Forum / Liebe & Beziehung

Hat es noch Sinn zu warten?

26. Februar um 8:38 Letzte Antwort: 28. Februar um 7:47

Hallo, ich habe ein Problem und möchte gerne eure Meinung dazu wissen. 
Ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen und fühle mich sehr wohl mit Ihm.Ich denke es könnte mein Lebenspartner sein, wir haben viele Gemeinsame Interessen und Harmonie in der Beziehung.Auch die Sexualität passt perfekt. ABER......Er hatte vor zwei Jahren einen Beziehung, es war seine große Liebe, als sie schluss machte viel er in ein großes Loch. Er konnte es nur mit einer Psychologin schaffen da wieder einigermaßen raus zu kommen. Er hat mir erklärt, dass er sich nicht verlieben kann, er konnte auch kein Glück mehr fühlen. Er hat mich um Zeit gebeten, Ihm Zeit und Raum zu geben. Es fühlt sich an wie gelähmt, sagt er. Er ist immer noch in Therapie und es geht ihm besser, aber er braucht noch Zeit und sagt, er weiß nicht wann er wieder Lieben kann, oder mich Lieben kann. Soll ich Ihm noch Zeit geben?

Mehr lesen

26. Februar um 8:40
In Antwort auf

Hallo, ich habe ein Problem und möchte gerne eure Meinung dazu wissen. 
Ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen und fühle mich sehr wohl mit Ihm.Ich denke es könnte mein Lebenspartner sein, wir haben viele Gemeinsame Interessen und Harmonie in der Beziehung.Auch die Sexualität passt perfekt. ABER......Er hatte vor zwei Jahren einen Beziehung, es war seine große Liebe, als sie schluss machte viel er in ein großes Loch. Er konnte es nur mit einer Psychologin schaffen da wieder einigermaßen raus zu kommen. Er hat mir erklärt, dass er sich nicht verlieben kann, er konnte auch kein Glück mehr fühlen. Er hat mich um Zeit gebeten, Ihm Zeit und Raum zu geben. Es fühlt sich an wie gelähmt, sagt er. Er ist immer noch in Therapie und es geht ihm besser, aber er braucht noch Zeit und sagt, er weiß nicht wann er wieder Lieben kann, oder mich Lieben kann. Soll ich Ihm noch Zeit geben?

Möchtest du ihm denn noch Zeit geben?
Was spricht für Dich dagegen?
 

Gefällt mir

26. Februar um 9:07

Warum möchtest du deine Zeit mit einem emotional nicht verfügbaren Mann verschwenden ?

Wahrscheinlich nutzt er dich als emotionale Pflegektaft und Sex habt ihr auch ?

Du kannst ja freundschaftlich den Kontakt halten und dein Leben weiterleben. Auch andere  daten.

Und wenn er meint, es geht ihm besser und er kann wieder fühlen, dann könnt ihr euch ja wieder treffen.

Für mich klingt es ein weni nach dem Helfersyndrom. Weim Frauen es romantisch finden, dass sie die einen sind, die ihm aus der Dunkelheit ins Licht führen und er wieder aufblüht und sie mit Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Dass das passiert wage ich stark zu bezweifeln. Eher nutzt er dich als Pflaster, dass nach Heilung der Wunde entsorgt wird.

Es bringt dir nichts, dich an einem psychisch kranken Mann zu klammern, die Wunden der Ex Freundin zu pflegen und zu beten und zu hoffen,er möge dich eines schönen Tages lieben.

Es gibt noch mehr Männer die toll zu dir passen und die nicht Altlasten mit sich rum schleppen, sondern dich frei und ehrlich lieben können.
 

1 -Gefällt mir

26. Februar um 9:07
In Antwort auf

Möchtest du ihm denn noch Zeit geben?
Was spricht für Dich dagegen?
 

Hallo, danke für deine Antwort. 
Ich liebe Ihn und habe Angst das es bei ihm nicht kommt, oder nicht bei mir kommt. Manchmal denke ich ......müsste es nicht schon da sein ? Aber dann sehe ich wieder seine Situation und denke.......Er braucht einfach noch Zeit und eine Garantie gibt es nicht im Leben. 

Gefällt mir

26. Februar um 9:13
In Antwort auf

Warum möchtest du deine Zeit mit einem emotional nicht verfügbaren Mann verschwenden ?

Wahrscheinlich nutzt er dich als emotionale Pflegektaft und Sex habt ihr auch ?

Du kannst ja freundschaftlich den Kontakt halten und dein Leben weiterleben. Auch andere  daten.

Und wenn er meint, es geht ihm besser und er kann wieder fühlen, dann könnt ihr euch ja wieder treffen.

Für mich klingt es ein weni nach dem Helfersyndrom. Weim Frauen es romantisch finden, dass sie die einen sind, die ihm aus der Dunkelheit ins Licht führen und er wieder aufblüht und sie mit Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Dass das passiert wage ich stark zu bezweifeln. Eher nutzt er dich als Pflaster, dass nach Heilung der Wunde entsorgt wird.

Es bringt dir nichts, dich an einem psychisch kranken Mann zu klammern, die Wunden der Ex Freundin zu pflegen und zu beten und zu hoffen,er möge dich eines schönen Tages lieben.

Es gibt noch mehr Männer die toll zu dir passen und die nicht Altlasten mit sich rum schleppen, sondern dich frei und ehrlich lieben können.
 

Ja ,dass was du schreibst denke ich mir auch öfter........die auf der Strecke bleibt bin ich, wenn er das Pflaster abreißen.

Gefällt mir

26. Februar um 10:31

Auf was willst du warten er ist emotional nicht verfügbar, und das wird er nicht so schnell er scheint sehr an seiner Exfreundin zu hängen,vielleicht liebt er sie noch. Ich finde nur weil du ihn liebst und er dir sagt er kann nicht ist es einseitige Liebe. Bist du dir für so etwas nicht zu schade? Kopf hoch und sei vorsichtig das dir nicht weh getan wird

1 -Gefällt mir

26. Februar um 10:44
In Antwort auf

Hallo, ich habe ein Problem und möchte gerne eure Meinung dazu wissen. 
Ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen und fühle mich sehr wohl mit Ihm.Ich denke es könnte mein Lebenspartner sein, wir haben viele Gemeinsame Interessen und Harmonie in der Beziehung.Auch die Sexualität passt perfekt. ABER......Er hatte vor zwei Jahren einen Beziehung, es war seine große Liebe, als sie schluss machte viel er in ein großes Loch. Er konnte es nur mit einer Psychologin schaffen da wieder einigermaßen raus zu kommen. Er hat mir erklärt, dass er sich nicht verlieben kann, er konnte auch kein Glück mehr fühlen. Er hat mich um Zeit gebeten, Ihm Zeit und Raum zu geben. Es fühlt sich an wie gelähmt, sagt er. Er ist immer noch in Therapie und es geht ihm besser, aber er braucht noch Zeit und sagt, er weiß nicht wann er wieder Lieben kann, oder mich Lieben kann. Soll ich Ihm noch Zeit geben?

Naja ich weiß nicht. Die Große Liebe glaubt er schon gehabt zu haben. Was möchtest du werden? Die zweitgrößte Liebe? Das wär mir zuwenig, ehrlich gesagt. Zumindest die Bereitschaft muss bestehen, die größte Liebe im Leben eines Menschen werden zu können, ob es dann so ist, steht ja ohnehin auf einem anderen Blatt.

Also insgesamt ist das ein ziemlich unmögliches Unterfangen, was du da versuchst. Warten auf Godot. Du bist das Trostpflaster, die Person, die herhalten darf. Und super, Sex bekommt er auch, aber lässt dich am langen Arm verhungern mit der alten Leier... ich bin noch nicht soweit... sie war meine große Liebe. Ich krieg die Krise bei solchen Ansagen. Und du verständnisvolle Krankenschwester, darfst ihn pflegen, aber sobald er wieder gesund ist, werden deine Dienste nicht mehr gebraucht.

2 Jahre sind angemessen, um sich wieder zu erfangen. Soll er doch in seinem Selbstmitleid planschen, das Leben entscheidet dann halt für ihn, wenn er sich nicht entscheiden kann.

 

Gefällt mir

26. Februar um 11:45

Danke für eure Offenheit. Ich war noch nie in so einer Situation, es ist schlimm und man macht sich viel vor. Aber man lernt auch daraus, dass man besser die Finger von sowas lässt. 

Gefällt mir

26. Februar um 11:51
In Antwort auf

Danke für eure Offenheit. Ich war noch nie in so einer Situation, es ist schlimm und man macht sich viel vor. Aber man lernt auch daraus, dass man besser die Finger von sowas lässt. 

Ja, lernen ist nicht immer angenehm. Wir Frauen werden darüber hinaus oft so erzogen, unsere eigenen Bedürfnisse hintan zu stellen. Sie erst gar nicht aufkommen zu lassen. Die Regung eines Wunsches im Keim zu ersticken. Zu dienen und geduldig zu sein, hilfsbereit zu sein.

Gefällt mir

27. Februar um 12:31

Sechs Monate sind aber gar nicht sooo lang. Anfangswiderstände gibt es in jeder Beziehung. Gehe mal ganz in Ruhe in dich und höre auf dein Bauchgefühl. Das große Ganze ist wichtig und das scheint ja bei euch zu stimmen, wenn du gut mit ihm harmonierst, wirf das nicht einfach so weg aus Ungeduld. Mit seiner Therapie hat er ja schon einen großen Schritt gemacht.  
Arbeitet täglich ein Stückchen mehr an eurer Beziehung, und mit ein bisschen Geduld und Fingerspitzengefühl könnt ihr bald zu einem tollen Leben und Lieben finden.

 

Gefällt mir

27. Februar um 13:59

Die Frage ist doch, ob Du Dir die Zeit geben möchtest.

Wie wäre es, wenn Du in seine Therapie mit einbezogen werden würdest, indem Du bei diversen Gesprächsterminen dabei wärst?
Ggf. hilft Euch das?

Gefällt mir

27. Februar um 17:38
In Antwort auf

Hallo, ich habe ein Problem und möchte gerne eure Meinung dazu wissen. 
Ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen und fühle mich sehr wohl mit Ihm.Ich denke es könnte mein Lebenspartner sein, wir haben viele Gemeinsame Interessen und Harmonie in der Beziehung.Auch die Sexualität passt perfekt. ABER......Er hatte vor zwei Jahren einen Beziehung, es war seine große Liebe, als sie schluss machte viel er in ein großes Loch. Er konnte es nur mit einer Psychologin schaffen da wieder einigermaßen raus zu kommen. Er hat mir erklärt, dass er sich nicht verlieben kann, er konnte auch kein Glück mehr fühlen. Er hat mich um Zeit gebeten, Ihm Zeit und Raum zu geben. Es fühlt sich an wie gelähmt, sagt er. Er ist immer noch in Therapie und es geht ihm besser, aber er braucht noch Zeit und sagt, er weiß nicht wann er wieder Lieben kann, oder mich Lieben kann. Soll ich Ihm noch Zeit geben?

Schade, dass du es dir selbst  so wenig wert bist.
Er sagt dir,  dass er dich nicht liebt.
Er ist emotional noch bei der anderen Frau und gar nicht bei dir. 
Du bist eine genügsame Zwischenlösung, die frisst was man ihr hinwirft. Warum lässt du das zu? ist dad deine Vorstellungen Lebenspartnerschaft? Ein Mann der bei dir ist, obwohl er eigentlich gar nicht will? Oder der bei dir ist, weil deine Vorgängerin ihn nicht mehr wollte?

1 -Gefällt mir

27. Februar um 17:38
In Antwort auf

Hallo, ich habe ein Problem und möchte gerne eure Meinung dazu wissen. 
Ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen und fühle mich sehr wohl mit Ihm.Ich denke es könnte mein Lebenspartner sein, wir haben viele Gemeinsame Interessen und Harmonie in der Beziehung.Auch die Sexualität passt perfekt. ABER......Er hatte vor zwei Jahren einen Beziehung, es war seine große Liebe, als sie schluss machte viel er in ein großes Loch. Er konnte es nur mit einer Psychologin schaffen da wieder einigermaßen raus zu kommen. Er hat mir erklärt, dass er sich nicht verlieben kann, er konnte auch kein Glück mehr fühlen. Er hat mich um Zeit gebeten, Ihm Zeit und Raum zu geben. Es fühlt sich an wie gelähmt, sagt er. Er ist immer noch in Therapie und es geht ihm besser, aber er braucht noch Zeit und sagt, er weiß nicht wann er wieder Lieben kann, oder mich Lieben kann. Soll ich Ihm noch Zeit geben?

Schade, dass du es dir selbst  so wenig wert bist.
Er sagt dir,  dass er dich nicht liebt.
Er ist emotional noch bei der anderen Frau und gar nicht bei dir. 
Du bist eine genügsame Zwischenlösung, die frisst was man ihr hinwirft. Warum lässt du das zu? ist dad deine Vorstellungen Lebenspartnerschaft? Ein Mann der bei dir ist, obwohl er eigentlich gar nicht will? Oder der bei dir ist, weil deine Vorgängerin ihn nicht mehr wollte?

Gefällt mir

27. Februar um 22:51
In Antwort auf

Hallo, danke für deine Antwort. 
Ich liebe Ihn und habe Angst das es bei ihm nicht kommt, oder nicht bei mir kommt. Manchmal denke ich ......müsste es nicht schon da sein ? Aber dann sehe ich wieder seine Situation und denke.......Er braucht einfach noch Zeit und eine Garantie gibt es nicht im Leben. 

Mir wäre es nicht Recht, wenn ein Mann von seiner "Großen Liebe" schwärmen würde und das wäre eine Andere, während er für mich aktuell garnichts empfindet und Jahre zum Psychologen laufen muss, um über diese glorreiche, tolle, nicht erreichbarer Ex hinweg zu kommen und sich mit Glück irgendwann mit mir doch noch ...als Zweitklassiker Freundin zufrieden zu geben da die andere ihn ja leider, leider nicht mehr mag? 

Mal weiter gesponnen, was wenn die sich zuuuuufällig doch noch Mal begegnen, sie gibt ihm noch eine Chance, der ist doch dann einfach weg?!

Weiss nicht, er lässt dich das Lückenbüßerdasein sehr spüren.
 

Gefällt mir

28. Februar um 7:47

Er will sie nicht loslassen. Er entscheidet, wann er sie gehen lässt. Ich denke da kannst du gar nichts tun. Vielleicht solltest du ihn Mal ein paar Wochen nicht sehen. Vielleicht werden ihm dann bestimmte Dinge klarer. Frag ihn doch Mal, warum ihn das so verunsichert hat, dass die Frau gegangen ist. Vielleicht ist er Mal in seiner Kindheit verletzt oder verlassen worden und hat ein deja vu erlebt, daher dieses Verlorensein. Vielleicht wurde seine Liebe und sein Vertrauen schon Mal enttäuscht, familiär und niemand hat ihn aufgefangen. 

Gefällt mir