Home / Forum / Liebe & Beziehung / heftige Abfuhr vom Kollegen

heftige Abfuhr vom Kollegen

16. Juni um 11:29

Angefangen hat es vor 3 Monaten, durch viele lange Gespräche (bedingt durch einen priv.Vorfall, ging es mir nicht gut) und er ähnliches erlebt hat. Ich muss dazu sagen, dass er 7 Jahre jünger ist als ich, aber sehr reif und erwachsen. Er dachte auch nicht, dass ich soviel älter bin als er, er war neu in der fa. Auf jeden Fall habe ich ihn durch die Gespräche auf einmal mit anderen Augen gesehen, und unsere heftige Flirterei hat ihren Teil dazu beigetragen. Er ist auch sehr aufmerksam, z.B. was meine Kleidung angeht (komme ich ins Büro wird erstmal abgecheckt) ich merke das ja, bin auch eine Frau die Ihre weiblichen Reize nicht versteckt. Neue Nagellackfarbe oder Haare anders, ein Fußkettchen, jede noch so Kleinigkeit, ihm fällt es sofort auf und es wird kommentiert.Er ist immer irgendwie besorgt um mich, merkt wenn es mir nicht gut geht und spricht das auch an. Wenn irgendwas wäre, ich dürfte jederzeit anrufen, auch privat.
Irgendwann hat er mir dann privat eine Nachricht geschr., zwar was lustiges, eher belangloses (aufgrund von einem Vorgespr. über 50 Shades of Grey) aber so nahm das ganze seinen Lauf... Und wir haben in unseren Nachrichten nicht nur über das Wetter geschrieben, fast täglich. Ich habe ihn auch mal nach einem harmlosen treffen (ein Eis essen) gefragt und er meinte darauf, klar das machen wir demnächst mal, er würde mich ja sympathisch und lustig finden und die Chemie zwischen uns würde stimmen...
Bis wir durch ein Missverst. mal aneinander geraten sind beim Schreiben. Ich muss ehrlicherw. dazusagen, dass er da geschrieben hat, dass für ihn alles nur harmlos ist und er bei mir kein Ziel verfolgt (ich dachte er möchte mir damit sagen, dass er nicht vorhat mich nur ins Bett zu bekommen). Und unter Kollegen würde das sowieso nur Probleme bringen, seiner Meinung nach und ich solle aufhören zu interpretieren... Klar hat er Recht, man sieht ja was dabei raus gekommen ist, aber man kann auch nicht immer alles steuern, leider..
Zwar wurde tlw. das Schreiben ab diesem Zeitpunkt weniger aber seine fürsorgliche Art, dass wir in der Fa. ständig zusammen hocken und das Flirten sind geblieben. Von daher dachte ich, dass seine anfänglichen Bedenken, von wegen Kollegen und so, nicht mehr so Bestand hat..
Er auch mal in den Raum geworfen hat, dass ich ihn sowieso nicht ran lassen würde (auf was ich nicht geantw. hatte). Aber dann hat er doch auch drüber nachgedacht ob mehr gehen könnte oder sehe ich das auch verkehrt?
Vor 2 Tagen hat er mir noch erzählt, wie Happy sein Freund ist, der auch eine ältere Partnerin hat, was das für Vorzüge hätte und da war er ganz angetan und fand das toll... er hat auch mal geschrieben, dass sich in der Sichtweise einiger Dinge die Erfahrung, die mein Alter (46) mit sich bringt positiv bemerkbar macht. Ich habe ihm dann später geschr., dass ich es toll finde das wir so gut über alles quatschen können und er meinte doch tatsächlich am nächsten Tag, dass er daraufhin unsere Sternzeichen miteinander vergl. hätte und wir ein gutes Team wären. Ich habe ihm dann Abends geschrieben, dass ich das Horoskop auch gelesen hätte und es interessant fand. Mehr habe ich dazu nicht geschr.! Da kam als Antwort, er hätte lieber nichts sagen sollen etc. Ich habe gar nicht verstanden was jetzt los ist. Auf jeden Fall ging das dann hin und her. Ich habe ihm dann geschr., dass ich weiß dass er nichts von mir will (weil ich zwischendurch doch immer wieder so ein Gefühl hatte, auch wenn ich es nicht einordnen konnte). Nach vielen Nachrichten haben wir uns dann geeinigt den privaten Kontakt zu lassen und ein bisschen auf Abstand zu gehen, es einfach mal laufen lassen... Ich habe ihn dann nur noch gefragt, warum er am Anfang einem Treffen zusagte und dann den Schwanz eingezogen hat, das Treffen kam ja nie zustande, Irgendwie kam ich mir halt auch Verarscht vor... Da ist er komplett ausgerastet. Ob wir jemals was fest gemacht hätten, und wenn, dann wäre es ein absolut harmloses treffen wie wenn er mit einem Kollegen ein Bier trinken geht. Er mich sehr sympathisch findet und gerne mit mir arbeitet aber absolut nicht mehr. Und es wirklich besser ist wenn wir auf Distanz gehen, wenn so was dabei raus kommt, auf diesen Stress hat er keine Lust. Er hätte mir doch gesagt dass zwischen uns nie mehr sein wird (siehe oben,) Hat dann ganz klar geschrieben, dass er weder an Sex, einer Beziehung, jetzt auch nicht mehr an einem treffen etc, interessiert ist. Ob das jetzt klar wäre oder ob es noch Unklarheiten gäbe.
Ich war wie vom Donner gerührt. War ich die ganze Zeit so Begriffsstutzig? Also für mich ist so ein Kontakt mit einem Arbeitskollegen, auch noch zwischen Mann und Frau, nicht alltäglich. Deshalb kam ich ja auch drauf, dass evtl. mehr ist.
Ich meinte dann, dass ich mir gewünscht hätte dass er schon früher deutlicher geworden wäre, das hätte man in einer ruhigen Minute doch mal ansprechen können, in den 3 Monaten, wir quatschen ja sonst über alles, ich meine, er hat doch gemerkt das ich ihn mag und mir evtl. mehr vorstellen könnte und seinen ersten Hinweis scheinbar nicht richtig verstanden habe, sonst wäre es ja gar nicht soweit gekommen. Jetzt sind wir so verblieben, nach einiger Schreiberei und ich ihm klar gemacht habe, dass wir damit wie erwachsene umgehen können, ja nichts schlimmes passiert ist, außer einer harten Abfuhr und dass er nicht auf mich steht (was er nicht kommentierte, aber ich weiß das ihm gefällt was er sieht) ich das aber überleben werde, es Schade finden würde wenn wir uns in der Fa. jetzt ignorieren würden da ja jetzt alles geklärt und gesagt wäre. Ehrlich gesagt, mehr zum eigenen Schutz weil ich selbst nicht weiß wie ich auf ihn reagiere, obwohl ich mir fest vorgenommen habe mir nichts anmerken zu lassen, ist es mir irgendwie auch unangenehm. Wenn er es mir persönlich kurz verständlich gemacht hätte, dass er den Verdacht hat dass ich mehr will er aber nicht, nur damit es keine Missverständnisse gibt.... Zumindest hätte ich es so gemacht. Dann hätte ich es auch nicht so als brutale Abfuhr empfunden. Das war ja fast aggresiv. Im Moment komme ich mir vor wie der letzte A.... Als wollte ich ihn zwingen oder was...
Vielleicht sollte er ja auch mal darüber nachdenken, wie er mit weiblichen Kollegen umgeht!
Das würde ich ihm am liebsten sagen, möchte aber jetzt nicht noch mehr Unruhe reinbringen.
Mich würde einfach mal interessieren warum? ob es das Alter, unsere Konstellation, ich als Frau bin, oder alles zusammen

Mehr lesen

16. Juni um 13:07

Machbar interpretiert mal halt mehr rein, wenn man selber Interesse hat.
ich denk nicht, dass du dich dafür schämen musst. Jeder hat andere Verhaltensweisen und was für den einen schon flirten ist, dass ist für andere normales interagieren mit Menschen.
mir wird auch oft nachgesagt, dass ich flirte.

aber jetzt ist es ganz klar für dich und daher würde ich dir raten auch wirklich den Abstand zu ihm zu wahren. Ihr seid beide erwachsen. Ihr könnt damit ganz normal umgehen. Aber unterlasse den privaten Kontakt am besten ganz und mache auch keine Andeutungen mehr oder ähnliches. 
Ich denke, dass du ihn nur nerven wirst, wenn du jetzt auf noch mehr Antworten etc. Pochen wirst und grade unter Kollegen sollte man meiner Meinung nach nicht extrem hinterher rennen.

grüße 

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:07
In Antwort auf wren_18384171

Angefangen hat es vor 3 Monaten, durch viele lange Gespräche (bedingt durch einen priv.Vorfall, ging es mir nicht gut) und er ähnliches erlebt hat. Ich muss dazu sagen, dass er 7 Jahre jünger ist als ich, aber sehr reif und erwachsen. Er dachte auch nicht, dass ich soviel älter bin als er, er war neu in der fa. Auf jeden Fall habe ich ihn durch die Gespräche auf einmal mit anderen Augen gesehen, und unsere heftige Flirterei hat ihren Teil dazu beigetragen. Er ist auch sehr aufmerksam, z.B. was meine Kleidung angeht (komme ich ins Büro wird erstmal abgecheckt) ich merke das ja, bin auch eine Frau die Ihre weiblichen Reize nicht versteckt. Neue Nagellackfarbe oder Haare anders, ein Fußkettchen, jede noch so Kleinigkeit, ihm fällt es sofort auf und es wird kommentiert.Er ist immer irgendwie besorgt um mich, merkt wenn es mir nicht gut geht und spricht das auch an. Wenn irgendwas wäre, ich dürfte jederzeit anrufen, auch privat.
Irgendwann hat er mir dann privat eine Nachricht geschr., zwar was lustiges, eher belangloses (aufgrund von einem Vorgespr. über 50 Shades of Grey) aber so nahm das ganze seinen Lauf…  Und wir haben in unseren Nachrichten nicht nur über das Wetter geschrieben, fast täglich. Ich habe ihn auch mal nach einem harmlosen treffen (ein Eis essen) gefragt und er meinte darauf, klar das machen wir demnächst mal, er würde mich ja sympathisch und lustig finden und die Chemie zwischen uns würde stimmen…
Bis wir durch ein Missverst. mal aneinander geraten sind beim Schreiben. Ich muss ehrlicherw. dazusagen, dass er da geschrieben hat, dass für ihn alles nur harmlos ist und er bei mir kein Ziel verfolgt (ich dachte er möchte mir damit sagen, dass er nicht vorhat mich nur ins Bett zu bekommen). Und unter Kollegen würde das sowieso nur Probleme bringen, seiner Meinung nach und ich solle aufhören zu interpretieren… Klar hat er Recht, man sieht ja was dabei raus gekommen ist, aber man kann auch nicht immer alles steuern, leider..
Zwar wurde tlw. das Schreiben ab diesem Zeitpunkt weniger aber seine fürsorgliche Art, dass wir in der Fa. ständig zusammen hocken und das Flirten sind geblieben. Von daher dachte ich, dass seine anfänglichen Bedenken, von wegen Kollegen und so, nicht mehr so Bestand hat..
Er auch mal in den Raum geworfen hat, dass ich ihn sowieso nicht ran lassen würde (auf was ich nicht geantw. hatte). Aber dann hat er doch auch drüber nachgedacht ob mehr gehen könnte oder sehe ich das auch verkehrt?
Vor 2 Tagen hat er mir noch erzählt, wie Happy sein Freund ist, der auch eine ältere Partnerin hat, was das für Vorzüge hätte und da war er ganz angetan und fand das toll… er  hat auch mal geschrieben, dass sich in der Sichtweise einiger Dinge die Erfahrung, die mein Alter (46) mit sich bringt positiv bemerkbar macht. Ich habe ihm dann später geschr., dass ich es toll finde das wir so gut über alles quatschen können und er meinte doch tatsächlich am nächsten Tag, dass er daraufhin unsere Sternzeichen miteinander vergl. hätte und wir ein gutes Team wären. Ich habe ihm dann Abends geschrieben, dass ich das Horoskop auch gelesen hätte und es interessant fand. Mehr habe ich dazu nicht geschr.! Da kam als Antwort, er hätte lieber nichts sagen sollen etc. Ich habe gar nicht verstanden was jetzt los ist. Auf jeden Fall ging das dann hin und her. Ich habe ihm dann geschr., dass ich weiß dass er nichts von mir will (weil ich zwischendurch doch immer wieder so ein Gefühl hatte, auch wenn ich es nicht einordnen konnte). Nach vielen Nachrichten haben wir uns dann geeinigt den privaten Kontakt zu lassen und ein bisschen auf Abstand zu gehen, es einfach mal laufen lassen… Ich habe ihn dann nur noch gefragt, warum er am Anfang einem Treffen zusagte und dann den Schwanz eingezogen hat, das Treffen kam ja nie zustande, Irgendwie kam ich mir halt auch Verarscht vor… Da ist er komplett ausgerastet. Ob wir jemals was fest gemacht hätten, und wenn, dann wäre es ein absolut harmloses treffen wie wenn er mit einem Kollegen ein Bier trinken geht. Er mich sehr sympathisch findet und gerne mit mir arbeitet aber absolut nicht mehr. Und es wirklich besser ist wenn wir auf Distanz gehen, wenn so was dabei raus kommt, auf diesen Stress hat er keine Lust. Er hätte mir doch gesagt dass zwischen uns nie mehr sein wird (siehe oben,) Hat dann ganz klar geschrieben, dass er weder an Sex, einer Beziehung, jetzt auch nicht mehr an einem treffen etc, interessiert ist. Ob das jetzt klar wäre oder ob es noch Unklarheiten gäbe.
Ich war wie vom Donner gerührt. War ich die ganze Zeit so Begriffsstutzig? Also für mich ist so ein Kontakt mit einem Arbeitskollegen, auch noch zwischen Mann und Frau, nicht alltäglich. Deshalb kam ich ja auch drauf, dass evtl. mehr ist.
Ich meinte dann, dass ich mir gewünscht hätte dass er schon früher deutlicher geworden wäre, das hätte man in einer ruhigen Minute doch mal ansprechen können, in den 3 Monaten, wir quatschen ja sonst über alles, ich meine, er hat doch gemerkt das ich ihn mag und mir evtl. mehr vorstellen könnte und seinen ersten Hinweis scheinbar nicht richtig verstanden habe, sonst wäre es ja gar nicht soweit gekommen. Jetzt sind wir so verblieben, nach einiger Schreiberei und ich ihm klar gemacht habe, dass wir damit wie erwachsene umgehen können, ja nichts schlimmes passiert ist, außer einer harten Abfuhr und dass er nicht auf mich steht (was er nicht kommentierte, aber ich weiß das ihm gefällt was er sieht) ich das aber überleben werde, es Schade finden würde wenn wir uns in der Fa. jetzt ignorieren würden da ja jetzt alles geklärt und gesagt wäre. Ehrlich gesagt, mehr zum eigenen Schutz weil ich selbst nicht weiß wie ich auf ihn reagiere, obwohl ich mir fest vorgenommen habe mir nichts anmerken zu lassen,  ist es mir irgendwie auch unangenehm. Wenn er es mir persönlich kurz verständlich gemacht hätte, dass er den Verdacht hat dass ich mehr will er aber nicht, nur damit es keine Missverständnisse gibt…. Zumindest hätte ich es so gemacht. Dann hätte ich es auch nicht so als brutale Abfuhr empfunden. Das war ja fast aggresiv. Im Moment komme ich mir vor wie der letzte A…. Als wollte ich ihn zwingen oder was…
Vielleicht sollte er ja auch mal darüber nachdenken, wie er mit weiblichen Kollegen umgeht!
Das würde ich ihm am liebsten sagen, möchte aber jetzt nicht noch mehr Unruhe reinbringen.
 Mich würde einfach mal interessieren warum? ob es das Alter, unsere Konstellation, ich als Frau bin, oder alles zusammen

peinlich peinlich.... 

passiert eben wenn Frauen die aussagen von Männern nicht ernst nehmen wenn sie sagen sie möchten nicht mehr

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 22:40
In Antwort auf wren_18384171

Angefangen hat es vor 3 Monaten, durch viele lange Gespräche (bedingt durch einen priv.Vorfall, ging es mir nicht gut) und er ähnliches erlebt hat. Ich muss dazu sagen, dass er 7 Jahre jünger ist als ich, aber sehr reif und erwachsen. Er dachte auch nicht, dass ich soviel älter bin als er, er war neu in der fa. Auf jeden Fall habe ich ihn durch die Gespräche auf einmal mit anderen Augen gesehen, und unsere heftige Flirterei hat ihren Teil dazu beigetragen. Er ist auch sehr aufmerksam, z.B. was meine Kleidung angeht (komme ich ins Büro wird erstmal abgecheckt) ich merke das ja, bin auch eine Frau die Ihre weiblichen Reize nicht versteckt. Neue Nagellackfarbe oder Haare anders, ein Fußkettchen, jede noch so Kleinigkeit, ihm fällt es sofort auf und es wird kommentiert.Er ist immer irgendwie besorgt um mich, merkt wenn es mir nicht gut geht und spricht das auch an. Wenn irgendwas wäre, ich dürfte jederzeit anrufen, auch privat.
Irgendwann hat er mir dann privat eine Nachricht geschr., zwar was lustiges, eher belangloses (aufgrund von einem Vorgespr. über 50 Shades of Grey) aber so nahm das ganze seinen Lauf…  Und wir haben in unseren Nachrichten nicht nur über das Wetter geschrieben, fast täglich. Ich habe ihn auch mal nach einem harmlosen treffen (ein Eis essen) gefragt und er meinte darauf, klar das machen wir demnächst mal, er würde mich ja sympathisch und lustig finden und die Chemie zwischen uns würde stimmen…
Bis wir durch ein Missverst. mal aneinander geraten sind beim Schreiben. Ich muss ehrlicherw. dazusagen, dass er da geschrieben hat, dass für ihn alles nur harmlos ist und er bei mir kein Ziel verfolgt (ich dachte er möchte mir damit sagen, dass er nicht vorhat mich nur ins Bett zu bekommen). Und unter Kollegen würde das sowieso nur Probleme bringen, seiner Meinung nach und ich solle aufhören zu interpretieren… Klar hat er Recht, man sieht ja was dabei raus gekommen ist, aber man kann auch nicht immer alles steuern, leider..
Zwar wurde tlw. das Schreiben ab diesem Zeitpunkt weniger aber seine fürsorgliche Art, dass wir in der Fa. ständig zusammen hocken und das Flirten sind geblieben. Von daher dachte ich, dass seine anfänglichen Bedenken, von wegen Kollegen und so, nicht mehr so Bestand hat..
Er auch mal in den Raum geworfen hat, dass ich ihn sowieso nicht ran lassen würde (auf was ich nicht geantw. hatte). Aber dann hat er doch auch drüber nachgedacht ob mehr gehen könnte oder sehe ich das auch verkehrt?
Vor 2 Tagen hat er mir noch erzählt, wie Happy sein Freund ist, der auch eine ältere Partnerin hat, was das für Vorzüge hätte und da war er ganz angetan und fand das toll… er  hat auch mal geschrieben, dass sich in der Sichtweise einiger Dinge die Erfahrung, die mein Alter (46) mit sich bringt positiv bemerkbar macht. Ich habe ihm dann später geschr., dass ich es toll finde das wir so gut über alles quatschen können und er meinte doch tatsächlich am nächsten Tag, dass er daraufhin unsere Sternzeichen miteinander vergl. hätte und wir ein gutes Team wären. Ich habe ihm dann Abends geschrieben, dass ich das Horoskop auch gelesen hätte und es interessant fand. Mehr habe ich dazu nicht geschr.! Da kam als Antwort, er hätte lieber nichts sagen sollen etc. Ich habe gar nicht verstanden was jetzt los ist. Auf jeden Fall ging das dann hin und her. Ich habe ihm dann geschr., dass ich weiß dass er nichts von mir will (weil ich zwischendurch doch immer wieder so ein Gefühl hatte, auch wenn ich es nicht einordnen konnte). Nach vielen Nachrichten haben wir uns dann geeinigt den privaten Kontakt zu lassen und ein bisschen auf Abstand zu gehen, es einfach mal laufen lassen… Ich habe ihn dann nur noch gefragt, warum er am Anfang einem Treffen zusagte und dann den Schwanz eingezogen hat, das Treffen kam ja nie zustande, Irgendwie kam ich mir halt auch Verarscht vor… Da ist er komplett ausgerastet. Ob wir jemals was fest gemacht hätten, und wenn, dann wäre es ein absolut harmloses treffen wie wenn er mit einem Kollegen ein Bier trinken geht. Er mich sehr sympathisch findet und gerne mit mir arbeitet aber absolut nicht mehr. Und es wirklich besser ist wenn wir auf Distanz gehen, wenn so was dabei raus kommt, auf diesen Stress hat er keine Lust. Er hätte mir doch gesagt dass zwischen uns nie mehr sein wird (siehe oben,) Hat dann ganz klar geschrieben, dass er weder an Sex, einer Beziehung, jetzt auch nicht mehr an einem treffen etc, interessiert ist. Ob das jetzt klar wäre oder ob es noch Unklarheiten gäbe.
Ich war wie vom Donner gerührt. War ich die ganze Zeit so Begriffsstutzig? Also für mich ist so ein Kontakt mit einem Arbeitskollegen, auch noch zwischen Mann und Frau, nicht alltäglich. Deshalb kam ich ja auch drauf, dass evtl. mehr ist.
Ich meinte dann, dass ich mir gewünscht hätte dass er schon früher deutlicher geworden wäre, das hätte man in einer ruhigen Minute doch mal ansprechen können, in den 3 Monaten, wir quatschen ja sonst über alles, ich meine, er hat doch gemerkt das ich ihn mag und mir evtl. mehr vorstellen könnte und seinen ersten Hinweis scheinbar nicht richtig verstanden habe, sonst wäre es ja gar nicht soweit gekommen. Jetzt sind wir so verblieben, nach einiger Schreiberei und ich ihm klar gemacht habe, dass wir damit wie erwachsene umgehen können, ja nichts schlimmes passiert ist, außer einer harten Abfuhr und dass er nicht auf mich steht (was er nicht kommentierte, aber ich weiß das ihm gefällt was er sieht) ich das aber überleben werde, es Schade finden würde wenn wir uns in der Fa. jetzt ignorieren würden da ja jetzt alles geklärt und gesagt wäre. Ehrlich gesagt, mehr zum eigenen Schutz weil ich selbst nicht weiß wie ich auf ihn reagiere, obwohl ich mir fest vorgenommen habe mir nichts anmerken zu lassen,  ist es mir irgendwie auch unangenehm. Wenn er es mir persönlich kurz verständlich gemacht hätte, dass er den Verdacht hat dass ich mehr will er aber nicht, nur damit es keine Missverständnisse gibt…. Zumindest hätte ich es so gemacht. Dann hätte ich es auch nicht so als brutale Abfuhr empfunden. Das war ja fast aggresiv. Im Moment komme ich mir vor wie der letzte A…. Als wollte ich ihn zwingen oder was…
Vielleicht sollte er ja auch mal darüber nachdenken, wie er mit weiblichen Kollegen umgeht!
Das würde ich ihm am liebsten sagen, möchte aber jetzt nicht noch mehr Unruhe reinbringen.
 Mich würde einfach mal interessieren warum? ob es das Alter, unsere Konstellation, ich als Frau bin, oder alles zusammen

Er hat es dir zu Beginn schon relativ deutlich gesagt, du hast es aber offensichtlich nicht verstehen wollen.

Bitte mach dich nicht lächerlich und lass ihn einfach zukünftig in Ruhe. Der Drops ist gelutscht.
Alles, was du jetzt noch tun, sagen oder schreiben solltest, wird dich nur noch weiter ins Aus katapultieren...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 23:18

Ich dachte erst beim Lesen, Ihr seid 20 und 27 oder so, war doch sehr verdutzt, dass zwei Menschen um die 40 und älter so kindisch sich verhalten. Was sollte denn dieses monatelange private Geschreibe, wenn man nix voneinander will angeblich? Seine heftige Reaktion dazu klingt fast, als würdest Du ihm auf den Keks gehen damit. Ging denn das Schreiben mehr von Dir aus als von ihm? Ansonsten versteh ich nicht, wieso er so ruppig ist, das klingt, als hättest Du vorher schon ziemlich viele Stoppschilder ignoriert.

Naja, ich würde mich jetzt deinerseits total distanzieren, bliebe im Büro freundlich, aber zurückhaltend, und würde keinerlei Aussprache oder privaten Kontakt mehr suchen. Falls er noch mal Kontakt sucht, würde ich reserviert bleiben. Keinesfalls würde ich ihn wieder von mir aus anschreiben nach sowas.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 0:07
In Antwort auf wren_18384171

Angefangen hat es vor 3 Monaten, durch viele lange Gespräche (bedingt durch einen priv.Vorfall, ging es mir nicht gut) und er ähnliches erlebt hat. Ich muss dazu sagen, dass er 7 Jahre jünger ist als ich, aber sehr reif und erwachsen. Er dachte auch nicht, dass ich soviel älter bin als er, er war neu in der fa. Auf jeden Fall habe ich ihn durch die Gespräche auf einmal mit anderen Augen gesehen, und unsere heftige Flirterei hat ihren Teil dazu beigetragen. Er ist auch sehr aufmerksam, z.B. was meine Kleidung angeht (komme ich ins Büro wird erstmal abgecheckt) ich merke das ja, bin auch eine Frau die Ihre weiblichen Reize nicht versteckt. Neue Nagellackfarbe oder Haare anders, ein Fußkettchen, jede noch so Kleinigkeit, ihm fällt es sofort auf und es wird kommentiert.Er ist immer irgendwie besorgt um mich, merkt wenn es mir nicht gut geht und spricht das auch an. Wenn irgendwas wäre, ich dürfte jederzeit anrufen, auch privat.
Irgendwann hat er mir dann privat eine Nachricht geschr., zwar was lustiges, eher belangloses (aufgrund von einem Vorgespr. über 50 Shades of Grey) aber so nahm das ganze seinen Lauf…  Und wir haben in unseren Nachrichten nicht nur über das Wetter geschrieben, fast täglich. Ich habe ihn auch mal nach einem harmlosen treffen (ein Eis essen) gefragt und er meinte darauf, klar das machen wir demnächst mal, er würde mich ja sympathisch und lustig finden und die Chemie zwischen uns würde stimmen…
Bis wir durch ein Missverst. mal aneinander geraten sind beim Schreiben. Ich muss ehrlicherw. dazusagen, dass er da geschrieben hat, dass für ihn alles nur harmlos ist und er bei mir kein Ziel verfolgt (ich dachte er möchte mir damit sagen, dass er nicht vorhat mich nur ins Bett zu bekommen). Und unter Kollegen würde das sowieso nur Probleme bringen, seiner Meinung nach und ich solle aufhören zu interpretieren… Klar hat er Recht, man sieht ja was dabei raus gekommen ist, aber man kann auch nicht immer alles steuern, leider..
Zwar wurde tlw. das Schreiben ab diesem Zeitpunkt weniger aber seine fürsorgliche Art, dass wir in der Fa. ständig zusammen hocken und das Flirten sind geblieben. Von daher dachte ich, dass seine anfänglichen Bedenken, von wegen Kollegen und so, nicht mehr so Bestand hat..
Er auch mal in den Raum geworfen hat, dass ich ihn sowieso nicht ran lassen würde (auf was ich nicht geantw. hatte). Aber dann hat er doch auch drüber nachgedacht ob mehr gehen könnte oder sehe ich das auch verkehrt?
Vor 2 Tagen hat er mir noch erzählt, wie Happy sein Freund ist, der auch eine ältere Partnerin hat, was das für Vorzüge hätte und da war er ganz angetan und fand das toll… er  hat auch mal geschrieben, dass sich in der Sichtweise einiger Dinge die Erfahrung, die mein Alter (46) mit sich bringt positiv bemerkbar macht. Ich habe ihm dann später geschr., dass ich es toll finde das wir so gut über alles quatschen können und er meinte doch tatsächlich am nächsten Tag, dass er daraufhin unsere Sternzeichen miteinander vergl. hätte und wir ein gutes Team wären. Ich habe ihm dann Abends geschrieben, dass ich das Horoskop auch gelesen hätte und es interessant fand. Mehr habe ich dazu nicht geschr.! Da kam als Antwort, er hätte lieber nichts sagen sollen etc. Ich habe gar nicht verstanden was jetzt los ist. Auf jeden Fall ging das dann hin und her. Ich habe ihm dann geschr., dass ich weiß dass er nichts von mir will (weil ich zwischendurch doch immer wieder so ein Gefühl hatte, auch wenn ich es nicht einordnen konnte). Nach vielen Nachrichten haben wir uns dann geeinigt den privaten Kontakt zu lassen und ein bisschen auf Abstand zu gehen, es einfach mal laufen lassen… Ich habe ihn dann nur noch gefragt, warum er am Anfang einem Treffen zusagte und dann den Schwanz eingezogen hat, das Treffen kam ja nie zustande, Irgendwie kam ich mir halt auch Verarscht vor… Da ist er komplett ausgerastet. Ob wir jemals was fest gemacht hätten, und wenn, dann wäre es ein absolut harmloses treffen wie wenn er mit einem Kollegen ein Bier trinken geht. Er mich sehr sympathisch findet und gerne mit mir arbeitet aber absolut nicht mehr. Und es wirklich besser ist wenn wir auf Distanz gehen, wenn so was dabei raus kommt, auf diesen Stress hat er keine Lust. Er hätte mir doch gesagt dass zwischen uns nie mehr sein wird (siehe oben,) Hat dann ganz klar geschrieben, dass er weder an Sex, einer Beziehung, jetzt auch nicht mehr an einem treffen etc, interessiert ist. Ob das jetzt klar wäre oder ob es noch Unklarheiten gäbe.
Ich war wie vom Donner gerührt. War ich die ganze Zeit so Begriffsstutzig? Also für mich ist so ein Kontakt mit einem Arbeitskollegen, auch noch zwischen Mann und Frau, nicht alltäglich. Deshalb kam ich ja auch drauf, dass evtl. mehr ist.
Ich meinte dann, dass ich mir gewünscht hätte dass er schon früher deutlicher geworden wäre, das hätte man in einer ruhigen Minute doch mal ansprechen können, in den 3 Monaten, wir quatschen ja sonst über alles, ich meine, er hat doch gemerkt das ich ihn mag und mir evtl. mehr vorstellen könnte und seinen ersten Hinweis scheinbar nicht richtig verstanden habe, sonst wäre es ja gar nicht soweit gekommen. Jetzt sind wir so verblieben, nach einiger Schreiberei und ich ihm klar gemacht habe, dass wir damit wie erwachsene umgehen können, ja nichts schlimmes passiert ist, außer einer harten Abfuhr und dass er nicht auf mich steht (was er nicht kommentierte, aber ich weiß das ihm gefällt was er sieht) ich das aber überleben werde, es Schade finden würde wenn wir uns in der Fa. jetzt ignorieren würden da ja jetzt alles geklärt und gesagt wäre. Ehrlich gesagt, mehr zum eigenen Schutz weil ich selbst nicht weiß wie ich auf ihn reagiere, obwohl ich mir fest vorgenommen habe mir nichts anmerken zu lassen,  ist es mir irgendwie auch unangenehm. Wenn er es mir persönlich kurz verständlich gemacht hätte, dass er den Verdacht hat dass ich mehr will er aber nicht, nur damit es keine Missverständnisse gibt…. Zumindest hätte ich es so gemacht. Dann hätte ich es auch nicht so als brutale Abfuhr empfunden. Das war ja fast aggresiv. Im Moment komme ich mir vor wie der letzte A…. Als wollte ich ihn zwingen oder was…
Vielleicht sollte er ja auch mal darüber nachdenken, wie er mit weiblichen Kollegen umgeht!
Das würde ich ihm am liebsten sagen, möchte aber jetzt nicht noch mehr Unruhe reinbringen.
 Mich würde einfach mal interessieren warum? ob es das Alter, unsere Konstellation, ich als Frau bin, oder alles zusammen

Meine Güte völliges Desaster. Sofort Rückzug du bist dabei dich für den Kollegen der bestimmt nicht mehr als nett und flirty sein wollte zum Stalker zu entwickeln.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 13:09

er hat ihr vorher ganz klar gesagt dass es nicht mehr ist!

wäre auch genervt wenn das jemand nicht versteht

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 13:38

Natürlich macht er das mit Absicht; 

um dich loszuwerden


Er hat klar und deutlich gesagt, das er nicht von dir will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen