Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat meine Liebe eine Zukunft ?

Hat meine Liebe eine Zukunft ?

26. Juli 2010 um 15:19

Hallo Leute.
Ich bin seid über nem halben Jahr mit meiner (wie ich meine) Großen Liebe zusammen. Ich liebe ihn über alles, würde einfach alles für ihn tun, vermisse ihn stendig...
Anfangs war die Beziehung auch wunderschön... er ist ja auch wahnsinnig gut zu mir, aber ich kann, wenn ich nicht bei ihm bin, ihm nicht 100%ig vertrauen. Bevor wir zusammen gekommen sind, hatte er 1 1/2 Jahre eine Affäre mit einer vergebenen Frau, er selbst war single...er hat mir stendig hoffnungen gemacht aber trotzdem nie deutlich gemacht ob wir eine Zukunft haben oder nicht, weil er nicht von seiner Affäre loskam. Nun sind wir doch zusammen gekommen und er spricht davon mich heiraten zu wollen und alles.Ich will das ebenso weil ich noch nie jemanden so sehr geliebt habe wie ihn. Weil ich doch manchmal denke er ist noch nciht zu 100% von der anderen los, habe ich mich vor ein paar Wochen (ja ich weiß das war nicht richtig und es tut mir auch leid) in eines seiner Internet-Foren eingeloggt und habe Nachrichten zwischen ihm und seiner damaligen Affäre gelesen... als ich gelesen habe das er auch mit ihr Pläne übers Haus kaufen und alles hatte und teilweise genau die gleichen Sätze ihr geschrieben hat, wie er es jetzt bei mir tut, hat mich das sehr verletzt. Genauso das er immernoch Kontakt zu ihr hatte..als wir schon Monate zusammen waren und ich das nicht wusste.,...
Nun musste ich durch einige Probleme wegziehen und wir müssen wohl oder übel eine Fernbeziehung führen... Auch wenn ich es will, kann ich ihm nicht voll vertrauen, immer habe ich angst er trifft sich mit ihr oder einer anderen...
Jetzt bin ich wieder für einige Tage hier und es war alles wunderschön die ersten Tage... Doch nun trifft er sich wieder lieber mit seinen Freunden und wirft mir vor er kann das nciht schleifen lassen wegen mir... Streiten uns auch stendig wenn wir uns sehen... Es tut mir alles schrecklich weh da ich das Gefühl habe er liebt mich nicht so sehr wie ich ihn liebe. Ich möchte doch auch nicht das er nichts mehr mit seinen Freunden unternimmt, aber sie sind immer bei ihm und ich jetzt nicht mehr... ist es da zu viel verlangt wenn ich mit ihm Zeit verbringen möchte ? Habe den Beitrag schon mal so ähnlich unter meinem alten nickname "velvetkitten1" gepostet, aber habe Probleme mich einzuloggen,deshalb der neue Nick.
Nun weiß ich nicht was ich machen soll.... ich kann meine Enttäuschung darüber das er lieber etwas mit seinen Freunden macht, nicht einfach unterdrücken und er reagiert dann gereizt au mich... was soll ich denn tun ? Wie kann ich ihn teilweise aus meinem Herzen streichen ? Ich liebe ihn wirklich über alles... vielleicht etwas zu viel,denn ich will endlich auch wieder Freude ohne ihn haben, zurzeit ist dies fast nicht möglich... ist er nicht da vermisse ich ihn so sehr das mir nichts Freude bringt... Hat jemand eine Idee wie ich ein bisschen abstand von ihm bekomme ?

Mehr lesen

26. Juli 2010 um 16:07

Hui, was für ein Gefühlskuddelmuddel...
Liebe Rosenoir,
jetzt hab' ich's besser kapiert, glaube ich. Ich bin beim Lesen deines Beitrags ziemlich hin- und hergerissen, was ich dir raten soll, weil ich zwei verschiedene Komponenten so deutlich finde...

Also erstens: Ich kann's gut verstehen, dass du ihm wenig vertraust. Ich habe den Eindruck, das ist
eh kein Bereich, in dem du dich sicher fühlst und sein Verhalten (heimlich Kontakt halten usw.) und die Gesamtsituation (Umzug) verschärfen das Problem. Ich wäre auch wenig erfreut, wenn ich rausfinden würde, dass noch Kontakt zur vorherigen Beziehung besteht, mein Freund sich schwer aus dieser Bindung lösen konnte und diesen Kontakt ohne mein Wissen pflegt.
Dementsprechend: Ich finde, du hast dir hier einen sehr schwierigen Partner als "Große Liebe" ausgesucht.

Aber auch zweitens: Dein Umgang mit der Situation führt nicht zur Verbesserung der Lage bei aus meiner Sicht. Du fragst "Wie kann ich ihn teilweise aus meinem Herzen streichen?" -was soll das sein: teilweise?
Ich habe den Eindruck, du weißt selbst nicht genau, was du möchtest- momentan bist du sauer und enttäuscht und würdest dir wünschen, dass er dir ein bißchen egaler ist; gleichzeitig vermutest du, ihn "vielleicht etwas zu viel" zu lieben. Und damit hast du zweifellos Recht.

Denn: JA, es ist zuviel verlangt, wenn du Zeit mit ihm verbringen möchtest- jedenfalls mehr oder weniger die gesamte Zeit, wenn ihr euch seht. Du bist persönlich gekränkt, wenn dein Freund Freunde treffen will, weil es dir so erscheint, als seien sie ihm "mehr wert" in dem Moment- das Bedürfnis, auch eigene Lebensbereiche zu haben und einen Bekanntenkreis zu pflegen, ist aber normal.
Du schreibst, dir bringt nichts Freude, wenn er nicht da ist- das ist nicht gut und hat mit Liebe nichts zu tun. Sondern mit emotionaler Abhängigkeit.

Du gibst damit die Verantwortung für dein Glück und deine Zufriedenheit damit an deinen Freund- das ist nicht fair und macht ihm Druck, deshalb reagiert er gereizt.

Du musst DRINGEND eigene Lebensbereiche entwickeln- Freundschaften pflegen, Sport machen und dich gedanklich rigoros mit anderen Dingen beschäftigen als mit irgendwelchem Beziehungsgegrübel. Nimm' dir Dinge fest vor- egal, ob du in dem Moment riesig Bock dazu hast oder nicht. Lies Bücher, triff Leute, schaff dir Strukturen, die auch ohne ihn funktionieren. Du musst erst lernen, wieder eigenständiger zu werden- vllt. verliert sich dann mit der Zeit auch der Eindruck, dass du ihn viel mehr liebst als umgekehrt.

Du bist zudem nicht so besonders gut drin, Dinge offen auszudiskutieren, sondern schnappst dann eher ein- das ist nicht günstig, gerade in einer Fernbeziehung.
Langfristig würdest du wahrscheinlich besser fahren, wenn dein Freund nicht versuchen würde, Dinge an dir vorbeizumogeln (wie den Kontakt zur Ex), weil es dich noch unsicherer macht- dennoch habe ich den Verdacht, dass dein Verhalten ihn möglicherweise eher darin bestätigt, dass es sonst eh nur Zoff gibt. Du handelst viel aus einer Verlustangst heraus und machst dir damit das Leben noch schwerer- eigentlich willst du ihn mehr binden, distanzierst ihn aber immer stärker.

Ich würde versuchen, deine Enttäuschung usw. tatsächlich erstmal mit dir abzumachen, bis du dich soweit wieder abgeregt hast, dass ihr in solchen Situationen vernünftig reden könnt. Raus, eine Runde um den Block gehen oder so. Ihr kriegt euch sonst immer wieder auf genau dieselbe Art und Weise in die Wolle, ohne dass sich irgendetwas verändert.
Es geht hier ja nicht umd Freunde treffen. Es geht hier um "du hast auch ohne mich 'ne gute Zeit, das ist für mich bedrohlich".
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 16:07

Hui, was für ein Gefühlskuddelmuddel...
Liebe Rosenoir,
jetzt hab' ich's besser kapiert, glaube ich. Ich bin beim Lesen deines Beitrags ziemlich hin- und hergerissen, was ich dir raten soll, weil ich zwei verschiedene Komponenten so deutlich finde...

Also erstens: Ich kann's gut verstehen, dass du ihm wenig vertraust. Ich habe den Eindruck, das ist
eh kein Bereich, in dem du dich sicher fühlst und sein Verhalten (heimlich Kontakt halten usw.) und die Gesamtsituation (Umzug) verschärfen das Problem. Ich wäre auch wenig erfreut, wenn ich rausfinden würde, dass noch Kontakt zur vorherigen Beziehung besteht, mein Freund sich schwer aus dieser Bindung lösen konnte und diesen Kontakt ohne mein Wissen pflegt.
Dementsprechend: Ich finde, du hast dir hier einen sehr schwierigen Partner als

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen