie auch noch einmal pro Woche gemeinsam Sport machen. Er hat mir versichert, dass ich mir keine Sorgen machen muss, hat danach allerdings angefangen, heimlich weiter mit ihr zu schreiben und seitdem sein Handy richtig überwacht und auch angefangen, sich irgendwie vor mir zu verschließen, so dass ich das Gefühl hatte, dass er momentan irgendwie komplett sein eigenes Leben führt, in dem ich momentan nicht viel zu suchen habe... auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr richtig an ihn rankomme.
Heute war es nun so, dass ich von meinem Verein aus bei einer Feier helfen musste und er wollte seine Eltern besuchen. So wie es der Zufall wollte, hat ihn heute dann meine beste Freundin in einem Cafe mit seiner Kollegin gesehen und mir sofort geschrieben. Daraufhin habe ich ihn angerufen und zur Rede gestellt. Er meinte, er wollte seine Eltern auf jeden Fall besuchen und er hätte mir heute Abend auch auf jeden Fall erzählt, dass er sich mit seiner Kollegin getroffen hatte, er wusste nur heute morgen als ich gegangen bin noch nicht sicher, ob das mit dem Treffen klappen würde und wollte mich daher vorher nicht beunruhigen. Und dass das alles nur freundschaftlich wäre und ich mir keine Sorgen machen müsse da für ihn in einer Beziehung sowas wie Fremdgehen nicht in Frage kommen würde (ich muss allerdings noch dazu sagen, dass sie wohl momentan Beziehungsprobleme mit ihrem Freund hat).
Ich weiß leider nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte ihm in letzter Zeit öfter gesagt, dass mir Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Beziehung extrem wichtig ist. Außerdem habe ich ihn heute Abend darauf angesprochen, dass ich sehen möchte, was er mit ihr mit dem Handy schreibt und er will es mir partout nicht zeigen, meint aber, dass er nichts zu verbergen hätte, es ginge ihm nur ums Prinzip, ich müsste ihm vertrauen.

Vor zwei Jahren war es außerdem schonmal so, dass er mit einer anderen Kollegin (die mittlerweile da nicht mehr arbeitet) auch sehr viel geschrieben hat und das vor mir verheimlichen wollte und sogar die Nachrichten gelöscht hat, bis ich dann dahintergekommen bin, dass er ständig mit der schreibt, dann hatte er auf einmal aufgehört. Angeblich war aber auch da nichts dahinter.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. So ein Verhalten ist doch nicht okay oder? Ich meine, ich habe ihm in letzter Zeit öfter das Gefühl gegeben, dass ich unzufrieden bin und ihm nicht vertraue, aber er hat mir ja auch Grund dafür gegeben oder etwa nicht?

Mehr lesen

2. Mai 2017 um 6:25

Oh je... Ja.. ..
Also ich kann deine Angst vollkommen nachvollziehen. Wenn man nix zu verbergen hat und es nur um allgemeine Dinge wie Arbeit usw geht und etwas privates kann man es der Partnerin ruhig sagen.

Ansonsten teste ihn mit der Frage sie kennen lernen zu dürfen und schau wie sie sich in deiner Gegenwart Verhalten! 

Ich würde das nicht mit machen.  An dem Punkt wo deine Freundin dir das erzählt hätte ich auch abgewartet bis er nach Hause kommt und gefragt was er so gemacht hat wie sein Tag war und ob er dir das wirklich von allein erzählt hätte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 7:13

Ich muss auch leider noch sagen, dass unsere Beziehung nicht wirklich super toll läuft. Wir haben die eine oder andere Baustelle, an der wir schon seit bestimmt 3 Jahren arbeiten und oft unnötige Diskussionen. Auch was z.B. unsere Zukunftsplanung angeht. Ich werde bald 29 (er dieses Jahr noch 28) und würde schon gerne bald mal heiraten und auch ab 30 mit der Familienplanung anfangen. Er will davon überhaupt nichts wissen, setzt ihn alles unter Druck. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 7:17
In Antwort auf cmamaj

Oh je... Ja.. ..
Also ich kann deine Angst vollkommen nachvollziehen. Wenn man nix zu verbergen hat und es nur um allgemeine Dinge wie Arbeit usw geht und etwas privates kann man es der Partnerin ruhig sagen.

Ansonsten teste ihn mit der Frage sie kennen lernen zu dürfen und schau wie sie sich in deiner Gegenwart Verhalten! 

Ich würde das nicht mit machen.  An dem Punkt wo deine Freundin dir das erzählt hätte ich auch abgewartet bis er nach Hause kommt und gefragt was er so gemacht hat wie sein Tag war und ob er dir das wirklich von allein erzählt hätte...

Ich habe sie im Februar auf einer Feier kennen gelernt, da waren auch viele andere Kollegen. Es war nicht so dass mir da was Besonderes aufgefallen ist. Nur eben, dass sie wohl sehr vertraut miteinander sind, das hat man gemerkt.

Ich glaube nicht, dass sie eine Affäre haben. Aber er scheint sehr an ihr zu hängen und mit mir redet er momentan nicht besonders viel und mit ihr anscheinend schon, zumindest schreiben sie ja ständig. Das tut schon sehr weh und vor allem auch weil er das schonmal so gemacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 7:20

Ich geb da eher ihm recht. In einer Beziehung oder nicht, jeder hat das Recht auf Privatsphäre. Und wenn ich meinem besten Freund (das geht nämlich sehr gut) erzähle, wie sch**** es mir Grade geht weil xyz, will ich auch nicht dass seine Frau das weiß. Würde ich beim Partner meiner besten Freundin auch nicht wollen. Wenn mein Mann mich fragt worums Grade geht, weil ich angestrengt am Handy tippe, erzähl ich ihm ne kurzvariante. Aber auch nur weil er wirklich aus Interesse fragt und nicht penetrant neugierig ist. Das ist dann so, "die Julia hat Stress mit Hans, weil ihr der Sex nicht gefällt". Lesen, das Julia schreibt wie schlecht Hans im Bett ist, muss er sicher nicht. Das erzählt sie ja mir und nicht ihm. Man wird in einer Beziehung nicht zu einem Menschen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 7:23

Ich kann doch gut verstehen, bin momentan in einer ähnlichen Situation und so ein Verhalten tut einfach nur weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 17:30

Ich denke das kann beinahe jeder verstehen, dass es dir nicht allzu gut damit geht. Gerade weil er sich von dir zurückzieht und sich ihr gegenüber so sehr öffnet. Hast du diesen Punkt schon mal direkt angesprochen? Also nicht auf sie bezogen, sondern dass es allgemein in der Beziehung hakt und ihr gemeinsam daran arbeiten solltet?

Was mich auch noch interessieren würde: An dem Tag an dem sich die beiden getroffen haben, klingt es ja so aus deiner Erzählung heraus als hätten die sich am morgen schon geschrieben und das Treffen ausgemacht...genau diesen Punkt finde ich sehr komisch.
Warum hat er dich denn nicht vorher gefragt ob das überhaupt ok für dich wäre und dann etwas mit ihr ausgemacht? Ich glaube ganz ehrlich er hätte es dir nicht erzählt, wenn ihn deine Freundin nicht erwischt hätte. 

In einer ehrlichen Beziehung würde ich zumindest erwarten, dass man sich vor dem Treffen kurz Bescheid gibt oder fragt ob das für den Partner ok ist. So rum wäre ich an deiner Stelle natürlcih auch skeptisch.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 17:38
In Antwort auf eiram123

Hallo,

ich habe lange hier gelesen und brauche jetzt auch mal eure Meinung zu meinem Problem.
Mein Freund und ich (er 27 ich 28) sind seit 5 Jahren zusammen.
Letztes Jahr hat eine neue Kollegin bei ihm auf der Arbeit angefangen, mit der er sich von Anfang an sehr gut verstanden hat. Kurz vor Weihnachten hat er sich dann einmal alleine mit ihr getroffen und mir danach erzählt, dass es ihn sehr freut, dass er sie jetzt noch besser kennen gelernt hat. Mich hat das irgendwie leider sehr eifersüchtig gemacht, weil er so begeistert von ihr gesprochen hatte, was ich ihm auch gesagt hatte. Mir ist dann aufgefallen, dass er auf einmal sehr viel über das Handy schreibt, auch wenn wir z.B. gemeinsam Fern schauen, nur so, dass ich nicht sehen kann, was er mit dem Handy macht. Immer wenn ich ihn darauf anspreche, streitet er dies allerdings ab. Ich habe leider mit meinem Ex-Freund schlechte Erfahrungen gemacht und halte nichts von engen Freundschaften zwischen Mann und Frau bzw. glaube nicht, dass sowas rein ohne Hintergedanken geht. Ich hatte ihm daher auch gesagt, dass ich das nicht gut finde, wenn er sie jeden Tag 9 Stunden sieht und dann abends noch sehr lange mit ihr schreibt und dass ich mir deswegen sorgen mache, zumal sie auch noch einmal pro Woche gemeinsam Sport machen. Er hat mir versichert, dass ich mir keine Sorgen machen muss, hat danach allerdings angefangen, heimlich weiter mit ihr zu schreiben und seitdem sein Handy richtig überwacht und auch angefangen, sich irgendwie vor mir zu verschließen, so dass ich das Gefühl hatte, dass er momentan irgendwie komplett sein eigenes Leben führt, in dem ich momentan nicht viel zu suchen habe... auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr richtig an ihn rankomme.
Heute war es nun so, dass ich von meinem Verein aus bei einer Feier helfen musste und er wollte seine Eltern besuchen. So wie es der Zufall wollte, hat ihn heute dann meine beste Freundin in einem Cafe mit seiner Kollegin gesehen und mir sofort geschrieben. Daraufhin habe ich ihn angerufen und zur Rede gestellt. Er meinte, er wollte seine Eltern auf jeden Fall besuchen und er hätte mir heute Abend auch auf jeden Fall erzählt, dass er sich mit seiner Kollegin getroffen hatte, er wusste nur heute morgen als ich gegangen bin noch nicht sicher, ob das mit dem Treffen klappen würde und wollte mich daher vorher nicht beunruhigen. Und dass das alles nur freundschaftlich wäre und ich mir keine Sorgen machen müsse da für ihn in einer Beziehung sowas wie Fremdgehen nicht in Frage kommen würde (ich muss allerdings noch dazu sagen, dass sie wohl momentan Beziehungsprobleme mit ihrem Freund hat).
Ich weiß leider nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte ihm in letzter Zeit öfter gesagt, dass mir Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Beziehung extrem wichtig ist. Außerdem habe ich ihn heute Abend darauf angesprochen, dass ich sehen möchte, was er mit ihr mit dem Handy schreibt und er will es mir partout nicht zeigen, meint aber, dass er nichts zu verbergen hätte, es ginge ihm nur ums Prinzip, ich müsste ihm vertrauen.

Vor zwei Jahren war es außerdem schonmal so, dass er mit einer anderen Kollegin (die mittlerweile da nicht mehr arbeitet) auch sehr viel geschrieben hat und das vor mir verheimlichen wollte und sogar die Nachrichten gelöscht hat, bis ich dann dahintergekommen bin, dass er ständig mit der schreibt, dann hatte er auf einmal aufgehört. Angeblich war aber auch da nichts dahinter.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. So ein Verhalten ist doch nicht okay oder? Ich meine, ich habe ihm in letzter Zeit öfter das Gefühl gegeben, dass ich unzufrieden bin und ihm nicht vertraue, aber er hat mir ja auch Grund dafür gegeben oder etwa nicht?

Entweder du vertraust ihm oder nicht? Was anderes gibt es hier nicht zu beantworten. Er ist dir nicht verpflichtet, seinen Nachrichten zu zeigen. Würde ich im übrigen an seiner Steller auch nicht, warum auch? Es ist seine Privatsphäre und es geht dich einfach nichts an.
Ich glaube einfach, dass er dir Treffen etc. deshalb verheimlicht, weil er keine Lust auf Stess hat. Irgendwo ist es natürlich auch verständlich, dass du über die Situation nicht super happy bist aber ich glaube mit deiner Eifersucht machst du das ganze noch schlimmer.
Mit deiner Eifersucht treibst du ihn ja immer mehr in die Arme der anderen. Ich wäre mit so einem eifersüchtigen Partner auch nicht mehr glücklich.
Du setzt ihn warscheinlich mit deinem Heirats- und Babywunsch schon unter Druck und jetzt noch die "grundlose" Eifersucht.
Ich finde du solltest in dich gehen und dich fragen ob du so noch eine Beziehung willst oder nicht. Meiner Meinung nach hat eine Beziehung ohne Vertrauen (egal ob Beweis vorliegt oder nicht) keinen Sinn und schon gar nicht, wenn Kinder geplant sind.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 17:41
In Antwort auf cinderella1017

Ich denke das kann beinahe jeder verstehen, dass es dir nicht allzu gut damit geht. Gerade weil er sich von dir zurückzieht und sich ihr gegenüber so sehr öffnet. Hast du diesen Punkt schon mal direkt angesprochen? Also nicht auf sie bezogen, sondern dass es allgemein in der Beziehung hakt und ihr gemeinsam daran arbeiten solltet?

Was mich auch noch interessieren würde: An dem Tag an dem sich die beiden getroffen haben, klingt es ja so aus deiner Erzählung heraus als hätten die sich am morgen schon geschrieben und das Treffen ausgemacht...genau diesen Punkt finde ich sehr komisch.
Warum hat er dich denn nicht vorher gefragt ob das überhaupt ok für dich wäre und dann etwas mit ihr ausgemacht? Ich glaube ganz ehrlich er hätte es dir nicht erzählt, wenn ihn deine Freundin nicht erwischt hätte. 

In einer ehrlichen Beziehung würde ich zumindest erwarten, dass man sich vor dem Treffen kurz Bescheid gibt oder fragt ob das für den Partner ok ist. So rum wäre ich an deiner Stelle natürlcih auch skeptisch.
 

Warum sollte ich meinen Parnter fragen, ob ich mich mit einem Arbeitskollegen treffen darf? Man ist doch nicht in einer Leibeigenschaft? Wenn ich mich kurzfristig mit einem Kollegen treffe (und mein Partner nicht daheim auf mich wartet etc.), dann würde ich ihm evtl. Bescheid geben aber ihn doch nicht um Erlaubnis bitten? Wenn ich eine vertrauensvolle und gute Beziehung habe, dann ist das meiner Meinung nach gar nicht nötig.
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 18:07

Nun, du setzt ihn mit Ehe und Kindern unter Druck und er weicht immer mehr zur Kollegin aus. Soweit, so verständlich. Und nach so langer Zeit Baustelle in einer Beziehung bezüglich Ehe und Kinder solltet ihr beide wirklich mal darüber nachdenken, ob ihr eigentlich wirklich ein gemeinsames Leben wollt, wenn die Vorstellungen so lang, so weit auseinanderliegen. Oder willst du, das er dich nur heiratet, weil du ihn sozusagen dazu zwingst? Ich kann gut nachvollziehen, das er sich im Moment lieber mit der Kollegin trifft und austauscht, weil dort kein Druck herrscht. Durch die Eifersucht wird das ganze noch schlimmer. Natürlich ist das alles nicht lustig für dich, das ist auch nachvollziehbar, für mich scheint das bei euch ein Teufelskreis zu sein, in dem ihr grad steckt. Niemand wird gern hintergangen, aber ebenso wird niemand gerne eingeengt. Ihr müsst versuchen, aus diesem Druck-Flucht-Kreisel rauszukommen, wenn das wirklich langfristig was werden soll. Wobei ich befürchte, wenn dein Vertrauen schon so erschüttert ist, wird das eher nichts mehr und da ist es natürlich kontraproduktiv wenn er dich jetzt nicht mal an sein Handy lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 19:59
In Antwort auf goldschatz89

Warum sollte ich meinen Parnter fragen, ob ich mich mit einem Arbeitskollegen treffen darf? Man ist doch nicht in einer Leibeigenschaft? Wenn ich mich kurzfristig mit einem Kollegen treffe (und mein Partner nicht daheim auf mich wartet etc.), dann würde ich ihm evtl. Bescheid geben aber ihn doch nicht um Erlaubnis bitten? Wenn ich eine vertrauensvolle und gute Beziehung habe, dann ist das meiner Meinung nach gar nicht nötig.
.

Ich meine damit auch nicht,  dass man fragen MUSS. Aber ich finde es einfach respektvoller seinen Partner zu fragen ob das für ihn ok ist. Falls es nicht ok wäre liegt es klar immer noch bei einem selbst ob man das dann machen will oder nicht. Zumindest finde ich das schön gefragt zu werden oder von meinem Partner Bescheid zu bekommen, damit eben nicht so eine doofe Situation entsteht wie beider TE. Macht halt jeder anders und ich glaube es ist immer leicht als Außenstehender zu sagen "entweder hat man halt Vertrauen oder man kann es gleich bleiben lassen"... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 22:29
In Antwort auf eiram123

Hallo,

ich habe lange hier gelesen und brauche jetzt auch mal eure Meinung zu meinem Problem.
Mein Freund und ich (er 27 ich 28) sind seit 5 Jahren zusammen.
Letztes Jahr hat eine neue Kollegin bei ihm auf der Arbeit angefangen, mit der er sich von Anfang an sehr gut verstanden hat. Kurz vor Weihnachten hat er sich dann einmal alleine mit ihr getroffen und mir danach erzählt, dass es ihn sehr freut, dass er sie jetzt noch besser kennen gelernt hat. Mich hat das irgendwie leider sehr eifersüchtig gemacht, weil er so begeistert von ihr gesprochen hatte, was ich ihm auch gesagt hatte. Mir ist dann aufgefallen, dass er auf einmal sehr viel über das Handy schreibt, auch wenn wir z.B. gemeinsam Fern schauen, nur so, dass ich nicht sehen kann, was er mit dem Handy macht. Immer wenn ich ihn darauf anspreche, streitet er dies allerdings ab. Ich habe leider mit meinem Ex-Freund schlechte Erfahrungen gemacht und halte nichts von engen Freundschaften zwischen Mann und Frau bzw. glaube nicht, dass sowas rein ohne Hintergedanken geht. Ich hatte ihm daher auch gesagt, dass ich das nicht gut finde, wenn er sie jeden Tag 9 Stunden sieht und dann abends noch sehr lange mit ihr schreibt und dass ich mir deswegen sorgen mache, zumal sie auch noch einmal pro Woche gemeinsam Sport machen. Er hat mir versichert, dass ich mir keine Sorgen machen muss, hat danach allerdings angefangen, heimlich weiter mit ihr zu schreiben und seitdem sein Handy richtig überwacht und auch angefangen, sich irgendwie vor mir zu verschließen, so dass ich das Gefühl hatte, dass er momentan irgendwie komplett sein eigenes Leben führt, in dem ich momentan nicht viel zu suchen habe... auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr richtig an ihn rankomme.
Heute war es nun so, dass ich von meinem Verein aus bei einer Feier helfen musste und er wollte seine Eltern besuchen. So wie es der Zufall wollte, hat ihn heute dann meine beste Freundin in einem Cafe mit seiner Kollegin gesehen und mir sofort geschrieben. Daraufhin habe ich ihn angerufen und zur Rede gestellt. Er meinte, er wollte seine Eltern auf jeden Fall besuchen und er hätte mir heute Abend auch auf jeden Fall erzählt, dass er sich mit seiner Kollegin getroffen hatte, er wusste nur heute morgen als ich gegangen bin noch nicht sicher, ob das mit dem Treffen klappen würde und wollte mich daher vorher nicht beunruhigen. Und dass das alles nur freundschaftlich wäre und ich mir keine Sorgen machen müsse da für ihn in einer Beziehung sowas wie Fremdgehen nicht in Frage kommen würde (ich muss allerdings noch dazu sagen, dass sie wohl momentan Beziehungsprobleme mit ihrem Freund hat).
Ich weiß leider nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte ihm in letzter Zeit öfter gesagt, dass mir Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Beziehung extrem wichtig ist. Außerdem habe ich ihn heute Abend darauf angesprochen, dass ich sehen möchte, was er mit ihr mit dem Handy schreibt und er will es mir partout nicht zeigen, meint aber, dass er nichts zu verbergen hätte, es ginge ihm nur ums Prinzip, ich müsste ihm vertrauen.

Vor zwei Jahren war es außerdem schonmal so, dass er mit einer anderen Kollegin (die mittlerweile da nicht mehr arbeitet) auch sehr viel geschrieben hat und das vor mir verheimlichen wollte und sogar die Nachrichten gelöscht hat, bis ich dann dahintergekommen bin, dass er ständig mit der schreibt, dann hatte er auf einmal aufgehört. Angeblich war aber auch da nichts dahinter.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. So ein Verhalten ist doch nicht okay oder? Ich meine, ich habe ihm in letzter Zeit öfter das Gefühl gegeben, dass ich unzufrieden bin und ihm nicht vertraue, aber er hat mir ja auch Grund dafür gegeben oder etwa nicht?

Oh man... Ich kann deine Sorgen gut verstehen. Normal finde ich es auch nicht sich heimlich mit der Kollegin zu treffen. Echt schade das du ihn sofort angerufen hast, ich hätte abgewartet und ihm am Abend gefragt ob er bei seinen Eltern war und ob sonst noch etwas war. Aber gut. Hast du ihm Klipp und klar gesagt, dass er sich nicht sonderlich vertrauenswürdig verhält? Wie sollst du ihm vertrauen können, wenn er heimlich schreibt und sich heimlich mit jemand anderen trifft? Wie würde er es finden wenn du so etwas machen würde? War er überhaupt letzten Endes noch bei seinen Eltern? Wahrscheinlich nicht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 0:14
In Antwort auf eiram123

Hallo,

ich habe lange hier gelesen und brauche jetzt auch mal eure Meinung zu meinem Problem.
Mein Freund und ich (er 27 ich 28) sind seit 5 Jahren zusammen.
Letztes Jahr hat eine neue Kollegin bei ihm auf der Arbeit angefangen, mit der er sich von Anfang an sehr gut verstanden hat. Kurz vor Weihnachten hat er sich dann einmal alleine mit ihr getroffen und mir danach erzählt, dass es ihn sehr freut, dass er sie jetzt noch besser kennen gelernt hat. Mich hat das irgendwie leider sehr eifersüchtig gemacht, weil er so begeistert von ihr gesprochen hatte, was ich ihm auch gesagt hatte. Mir ist dann aufgefallen, dass er auf einmal sehr viel über das Handy schreibt, auch wenn wir z.B. gemeinsam Fern schauen, nur so, dass ich nicht sehen kann, was er mit dem Handy macht. Immer wenn ich ihn darauf anspreche, streitet er dies allerdings ab. Ich habe leider mit meinem Ex-Freund schlechte Erfahrungen gemacht und halte nichts von engen Freundschaften zwischen Mann und Frau bzw. glaube nicht, dass sowas rein ohne Hintergedanken geht. Ich hatte ihm daher auch gesagt, dass ich das nicht gut finde, wenn er sie jeden Tag 9 Stunden sieht und dann abends noch sehr lange mit ihr schreibt und dass ich mir deswegen sorgen mache, zumal sie auch noch einmal pro Woche gemeinsam Sport machen. Er hat mir versichert, dass ich mir keine Sorgen machen muss, hat danach allerdings angefangen, heimlich weiter mit ihr zu schreiben und seitdem sein Handy richtig überwacht und auch angefangen, sich irgendwie vor mir zu verschließen, so dass ich das Gefühl hatte, dass er momentan irgendwie komplett sein eigenes Leben führt, in dem ich momentan nicht viel zu suchen habe... auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr richtig an ihn rankomme.
Heute war es nun so, dass ich von meinem Verein aus bei einer Feier helfen musste und er wollte seine Eltern besuchen. So wie es der Zufall wollte, hat ihn heute dann meine beste Freundin in einem Cafe mit seiner Kollegin gesehen und mir sofort geschrieben. Daraufhin habe ich ihn angerufen und zur Rede gestellt. Er meinte, er wollte seine Eltern auf jeden Fall besuchen und er hätte mir heute Abend auch auf jeden Fall erzählt, dass er sich mit seiner Kollegin getroffen hatte, er wusste nur heute morgen als ich gegangen bin noch nicht sicher, ob das mit dem Treffen klappen würde und wollte mich daher vorher nicht beunruhigen. Und dass das alles nur freundschaftlich wäre und ich mir keine Sorgen machen müsse da für ihn in einer Beziehung sowas wie Fremdgehen nicht in Frage kommen würde (ich muss allerdings noch dazu sagen, dass sie wohl momentan Beziehungsprobleme mit ihrem Freund hat).
Ich weiß leider nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte ihm in letzter Zeit öfter gesagt, dass mir Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Beziehung extrem wichtig ist. Außerdem habe ich ihn heute Abend darauf angesprochen, dass ich sehen möchte, was er mit ihr mit dem Handy schreibt und er will es mir partout nicht zeigen, meint aber, dass er nichts zu verbergen hätte, es ginge ihm nur ums Prinzip, ich müsste ihm vertrauen.

Vor zwei Jahren war es außerdem schonmal so, dass er mit einer anderen Kollegin (die mittlerweile da nicht mehr arbeitet) auch sehr viel geschrieben hat und das vor mir verheimlichen wollte und sogar die Nachrichten gelöscht hat, bis ich dann dahintergekommen bin, dass er ständig mit der schreibt, dann hatte er auf einmal aufgehört. Angeblich war aber auch da nichts dahinter.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. So ein Verhalten ist doch nicht okay oder? Ich meine, ich habe ihm in letzter Zeit öfter das Gefühl gegeben, dass ich unzufrieden bin und ihm nicht vertraue, aber er hat mir ja auch Grund dafür gegeben oder etwa nicht?

Selbstverständlich geht es ums Prinzip, nämlich dass er dir sein Handy zeigen kann wenn er nichts zu verbergen hat.
Vielleicht solltest du mal für eine gewisse Zeit zu Hause ausziehen und ihm als Begründung sagen dass er auch wirklich ganz entspannt mit der Kollegin schreiben kann.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 6:46

Es ist nicht so dass ich ihn dazu dränge, Vater zu werden. Mir reicht das in 2-3 Jahren aus. Aber er kriegt ja totale Panik wenn wir überhaupt mal über das Thema Kinder reden bzw wenn irgendjemand über Kinder redet, dann blockt er total ab. Und es ist ja nicht so dass ich ständig davon rede. 

Er war noch kurz bei seinen Eltern, kann schon sein dass er das vorhatte (die wohnen ja nicht weit weg und einen Besuch kann man schnell mal dranhängen).
Es war wohl so dass das Treffen mit der Kollegin schon am Vortag besprochen war. Eräs war nur nicht zu 100% sicher ob es von ihrer Seite aus klappt und deswegen hat er nichts gesagt..... naja, wir waren den ganzen Vortag zusammen und ich saß nebendran als sie eifrig geschrieben haben. Erwähnen hätte er das können, wenn nichts dabei gewesen wäre.

Außerdem muss ich noch sagen dass er auf sein Handy ein neues Passwort gemacht hat, das ist mir kürzlich aufgefallen und au schon komisch vorgekommen

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 7:12
In Antwort auf cinderella1017

Ich meine damit auch nicht,  dass man fragen MUSS. Aber ich finde es einfach respektvoller seinen Partner zu fragen ob das für ihn ok ist. Falls es nicht ok wäre liegt es klar immer noch bei einem selbst ob man das dann machen will oder nicht. Zumindest finde ich das schön gefragt zu werden oder von meinem Partner Bescheid zu bekommen, damit eben nicht so eine doofe Situation entsteht wie beider TE. Macht halt jeder anders und ich glaube es ist immer leicht als Außenstehender zu sagen "entweder hat man halt Vertrauen oder man kann es gleich bleiben lassen"... 

Dem Partner Bescheid zu geben ist ja auch vollkommen ok aber das mit der Erlaubnis finde ich einfach total daneben. Ich denke in einer guten Beziehung wird sowieso über vieles geredet und man weiß daher ja in der Regel was der andere tut bzw. wo er ist. In der Beziehung um die es hier geht wird aber aufgrund von Eifersucht nicht mehr geredet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 7:17
In Antwort auf eiram123

Es ist nicht so dass ich ihn dazu dränge, Vater zu werden. Mir reicht das in 2-3 Jahren aus. Aber er kriegt ja totale Panik wenn wir überhaupt mal über das Thema Kinder reden bzw wenn irgendjemand über Kinder redet, dann blockt er total ab. Und es ist ja nicht so dass ich ständig davon rede. 

Er war noch kurz bei seinen Eltern, kann schon sein dass er das vorhatte (die wohnen ja nicht weit weg und einen Besuch kann man schnell mal dranhängen).
Es war wohl so dass das Treffen mit der Kollegin schon am Vortag besprochen war. Eräs war nur nicht zu 100% sicher ob es von ihrer Seite aus klappt und deswegen hat er nichts gesagt..... naja, wir waren den ganzen Vortag zusammen und ich saß nebendran als sie eifrig geschrieben haben. Erwähnen hätte er das können, wenn nichts dabei gewesen wäre.

Außerdem muss ich noch sagen dass er auf sein Handy ein neues Passwort gemacht hat, das ist mir kürzlich aufgefallen und au schon komisch vorgekommen

 

Ganz ehrlich du vertraust ihm doch eh nicht mehr bzw. traust du ihm zu, dass er dich betrügen könnte. Das sind für mich Beweise genug, dass es bei euch nicht mehr passt. Ich würde letztmalig in Ruhe mit ihm sprechen und wenn sich danach dein Gefühl nicht geändert hat, würde ich gehen. Warum sollst du dir das ganze länger antun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 8:44
In Antwort auf goldschatz89

Warum sollte ich meinen Parnter fragen, ob ich mich mit einem Arbeitskollegen treffen darf? Man ist doch nicht in einer Leibeigenschaft? Wenn ich mich kurzfristig mit einem Kollegen treffe (und mein Partner nicht daheim auf mich wartet etc.), dann würde ich ihm evtl. Bescheid geben aber ihn doch nicht um Erlaubnis bitten? Wenn ich eine vertrauensvolle und gute Beziehung habe, dann ist das meiner Meinung nach gar nicht nötig.
.

Die Beziehung kann aber nicht vertrauensvoll sein. Das würde voraussetzen, dass er sich vertrauenswürdig verhält, was absolut nicht der Fall ist.

Ich würde mir so ein Verhalten meiner Partnerin oder meines Partners nie bieten lassen.

Sorry, aber der Dümmste merkt, dass zwischen der Arbeitskollegin und ihm was im Busche ist! Da hilft nur eine ganz klare Ansprache und Konsequenzen bis hin zur Trennung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 8:47
In Antwort auf eiram123

Es ist nicht so dass ich ihn dazu dränge, Vater zu werden. Mir reicht das in 2-3 Jahren aus. Aber er kriegt ja totale Panik wenn wir überhaupt mal über das Thema Kinder reden bzw wenn irgendjemand über Kinder redet, dann blockt er total ab. Und es ist ja nicht so dass ich ständig davon rede. 

Er war noch kurz bei seinen Eltern, kann schon sein dass er das vorhatte (die wohnen ja nicht weit weg und einen Besuch kann man schnell mal dranhängen).
Es war wohl so dass das Treffen mit der Kollegin schon am Vortag besprochen war. Eräs war nur nicht zu 100% sicher ob es von ihrer Seite aus klappt und deswegen hat er nichts gesagt..... naja, wir waren den ganzen Vortag zusammen und ich saß nebendran als sie eifrig geschrieben haben. Erwähnen hätte er das können, wenn nichts dabei gewesen wäre.

Außerdem muss ich noch sagen dass er auf sein Handy ein neues Passwort gemacht hat, das ist mir kürzlich aufgefallen und au schon komisch vorgekommen

 

Ich verstehe nicht, warum Du nicht mal sagst: "Wir schauen jetzt direkt mal gemeinsam auf Dein Handy oder ich ziehe morgen aus".

Wie abartig ist denn das, mit einer Arbeitskollegin zu dauer-zu-schreiben und das vor der Partnerin zu verbergen?

Wie lang willst Du Dich eigentlich noch verarschen lassen, bis Du selbigen mal hochbringst und Konsequenzen ziehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 8:48
In Antwort auf goldschatz89

Ganz ehrlich du vertraust ihm doch eh nicht mehr bzw. traust du ihm zu, dass er dich betrügen könnte. Das sind für mich Beweise genug, dass es bei euch nicht mehr passt. Ich würde letztmalig in Ruhe mit ihm sprechen und wenn sich danach dein Gefühl nicht geändert hat, würde ich gehen. Warum sollst du dir das ganze länger antun?

das sehe ich absolut genauso!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 8:56
In Antwort auf 6rama9

Die Beziehung kann aber nicht vertrauensvoll sein. Das würde voraussetzen, dass er sich vertrauenswürdig verhält, was absolut nicht der Fall ist.

Ich würde mir so ein Verhalten meiner Partnerin oder meines Partners nie bieten lassen.

Sorry, aber der Dümmste merkt, dass zwischen der Arbeitskollegin und ihm was im Busche ist! Da hilft nur eine ganz klare Ansprache und Konsequenzen bis hin zur Trennung.

Ja natürlich ist die Beziehung nicht vertrauensvoll die die beiden führen, deshalb habe ich ja geschrieben, dass ich mich in dem Fall trennen würde. Den eine Beziehung ohne Vertrauen macht in meinen Augen keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2017 um 8:56
In Antwort auf 6rama9

Die Beziehung kann aber nicht vertrauensvoll sein. Das würde voraussetzen, dass er sich vertrauenswürdig verhält, was absolut nicht der Fall ist.

Ich würde mir so ein Verhalten meiner Partnerin oder meines Partners nie bieten lassen.

Sorry, aber der Dümmste merkt, dass zwischen der Arbeitskollegin und ihm was im Busche ist! Da hilft nur eine ganz klare Ansprache und Konsequenzen bis hin zur Trennung.

Ja natürlich ist die Beziehung nicht vertrauensvoll die die beiden führen, deshalb habe ich ja geschrieben, dass ich mich in dem Fall trennen würde. Den eine Beziehung ohne Vertrauen macht in meinen Augen keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seltsame Gefühle nach langer Trennung
Von: malu0382
neu
3. Mai 2017 um 20:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest