Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heimlich in Ihrem Handy gelesen - was denk Ihr?

Heimlich in Ihrem Handy gelesen - was denk Ihr?

20. August 2014 um 9:37

Wie einige von Euch bereits wissen, ist meine Frau fremdgegangen und ich habe es heraus gefunden durch einen Zufall. Die Vermutung, dass sie eine Nebenbeziehung hat, habe ich seit einem Jahr nur der Beweis hatte gefehlt. Mir geht es seitdem sehr mies. Ich habe sie auch damit konfrontiert.
In meinem Schmerz und Fieberwahn, habe ich, seit ich das weiß, dreimal heimlich in ihrem Smartphone gestöbert. Dadurch habe ich herausgefunden, dass sie noch einen weiteren Lover hat und dass Sie mindestens einem dritten Mann (evtl. sogar noch einem 4.) Nacktbilder senden und bekommt. Sie weiß aber nicht, dass ich von diesen Dreien weiß!
Leider (oder zum Glück?) hat sie heraus gefunden, dass ich an ihrem Handy war und ist jetzt zutiefst verletzt und beleidigt, dass ich das getan habe und hat sich vollkommen von mir zurück gezogen.
Wohl wissend, dass ein Vertrauensbruch einen Anderen nicht rechtfertigt, würde mich Eure Meinung dazu interessieren. Ist es wirklich so verachtenswürdig, dass ich das getan habe? Wie denkt Ihr darüber, wenn man heimlich im Handy des Partners liest? Oder ist durch die gewonnen Erkenntnisse mein Handeln moralisch zu rechtfertigen?
Mich interessiert heir auch der moralische Aspekt.

LG,
Martell

Mehr lesen

20. August 2014 um 10:07

Ich finde es gerechtfertigt
Deine Frau betrügt dich - gleich mit mehreren Männern. Mit diesem Betrug gehen auch Lügen einher. Sie verscheißert dich und verkauft dich für dumm. Sie ist nicht offen und ehrlich, sie hintergeht dich. Sie hat einen ganz offensiven und bewussten Vertrauensbruch begangen.

Da ist der Blick ins Handy eine logische Reaktion. Auf Aktion folgt immer Reaktion.

Das Vertrauen ist massiv gestört. Und es wird - wie du schilderst - ja nicht wieder hergestellt, deine Frau bemüht sich nicht dein zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen und eure Beziehung zu retten. Ganz im Gegenteil, sie bescheißt dich weiterhin - jetzt sogar mit noch mehr Männern. Demnach kann nur folgerichtig sein, dass du - der betrogen, belogen und für dumm verkauft wird - Gewissheit haben willst. Du willst - weil dein Vertrauen und ihre Glaubwürdigkeit durch Lug und Betrug kaputt gemacht wurde - einen Beweis für ihre angebliche Ehrlichkeit. Das ist ganz normal, das lernen wir schon in der Kindheit. Wenn Kindchen seine Hausaufgaben nicht macht und seiner Mama was vom Pferd erzählt, der Lehrer dann Meldung macht, so wird Mama folglich zukünftig alle Hausaufgaben kontrollieren. Logisch, oder?

Ich empfinde es schon als sehr lachhaft, dass sich ein betrügender Part das Recht raus nimmt sein Vertrauensverhältnis gewahrt zu sehen, während er das des anderen mit Füßen tritt. Da spinnen ein paar Synapsen im Gehirn aber ganz gewaltig. Daher ist es mehr als lächerlich, dass sich deine Frau jetzt beklagt, dass DU ihr Vertrauen missbraucht hättest. Bitte was? SIE ist die treibende Kraft, nicht du. Du reagierst auf ihr Verhalten. Aktion = Reaktion.

Natürlich könnte man nun auseinander nehmen, warum du nach dem ersten Betrug bei deiner Frau geblieben bist, wenn du kein Vertrauen mehr hast. Eine Beziehung ohne Vertrauen macht keinen Sinn. Allerdings basiert eine Beziehung ja nicht nur auf Vertrauen, sondern auch auf Liebe und anderen Werten. Und wer liebt, der wirft eben nicht so schnell die Flinte ins Korn, sondern kämpft oder versucht zu retten, was zu retten ist. Deshalb kann man dein verhalten drei Mal eher verstehen als das deiner Frau. Deine Frau versicht nämlich jetzt ihre Schuld auf dich zu projizieren, damit sie fein raus ist Beliebtes Mittel bei Fremdgehern!

Deine Beziehung ist im Ar**** und deine Frau hat einen Tritt ins ebendiesen verdient!

Gefällt mir

20. August 2014 um 10:41
In Antwort auf fusselbine

Ich finde es gerechtfertigt
Deine Frau betrügt dich - gleich mit mehreren Männern. Mit diesem Betrug gehen auch Lügen einher. Sie verscheißert dich und verkauft dich für dumm. Sie ist nicht offen und ehrlich, sie hintergeht dich. Sie hat einen ganz offensiven und bewussten Vertrauensbruch begangen.

Da ist der Blick ins Handy eine logische Reaktion. Auf Aktion folgt immer Reaktion.

Das Vertrauen ist massiv gestört. Und es wird - wie du schilderst - ja nicht wieder hergestellt, deine Frau bemüht sich nicht dein zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen und eure Beziehung zu retten. Ganz im Gegenteil, sie bescheißt dich weiterhin - jetzt sogar mit noch mehr Männern. Demnach kann nur folgerichtig sein, dass du - der betrogen, belogen und für dumm verkauft wird - Gewissheit haben willst. Du willst - weil dein Vertrauen und ihre Glaubwürdigkeit durch Lug und Betrug kaputt gemacht wurde - einen Beweis für ihre angebliche Ehrlichkeit. Das ist ganz normal, das lernen wir schon in der Kindheit. Wenn Kindchen seine Hausaufgaben nicht macht und seiner Mama was vom Pferd erzählt, der Lehrer dann Meldung macht, so wird Mama folglich zukünftig alle Hausaufgaben kontrollieren. Logisch, oder?

Ich empfinde es schon als sehr lachhaft, dass sich ein betrügender Part das Recht raus nimmt sein Vertrauensverhältnis gewahrt zu sehen, während er das des anderen mit Füßen tritt. Da spinnen ein paar Synapsen im Gehirn aber ganz gewaltig. Daher ist es mehr als lächerlich, dass sich deine Frau jetzt beklagt, dass DU ihr Vertrauen missbraucht hättest. Bitte was? SIE ist die treibende Kraft, nicht du. Du reagierst auf ihr Verhalten. Aktion = Reaktion.

Natürlich könnte man nun auseinander nehmen, warum du nach dem ersten Betrug bei deiner Frau geblieben bist, wenn du kein Vertrauen mehr hast. Eine Beziehung ohne Vertrauen macht keinen Sinn. Allerdings basiert eine Beziehung ja nicht nur auf Vertrauen, sondern auch auf Liebe und anderen Werten. Und wer liebt, der wirft eben nicht so schnell die Flinte ins Korn, sondern kämpft oder versucht zu retten, was zu retten ist. Deshalb kann man dein verhalten drei Mal eher verstehen als das deiner Frau. Deine Frau versicht nämlich jetzt ihre Schuld auf dich zu projizieren, damit sie fein raus ist Beliebtes Mittel bei Fremdgehern!

Deine Beziehung ist im Ar**** und deine Frau hat einen Tritt ins ebendiesen verdient!

Danke...
... für Deine umfangreiche und sehr differenzierte Antwort.

Ja, eine Beziehung basiert auf noch mehr, als nur Vertrauen - wobei Vertrauen schon zu den WICHTIGSTEN Fundamenten zählt.
Wir sind seit fast 20 Jahren ein Paar, haben uns mit harter Arbeit und unter Entbehrungen ein schönes Heim geschaffen. Wir haben eine Tochter, die an der Schwell der Pubertät steht und ein stabiles Umfeld braucht.
Außerdem liebe ich sie zutiefst (nein, es ist nicht die Gewohnheit!). Ich gehöre NICHT zu den Menschen, die schnell etwas aufgeben. Manchmal habe ich das gefühl, dass heutzutage viel zu schnell "Schluß" gemacht wird. Ich bin es gewohnt dicke Bretter zu bohren.

Ich bin überzeugt, dass verlorenes Vertrauen wieder aufgebaut werden kann - das ist siche nicht einfach, aber es geht. Wir haben demnächst einen Termin bei einer Paarberatung um uns bei der Suche nach einem Neuanfang helfen zu lassen.

Gefällt mir

20. August 2014 um 11:15

Ich finde es auch gerechtfertigt...
....ich habe es auch getan.
Mein damaliger Partner hat mich 2 Monate lang belogen....selbst als ich ihn direkt darauf angesprochen habe ob es eine andere Frau gibt hat er es abgestritten...hätte ich damals nicht alle guten Vorsätze über Bord geworfen und nicht "geschnüffelt", hätte man mich mit Sicherheit noch weitere Monate hintergangen.

Es war in dem Moment einfach nur eine Bestätigung für etwas was ich sowieso schon irgendwie wusste...da hatte ich es dann schwarz auf weiß. Allerdings solltest du jetzt auch dringend die Konsequenzen ziehen...Trennung! oder denkst du ernsthalt das es wieder gekittet werden kann?...ich glaube nicht....
Wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir

20. August 2014 um 11:16

Oh,
lese gerade dass du doch nicht alle Hoffnungen aufgegeben hast

...dann wünsche ich nochmal doppelt und dreifach soviel Glück...

Gefällt mir

20. August 2014 um 11:23
In Antwort auf numa1977

Oh,
lese gerade dass du doch nicht alle Hoffnungen aufgegeben hast

...dann wünsche ich nochmal doppelt und dreifach soviel Glück...

Danke!
Das kann ich wirklich brauchen!

Gefällt mir

20. August 2014 um 11:27
In Antwort auf martell51

Danke...
... für Deine umfangreiche und sehr differenzierte Antwort.

Ja, eine Beziehung basiert auf noch mehr, als nur Vertrauen - wobei Vertrauen schon zu den WICHTIGSTEN Fundamenten zählt.
Wir sind seit fast 20 Jahren ein Paar, haben uns mit harter Arbeit und unter Entbehrungen ein schönes Heim geschaffen. Wir haben eine Tochter, die an der Schwell der Pubertät steht und ein stabiles Umfeld braucht.
Außerdem liebe ich sie zutiefst (nein, es ist nicht die Gewohnheit!). Ich gehöre NICHT zu den Menschen, die schnell etwas aufgeben. Manchmal habe ich das gefühl, dass heutzutage viel zu schnell "Schluß" gemacht wird. Ich bin es gewohnt dicke Bretter zu bohren.

Ich bin überzeugt, dass verlorenes Vertrauen wieder aufgebaut werden kann - das ist siche nicht einfach, aber es geht. Wir haben demnächst einen Termin bei einer Paarberatung um uns bei der Suche nach einem Neuanfang helfen zu lassen.

Das Problem ist doch...
... das deine Frau nicht zu einem Neuanfang bereit ist! Wäre sie das, so hätte sie die erste Affäre SOFORT beendet, nachdem sie aufgeflogen ist. Das tat sie nicht, sondern wendete sich auch noch anderen Männern zu. Demnach ist sie gar nicht gewillt etwas zu ändern.

Ob euch eine Paartherapie nutzt wage ich zu bezweifeln. Dazu muss echter Wille vorhanden sein. Den hat deine Frau nicht, sonst wäre das Auffliegen der ersten Affäre der Warnschuss für sie gewesen. Sie aber macht weiter...

Dir alles Gute, du wirst es brauchen.

Gefällt mir

20. August 2014 um 11:35
In Antwort auf fusselbine

Das Problem ist doch...
... das deine Frau nicht zu einem Neuanfang bereit ist! Wäre sie das, so hätte sie die erste Affäre SOFORT beendet, nachdem sie aufgeflogen ist. Das tat sie nicht, sondern wendete sich auch noch anderen Männern zu. Demnach ist sie gar nicht gewillt etwas zu ändern.

Ob euch eine Paartherapie nutzt wage ich zu bezweifeln. Dazu muss echter Wille vorhanden sein. Den hat deine Frau nicht, sonst wäre das Auffliegen der ersten Affäre der Warnschuss für sie gewesen. Sie aber macht weiter...

Dir alles Gute, du wirst es brauchen.

Mißverständnis
Die erste Affäre hat sie mit einem Amerikaner - vor allem via E-Mail seit Mitte 2013. Den hat sie das erstmal (nach dem Kennen lernen am FFM) im April diesen Jahres gesehen und dann ochmal im Juni (mit viel Sex).
Die andere Affäre läuft (soweit ich herausfinden konnte) seit Herbst 2013. Der stammt aber hier aus der Gegend. Die anderenSachen laufen eher so unter Angeberei - nach dem Motto "Guckt dochmal wie schön geil ich bin".
Man muß wissen, dass wir beide schon Anfang fünfzig sind und sie hat massivste Probleme mit dem älter werden und der damit scheinbar vergehenden Schönheit.

Mit st schon sehr klar, dass ein Neuanfang nur gelingen kann, wenn wirklich tabula rasa gemacht wird. Das schaffen wir aber nicht mit Bordmitteln - dazu eben die Paarberatung.

Sollte sie dazu nicht bereit sein ==> Trennung!

Aber ich bin guter Hoffnung.

Mein Motto: Ende gut, Alles gut .... und wenn noch nicht Alles gut ist, ist's noch nicht zuende!

Gefällt mir

20. August 2014 um 13:06

Du tust mir leid,
also jetzt nicht weil dir das passiert, sondern weil du so bist wie du bist.

Aber genau das ist ja auch der Grund wieso sie das mit dir macht, sie weiß mit dir kann man es machen, du lässt dir eh alles gefallen.

Das mit dem Handy, vertrauen hat nur der verdient, der vertrauenswürdig ist, und das ist sie ja mal so was von nicht, daher hattest du das recht das Handy zu durchsuchen.

Das dir so etwas aber selber nicht klar ist, und dir jetzt noch am besten selber die schuld gibst, und auf ihren umgedrehte Psychologie scheiß reinfällst, dich jetzt zum Buhmann zu machen, echt erb... egal.

Versuch doch einfach mal stark zu sein.

Gefällt mir

20. August 2014 um 19:50

Oh mann
ganz ehrlich????? was für eine S......
Sorry, aber so was macht man nicht.

Über welches Vertrauen redest du noch??

Gefällt mir

21. August 2014 um 2:50

Moral
Das du in ihrem Telefon gestöbert hast, ist das Ergebnis ihres Vertrauensbruches. Was erwartet sie da?

Gefällt mir

21. August 2014 um 6:40

Rumschnüffeln
ist ...aber ihr eigener Vertrauensbruch ist ja wohl wesentlich schlimmer als deiner, wenn sie nun beleidigt ist und schmollt, lenkt nur von sich selbst und ihrem Verhalten ab.

Gefällt mir

21. August 2014 um 6:48

Was ich denke?
sei mal mann, nicht länger maus, der man perfekt auf dem kleinen schnäuzchen herumtanzen kann.

Gefällt mir

22. August 2014 um 11:08

Echtes Vertrauen bassiert auf Offenheit
Hallo Martel,

ich glaube deine Frau versucht dir einfach ein schlechtes Gewissen zu machen. Sie fühlt sich ertappt, aber um nicht einsehen zu müssen, dass sie einen Fehler gemacht hat, rechtfertigt sie sich selbst damit, indem sie dir vorwirft, einen Fehler gemacht zu haben. Das sind ganz banale Psychospielchen, die einzig darauf abzielen, sich selbst nicht mit den eigenen Fehlern auseinander setzen zu müssen und noch dazu sich selbst zu rechtfertigen. Solange du damit zu kämpfen hast, hat sie damit wohl auch erfolg.
Martel, echtes Vertrauen ist, wenn du in das Handy deiner Frau gucken kannst, ohne dass es deswegen vorwürfe des Vertrauensbruches gibt. In meiner Ehe kann jeder das Handy des anderen jederzeit anschauen, wann er möchte. Wenn dann etwas stört, wird darüber geredet und man ändert es. Das ist echtes Vertrauen. Sobald jemand aber etwas zu verstecken hat, beginnt dort schon der Vertrauensbruch und nicht erst, wenn du dann ihr Handy durchstöberst. Wäre sie dir treu, hätte sie ja schließlich auch nichts zu verbergen.
Du solltest anfangen, dich zu wehren, wenn du deine Ehe noch retten möchtest. Lass dir nicht vorwerfen, du hättest einen Vertrauensbruch begannen. Den hat sie schon in dem Moment begonnen, wo sie dir etwas zu verheimlichen hatte.
Du solltest ihr das Klar sagen, und ihr auch genau sagen was dich stört. Ich denke, ihr müsst es mal richtig "Krachen" lassen. Vielleich übernachten die Kinder einen Tag bei den Großeltern, oder ihr organisiert ein Kindermädchen und fährt an einen Ort wo ihr ungestört reden könnt und wo euch auch keiner hört, wenn es lauter wird. Und dann solltest du deiner Frau einmal ordentlich dein Meinung geigen. Manchmal muss es einfach raus, gerade durch reibererein beginnt der andere erst nachzudenken und zu verstehen, dass es nicht in Ordnung ist, was man getan hat. Solltest du ihr noch was bedeuten, wird sich auch was ändern. Du solltest ihr einfach wirklich deine Meinung frei raus sagen. Du hast vielleich angst, dass sie dich dann verlässt und klammerst an ihr und versuchst es ihr bloß recht zu machen. Aber gerade durch das verhalten, fühlt sich sich im recht und zieht sich erst recht zu ihren Affären hingezogen. Du solltest ihr zeigen, dass du auch ein Mann bist und du auch Gefühle hast und eine eigene Meinung. Vielleich fehlt ihr auch gerade das an dir. Geh dem Streit nicht aus dem Weg. Denn gerade durch einen Streit kommt man sich näher. Das klingt vielleicht blöd. Aber Streit ist eine natürliche Reaktion, der von natur aus gegeben ist, um an der Liebe zu arbeiten und auch beziehungen zu stärken. Es sind reibereien, durch welche sich die Partner einander anpassen. Selbst in der Natur kommt es zwischen Tieren zu kämpfen, die sich durch "Streit" ihre Rangordnung im Rudel erstreiten, bis wieder ruhe einkehrt. Daher empfehle ich dir, verschieß nicht die augen vor euren Problemen, sondern fass deinen Mut zusammen, sie einmal mit deiner Meinung zu konfrontieren und auch mal Lauter zu werden. Zeig ihr, dass du nicht einfach zusehen wirst, wie sie dich und deine Familie zerstört. Ansonsten ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sie weg ist. Wenn du es also noch aufhalten willst, dann ist das wohl deine letzte Chance noch die Kurve zu kriegen. Und lass dich in der Diskussion nicht unterkriegen. Wenn du das gefühl hast, keine lust mehr auf die Diskussion zu haben, weil sie "immer weiter" irgendwelche Argumente aufwirft und scheinbar nichts einsieht, dann musst du erst recht weiter Argumentieren. Sonst hat sie wieder das Gefühl gewonnen zu haben. Diskutiere weiter, bis sie "aufgibt". Das kann manchmal sehr lange dauern, aber wenn du es schaffst, wird sie wieder respekt vor dir kriegen und du kannst ihr dann klar machen, das du verletzt bist und du von ihr erwartest, dass sie sich ändert. Sollte sie jedoch alles ganz abbrechen, kannst du dir sicher sein, dass sie für dich nichts mehr empfindet und auch schon längst plant, von dir wegzukommen. Dann sollte man offen darüber reden, wie es weiter gehen soll.

Viele Grüße und alles Gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir streiten nur noch jeden tag hat es noch einen Sinn ?
Von: liina123
neu
22. August 2014 um 0:40

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen