Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haushälterin und die Mama haben Angst

Haushälterin und die Mama haben Angst

17. Februar 2008 um 1:34

Habe da mal eine Frage!

Ich habe im chat eine Frau kennen gelernt, aber nur Freundschaftsmäßig und nicht mehr, daher möchte ich ihr auch helfen oder zumindest einen Rat geben. Nur weiß ich keine Antwort auf ihr Problem.
Daher frage ich mal euch.

Was würdet ihr machen? Wie würdet ihr euch verhalten und wenn ihr die Haushälterin wärt oder die Mama, versetzt euch mal in die Lage und schreibt was ihr glaubt wie es bei euch dann ausgehen würde. Danke!

Nun zu dem Fall:

Sohn, 13 Jahre, 170cm, 68kg,
Mutter, 36 Jahre, 160cm, 55 kg,
Haushälterin, 60 Jahre, 150cm, 40kg

Bisher lief alles normal. Die Haushälterin macht den haushalt, passte auf das Sohnemann hausaufgaben macht, zur Schule geht morgens, Mittagessen da ist, er nicht nur TV schaut und im Netz surft und auch nichts aus der Haushaltskasse nimmt.

Nachmittags wurde Spiele gemacht nachdem er seine Dinge erledigt hatte und gegen frühen Abend durfte er TV schauen oder ins Net.

Wo er 8 Jahre war hatte Mama und die Haushälterin mal mit dem kleinen Armdrücken gemacht und bei Begrüßung wird die hand gegeben.

Nun fällt der haushälterin aber auf das beim Armdrücken Sie genauso wie die Mutter sich richtig anstrengen müssen damit Sie seinen druck nicht nachgeben und die Unterlegenen sind. Beim Händedruck war es mal so, das bei Begrüßung er so fest drückte das die haushälterin etwas in die Knie ging, nicht viel nur etwas da Sie sich gleich wieder aufrichtete aber viel länger sagt Sie hätte Sie dem nicht standhalten können.

Und Mama spürt auch das er einen ziemlich festen hat und ist sogar schon mal fast in Knie gegangen.

Nur sagen wir machen das nicht mehr trauen die beide sich nicht weil der Sohnemann sehr schnell ausrasten kann.

Noch akzeptiert er wenn die Haushälterin das Wohnzimmer abschließt wo der PC und TV stehen und Sie den Schlüssel hat das er nicht rein kommt. Aber was ist wenn?

Da seit ihr jetzt gefragt! Wer kann was wie machen und schaffen? Wer sollte was dagegen machen? Und wie sollte man sich in der Situation verhalten?

gruß von treuloseTomate

Mehr lesen

17. Februar 2008 um 9:41

...den jungen drauf ansprechen...
hallo,

also ich würde dem jungen auf jeden fall sagen, das sein händedruck zu stark ist und das er so niemanden begrüßen kann - man stellt sich nur mal vor er hat später ein vorstellungsgespräch.

...gibt es denn keinen vater? der junge muss/sollte seine kräfte vielleicht mit etwas sport ausgleichen wo er mit seinesgleichen kräfte messen kann. er ist/kommt jetzt in ein alter, in dem er sich beweißen möchte - er ist der mann!!! er ist der starke....

er sollte wie gesagt einem verein beitreten - judo, kick-boxen oder ähnliches...da kann er mal zeigen wie stark er ist!!!!!!!!!!!!! dann wird es ihm nämlich ganz schnell vergehen, frauen gegenüber so einen starken händedruck an den tag zu legen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club