Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heimliche Liebe

Heimliche Liebe

18. April 2018 um 10:45

Hallo ihr Lieben,
Ich habe mich nun doch dazu entschieden hier mein Leid zu klagen, da ich einfach nicht mehr weiter weiß. Es geht um einen Mann. Es ist im Moment wirklich kompliziert, denn er legt manchmal ein Benehmen hin, das ich wahnsinnig werden könnte! Ich weiß einfach nicht was dieses Verhalten soll, dass er in letzter Zeit an den Tag legt. Nun, ich werde euch mal ein paar Beispiele nennen. Doch als erstes müsst ihr wissen, dass das nicht immer so war. Wir kannten uns nur von der Arbeit, sahen uns hin und wieder mal auf dem Gang. Nichts besonderes, denn mehr als ein nettes Hallo gab es nicht. Als er allerdings zu meinem Personalchef befördert wurde wendete sich das Blatt und wir verbrachten plötzlich recht viel Zeit miteinander. Wir redeten sehr viel miteinander und verstanden uns gut. Mir fiel auf, das wir uns recht häufig auf dem Gang trafen bzw.. seine Bürotür immer dann aufging, wenn ich draußen stand und mich mit meinen Kollegen unterhalten habe. Nun grüßten wir uns nicht mehr nur mit einem Hallo, sondern er zwinkerte mich immer an und grinste dabei von einem Ohr übers andere. Unsere Gespräche wurden tiefgründiger und er fing an mir Sachen aus seiner Kindheit zu erzählen, sowohl schöne Momente als auch Dummheiten. Ich merkte, das ich anfing mich in ihn zu verlieben. Als wir wieder einmal miteinander quatschten, brachte ich am Rande ein, dass ich eine seiner Hosen nicht sonderlich mag und er doch mal mehr Lächeln könnte, da er in letzter Zeit immer so ernst schaute. Er ging lachend weg. Am nächsten Tag begrüßte er mich mit den Worten “Na, ist die Hose heute schöner? Und gefällt dir mein Lächeln heute besser?” Und grinste mich dabei schief an. Am Nachmittag saßen wir im Konferenzraum und ich merkte wie er die ganze Zeit zu mir schaute. Sobald ich aber zu ihm guckte, schaute er schnell weg. Am Ende der Sitzung redete ich noch mit meiner Freundin über Uhren, da ich mir eine Neue kaufen wollte und ihre Meinung haben wollte. Bei unserem Gespräch rutschte mir raus, das ich finde das besonders Männer mit Uhren toll aussehen. Er stand die ganze Zeit da, schrieb irgendwas und hörte uns nebenbei zu. Am nächsten Tag sahen wir uns wieder und er trug eiskalt eine Uhr. Er hat wirklich noch nie nie nie eine getragen! Und jedesmal wenn wir uns unterhielten schaute er die ganze Zeit auf seine Uhr, zog seine Ärmel hoch oder schraubte irgendwas an ihr rum. Nun verging 1 Woche in der wir uns nicht sahen, da ich Urlaub hatte. Als ich wieder ins Büro kam, musste ich ein Projekt vorstellen, bei dem ich mich total verhaspelte. Er stand die ganze Zeit mit da und lächelte mich süß von der Seite an. Als er am Ende auf mich zukam um zu fragen, was denn los war, klagte ich ihm mein Leid und er versicherte mir wie gut ihm das gefallen hatte und das er das gar nicht schlimm fand und Streichelte mir über den Rücken. In letzter Zeit hatte ich ziemlich Stress, da ich noch eine Prüfung ablegen musste und wir uns dadurch nicht oft sahen. Als ich ihm den Tag nach meiner Prüfung über den Weg lief, fragte er mich gleich wie meine Prüfung denn lief und als ich sagte, dass es gut war erwiderte er, das er doch gesagt hat, dass ich das kann usw. Neulich hatten wir eine Feier, um eine unserer Mitarbeiter in Pension zu schicken und als meine Freundin und ich an ihm vorbeigingen, unterhielt er sich gerade mit jemand anderem, also wollte ich nicht stören. Er muss mich allerdings aus dem Augenwinkel gesehen haben, denn sofort schnellte sein Kopf in meine Richtung und er schaute mir nach. Wir sahen uns den ganzen Abend, hatten allerdings keine richtige Zeit um groß zu reden. Am Ende des Abends ging ich zur Garderobe um meine Jacke abzuholen. Ich sah ihn aus dem Augenwinkel auch zur Garderobe laufen, allerdings wurde mein Sichtfeld durch eine Frau verdeckt, die sich genau zwischen uns stellte. Aus Reflex beugte ich mich zur Seite, um ein Blick auf ihn zu erhaschen und um gleich drauf festzustellen, das er es mir gleich getan hatte. Wir beugten uns also beide vor, um einen Blick auf den jeweils Anderen zu erhaschen, nur um gleich darauf schnell wegzugucken, da sich unsere Blicke getroffen hatten. Als ich wieder zu ihm schaute, blickte er mich auch an und lächelte (verlegen) und wir wünschten uns beide beinah gleichzeitig eine gute Nacht. Zu dieser Zeit war noch alles super. Ich bekam mein Einzel Hallo und ein Zwinkern, selbst in einem total vollen Raum. Er erzählte mir begeistert von Dingen, die er erlebt hatte, zeigte mir stolz Präsentationen, die er erstellt hatte und machte mir Komplimente, zB. über meine neue Frisur oder über meine Schuhe. Er fing an, bestens über meinen Tag informiert zu sein, hatte nach kurzer Zeit rausbekommen, dass ich jeden Dienstag zum Pilates gehe und mich alle zwei Wochen Donnerstags immer mit zwei Kollegen, die gute Kumpels von ihm sind, zum bowlen zu treffen. Letztens hatte ich eine separates Seminar, zu einem Projekt, mit dem er nichts zu tun hat und da kam er auf mich zu und fragte, ob ich mich denn schon auf meinen Termin heute freuen würde. Ich war etwas perplex und antworte mit ja, da ich die Frau die das Seminar halten würde, tatsächlich mag. Er schaute mich an und sagte “Das Seminar wird gar nicht Frau *** halten, sondern Herr ***.“ ich war tatsächlich sprachlos, da er nichts mit dem Projekt zu tun hatte und auch sonst noch niemand meiner Kollegen von dem plötzlichen PersonenTausch wusste, außer er; ein vollkommen unbeteiligter. Ich hatte das Gefühl als würde er sich für mich und das was ich mache interessieren. Bis dahin klingt auch noch alles
super, doch mit einmal fing er an, mich den einen Tag wie sonst auch zu behandeln, war also freundlich, wir lachten und unterhielten uns toll. Nur um den Tag darauf gleich wieder von ihm “weggeschubst” zu werden.
Seitdem wir uns im Urlaub zufällig getroffen hatten, war das Verhalten da oben Tagesordnung. Ich war zu dem Zeitpunkt schon total verschossen in ihn und hätte ihm auch meine Liebe gestanden, wenn eine Beziehung zwischen uns nur erlaubt wäre... Ich hatte tatsächlich das Gefühl, als wäre da was zwischen uns gewesen, aber sein neustes Verhalten lässt mich daran zweifeln. Es fing an, das er nicht mehr grüßte wenn Kollegen oder Kolleginnen mit dabei waren. Wenn wir allein auf dem Gang waren, grinste er, oder wank, zwinkerte, nickte mir wenigstens zu, manchmal auch alles zusammen, wenn er eh schon damit beschäftigt war, an seiner Kleidung rumzuzubbeln. Nun bekam ich also auch kein Hallo mehr wenn wir Besprechungen hatten, sondern nur noch verstohlene Blicke und wenn ich ihn anschaute guckte er weg. Wenn ich probierte mit ihm zureden, wurde es zur reinsten Katastrophe, wenn eine meiner Kolleginnen in der Nähe war. Er verhält sich so furchtbar und wenn wir dann doch wieder wie früher, ganz normal miteinander reden und lachen ist alles super, bis er irgendwo jemanden erspäht, der uns eventuell sehen könnte und schon würgt er mich ab und ergreift die Flucht. Er verhält sich allgemein in letzter Zeit komisch, ist sehr reizbar und zickt mich wegen Kleinigkeiten an. Wenn ich ihm Kontra biete wird er entweder schnippisch oder bockt. Letztens kam ich auf den Flur, wollte nach draußen, da kam er mir von vorne mit einem seiner Kumpels entgegen, sieht mich und biegt in einen Raum ab, in dem er eigentlich nichts zu suchen hat. Sein Kumpel läuft normal an mir vorbei und geht in das Büro von ihm. Er hält mich die ganze Zeit auf Abstand.
Vor gut einer Woche habe ich mit meiner Freundin gequatscht und wir unterhielten uns kurz über unseren ehemaligen Chef, zu dem wir ein sehr gutes Verhältnis hatten und haben (haben noch Briefkontakt) und der Ihm zur Beförderung verholfen hat. Wir redeten also und meine Freundin meinte „Ja, das war der Hammer.. Bla bla“ und ich fügte hinzu „Ja, der war wirklich sehr witzig. Hihi“ Er saß die ganze Zeit im Raum und hörte uns zu, da aber im Moment eh Funkstille zwischen uns ist, machte ich mir über mein Gerede keine Gedanken, bis er mich anpflaumte „Genau, schreib ihm doch noch nen Brief wie sehr du ihn magst, Lara!“ steht pampig auf und verlässt den Raum. Ich stand da und war echt fassungslos. Was ist denn in ihn gefahren. Die nächsten Tage fragte ich ihm mach einem ehemaligen Projekt, worauf er mir trotzig entgegnete „Klär das doch mit DEINEM tollen *Name meines alten Chefs*, bei dem hattest du das doch.“ Ich hab ihn dann nur gefragt was er denn gegen ihn hat und er entgegnet „Nichts. Ich mag den. Ich finde den klasse“ grinst mich an, und geht.
Ich werde aus diesem Verhalten nicht schlau. Ich weiß einfach nicht, ob da nicht doch etwas zwischen uns ist, oder ob er doch einfach total desinteressiert ist und mich loswerden will. Was denkt ihr denn? Liegt ihm vielleicht doch etwas an mir und er geht auf Abstand, weil er weiß, dass das mit uns sowieso nicht sein dürfte? Ich bitte dringend um Rat!

Mehr lesen

18. April 2018 um 14:38

Er leider ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram