Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat jemand Erfahrung Eine Beziehung auf einer anderen Sprache

Hat jemand Erfahrung Eine Beziehung auf einer anderen Sprache

21. Dezember 2010 um 20:18 Letzte Antwort: 23. Dezember 2010 um 22:44

Die ihr eventuell nicht wirklich perfekt könnt

Schon mal danke im voraus

Mehr lesen

21. Dezember 2010 um 21:28

Ja
als ich mit meinem Ex (Albaner) zusammenkam konnte er kein Deutsch und auch kein Serbisch ich konnte Albanisch nicht haben uns anfangs halt nur in English unterhalten, hab ihm aber ganz schnell Serbisch beigebracht und nach zwei Monaten konnte er es perfekt Mensch war ich stolz auf mich

Ich lernte Albanisch nicht wirklich bzw. hat mich nicht interessiert, aber irgendwann als es mit seiner Mum telefonierte fiel mir auf das ich vieles verstehen konnte hab jetzt leider auch ein bissl verlernt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2010 um 21:30
In Antwort auf tillie_12970590

Ja
als ich mit meinem Ex (Albaner) zusammenkam konnte er kein Deutsch und auch kein Serbisch ich konnte Albanisch nicht haben uns anfangs halt nur in English unterhalten, hab ihm aber ganz schnell Serbisch beigebracht und nach zwei Monaten konnte er es perfekt Mensch war ich stolz auf mich

Ich lernte Albanisch nicht wirklich bzw. hat mich nicht interessiert, aber irgendwann als es mit seiner Mum telefonierte fiel mir auf das ich vieles verstehen konnte hab jetzt leider auch ein bissl verlernt

Upps...
Korrektur:
...als ER mit seiner Mum telefonierte... war ja kein Zw*tter

Lg
Honey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2010 um 23:03

....
mein freund ist kroate, ich schweizerin, wir sprechen englisch miteinander und wir machen bestimmt so einige fehler. aber wir können es gut genug um uns in jeder situation flüssig ausdrücken zu können und ohne probleme alles wie wir es wollen kommunizieren zu können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2010 um 9:36

Ja
als ich meinen Mann kennenlernte, konnte er nur Französisch und Kreol. für meine Sprachkenntnisse wars super aber nun, da wir doch erstmal die nächste Zeit in Deutschland leben werden, gehört viiiiiel Disziplin dazu, umzustellen auf Deutsch! manchmal schimpft er schon deswegen, weil ich, so bald die Unterhaltung komplizierter wird, doch wieder auf französisch verfalle - einmal dran gewöhnt, ist es dann einfacher und bequemer....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2010 um 9:40
In Antwort auf chita_12505868

Ja
als ich meinen Mann kennenlernte, konnte er nur Französisch und Kreol. für meine Sprachkenntnisse wars super aber nun, da wir doch erstmal die nächste Zeit in Deutschland leben werden, gehört viiiiiel Disziplin dazu, umzustellen auf Deutsch! manchmal schimpft er schon deswegen, weil ich, so bald die Unterhaltung komplizierter wird, doch wieder auf französisch verfalle - einmal dran gewöhnt, ist es dann einfacher und bequemer....

Das problem kenn ich
die umstellung auf deutsch klappt bei uns so überhaupt nicht.... auf der anderen seite seh ich auch gar nicht mehr so richtig ein, wieso wir uns umstellen sollten, solange er sich gut genug ausdrücken kann um in allen lebensbereichen zu bestehen, ist es doch eigentlich völlig latte in welcher sprache ich mich mit ihm unterhalte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2010 um 11:13
In Antwort auf an0N_1250052099z

Das problem kenn ich
die umstellung auf deutsch klappt bei uns so überhaupt nicht.... auf der anderen seite seh ich auch gar nicht mehr so richtig ein, wieso wir uns umstellen sollten, solange er sich gut genug ausdrücken kann um in allen lebensbereichen zu bestehen, ist es doch eigentlich völlig latte in welcher sprache ich mich mit ihm unterhalte....

Da hast du recht
mein Mann ist halt noch nicht so gut in Deutsch, er ist jetzt knappe 10 Monate in D und hat noch Lernbedarf.
Wenn er es erstmal gut genug kann, ist es uns sogar wichtig, auch seine Sprachen zu pflegen - schließlich soll unser Kind die ja auch lernen, und aufgegeben haben wir den Plan vom Leben in Haiti ja auch nicht - auch wenn es im Moment aufgrund der Situation leider noch weiter in die Ferne gerückt ist... aber Zeiten können sich ja wieder ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2010 um 15:16

Also mein freund
hat keinen einzigen deutschsprachigen arbeitskollegen. seine direkte vorgesetzte sitzt in boston und ist amerikanerin und die lehnt seinen antrag auf einen firmeninternen deutschkurs ab. die sieht da keine notwendigkeit drin (für die arbeit).

aber mein freund hatte ja auch schon deutschkurse und wie gesagt, er spricht gut genug deutsch, dass er ohne probleme alles regeln kann, was er muss (arztbesuch inbegriffen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2010 um 17:32

Wäre
für mich persöhnlich überhaupt nichts da so jemand nicht den gleichen humor z.b wie ich habe und ich könnte mich da nicht sooo ausdrücken wie in deutsch... ich hab einige bekannte die mit afrikanern zusammen sind und die unterhalten sich nur auf englisch und ich hab auch mal einen mann kennen gelernt durch freundinnen der auch nur englisch gesprochen hat und das war eine sache von vielen die mich abgeschreckt hat ...da ich auch wenn sich das blöd anhört einen mann haben will der hier geboren ist oder zumindest einen deutschen pass hat und meine sprache perfekt spricht alles andere würde überhaupt nicht zu mir passen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2010 um 22:44

Ja auf englisch
Ich hatte eine Beziehung zu einem Holländer und wir haben uns hauptsächlich auf Englisch unterhalten, hier und da konnte er das ein oder andere mit ein paar deutschen Phrasen auffüllen, aber ich konnte nur ein paar Wörter holländisch.

Ich hatte Englisch-Leistungskurs und war auch echt gut in englisch. Daher klappte es im großen und Ganzen im Alltag recht gut. Ich war erstaunt, wie schnell man da in so einen Flow kommt und gar nicht mehr groß überlegen muss, wie man was ausdrückt.

Aber problematisch war es, wenn man gezankt hat. Da ist es ja bekanntlich schon im Deutschen schwer, die richtigen Worte zu finden, schnell landet mal was im falschen Hals oder der andere will einen unbedingt falsch verstehen. Wenn man sich dann noch eh auf einer anderen Sprache unterhalten muss, die nicht Muttersprache ist - oh oh ....
Das war oft schwierig. Weil man ist froh, wenn man ausdrücken kann was einen verärgert hat. Aber die feinen Nuancen kann man oft nicht so gut ausdrücken wie man es auf Deutsch könnte.

Überhaupt war eben auch alles was mit Gefühle ausdrücken zu tun hatte, schwierig. Ich fand oft, es klingt hölzern, albern, weiß nicht, wie ich es berschreiben soll. Ich hatte das Gefühl ich kann eben meine Worte nicht so mit Gefühl behaften, wie ich es auf Deutsch könnte.

Naja. Alltag klappte, aber es ist schon anstrengend und auf Dauer irgendwie unnatürlich. Man kann es sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt, aber drauf anlegen würde ich es nicht. Die Kommunikation ist ja eigentlich das Wichtigste in einer Beziehung. Es ist eine schwierige Basis, wenn man dann da das Handicap hat nicht die gleiche Sprache zu sprechen.

Ich denke mal es ist wie mit den Mischbeziehungen. Kann klappen, wenn man an einem Strang zieht und mit der Zeit die Sprache des anderen auch lernen will. Kann aber auch schiefgehen, weils echt viel von einem verlangt.

VG

deadly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest