Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hätte gerne eure Meinungen

Hätte gerne eure Meinungen

5. Mai 2011 um 14:47

Hi,
ich bin 27 Jahre alt und seit sieben Jahren mit dem Vater meiner Tochter zusammen.
Letztes Jahr war ich ein Monat berufsbedingt in Berlin, was mir persönlich sehr gut tat, da ich mal zu mir finden konnte.
Bevor ich im Oktober nach Berlin flog, war in unserer Beziehung einiges nicht mehr so rosig.
Dann passierte das unfassbare. Während ich in Berlin war hat mein Freund sich was zum Trösten gesucht. Er hat mit ihr lange telefoniert und getextet. Was mich an sich nie gestört hätte. Im November habe ich dann eine SMS gelesen, die ich nicht zuordnen konnte, also habe ich die Nummer angerufen und da ging eine Frau ran. Ich war total fix und fertig und habe meinen Freund darauf angesprochen. Er meinte, dass sie da irgendwas in den falschen Hals bekommen hat.
Die Tage gingen ins Land und ich wurde immer misstrauischer, da sich mein Freund mir mehr und mehr entzog.
Heilig Abend habe ich ihn dann angefleht, mir zu sagen, was es mit der Anderen auf sich hat. Ich wollte das geklärt haben, bevor wir zu seinem Vater gefahren sind. Doch nach wie vor kamen nur Beleidigungen und Beschimpfungen.
Dadurch wurde ich innerlich so nervös, dass ich ihm nachspioniert habe. Wodurch meine Vorahnungen bestätigt wurden. Ich konfrontierte ihn damit, doch er hat mich nur ausgelacht.
Erst als ich dann ein Foto von ihr in seinem Handy gefunden habe, hat er zu mir gesagt, dass es stimmt und er sich zu einer anderen hingezogen fühlt.
Als ich das erfuhr, wurde mir ganz schlecht, doch er hat mir das Gefühl gegeben, dass er mich liebt und braucht. Also habe ich angefangen um unsere Beziehung zu kämpfen und zeitweise sah es auch ganz gut aus, dass wir diese Krise überwinden können. Doch da habe ich mich gewaltig geirrt. Die beiden haben sich über E-Mail ihre Liebe gestanden und es war sogar die Rede davon, dass er sie eine Woche mitnimmt (er ist Berufskraftfahrer).
Auch auf diese Sachen habe ich ihn angesprochen, doch er versicherte mir, dass er kurzfristig alles abgesagt hat und das kein Kontakt mehr besteht (das war anfang Januar). Doch auch hier wurde ich eines Besseren belehrt. Ende Februar reichte es mir dann und habe ihm mitgeteilt, dass ich nach meiner Ausbildung (Juni d.J.) mit unserer gemeinsamen Tochter ausziehe.
Er war fix und fertig und hat nur noch geheult. Seit dem bestand dann tatsächlich kein Kontakt mehr zwischen den beiden.
Doch jetzt wurde mein schlimmster Alptraum war, als ich einen 18-seitigen Brief (Zeitraum Mitte Februar) von ihr an meinen Freund beim Saubermachen gefunden habe. Aus dem Brief geht hervor, dass die beiden sich mehrmals getroffen haben, sie doch eine Woche lang mit ihm unterwegs waren und sie sich auch geküsst haben.
Seine Antwort war, dass er mir nicht die Wahrheit gesagt hat, aus Angst, dass ich ihn dann verlasse und er mit der ganzen Sache bereits abgeschlossen hat. Wir haben dann den ganzen Samstag über miteinander geredet. Am Abend hat er sich dann volllaufen lassen, mich nieder gemacht und gesagt ich solle zu Bett gehen. Keine halbe Stunde später war er weg um sich mit ihr zu treffen und sich bei ihr auszuheulen.

Ich liebe diesen Mann nachwievor, was ich mir überhaupt nicht erklären kann.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hätte gerne objektiven Rat.

Danke

Mehr lesen

5. Mai 2011 um 21:38

Da ist was dran
Vielen dank!
Ich habe für mich bereits Ende Februar eine Entscheidung getroffen. Ich versteh nur nicht, warum er mich nicht einfach gehen lässt. Die Andere würde sofort alles für meinen Freund aufgeben. Er klammert auf einmal total an mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper