Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hatte bisher 22 Männer

Hatte bisher 22 Männer

14. Oktober 2009 um 18:17

Ich bin single und bin langsam wieder auf der Suche nach einer festen Beziehung, wird wohl nicht mehr so lange dauern... Ich hatte bisher schon 22 Männer , bin 20 Jahre und führe auch schön Steckbrief über jeden Typen den ich hatte.(Also natürlich nicht feste Beziehungen und auch nicht gleich mit jedem Sex) Aber was soll ich sagen, wenn mein neuer potenzieller Partner mich fragen wird, wie viele ich schon hatte? Ich meine, ehrlich sein, das vergrault jeden, wenn ich 22 sage, oder was denkt ihr? Was könnte wohl etwa die Norm sein?

Mehr lesen

14. Oktober 2009 um 18:37

Immer auf die gefahr hin, dass
ich zuviele illusionen habe: ich denke, der richtige für dich ist nicht einer, der vergrault davonrennt, wenn du sagst, da hattest schon 22 männer.
sondern einer, der das entweder lustig oder irgendwie beeindruckend locker findet. einer, der auf eine andere art als andere darauf geagiert und dich so akzeptieren kann, wie du bist. die 22 herren sind nun mal teil von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 18:45

...
Warum ist es überhaupt so wichtig wie viele man vorher hatte? Wichtig ist nicht die Vergangenheit sondern nur was man daraus gelernt hat. Die Gegenwart die zugleich Zukunft ist, ist entscheidend. Sicherlich sind die 22 ein Teil von Dir. Hast Du gewußt daß man nach dem GV für einige Monate Teile der Aura des anderen in seiner eigenen trägt und dies auch Auswirkungen auf unsere Gedanken und somit auch auf unsere Handlungen hat? Finde ich ziemlich interessant. Soll bedeuten man soll sich seine Bettgefährten vorher gut aussuchen wenn man nicht negativ beeinflusst werden möchte. Jeder Moment kann Dein Leben verändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 18:57

Notlüge
danke für die tipps...
irgendwie ist das ja gut und recht mit der ehrlichkeit,
aber als frau bist du gleich eine schlampe, von daher...
und was die erfahrungen betrifft, das wird er dann merken,
ohne dass ich ihm was sage. irgendwie finde ich hier eine
kleine notlüge auch gar nicht so schlimm, sogar für den mann ist das vielleicht besser, sonst denkt er: ich bin einer von vielen...und nimmt das Ganze nicht ernst. Wenn ich also lügen würde, wären da so 5,6 angemessen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 19:00

Wie jetzt..
22 Männer mit denen du geschlafen hast oder nach welchem Schema zählst du das? Echt lustig, hab gedacht ich wäre die Einzige, die sowas macht, Steckbriefe über jeden einzelnen Kerl zu führen. Aber ich würde eher sagen, wenn ein Mann fragt wie viel Männer du schon hattest, meint er damit, mit wie vielen dus schon geschlafen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 19:02

Ich würde es locker nehmen, denn...
1. du hast dich jetzt sicherlich ausgetobt.
2. weißt du wenigstens noch mit wem du was hattest
3. hast du eventuell mehr erfahrungen
4. dein neuer freund braucht keine angst haben, dass du fremd gehst, aus dem grund, weil du wissen willst wie jemand anders im Bett ist, quasi was auf Punkt 1 zurückzuführen ist
5. wenn man bedenkt dass du single bis sind 20 eigentlich recht wenig. als ich 6 monate single war, da hatte ich alleine schon 5 verschiedene typen xD und ich schäme mich kein stück. sex ist doch schon lange nicht mehr so verrucht. jeder der bei mir ankommt und mir einen erzählen will, sie oder er habe wirklich nur eine im bett gehabt (und ich rede hier von meinen freunden!!!) der lügt gewaltig. ne freundin von mir ist 25 und hatte bestimmt schon 30 typen, weil sie auch kein beziehungsmensch ist. sie pflegt sogar regelrecht zu bestimmten männern nur eine sexuelle beziehung, und ne kleine freundschaft, die sich daraus entwickelt hat.
einfach locker angehen.
ausserdem liebt dein neuer freund ja dich und nicht die 22 typen, die in dir waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 19:22
In Antwort auf bouguet

Notlüge
danke für die tipps...
irgendwie ist das ja gut und recht mit der ehrlichkeit,
aber als frau bist du gleich eine schlampe, von daher...
und was die erfahrungen betrifft, das wird er dann merken,
ohne dass ich ihm was sage. irgendwie finde ich hier eine
kleine notlüge auch gar nicht so schlimm, sogar für den mann ist das vielleicht besser, sonst denkt er: ich bin einer von vielen...und nimmt das Ganze nicht ernst. Wenn ich also lügen würde, wären da so 5,6 angemessen?


ich befürchte,ohne Notlüge wirds für dich schwer einen festen Partner zu finden...austoben hin oder her...für dich ist es vielleicht in Ordnung...darüber urteilen will ich nicht...warum auch...jeder wie er möchte...ich kann mir nur beim besten Willen nicht vorstellen,das ein junger Mann die Zahl 22 ohne Kommentar hinnehmen kann...und wenn er nur für einen winzigen Moment denkt...boah!!! Hat leider auch was mit dem Ego der Männer zu tun...5-6 denke ich ist ok...
lg sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 21:16

Wieso so überzeugt davon,
das du nur einer unter vielen sein wirst? Einfach weil es nicht zwei sind sondern 22.
Ich versteh das nicht wirklich mit was habt ihr da ein Problem?


Würde sie das für sich behalten würd ich es spätestens im Bett merken, aber soweit kommt sie damit in der Regel nicht, da es mich im Grunde nicht interessiert, frag ich sowas auch nie.
Witzigerweise reden Frauen irgendwann darüber von sich aus, zumindest bei mir und wenn sie das unbedingt wollen, sag ich ihnen das sie ehrlich sein sollen, oder es lieber lassen.
Ist allerdings eine Zwickmühle, weil ich glaube gerade Frauen reden irgendwann über ihre Verflossenen, in dem Punkt können sie nicht lügen, es kommt raus. Diejenigen die zu viel schweigen, egal ob es nun zwei oder 22 waren, gerade bei jenen hab ich größere Zweifel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 21:23

Naja...
also ich wurde bisher nur immer gefragt, wie viele beziehungen ich hatte. und da zählen für mich nur die richtigen...

und beim rest dazu sagen, dass mit denen nicht allen was im bett lief

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 23:24

Wieso nun genau darum?
Weil es zu viel ist, ist keine Erklärung des wirklichen Warum.

Naja ich frag ja auch nicht, wie schon erwähnt, aber eben weil es mir tatsächlich egal ist.

Bis auf Venom, der zumindest eine Antwort auf eine Frage erwartet, sagt nicht ein Kerl wieso es ihn wirklich stört.

Wahrscheinlichkeiten ist genauso "unbezeichnend", vor allem da er, also weiter unten im Post, gleich dazu erklärt, das er schonmal eine hatte die Abwechslung brauchte.

Jetzt dürfen die Frauen raten, wieso es so ungern gewußt werden mag, von einem großen Teil der Herren der Schöpfung.

Es soll Menschen geben die legen wert auf Echtheit und Aufrichtigkeit, auch unter Männern, scheinen aber in der Minderheit zu sein.

Und ja ich war schon mit einer zusammen die ähnlich viel hatte, das war nicht das Problem mit ihr. Wäre sie als sie davon anfing zu zürckhaltend gewesen, wäre gerade das schlecht gewesen. War mir doch klar bevor irgendetwas lief, was denken Frauen manchmal wie dämlich wir Kerle eigentlich sind?
Nur als Zusatz, am Ende war ich das Problem, nicht sie, oder ihre Vielzahl an Liebschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 23:36

Wenn du dich verliebst, oder sagen wir du hast sie ziemlich gern...
dann versuch doch einfach bei ihr etwas besonderes zu sein.
Du kannst doch nur gewinnen, allerdings musst du dazu bereit sein. Ich gebe zu das war ich auch nicht immer, hatte es aber angenommen.

Drauf warten das sie sich vom Acker macht ist bei keiner Frau wirklich sinnig, aber ok denke das weißt du. Lassen wir mal notorisches oder kankhaftes Verhalten beiseite, so würdest du doch nie wissen, ob du nicht doch gerade für sie etwas besonderes hättest sein können.

Ich finde das fast ein wenig traurig, aber vor allem langweilig. Und nein ich meine nicht das du langweilig bist, ich glaube dadurch grenzen Menschen, oder meinetwegen Männer, sich zu sehr ein.
Sch.eiß auf die Angst das eventuell noch einer nach dir da wäre, eine hypothetische Möglichkeit ist das doch nur, sagst es ja selbst, eine die vielleicht nie eintreffen wird.

Naja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 23:55

Es gibt keine norm
hey,

ich finde die antwort auf die frage, was du deinem potenziellen partner sagen wirst wenn er dich nach deinen ex-lovern fragt, ist ganz alleine deine sache.
wozu ich nur beizufügen habe, dass ehrlichkeit am längsten wärt.
zudem wird dich ein wahrer pot. partner dich lieben, egal wieviele männer du hattest. erkläre es ihm warum du diese vielen männer um dich brauchtest und er wird es verstehen können.
früher oder später holt dich die wahrheit ein. glaube mir.
was denkst du wie du dich fühlen würdest, wenn dein pot. partner sie erzählt, er hätte erst 3 frauen, aber im nachhinein stellt sich durch einen dummen zufall heraus, er hatte schon 22...?
ich denke, dass es sehr verletzend ist...
was meinst du dazu?

liebe grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 3:49

20 und 22 Männer?
entweder krasse Nymphomanin - ist dann überhaupt ne Beziehung was für dich?

Oder - und das glaube ich eher - ein FAKE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 6:24

"das kassierer vom e-center hat damit bestimmt weniger probleme als der akademiker... "(Zitat s.o.)
Ein Hoch auf die Cliches!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 11:10


Was geht einen aktuellen Partner an, wieviel man VOR der Beziehung hatte???
Also MICH interessieren die richtigen langen Beziehungen, aber doch nicht irgendwelche Sexaffären. Was hab ich von diesem Wissen.
Insofern bin ich der Meinung, dass das den Partner eh nichts angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 11:13

kingdomecome
Dass es zuvor 22 waren, ist doch kein Kriterium, dass nach ihm die nächste Nummer kommt.
Wenn ich vor ihm "nur" DREI Partner hatte, und er die Nummer vier ist, kann er genauso wenig ausschließen, dass nach ihm die Nr. 5 kommt.
Abgesehen davon hat die Frau schon einiges an Erfahrung gesammelt, was nicht unbedingt negativ ist. Insofern steht die Chance einer längeren Beziehung nicht schlecht, sofern alles passt.
Jedenfalls wird sie nicht das Gefühl haben, etwas verpasst zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen