Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat mein Freund einen an der Waffel?

Hat mein Freund einen an der Waffel?

3. März 2009 um 22:51 Letzte Antwort: 4. März 2009 um 13:35

Seit 7 monaten bin ich mit meinem Freund zusammmen. Die ersten Wochen war alles toll..... irgendwann kam der erste Streit...und dann gings los..... Das erste Mal habe ich gedacht:naja ist normal....aber 2te. 3te..usw. kam ich doch ins Grübeln....Jedesmal sagt er plötzlich nichts mehr. Gar nichts!!! Ich versuche friedlich mit ihm zu reden...Reaktion:Keine!!! Wir wohnen zusammen, ich schreibe ihm einen Brief und lege ihm diesen hin...Reaktion: Keine!!! Meistens probiere ich danach nochmal auf ihn zu zugehen....3 mal kann man raten was passiert: Nichts!!! Hört sich vielleicht lustig an, ist aber total erdrückend und erniedrigend. Ich will mich keineswegs in den Himmel heben, aber Prozentual gesehen war er um einiges öfter Schuld an diesen Streiterein als ich. Trotzdem komme ich jedesmal angekrochen und das stinkt mir gewaltig,. Heute haben wir uns wieder gestritten. Schon seit ca. 5 Stunden. Das Dummerchen hat natürlich erst wieder versucht zu reden, dann zu schreiben ....und jetzt hat se irgendwie die Schnauze voll. Aber richtig. Das ist doch nicht normal oder?
Das beste ist das wenn ich richtig gekrochen bin und schon am verzweifeln bin kommt er irgendwann an und versucht auf äußerst seltsame Weise sich mit mir zu vertragen. Wenn ich dann blocke wird er komischerweise sehr aggressiv. Das heisst: Er kommt nach Stunden, startet einen Versuch und peng!!! wenn ich nicht drauf anspringe ist er wieder beleidigt.
Ich ertrag das irgendwie nicht mehr. Ich liebe diesen Mann über alles aber das macht mich kaputt. Ich denke schon über Trennung nach weil ich nicht verstehe das "mann" sich so verhält. Man fühlt sich einfach nur ungeliebt und bescheuert. Ich denke immer wenn man jemanden über alles liebt dann streitet man sich und ruck zuck verträgt man sich wieder......
Ich muss dazu sagen die Streitereien sind Dinge die nicht der Rede wert sind.... Zum Beispiel ....Hm, ich muss wirklich überlegen......Eifersucht?...W ir sind beide sehr eifersüchtig, sind aber jeden Tag zusammen..Ach einfach Dinge die noch nicht mal erwähnenswert sind......
Das andere Problem ist denke ich, ich kann reden...Er aber nicht.... Er ist sehr intelligent aber wenns ums Thema Beziehung und Gespräche geht, dann ist davon nix mehr sehen......

Hat jemand vielleicht dasselbe Problem???

Mehr lesen

4. März 2009 um 5:22

Kenn ich
Liebe Goldmarie,

ich bin im eben ziellos durchs Netz gesurvt und irgendwie auf dieser Page in Dein Post gestolpert und musste mich erstmal registierien, damit ich beitragen kann. Meine Erfahrungen decken sich mit Teilen Deiner.

Ok, hab ich getan. Weißt Du, einfache Aufgabe: registrieren, dann folgt der Austausch. Diese Aufgabe haben wir quasi nicht erfüllt, wir tippen unseren Text, obwohl sich keine Buchstaben aneinanderreihen, wir haben uns nicht eingeloggt. Wir finden keinen Zugang, bleiben außen vor, fühlen uns schlecht, ungehört und missinterpretiert und wieder geht ein Hickhack über Belangloses in die nächste Runde.

Ich hatte auch so einen Partner, ich hab es nicht geschafft, und wir sind seit ein paar Stunden (erst!!!aua) getrennt. Beim Schlussmachen hat er zum wiederholten Mal einen Anruf erwähnt, der mir gar nicht wichtig war, lediglich ein Fragment...aber er ritt immerwieder darauf rum - ihm fehlt Einfühlungsvermögen, wenn er keine Empathie empfindet. Also, wenn er nicht mag, was ich sage, macht er zu - oder wird noch verletzender, aufbrausend und danach (wenn der gebildete Mann isch über sein Vergreifen im Ton schämt) schnell wieder gefasst zu seinen Ansätzen kehrt, ohne das von ihr Gesagte zu werten.

Was ich Dir sagen will, ist, sie verstehen unsere Form der Kommunikation falsch. Sie verstehen sie nicht, und am wenigsten verstehen sie das Leid, sehr gut beschrieben von Dir (wüsste nicht, wie meine Story zu umreißen wäre), was sie mit ihrer Höhlenmensch-Kommunikationswei se, dem Schweigen und ignorieren bewirken.

Ich glaube nicht, dass mein Partner mich nicht achten wollte, aber ich habe mich oft zurückgewiesen, alleingelassen mit dem Problemlösen gefühlt, gar ignoriert, am ausgestreckten Arm verhungernd (oder wie man so sagt) und Aggressionen kamen ebenso schleichend durch die ersten Meinungsverschiedenheiten ein, wie bei Euch. Auch wir leben zusammen, auch meiner ist ein hochintelligenter Mann, wo man es erst ech nicht glauben kann....ein andermal mehr, bin total fertig jetzt und muss schlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2009 um 10:18

Hi,
schön das auch andere diese Probleme haben, hab immer geglaubt ich habe ein ausgefallenes Art von Mann.
Gleiche Situation wie bei euch, einfach lösung? gibt es nicht!
Nur wie du sagst, Zettel schreiben, immer wieder versuchen zu reden hat eh keinen sinn, also kannst du es ja auch lassen.
Ich hab das mit den Zetteln nie ausprobiert, aber ich habe auch festgestellt, dass immer ich den ersten Schritt gemacht hab, warum eigentlich?
Ich hab mir da was neues Überlegt und das macht meinen Freund total verrückt, und zwar wenn wir uns streiten und er schmollt, dann bin ich sonst auch immer hin gegangen hab versucht mit ihm zu reden und alles wieder inordnung zu bringen. Dumme idee!
Eigentlich ist doch gar nichts inordung warum dann reden wollen.
Auch bring es nichts auch zu schmollen, dass macht Männer noch wütender, deren Kopf macht das nicht mit, sie sind sauer, da darf sonst niemand sauer sein.
Also mein neuer Plan ich geh einfach aus dem Zimmer in dem er sich aufhält und mache etwas völlig anderes, aber sicher nicht heulen! Ich fange dann an zu kochen, oder ich geh duschen und du wirst dich wundern wie schnell mein freund plötzlich da steht und mitmachen will, dass ist wie bei kleinen Kindern, wenn die sauer sind und heulen und du machst etwas was interessanter ist als ihr heulen, dann hören sie auf und kommen angelaufen. Selbes spiel mit den Männern.
Aber da gibt es eine Regel, ich übergehe die ganze vorherige Situation, kein Wort darüber, ich lasse dann oft einfach 3 Stunden oder manchmal auch Tage vergehen und dann spreche ich die Situation nochmal an, mit etwas abstand zu der situation, ist es manchmal einfacher darüber zu reden.
In der Wut kann man eh nicht klar denken, und Männer die können das schon überhaupt nicht, die können entweder wütend sein oder reden aber beides geht eben nicht.
Auch wenn das schrecklich weh tut, und man seine Wut am liebsten rauslassen, will, man sieht doch immer wieder, dass es eh nichts bringt.
Auch wenn er mal raus rennt und meint er kommt erst Mal nicht wieder, auch super, dann sucht man sich genau das Hobby was beiden Spaß macht und macht genau das, weil wenn er merkt, dass dir das genau so egal ist wie ihm, dann wird ihm ja langweilig, weil dann nicht mehr deine volle aufmerksamkeit an ihm hängt. und du kannst über die Sache nur lachen, weil männer ganz ehrlich ab und zu etwas doof sind.

Viel glück!

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2009 um 13:35

Ich hab auch so einen...
Erstmal - wow, in den Antworten sind echt gute Ideen, ich sag einfach auch mal danke. Das mit
dem Weggehen und was Spannenderes machen probiere ich aus, meiner ist nämlich schrecklich neugierig. Leider wohnen wir nicht zusammen.

Hm, also Männer reden ja oft nicht so gerne über Beziehungen und so, weil sie sich auf dem
Terrain einfach nicht auskennen und somit unsicher sind. Das hat nichts damit zu tun, dass er
sich dumm stellen würde oder so.
Wenn er immer wieder versuchen würde dich in ein fachliches Gespräch über KFZ-Reparaturen an deinem Auto zu verwickeln und von Dir vehement fordern würde, dass Du versuchst Dir Lösungen für den 90 Hubzapfenversatz auszudenken, und Dir Fachwörter um die Ohren knallt, obwohl Du keine Ahnung davon hättest, wärest Du auch irgendwann böse, oder? Das wäre ja auch voll unfair... oder?

Er schaftt es bloß nicht zuzugegeben, dass er davon einfach nix versteht. Wie cefeu geschrieben hat,
scheint "Zugeben von Schäche" für mache Männer (z.B. meinen) ein kompletter Selbstwertverlust zu sein.

(Es ist nur ein fiktives Beispiel, ich gehe einfach klischeehaft mal davon aus, dass Du Dich nicht
für KFZ Reparaturen interessierst, so wie ich auch nicht. Falls doch, ersetze es einfach durch etwas, wo er der Checker ist und du nicht.)

Was bei mir und Schatzi hilft ist ruhig zu bleiben. Wenn er blockt, dann braucht er einen Augenblick Zeit zum denken. Es ist schwieriges Terrain für ihn und er muss sich anstrengen um gedanklich mitzukommen.

Dann kann ich ihn nach einer Weile ruhig etwas fragen, es muss jedoch ohne jeglichen Hauch eines Vorwurfes sein und klar machen, dass ich ihn nur verstehen will. Ggf. sage ich das dazu.
Dann redet er evtl. wieder mit mir.

Allerdings bin ich eigentlich kein geduldiger Mensch und das fordert mir echt Nerven ab. Und wenn
ich erstmal die Palme hochgegangen bin, dann führt kein Weg zur Geduld zurück. Daher bin ich sehr dankbar für den Tipp mit dem Weggehen und was anderes machen und nicht heulen.

Könnte klappen.

Manchmal hilft bei uns auch Abstand. Einfach mal ein Wochenende wegfahren zu einer Freundin. Oder sonstwohin, Mutter, Verwandte etc.
Nach drei Tagen setzt bei uns immer das Vermissen ein... man merkt plötzlich, was man an
ihm/ Ihr hat.

Ach, es ist wie mit einem Haustier. Es zerfrisst die Möbel, es macht auf den Teppich, es kostet,
es geht einem auf die Nerven, wenn man es grad nicht braucht, man muss sich drum kümmern,
es richtet Schäden an, aber man würde es um keinen Preis in der Welt hergeben, weil man
es liebt, egal wieviel Mist es immer baut. Ne?

Zum Glück tun Männer das meiste davon nicht.

Ich wünsch Dir viel Glück!






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram