Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat unsere Beziehung eine Zukunft?

Hat unsere Beziehung eine Zukunft?

25. Mai 2004 um 11:50

Im Moment weiß ich einfach nicht was richtig oder falsch ist. Also von Anfang.
Ich bin mit meinem Freund ein dreiviertel Jahr zusammen. Am Anfang war alles wunderschön. Er hatte Zeit für mich, bewies mir seine Liebe so dass ich Vertrauen aufbauen konnte, da ich eigentlich nur 3 Monate vorher sehr enttäuscht wurde. Nur jetzt hat sich einiges geändert. Er wird 27 und er wohnte bis vor kurzem daheim da er 2 Lehren machte und jez sein Studium beendete. vor kurzem ist er nun von zuhause ausgezogen. Weiß nicht ob es nicht schon vorher war aber er meint er will jez sein Leben geniesen?! (Hatt er vorher auch Partys...)Er ist unabhängig verdient gutes Geld kann machen was er will. Er ist in vielen Vereinen, eigentlich wär jeden Tag was anderes bei ihm. Wo hab ich da einen Platz? Das ist im Moment das Streitthema. Er hat mich in letzter Zeit oft versetzt einfach abgesagt. Alles andere ist dauernd wichtiger. Wir sehen uns 2-3 mal pro Woche aber auch dann hab ich das Gefühl er wär lieber woanders. Zudem hab ich im Moment auch wenig Zeit, da ich noch Abendschule zum Beruf mache. Er ist einfach nicht der Typ der Kompromisse eingehen kann. Er sagt er wills versuchen er will mich, nur er steht im Konflikt (er hat eine sehr enge Beziehung zu seinem Freudeskreis). Er hat mich die letzten Wochen so verletzt dass ich ihm nicht mehr glauben kann wenn er sagt er liebt mich, wenn er mich in die Arme nimmt is da ein Gefühl der Unsicherheit. (Er hatte eine 5-jährige Bez. nur lt. mehreren Aussagen seiner Freunde war es eher eine Fortgehgemeinschaft). Ich brauch einen Partner der sich auch mal Zeit für mich nimmt, mir zuhört. Er ist ein sehr lebenslustiger Mensch der gern alles mitnimmt. Genau das hat mir auch immer so gefallen. Ich warte und warte das er was tut, nur er weiß auch selbst er kann sich nur selber ändern. nur meine Kraft lässt nach. Was soll ich nur tun? Beenden? Oder weiter durchhalten (ändern kann man sich ja nicht von heut auf morgen)obwohl ich leide und das weiß er und ist deshalb auch ziemlich hilflos Bitte gebt mir Rat

Mehr lesen

25. Mai 2004 um 12:21

Sieht ziemlich eindeutig aus
Hallo,

tja, ich würde sagen, das sieht ziemlich eindeutig aus. Du hast es ja schon selbst erkannt: Dauernd versetzt er Dich und sagt einfach ab.
Die Frage, wo da Dein Platz ist, kann ich gut verstehen. Natürlich ist er ratlos, es wäre ja auch am besten für ihn, wenn er weiterhin auf die Rolle gehen und Dich sicher behalten würde. Es mag auch sein, dass er das gar nicht "böse" meint, aber der gute Mann sollte sich seiner Verantwortung Dir gegenüber mal bewusst werden!
Mein Tipp: Schreib dir nochmal genau auf, wie oft er Dich versetzt (hat) und stelle die Regeln zwischen Euch beiden klar: Also, was genau Du brauchst, um Dich in der Beziehung wohlzufühlen. Denn genauso wie er das Bedürfnis hat, wegzugehen, hast Du ein Bedürfnis, für Deinen Freund wichtig zu sein. Wie wichtig, das kannst nur Du sagen, und Du brauchst Dich da auch vor niemandem zu rechtfertigen.
Oft ist es ja so, dass die Herren es überhaupt nicht merken, wie die Beziehung unter ihren Füßen wegbröselt. Darum kannst Du noch einmal klare Fronten schaffen (ihm, wenn Du magst, auch ruhig sagen, dass es für Dich auch nicht gerade schön ist, aber Du zu sehr leidest; das kann ja auch nicht in seinem Interesse sein) und er hat, zumindest theoretisch, die Möglichkeit, das Ruder nochmal herumzureißen. Denn sonst, wenn Du einfach gehst, könnte es zu traurig werden, es tut Dir und ihm leid, Ihr kommt wieder zusammen, un der ganze Driss fängt von vorne an.
Alles Gute für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 12:25

...
Hallo "Kleene"

das ist aber ein wenig schwierig zwischen euch. Es hört sich nicht gerade so an, als hätte er große Lust Zeit mit Dir zu verbringen.
Oder ihr habt einfach unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung, hier stellt sich dann die Frage, wie lange Du das durchhälst. Wenn Du an später denkst, siehst Du eure Beziehung immer so weiterlaufen? Würdest Du damit klarkommen, ich denke nicht, ne Chance sich zu ändern und Dein Vertrauen wieder zu gewinnen (denn es war ja mal da?) solltest Du ihm schon geben, aber ich würde mir ganz persönliche Grenzen setzen, sonst ist das ein Fass ohne Boden, wie weit kannst Du gehen, ohne Deine Ideale und Werte zu verletzen?
Ich finde es hört sich immer ein wenig kitschig an, aber ne Tatsache ist nunmal dass es wichtig ist, dass Du Dir selber treu bleibst, wenn ihr unterschiedliche Ziele habt, muss es kein Ende sein, ihr müsst euch nur besser organisieren.
Ich an Deiner Stelle würde mir erst einmal Gedanken machen, wie tief meine Gefühle zu ihm sind, und danach Abstriche machen. Wenn er sich nicht mehr Zeit für Dich nehmen kann, Du diese aber brauchst, weißt Du ja eigentlich schon was Du zu tun hast, oder?

Wie Du es auch machst...ich wünsche Dir die richtige Entscheidung, liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 12:54

Aus der Sicht ...
... eines Mannes denke ich, dass er Dich zwar liebt und eine Beziehung mit Dir will, aber eben nur so, wie ER sie will. Deine Vorstellung einer Beziehung sieht anders aus, und um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass eine Beziehung mit Druck, Zwängen und Ultimaten zu setzen zu retten ist.

Vielleicht probierst Du es so: schreib Dir einen Wochen- oder Monatsablauf Eurer Beziehung auf Papier, wie Du sie gerne gestalten würdest. Dann setze dazu ein zweites Papier auf mit jenen Abstrichen bzw. Kompromissen, die Du ihm respektive Eurer Beziehung zugestehst. Zeige Deinem Freund beides und frage ihn, wie er dazu steht. Wenn er sich nicht konkret mit Deiner Kompromissvariante vereinbaren kann, wird es in Eurer Beziehung immer eine unglückliche Person geben: Dich. Nur, dann weißt Du auch, woran Du bist und was Du zu tun hast. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 13:16

Beziehung heißt Kompromiss!
Hallo Kleine!

Als ich meine Freund kennenlernte, war er auch in vielen Vereinen Mitglied. Meist hatte er sogar eine hohe "Führungsposition", die sehr viel Zeit in Anspruch nahm.Zusätzlich spielte er selbst noch Fußball,+ trainierte die Jugend. Er hatte viele Freunde, mit denen er viel Zeit verbrachte, er machte Schule, und arbeitet noch nebenbei. Als er mich nun kennenlernte, merkte er, dass es so nicht ging. Wir hatten zu wenig Zeit zusammen, und so trat er von seien Führungspositionen zurück, bzw. ließ sich nicht mehr wählen. Er traf sich nicht mehr so oft mit seinen Freunden, sondern verbrachte nun mehr Zeit mit mir. Da ihm Geld sehr wichtig ist, steht Arbeiten noch immer an erster Stelle, Fußball auch. Aber wir haben inzwischen so viel Zeit, dass wir beide glücklich sind, obwohl er noch in allen Vereinen ist, wie zu Anfang.

Ich will dir damit sagen,dass ich deine Situation vielleicht ein bisschen einschätzen kann. Mein Freund ist sehr egoistisch, und ich bin seine erste richtige Beziehung. Daher war es auch nicht immer leicht. Aber bei ihm hat es nicht lange gedauert. Vielleicht ein halbes Jahr, dann hat er was geändert. Und es ist auch wichtig, dass er es selbst merkt. Er muß sich entscheiden, ob er sein Leben allein genießen will, oder mit dir zusammen. Wenn er dich wirklich liebt, wird er Zeit für dich opfern, weil er dann weiß, dass er dich sonst verlieren wird. Wenn er jedoch weiter macht wie zuvor, und nur an sich denkt, ist er wohl noch nicht bereit für eine feste Beziehung! Dann würde ich nicht weiter die Zeit mit ihm verschwenden. Sonst ärgerst du dich später, dass du so viel Zeit deines Lebens durch ihn verloren hast!

Wenn du ihm also wichtig bist, wird er einen Weg finden, dass ihr beide zufrieden seid. Schließlich muß man in einer Beziehung Kompromisse eingehen, und kann natürlich nicht mehr so leben, als wär man Single. Aber normalerweise will man das ja dann auch nicht mehr so umbedingt. Normalerweise ist es einem dann wichtiger, mit dem Partner Zeit zu verbringen. Wenn nicht, ist er einfach noch nicht bereit dafür!

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück, dass alles so kommt, wie du es dir wünscht.

Liebe Grüße, rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 14:11

Hat unsere Beziehung eine Zukunft
Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten. und ich muß sagen wenn ich Rosa höre (lese)das is meine Situation. nur im Moment sind wir nach einem heftigen Streit an dem Punkt wo er sagt er muß was tun er will sich ändern er will mich behalten. Nur ich warte jez darauf dass er das umsetzt. ich hab ihm das auch gesagt, dass ich auch ganz genau weiß das braucht auch seine Zeit. Denn Druck ist sicher verkehrt. Nur ich muß sehr mit meiner Verletztheit kämpfen. Ich glaube er weiß einfach nicht wie ers auf die Reihe kriegen soll. nur 1 ist für mich klar er muss wenn es klappen soll Abstriche machen. Hat er Angst was zu verlieren? Wahre Freunde bleiben und akzeptieren auch eine Beziehung, dass diese Zeit beansprucht (wie das klingt)Ich erwarte wirklich nicht viel denk ich, ist das viel sich wenigsten am WE 1-2mal zu sehen und das nicht nur für 2-3 std. Wir sind ja beide eingespannt mit Arbeit Schule und arbeitet dazu auch noch Schichten. Nur ich kann ihm dabei doch nicht helfen? Ich kann nicht mehr geben. Er weiß es nur er ist wohl hilflos weil er dass noch nie musste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 15:43

Kleine
das hört sich nicht nach einer ausgeglichenen Beziehung an...bist Du sicher, dass der Typ Dich liebt? Versuche, Dich zu distanzieren, das ist das Einzige, was Dich retten kann...

viel Glück

Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2004 um 11:39
In Antwort auf emmi_12076020

Beziehung heißt Kompromiss!
Hallo Kleine!

Als ich meine Freund kennenlernte, war er auch in vielen Vereinen Mitglied. Meist hatte er sogar eine hohe "Führungsposition", die sehr viel Zeit in Anspruch nahm.Zusätzlich spielte er selbst noch Fußball,+ trainierte die Jugend. Er hatte viele Freunde, mit denen er viel Zeit verbrachte, er machte Schule, und arbeitet noch nebenbei. Als er mich nun kennenlernte, merkte er, dass es so nicht ging. Wir hatten zu wenig Zeit zusammen, und so trat er von seien Führungspositionen zurück, bzw. ließ sich nicht mehr wählen. Er traf sich nicht mehr so oft mit seinen Freunden, sondern verbrachte nun mehr Zeit mit mir. Da ihm Geld sehr wichtig ist, steht Arbeiten noch immer an erster Stelle, Fußball auch. Aber wir haben inzwischen so viel Zeit, dass wir beide glücklich sind, obwohl er noch in allen Vereinen ist, wie zu Anfang.

Ich will dir damit sagen,dass ich deine Situation vielleicht ein bisschen einschätzen kann. Mein Freund ist sehr egoistisch, und ich bin seine erste richtige Beziehung. Daher war es auch nicht immer leicht. Aber bei ihm hat es nicht lange gedauert. Vielleicht ein halbes Jahr, dann hat er was geändert. Und es ist auch wichtig, dass er es selbst merkt. Er muß sich entscheiden, ob er sein Leben allein genießen will, oder mit dir zusammen. Wenn er dich wirklich liebt, wird er Zeit für dich opfern, weil er dann weiß, dass er dich sonst verlieren wird. Wenn er jedoch weiter macht wie zuvor, und nur an sich denkt, ist er wohl noch nicht bereit für eine feste Beziehung! Dann würde ich nicht weiter die Zeit mit ihm verschwenden. Sonst ärgerst du dich später, dass du so viel Zeit deines Lebens durch ihn verloren hast!

Wenn du ihm also wichtig bist, wird er einen Weg finden, dass ihr beide zufrieden seid. Schließlich muß man in einer Beziehung Kompromisse eingehen, und kann natürlich nicht mehr so leben, als wär man Single. Aber normalerweise will man das ja dann auch nicht mehr so umbedingt. Normalerweise ist es einem dann wichtiger, mit dem Partner Zeit zu verbringen. Wenn nicht, ist er einfach noch nicht bereit dafür!

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück, dass alles so kommt, wie du es dir wünscht.

Liebe Grüße, rosa

Beziehung heisst kompromiss
Hallo Rosa,
falls du dich noch an mein Problem erinnern kannst, ich hätte eine frage, wie kann ich es vermeiden das er sich unter Druck gesetzt fühlt. In dieser Woche hat er wirklich versucht was zu tun, wir konnten uns zwar nicht sehn aber er hält sich das WE für mich frei. Nur ich hab nach wie vor Angst vor ner weiteren Enttäuschung und unbewusst setz ich ihn sicher unter Druck, ich sagte auch zu ihm dass ich ein bisschen Zeit brauch um das ganze zu verdauen und nicht mehr so ängstlich bin. Was rätst du mir? wie wars bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2004 um 16:50
In Antwort auf huldah_12492696

Beziehung heisst kompromiss
Hallo Rosa,
falls du dich noch an mein Problem erinnern kannst, ich hätte eine frage, wie kann ich es vermeiden das er sich unter Druck gesetzt fühlt. In dieser Woche hat er wirklich versucht was zu tun, wir konnten uns zwar nicht sehn aber er hält sich das WE für mich frei. Nur ich hab nach wie vor Angst vor ner weiteren Enttäuschung und unbewusst setz ich ihn sicher unter Druck, ich sagte auch zu ihm dass ich ein bisschen Zeit brauch um das ganze zu verdauen und nicht mehr so ängstlich bin. Was rätst du mir? wie wars bei euch?

Hallo
Hallo Kleine!

Klar erinnere ich mich an dein Problem. Was hälst du davon, wenn wir auch privat in e-mail-kontakt treten? Würde mich freuen: missrosa22@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2004 um 18:43
In Antwort auf huldah_12492696

Beziehung heisst kompromiss
Hallo Rosa,
falls du dich noch an mein Problem erinnern kannst, ich hätte eine frage, wie kann ich es vermeiden das er sich unter Druck gesetzt fühlt. In dieser Woche hat er wirklich versucht was zu tun, wir konnten uns zwar nicht sehn aber er hält sich das WE für mich frei. Nur ich hab nach wie vor Angst vor ner weiteren Enttäuschung und unbewusst setz ich ihn sicher unter Druck, ich sagte auch zu ihm dass ich ein bisschen Zeit brauch um das ganze zu verdauen und nicht mehr so ängstlich bin. Was rätst du mir? wie wars bei euch?

Hmm...
Es ist schwierig. Ich kann dir sagen, dass du sicherlich noch öfter enttäuscht werden wirst. Es ist nicht so leicht, sich zu ändern. Dennoch mußt du ihm auch die Zeit lassen. Klar, dass du ihn trotzdem, vielleicht auch unbewußt, unter Druck setzt. Aber ein bisschen mußt du das auch. Sonst kehrt er sicher wieder in seine alten Muster zurück. Lass ihm etwas Zeit, aber verlass dich nicht zu sehr auf ihn. Auch ich wurde trotz Versprechen noch oft enttäuscht.

Viel Glück,

rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2004 um 10:42

Hallo kleine,
wenn er eine Balance findet,zwischen Sport-,Freundeskreis-,sonst.Aktivitäten,und
die richtige Priorität setzten kann zu Bedeutung der Partnerin in seinem Leben,sehe ich gute Chancen.
Da stimme ich vielen hier zu.
Kompromiss ist angesagt...seinerseits.
Sonst machst Du Dich fertig.
LG B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2004 um 9:38
In Antwort auf emmi_12076020

Hallo
Hallo Kleine!

Klar erinnere ich mich an dein Problem. Was hälst du davon, wenn wir auch privat in e-mail-kontakt treten? Würde mich freuen: missrosa22@gofeminin.de

Hallo Rosa 22-Hat unsere Beziehung ein Zukunft
Ich würde gerne privaten e-mail-kontakt haben, sorry dass ich mich jez erst melde nur über Pfingsten hatte ich keine Gelegenheit dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest