Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat uns jetzt doch nach 20 Jahren der alltag eingeholt!!!!!!!!!!!11

Hat uns jetzt doch nach 20 Jahren der alltag eingeholt!!!!!!!!!!!11

24. Juni 2009 um 15:59

Hallo zusammen,
kurz zu mir bzw. uns.
Wir sind jetzt gut 20 Jahre Verheiratet und haben 2 Kinder mit 21 und 17 Jahren. War dass jetzt ein Lebensabschnitt von uns??
Wir haben uns auseinandergelebt. Ich wollte dass nie, aber es hat sich wohl eingeschlichen.
Es begann eigentlich schon vor langen, als meine Frau immer weniger hm naja nennen wirs beim Wort, Sex haben wollte. Der Grund?? Kinder,Haushalt,Alltag, keine Ahnung. Sie war aber um den Grund zu suchen nicht untätig und besuchte daher vor Jahren mal eine Psychologin und war natürlich auch beim Arzt. Leider ohne Erfolg, aber ich sah sie wollte was tun.
O.K. ich hab mittlerweile die 2x wo mir miteinander Schlafen im Jahr akzeptiert muss ich sagen. Wenn es so passt wäre ja gut. Aber jetzt gehen auch die kleineren Zährtlichkeiten verloren. Dass sie sich einfach mal an mich anlehnt oder was liebes zu mir sagt. Nein es wird immer weniger. Und jetzt sind wir am Ende angelangt??
Was könnte man noch tun um unsere oder eine Ehe zu retten??
Scheidung wollen wir ja beide generell nicht. Aber wenn man nur so dahinlebt , ohne Zährtlichkeiten??
Eins noch: Sex ist nicht alles für mich, nicht dass mich da jemand missversteht. Es zählen auch andere Dinde und auch mehr. Aber es ist schon schön wenn ich als Mann wieder mal spürren dürfte wie es ist begehrt zu werden. Vermisse dass seit Jahren.
Vielleicht hat jemand auch so ein Problem.
Bitte meldet euch.

Gruß

Mehr lesen

24. Juni 2009 um 17:15

Holt Hilfe
Wenn du und deine Frau, wirklich zusammen bleiben wollt, dann rate ich dir Unterstützung zu suchen bei einem Eheberater. Diese Gespräche bringen neue Wege der Kommunikation und Ehrlichkeit zutage.
Das bringt sicher Bewegung in eure Ehe.
Du schreibst, dass deine Frau mal zu einer Psychologin war, ich finde, dass es sinnvoll ist wenn beide Partner zusammen einen Berater / Psycholog/In aufsuchen. Natürlich nur wenn beide Partner auch eine gemeinsame Zukunft wollen.
Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 21:46

Reden reden
Was haben wir schon geredet.
Ist es Liebe oder nur Mögen??
Ich glaub es ist mittlerweile ein mögen.
Ich muss sagen wenn wir mal über das Thema Partnerschaft oder Sexualität geredet haben z.b. beim Kaffe zuhaus dann wurde sie meist laut und das Gespräch erstickte in einen fast streit.
Etwas zu mir als Mann oder Ehemann:
Ich bin schon einer der mal einfach nur so Blumen schenkt, ihr im Haushalt hilft also kein Macho.
Sexuell gesehen hab ich immer erst an sie gedacht und nicht wie viele Männer nur an ihre Befriedigung.
Noch ein Beispiel:
Ich bin im Schichtdienst Tätig.
Und wenn ich da von der Nachtschicht heimkomme ist es etwa 6:00 Uhr morgends.
Normal stand da immer meine Frau auf, da die Kinder zur Schule mussten. Ich ließ sie aber schlafen und blieb 1 Stunde für sie länger auf und versorgte die Kinder bis sie weg waren. Anschließend richtete ich für meine Frau den Frühstückstisch. Am anfang war sie froh und nahm es gerne an. Jetzt ist es normal geworden??. Sie sagt du musst ja nicht.
Da willst ihr immer was gutes tun und dann das. Gut ich muss nicht immer für jede kleine Aktion die ich für sie tue Dank erwarten. Vieles ist ja selbstverständlich und tut es ja gerne.
Wir waren vor 2 Wochen mit unseren Kindern im Urlaub.
14Tage tolles Wetter,Strand und Sonne. Getrennte Betten natürlich auch.
2x legte ich mich zu ihr rüber. Ohne hintergedanken. Jedoch merkte ich dass dieses fast zuviel war glaub ich. Füße weit weg von mir, ja keine Berührung mit dem Körper.
Wir haben schon oft über das Thema geredet. Und was kam raus?? Nix, da wir nix anders machten.
Wir wollten doch einmal zusammen alt werden. Gemeinsam mit den Enkeln spielen. Gemeinsam mit 100 Hand in Hand im Regen Spazierengehen. Wo sind die Wünsche geblieben??
Gemeinsamkeiten!! Nicht so leicht. Tennis geht momentan wegen ihren Rücken nicht. Was gibt es sonnst?? Weiss nicht.
Sie sagt immer zuhause am Kamin ist es am schönsten.
Jetzt sieht es so aus: Kein morgen und Gutenachtkuss mehr.
Reden nur das nötigste. Momentan hat unser Junior seine Schulprüfungen und da lassen wir uns noch nichts anmerken dass etwas nicht stimmt.
Als ich von Scheidung sprach, sagte sie. Muss ja ned gleich scheidung sein.
Ach ich weiss nicht mehr ein noch aus.

Was haltest du von dem Buch von Wolfgang Schönfeldt: So retten sie ihre Ehe?? Vielleicht schaust du dir mal die Seite im Internet an: www.ehe-retten.de

Danke für die Antwort
Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 21:53
In Antwort auf bert_12916921

Holt Hilfe
Wenn du und deine Frau, wirklich zusammen bleiben wollt, dann rate ich dir Unterstützung zu suchen bei einem Eheberater. Diese Gespräche bringen neue Wege der Kommunikation und Ehrlichkeit zutage.
Das bringt sicher Bewegung in eure Ehe.
Du schreibst, dass deine Frau mal zu einer Psychologin war, ich finde, dass es sinnvoll ist wenn beide Partner zusammen einen Berater / Psycholog/In aufsuchen. Natürlich nur wenn beide Partner auch eine gemeinsame Zukunft wollen.
Gruss

Reden reden
Hallo, auch die vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Als wir vor 3 Tagen über dieses Thema Trennung redeten stellten wir uns die Frage: Wer kann uns helfen, mit wem kann man Reden, wer versteht uns. Ich will doch nicht zu einer Katholischen Eheberatung gehen.
Kennst du das Buch von Wolfgang Schönfeldt: So retten sie ihre Ehe?? Oder die Internet-Seite www.ehe-retten.de
Schau sie dir mal an bitte.
Was haltet ihr von so einer Krisenlösung.
Ich will endlich wieder mal begehrt werden. So wie ich eine Frau begehren würde. Und es bei meiner Frau so gern tun würde aber sie lässt nix zu. Das Prickeln und die Gänsehaut erleben wenn dir dein Partner über die Haut streichelt. Lange lange ist es her. 2-5-10 Jahre?? Lange.

Danke und Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 1:22

Xx
Ich kann dich gut verstehen!

Vielleicht solltest du mal alleine Urlaub machen für 2-3 Wochen... sogenannte sehnsuchtspausen wirken meistens Wunder!

Und du MUSST unbedingt mit ihr reden! Alles was du denkst und fühlst und das du Angst hast!

Einfach nur dahinzuleben ist in meinen AUgen "verschwendung" von wertvoller Lebenzeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2012 um 21:18

Das kenne ich nur zu gut
Hallo, Du Armer Kerl!

Was Du schreibst, klingt erst Mal schlimm. Aber wenn man sich umhört, ist es eher normal. Irgendwann wird jede Beziehung mal vom Alltag eingeholt und wenn man nichts dagegen tut, aufgefressen. Als mein Mann und ich in dieser Situation waren, haben wir uns für eine Ehebratung entschieden. Das hat geholfen, war aber langwierig und teuer. Als es mal wieder zu kriseln begann, haben wir um Internet gestöbert und sind auf das Buch Beziehungsfrust Ade von Karin Tschirk gestoßen. Google das doch einfach mal. Wir fanden es gut. Wäre schon, wenn es Euch auch helfen könnte.

Gruß

Elke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 18:43

Irendwie gleich?
Hallo xtrgrisu
Na da gibt es nochandere die das genau gleich erleben...stecke in der gleichen Situation und glaube auch das es ohne Beratung bald nicht mehr geht ......
Wir rden und nachher ist alles wieder gut bis nach 1-2 Tagen oder Wochen dann wieder dasselbe.....zum wahnsinnig werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen