Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat sie ein tieferliegendes Problem?!

Hat sie ein tieferliegendes Problem?!

14. April 2013 um 19:13

Moin Leute,
ich hatte bereits vor einiger Zeit von meinem überraschenden Beziehungsende mit meiner Freundin berichtet:
http://forum.gofeminin.de/forum/f101/__f12163_f101-Tolle-9-Monate-Sie-macht-aus-heiterem-Himmel-schluss.html

Sie ist 20, ich bin (mittlerweile) 29. Nach den (für mich) überraschenden Beziehungsaus hatten wir erstmal 7 Wochen keinen Kontakt mehr. Dann habe ich ihr kurz vor Weihnachten einfach mal geschrieben und sie antwortete sofort und wollte dass wir uns sehen.
Sie kam ein paar Tage zu mir und ist mir sofort wieder um den Hals gefallen. Sie meinte, dass sie mich sehr vermisst hat. Später küssten wir uns und schliefen zusammen ein. Ich bat sie darum, sich zu überlegen was dieses Wiedersehen jetzt bedeutet, da ja offensichtlich doch noch Gefühle im Spiel sind. Sie konnte sich jedoch nicht zu einem einfachen Neustart der Beziehung durchringen, da es aus ihrer Sicht auf's selbe Problem hinauslaufen würde: Ich total emotional mit Zukunftsplänen, sie eher überfordert mit der ganzen Situation und mit den Gefühlen.
Also machte ich den Vorschlag, dass wir es ja erstmal ganz locker angehen sollten ohne Gedanken sich Gedanken an die Zukunft oder sonstige Probleme zu machen. Einfach nur die gemeinsame Zeit genießen. Sie hatte ihre Zweifel ob sie soetwas kann, wollte es aber versuchen. Wir schliefen miteinander und es war sehr deutlich zu spüren, dass sie mich sehr vermisst hatte. Diese innige Verbundenheit und Geborgenheit war wieder da. Wir waren beide glücklich, dass wir uns wieder hatten. So habe ich das jedenfalls empfunden. Zuerst lief es auch ganz vielversprechend, so dass ich schon gar nicht mehr an die Trennung dachte. Wir telefonierten Weihnachten spät nachts, weil ich bei meiner Family in der Heimat war, und da machte sie sehr deutlich, dass sie gern bei mir wäre und dass sie mich vermisst. Sylvester bin ich dann noch morgens nach dem Feiern direkt zu ihr und blieb bis zum 02. Januar. Wir fielen uns in die Arme, schliefen miteinander, tanzten sehr emotional in ihrem Zimmer und machten abends einen Neujahrsspaziergang. Eine Woche später hatte ich Geburtstag. Da war auch noch alles toll. Sie backte mir nen Kuchen und schenkte mir Karten für ne Kabarett-Show auf dem Kiez. Dort gingen wir dann einen Tag später zusammen hin und waren wie ein frisch verliebtes Pärchen. Die Zeit danach verspürte ich aber wieder eine deutliche Veränderung in ihrem Verhalten. Sie ging zunehmend auf Abstand, entzog sich nach und nach immer mehr meiner körperlichen Nähe, meiner Zuneigung. Als bezeichnend empfinde ich einen Tag im Januar, an dem ich zu einem Auswahlverfahren für nen Job nach Frankfurt fuhr. Sie wollte sich vorher unbedingt noch mit mir treffen um mir persönlich viel Glück zu wünschen. Wir gingen in ein Cafe und hatten Kaffee und Kuchen. Ich war frisch geduscht. Da drückte und küsste sie mich und meinte frisch geduscht hätte sie mich gleich doppelt so gern. Ich flackste später dann noch ein wenig mit ihr rum, umarmte und küsste sie. Abends im Hotel telefonierten wir dann und sie erzählte mir, dass sie mir das eigentlich gar nicht sagen wolle weil sie nicht fies zu mir sein will, aber dass ihr die Zärtlichkeiten usw. an dem Tag irgendwie zu viel waren...sie fühlte sich nicht gut dabei.
Naja, es dümpelte noch ein wenig dahin...mit Höhen und Tiefen...sie bekam es einfach nicht hin es wieder zu beenden. Bis Anfang Februar. Da schrieb sie mir dann ne SMS dass wir unbedingt mal reden sollten. Ich fuhr zu ihr und musste ihr wieder alles aus der Nase ziehen. Sie dachte wohl anfangs dass da doch mehr wäre, aber jetzt fühle sie sich doch wieder unwohl. Sie könne das nicht länger und es tue ihr leid. Sie hätte so gewünscht dass es zwischen uns funktioniert, aber sie bekommt es emotional nicht hin. Vielleicht sei auch einfach die Luft raus. Sie schien es selbst nicht genau zu wissen, konnte sich aber durchaus vorstellen, weiterhin mit mir befreundet zu bleiben. Daraufhin sagte ich ihr, dass ich jetzt einen richtigen CUT machen würde. Wir verabschiedeten uns, sie machte deutlich, dass sie es sehr schade finden würde, wenn wir niemals wieder Kontakt hätten, ich fuhr davon und löschte sie überall (Facebook etc.)
Das ist jetzt 10 Wochen her und trotz vielen neuen weiblichen Bekanntschaften muss ich noch immer ständig an sie denken. Ich vermisse sie.

Ich frage mich ständig, warum es nicht funktioniert hat. Und warum dann für einen kurzen Zeitraum alles wieder gut schien. Ihr Verhalten empfinde ich als sehr ambivalent, als wenn sie gar nicht in der Lage ist mit Gefühlen umzugehen.Vielleicht könnt ihr mir ja diesbezüglich helfen die Signale zu deuten:

- Mir ist aufgefallen, dass sie sich in der Vergangenheit geritzt hat. Sie hat Narben von Rasierklingen am Arm

- Sie ist chronisch unentschlossen, kann keine Entscheidungen treffen. Auch zieht sie scheinbar nur wenig durch. Mittlerweile hat sie auch ihr zweites Studium abgebrochen und beginnt nun mit VWL. Sie weiß nicht, was sie vom Leben erwarten soll und wo sie hin will.

- Sie scheint große Probleme mit ihrer Sexualität zu haben. Sie hat bisher Sexualität und Gefühle immer getrennt, hatte bis auf mich noch nie einen richtigen Freund. Dafür aber komische Sexgeschichten. Sie meinte zu mir, dass sie eigentlich nur unter Alkohol richtig Lust auf Sex hat. Das kann ich bestätigen. Während der Beziehung ging der Impuls zum Sex eigentlich immer von mir aus, und ich hatte nur sehr selten das Gefühl, dass sie es genießt. Als ich sie mal alkoholisiert erlebt habe war sie wie ein anderer Mensch. Da entwickelte sie sich geradezu zum Sexmonster. Wie eine zweite Persönlichkeit.

- Sie kann nicht über (ihre) Gefühle sprechen. Dabei wirkte sie immer wie versteinert und drukste rum. Sie meinte, dass sie sowas nicht könne. Am wohlsten fühlte sie sich immer, wenn alles ganz locker war und man nicht viel an die Zukunft denken musste.

- sie zeigt teilweise noch ein sehr infantiles Verhalten...sie rief mich oft spät abends an um von mir eine Einschlafgeschichte zu hören. Als ihre beste Freundin ins Ausland ging weinte sie am Flughafen, gleiches als ihr Kaninchen starb. Unsere Trennungen verliefen hingegen beide tränenlos (zumindest bei ihr) und scheinbar emotional unbeteiligt.

Ich mache mir echt Sorgen um sie
Habt ihr Ideen wo die Probleme liegen könnten?!

Mehr lesen

15. April 2013 um 19:20

???
???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 20:07

^^
Hmm also ich denke sie hat dir deutlich gezeigt, das sie deine Nähe vermisst. Auch als du gesagt hattest das es einen ''Cut'' zwischen euch geben wird hatte sie dir doch gesagt/gezeigt das sie es sehr schade finden würde. Meinst du sie ritzt sich noch und zwar so das du es nicht siehst oder hat sie ganz damit aufgehört? Denn es könnte doch sein das ihrer Abneigung gegenüber dem 'nüchternden' Sex daher kommt, weil sie nciht will das du ihre Schnitte siehst und ihr erst dann Sex habt, wenn ihre Schnitte etwas verheilt waren. Also ich denke das es vielleicht doch ein tiefliegenderes Problem sein könnte. In meinen Augen scheint das hier sehr an Beziehungsangst zu liegen. Auch wenn man in einer Beziehung ist/war. Die Angst, die sie hat, drückt sie eben auf ihre Art und Weise aus. Und ich glaube es war doch das Beste, das ihr Schluss gemacht habt, denn wie ich sehe weißt du gerade nicht wie du mit ihr bzw. ihren Gefühlen umzugehen hast. Jedoch wenn du es doch nochmal versuchen willst: Ruf sie doch mal an und frage sie warum sie so eine Angst davor hat dich zu lieben und warum sie sich keine Zukunft mit dir vorstellen kann. Auch was gezielt ihr Problem ist. Wenn sie das nicht so sagen kann, dann mache doch den Vorschlag, sie solle es dir per Nachricht oder Brief etc. schreiben. Und wenn eure Liebe stark genug ist, dann übersteht sie auch dieses Hindernis. Viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2013 um 11:32

Gibt's noch weitere Meinungen? Würde mich freuen
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2013 um 13:27

...
Sehr konstruktiv...danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2013 um 13:43

...
Sie will nix mit mir zu tun haben??? Hast Du Dir den Beitrag überhaupt durchgelesen???
Ich glaube dann hätte das Verhalten schon etwas anders ausgesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram