Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haushalt und Geld in einer Wochenendbeziehung!

Haushalt und Geld in einer Wochenendbeziehung!

30. Oktober 2006 um 14:17

hallo

so, hab wieder mal eine frage. also ich bin mit meinem freund jetzt ein halbes jahr zusammen aber wir sehen uns nur samstagabend und sonntags.

ich fahr jedes wochenende zu ihm, weil er kein auto hat. das kostet mich schon alleine vom benzin sicher 30 euro jedes mal. aber er findet jetzt, dass ich ruhig öfter das essen zahlen soll weil er das ja immer kauft.
dabei essen wir wirklich nicht so viel, ich trinke eh immer nur wasser und sonst machen wir uns mal zusammen eine tiefkühlpizza oder nudeln.

ich mein ich bin wirklich nicht geizig und erwarte mir gar nicht dass er weiß gott was kauft und wenn wir essen gehen dann zahl ich meines auch immer selber.

hab ihm gesagt, dass ich ja die fahrt immer zahlen muß und er meint, dafür kann ich ja bei ihm gratis wohnen. ich würde ja auch wasser verbrauchen. na toll, darf ich jetzt nicht mehr duschen oder was.
fehlt ja noch, dass ich ihm einen teil der miete zahlen soll.

und dann noch der haushalt. er will immer alles mit mir zusammen am sonntag machen. dabei hab ich ja eine eigene wohnung wo ich die ganze woche schau dass alles passt. jetzt haben wir eh nur einen einzigen tag die woche und ich hab keine lust, da auch noch den halben tag mit putzen zu verbringen.

wenn wir darüber reden fangen wir immer an zu streiten. er meint er kann es auch alleine machen, aber dann dauert es halt länger und er arbeitet unter der woche ( ich ja auch!) und er könnte es eben nur am sonntag machen.

hmm, seh ich das falsch? bin ich da wirklich zu kleinlich?

wie macht ihr das in so einer beziehung. würde mich freuen über eure meinung.

lg
polarsternchen

Mehr lesen

30. Oktober 2006 um 14:25

Wir hätten wohl beide Geld
hi

nein, wir sind wohl beide nicht so knapp bei kasse. ich könnte es mir natürlich leisten das essen zu bezahlen, aber ich seh nicht ein warum. wenn er schuhe um 200 euro sieht ( natürlich für sich, ich kaufe meine sachen schon selber )findet er das auch nicht viel, also wird er wohl das essen bezahlen können.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:25

Oje das ist schwierig
Ich streite deswegen zur Zeit auch mit meinem Freund, allerdings wohnen wir zusammen.
Ich finde, dein Fraun kann den Großteil seiner Hausarbeit ruhig selber machen, denn schließlich ist es ja SEINE Wohnung. Wenn du bei ihm ankommst sollte meiner Meinung nach alles fertig geputzt sein, was unter der Woche anfällt ist ja schließlich "sein Dreck", den er dann auch selber wegräumen kann. WEnn ihr dann am WoEnde z.B. zusammen kocht ist beim kochen und anschließenden saubermachen natürlich Arbeitsteilung angesagt.
Du putzt deine Wohnung ja auch selber, und das auch unter der Woche und du bist auch berufstätig. Warum sollte er das also nicht schaffen?

Wegen den Finanzen... Wenn du 30 Euro "verfährst" ist das schon ganz schön viel. Und das jedes WoEnde, da kommst du ja im Monat locker auf über 100 Euro. Ich finde, dafür hast du schon mal ne Tiefkühlpizza oder Pasta verdient Aber das ist ja nur meine bescheidene Meinung. Das müsst ihr natürlich unter euch auskaspern.

Drücke dir auf alle Fälle die Daumen
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:27

Kleinkariert
die ansichten deines freundes. Scheint ein kleiner geizhals zu sein. Pass das du nicht wirklich irgendwann auch noch für die übernachtung bezahlen musst ,-)

B1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:30

Ui,
da muss er aber verdammt weit weg wohnen, bei 30 Euro Benzingeld.
Ich schließe mich aber meiner Vorgängerin an, ich find es ebenfalls ziemlich kleinlich... allein schon die Äusserung, dass du umsonst bei ihm wohnen darfst?? Ja, ne is klar!
Dann sollte er sich halt alle 2 Wochen in die Bahn setzen, mit einer Einkaufstüte auf den Weg zu dir. Unter anderem sollte er auch den Sonntagsputz berücksichtigen...
~Vogelzeig~

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:37
In Antwort auf agrona_12358725

Ui,
da muss er aber verdammt weit weg wohnen, bei 30 Euro Benzingeld.
Ich schließe mich aber meiner Vorgängerin an, ich find es ebenfalls ziemlich kleinlich... allein schon die Äusserung, dass du umsonst bei ihm wohnen darfst?? Ja, ne is klar!
Dann sollte er sich halt alle 2 Wochen in die Bahn setzen, mit einer Einkaufstüte auf den Weg zu dir. Unter anderem sollte er auch den Sonntagsputz berücksichtigen...
~Vogelzeig~

Hi
also ich wohn in österreich und er in italien.

und da mußte ich ja erstens schon mal die mautkarte für die brennerautobahn kaufen und in italien muß ich ja auch immer maut zahlen. das benzin ist ja auch nicht gratis also komm ich sicher auf 30 euro.

also ich glaub ja wirklich, dass ich mehr an kosten hab als er!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:40
In Antwort auf alison_12135487

Hi
also ich wohn in österreich und er in italien.

und da mußte ich ja erstens schon mal die mautkarte für die brennerautobahn kaufen und in italien muß ich ja auch immer maut zahlen. das benzin ist ja auch nicht gratis also komm ich sicher auf 30 euro.

also ich glaub ja wirklich, dass ich mehr an kosten hab als er!

lg

...
Mal von den Kosten abgesehen, verbringst du auch ein ganzes Stück Freizeit im Auto :/ In der Zeit wo du dich angestrengt oder meinetwegen auch gelangweilt durch den Verkehr kämpfst, könnte er mal seinen Poschi bewegen um SEINE Bude auf vordermann zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:41

Hehe
hi

hab gerade lachen müssen. deine antwort war echt witzig.

also die 30 euro sind wirklich nur benzin und maut. also hast schon recht, schon alleine was ich kilometer mehr hab seit ich jedes wochenende zu ihm fahr.

ok, kochen tut er immer für mich, das muß ich sagen. außer das frühstück mach ich. aber eben tiefkühlpizza ist nicht lang gekocht *g*.

und was den sex betrifft. jaja den haben wir natürlich, aber wenn wir streiten sagt er immer zu mir " siehst, dafür verwöhn ich dich danach ja wieder". ja und das verwöhnen endet halt immer im sex *g*.
das ist in seinen augen meine belohnung fürs putzen.

aber nochmal danke für deine antwort. hat mich echt zum lachen gebracht.

lg
Polarsternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:46
In Antwort auf alison_12135487

Hi
also ich wohn in österreich und er in italien.

und da mußte ich ja erstens schon mal die mautkarte für die brennerautobahn kaufen und in italien muß ich ja auch immer maut zahlen. das benzin ist ja auch nicht gratis also komm ich sicher auf 30 euro.

also ich glaub ja wirklich, dass ich mehr an kosten hab als er!

lg

Vorschlag...
Schreibt doch einfach mal eure Kosten für so ein Wochenende auf... Übers Putzen brauch man wirklich nicht diskutieren, denn du hast deinen eigenen Haushalt zu führen. Es sei denn, wie schon erwähnt wurde, ihr kocht zusammen (dann kann man schon mal gern mit anpacken).
Und über du gehst aber bei mir Duschen und machst Licht an... ähm, nein! Und wenn er wirklich so knauserig kommen sollte, wie du verbrauchst ja auch Strom und Wasser... dann soll er dir ein Wochenend-Angebot bieten mit Übernachtung/ Vollpension...evtl. erhälst du dann sogar einen Freundschaftspreis....

man man man

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 14:51

Das ist ganz schön böse.
Also, das ist ja 'n Ding. Als ich das las, also wirklich... Wir führen auch eine Wochenendbeziehung (seit anderthalb Jahren), allerdings in einer gemeinsamen Wohnung. Wir haben beide berufsbedingt noch Zweitwohnungen - seine zahlt allerdings die Firma. Meine muss ich selber zahlen. Wir teilen uns das alles, auch die Miete meiner Nebenwohnung.

Alles wird so mehr oder weniger geteilt - auf den Euro guckt keiner, aber wir machen es schon so, dass wir beispielsweise beim Einkaufen immer abwechselnd zahlen. Andere Belege werden aufgehoben und am monatsende mit dem ganzen anderen Kram aufgerechnet. Das einzige, was ich alleine zahle, sind meine Fahrtkosten (Bahn - so etwa 100 Euro im Monat mit BC 50). Seine zahlt auch seine Firma.

Dafür spendiert er aber andere Sachen. Als wir uns neulich eine Sourround-Anlage gekauft haben und ich sagte, ich kann mir meinen Anteil nicht leisten, dafür reicht mein Geld einfach nicht, und wir sollten doch lieber eine preiswertere nehmen, meinte er, er zahlt das mit, das sei kein Problem, er hätte ohnehin grade einen Bonus gekriegt. Ich lege an sich Wert darauf, dass wir alles aufteilen, obwohl er finanziell besser dasteht als ich. Ich finde, das gehört sich einfach so. In diesem Fall fand ich es aber in Ordnung, dass er einen größeren Anteil getragen hat. Er sah das als ein Stück Luxus an, das er gerne haben möcht, und war dann auch bereit, mehr dafür auszugeben als ich. Trotzdem gehört sie natürlich uns beiden.

So muss man halt immer schauen, dass die Kiste ungefähr stimmt. Und bei uns sind es ja wirklich alles gemeinsame Ausgaben, wir führen ja einen gemeinsamen Haushalt. Bei euch ist es ja noch ein bisschen anders. Aber es ist schon frech, dass er sich so gar keine Gedanken über deine Ausgaben macht und du dann auch noch gratis putzen darfst. Sicher, dass das der Mann fürs Leben werden soll?

Liebe Grüße
nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 15:36
In Antwort auf britta_12100163

Das ist ganz schön böse.
Also, das ist ja 'n Ding. Als ich das las, also wirklich... Wir führen auch eine Wochenendbeziehung (seit anderthalb Jahren), allerdings in einer gemeinsamen Wohnung. Wir haben beide berufsbedingt noch Zweitwohnungen - seine zahlt allerdings die Firma. Meine muss ich selber zahlen. Wir teilen uns das alles, auch die Miete meiner Nebenwohnung.

Alles wird so mehr oder weniger geteilt - auf den Euro guckt keiner, aber wir machen es schon so, dass wir beispielsweise beim Einkaufen immer abwechselnd zahlen. Andere Belege werden aufgehoben und am monatsende mit dem ganzen anderen Kram aufgerechnet. Das einzige, was ich alleine zahle, sind meine Fahrtkosten (Bahn - so etwa 100 Euro im Monat mit BC 50). Seine zahlt auch seine Firma.

Dafür spendiert er aber andere Sachen. Als wir uns neulich eine Sourround-Anlage gekauft haben und ich sagte, ich kann mir meinen Anteil nicht leisten, dafür reicht mein Geld einfach nicht, und wir sollten doch lieber eine preiswertere nehmen, meinte er, er zahlt das mit, das sei kein Problem, er hätte ohnehin grade einen Bonus gekriegt. Ich lege an sich Wert darauf, dass wir alles aufteilen, obwohl er finanziell besser dasteht als ich. Ich finde, das gehört sich einfach so. In diesem Fall fand ich es aber in Ordnung, dass er einen größeren Anteil getragen hat. Er sah das als ein Stück Luxus an, das er gerne haben möcht, und war dann auch bereit, mehr dafür auszugeben als ich. Trotzdem gehört sie natürlich uns beiden.

So muss man halt immer schauen, dass die Kiste ungefähr stimmt. Und bei uns sind es ja wirklich alles gemeinsame Ausgaben, wir führen ja einen gemeinsamen Haushalt. Bei euch ist es ja noch ein bisschen anders. Aber es ist schon frech, dass er sich so gar keine Gedanken über deine Ausgaben macht und du dann auch noch gratis putzen darfst. Sicher, dass das der Mann fürs Leben werden soll?

Liebe Grüße
nexgo

Ja stimmt!
ob er der mann fürs leben ist hab ich mich in letzter zeit auch oft gefragt.

naja, ist halt nur blöd, wenn es wegen sowas nicht klappt. aber was geld betrifft ist er echt komisch.

z.b. hatte er vor kurzem geburtstag.
das geschenk was ich ihm gekauft hab, war sicher doppelt so teuer wie das was ich bekommen hab.
ist für mich kein problem gewesen, ich wollte ihm das kaufen und mir war es egal dass es eben sehr teuer war.

eine woche später meinte er dann zu mir, wir könnten ja heute essen gehen und ich müsste zahlen, weil ich ihn eh noch nicht zum geburtstag eingeladen hab ( er hat mich zu meinem natürlich auch nicht zum essen eingeladen).
das sind so momente wo ich ihn erwürgen könnte.

naja, mal schauen was noch daraus wird.
aber mit ihm darüber reden ist fast sinnlos.

aber danke für die antwort.

lg
P.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper