Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haushaltsgeld

Haushaltsgeld

2. Februar 2012 um 14:48

Hallo,

ich lebe in einer Fernbeziehung. Wir wohnen 800km auseinander. Da meine Partnerin nur halbtags arbeitet sehen wir uns alle 2-3 Wochen für ca. 6 Tage bei mir.

Sie hat ein kleines Zimmer in einer WG am Arbeitsort, ich ein Haus.
Sie zahlt die Bahnfahrt alleine. Sie ist quasi auch schon bei mir eingezogen. Ich zahle für das Haus, meine Kinder für die ich natürlich Unterhalt zahle und für den Rest.
Fast immer zahle ich auch wenn wir Essen gehen oder ähnliches machen.

Eigentlich habe ich ein schlechtes Gefühl das Haushaltsgeld anzusprechen. Immerhin nimmt Sie schon die Fahrt auf sich.
Es ist ja mein Haus und wenn ich meine Kinder habe, essen und leben diese natürlich auch bei mir.

Was meint Ihr. Sollte man vielleicht sagen du bist X Tage bei mir dann bitte zahle bitte x % von den Kosten?

Gruß
wuff

Mehr lesen

4. Februar 2012 um 12:11

Er sagt zwar,
dass sie alle 2-3 wochen für ca. 6 tage kommt und nicht einmal im monat für 6 tage, aber trotzdem bin ich einverstanden mit meinen vorposterinnen
klar, wenn du wirklich einen finanziellen engpass hast, kann sie dir vielleicht helfen, und auch sollte eine abmachung getroffen werden, wenn sie irgendwann mal dauerhaft bei dir wohnt (dadurch würden dann ja auch ihre wg-zimmer-miete und die fahrtkosten wegfallen).
aber bis dahin hat doch jeder sein eigenes leben. ich würde sogar mal vermuten (kann natürlich falsch sein), dass sie bei den "gemeinsamen" kosten mehr trägt als du (sie zahlt fahrtkosten und nimmt die zeit auf sich, zudem zahlt sie bestimmt auch eure verhütung, oder? du zahlst offenbar essen und ihr duschwasser und ihren strom; die miete würdest du ja auch zahlen, wenn sie nicht da wäre, oder würdest du dann aus dem haus in was kleineres umziehen?).
wenn du jetzt schon so genau aufs geld achtest, wie wäre es denn dann, wenn ihr zusammen lebt und evtl ein gemeinsames konto hättet? müsste sie dann eventuell sogar vor dir rechtfertigen, wofür sie ihr geld ausgibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 16:00

6 tage am stück
hatte ich auch so verstanden, aber eben ein bisschen öfters als einmal im monat. hmm

-> lieber herr wuff, wie war das gemeint? (-- obwohl es ja eigentlich nichts zur sache tut, dass das mit dem geldrechnen nicht sein muss, da sind wir uns ja alle einig )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 15:57

Haushaltsgeld
Hallo,

das war keine Idee alleine von mir, sondern von uns beiden. Und meine Partnerin wollte sich nicht als "schmarotzer" fühlen.

Bitte mal nachdenken, was wäre wenn die Rollen vertaucht wären. Nur mal darüber nachdenken......


Und ich rechnen überhaupt noch nicht. Ich wollte hier nur wissen, ob es jemanden genauso geht wir uns unsd was die so machen. . Heißt doch extra "Fernbeziehung"

> (sie zahlt fahrtkosten und nimmt die zeit auf sich)
Sie würde eh 1x im Monat fahren. Nicht nur wegen mir.
Aber stimmt, dafür hat sie mein vollen Respekt! Oder was man da sagt.

>zudem zahlt sie bestimmt auch eure verhütung, oder?
- Verhütung - fallen keine Kosten an
- Haus, Wasser, Strom. ( ist denke ich fast egal)
- Mir geht es ums Kino, Essengehen, etc..
Das ist teuer. Ob ich im Monat 200 oder 250 fürs Essen ausgebe ist mir dann auch egal. Aber zusammen mal essen gehen ins Kinos usw. sind dann schnell mal 100 extra. Das hab ich einfach nicht.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 20:43

Also ich muss gestehen...
das sie natürlich auch mal auf die Idee kommen könnte, zu sagen "och, heute zahl ich mal den Einkauf". Mein Freund und ich sind seit zwei Jahren zusammen, seit 4 Monaten leben wir in einer Wohnung. Zuvor haben wir uns den Einkauf geteilt, 50/50. ist doch fair, nicht? Nun leben wir zusammen und er zahlt natürlich den Löwenanteil, für drei Personen (hab auch noch ne Tochter). Finde, sie könnte sich da schon beteiligen, aber zwingen ist Doof. Zumal - wenn Du nicht mal 100 Euro im Monat übrig hast, wie kannst Du Dir ein Haus leisten? Und zum anderen - wenn`s Geld knapp ist, bleibt doch einfach mal zuhause? Machen wir genauso. mein Freund verdient recht gut und ich bin im 3. Lehrjahr. Und ich möchte ihm garantiert nicht auf der Tasche liegen, habe sogar nen Nebenjob. Fazit: rede mit ihr und sag offen und ehrlich, dass Du sie sehr gerne einlädst, aber es Dir nicht so oft leisten kannst. Aus die maus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen