Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat es noch eine Chance?

Hat es noch eine Chance?

4. September um 22:13

Hallo zusammen,

ich (m,25) bin echt am verzweifeln. Bin seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin (w,26) zusammen. Alles eigentlich soweit ganz gut. Wir lieben uns, können nicht die Finger voneinander lassen physisch wie auch seelisch haben gleicher Vorstellungen von Zukunftsplänen usw.

Jetzt ist es so, dass mein Leben allgemein insbesondere momentan sehr stressig ist da ihc mich um Umbruch befinde. Erste eigene Wohnung Studium alles neu erstmal von meinem Elternhaus weg zu müssen, was sie schon vor 5 Jahren durchhatte. Sie hat mir mal gesagt, dass sie sich mehr Zeit mit mir zu verbringen wünscht was ich auch in einer Partnerschaft nachvollziehen kann. Wir sehen uns immer so im Schnitt 3-4x die Woche und unternehmen viel ob zu Hause oder draußen. Nur in letzter Zeit war ich vereinzelt so dermaßen beschäftigt mit Arbeit Studium und Wohnung, weshalb ich sie weniger getroffen habe.


Sie hat mir erzählt, dass sie sich verletzt fühlt und daran aus zweifelt, dass ich sie noch liebe und mir dann die ganze Zeit mit einem Sarkasmus sachen an den Kopf geworfen, alles sei "gut" und zusätzlich mir gesagt wenn ich kein Bock auf sie hätte sollt ich es einfach sagen und  und und. Allerdings bin ich ein sehr kommunikativer Mensch, der nie etwas in sein Gegenüber hineininterpretiert sondern immer nachfragt, weil die meisten Konflikte ja aufgrund von Missverständnissen entstehen. Das ist eine Sache wo ich mir denke, wenn sie ihren Unmut ausspricht und mein Verhalten deutet und dass ich es gedeutet habe, denke ich mir immer vertraut sie mir so wenig, dass ich mich jedesmal rechtfertigen muss?

Sie war so wie sie gesagt hat die ganzen letzten am Boden zerstört, was ich ihr glaube aber wie gesagt nicht nachvollziehen kann, da ich ja nichts falsches gesagt habe sondern, sie was wieder interpretiert hat. Was mich an ihrem Down sein mitgenommen hat, war dass sie an meiner Liebe zu ihr gezweifelt hat. und Ich hab mich gefragt, die Frau für die ich durch das Feuer gegangen bin hält meine Liebe für nicht ernst nur weil mir mal ein paar Tage uns nicht sehen?
Ich hab ihr das auch so gesagt wie ich mich gefühlt habe und das hat sie dann noch mehr geknickt, was ja schlimm wäre wenn nicht. Jetzt ist es so, wir wissen was wir beide wollen und das ist uns aber mich lässt es einfach nicht mehr los dass sie an mir gezweifelt hat und seitdem ist die Kommunikation nur noch angespannt zwischen uns.

Ich will sie und dass wir zweifelsfrei wieder zur alten Liebe zurückfinden. Trotzdem frage ich mich ob das nur ein Vorläufer für ein immer andauernder Konflikt sein wird.


Sorry an alle für den langen Text erstmal aber wäre über jeden Ratschlag dankbar
 

Mehr lesen

5. September um 10:34
In Antwort auf test13245

Hallo zusammen,

ich (m,25) bin echt am verzweifeln. Bin seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin (w,26) zusammen. Alles eigentlich soweit ganz gut. Wir lieben uns, können nicht die Finger voneinander lassen physisch wie auch seelisch haben gleicher Vorstellungen von Zukunftsplänen usw.

Jetzt ist es so, dass mein Leben allgemein insbesondere momentan sehr stressig ist da ihc mich um Umbruch befinde. Erste eigene Wohnung Studium alles neu erstmal von meinem Elternhaus weg zu müssen, was sie schon vor 5 Jahren durchhatte. Sie hat mir mal gesagt, dass sie sich mehr Zeit mit mir zu verbringen wünscht was ich auch in einer Partnerschaft nachvollziehen kann. Wir sehen uns immer so im Schnitt 3-4x die Woche und unternehmen viel ob zu Hause oder draußen. Nur in letzter Zeit war ich vereinzelt so dermaßen beschäftigt mit Arbeit Studium und Wohnung, weshalb ich sie weniger getroffen habe.


Sie hat mir erzählt, dass sie sich verletzt fühlt und daran aus zweifelt, dass ich sie noch liebe und mir dann die ganze Zeit mit einem Sarkasmus sachen an den Kopf geworfen, alles sei "gut" und zusätzlich mir gesagt wenn ich kein Bock auf sie hätte sollt ich es einfach sagen und  und und. Allerdings bin ich ein sehr kommunikativer Mensch, der nie etwas in sein Gegenüber hineininterpretiert sondern immer nachfragt, weil die meisten Konflikte ja aufgrund von Missverständnissen entstehen. Das ist eine Sache wo ich mir denke, wenn sie ihren Unmut ausspricht und mein Verhalten deutet und dass ich es gedeutet habe, denke ich mir immer vertraut sie mir so wenig, dass ich mich jedesmal rechtfertigen muss?

Sie war so wie sie gesagt hat die ganzen letzten am Boden zerstört, was ich ihr glaube aber wie gesagt nicht nachvollziehen kann, da ich ja nichts falsches gesagt habe sondern, sie was wieder interpretiert hat. Was mich an ihrem Down sein mitgenommen hat, war dass sie an meiner Liebe zu ihr gezweifelt hat. und Ich hab mich gefragt, die Frau für die ich durch das Feuer gegangen bin hält meine Liebe für nicht ernst nur weil mir mal ein paar Tage uns nicht sehen?
Ich hab ihr das auch so gesagt wie ich mich gefühlt habe und das hat sie dann noch mehr geknickt, was ja schlimm wäre wenn nicht. Jetzt ist es so, wir wissen was wir beide wollen und das ist uns aber mich lässt es einfach nicht mehr los dass sie an mir gezweifelt hat und seitdem ist die Kommunikation nur noch angespannt zwischen uns.

Ich will sie und dass wir zweifelsfrei wieder zur alten Liebe zurückfinden. Trotzdem frage ich mich ob das nur ein Vorläufer für ein immer andauernder Konflikt sein wird.


Sorry an alle für den langen Text erstmal aber wäre über jeden Ratschlag dankbar
 

Sieht sie ihr eigenes Verhalten denn jetzt kritisch? Also, sieht sie's mittlerweile selber so, dass sie sich wie die Prinzessin auf der Erbse benommen hat? Wenn ja, bereut sie's? Hat sie dir gegenüber auch Selbstkritik geäußert? Und verhält sie sich jetzt anders?

Und was dich angeht - bist du sicher, dass du ihr nicht unnötig das Gefühl gegeben hast, dass sie bei dir nur noch hinten ansteht? Wenn du einfach nur mit Studium, Arbeit und Wohnung beschäftigt warst, ist das ja OK, aber hast du vielleicht auch z.B. in deiner knappen Freizeit ein paarmal zu oft den Kumpels den Vorzug gegeben oder sowas?


"Ich will sie und dass wir zweifelsfrei wieder zur alten Liebe zurückfinden."

Ich sag's mal so - ich glaub nicht, dass eure Beziehung nach diesem Vorfall nochmal die alte wird. Aber wenn ihr richtig damit umgeht (siehe oben), dann kann sie daran wachsen, und ihr könnt sogar zu einer besseren Liebe finden - weil ihr euch dann bewusster seid, wie kostbar eine gute Beziehung mit beidseitig guter und liebevoller Kommunikation ist.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

6. September um 0:28
In Antwort auf cefeu1

Sieht sie ihr eigenes Verhalten denn jetzt kritisch? Also, sieht sie's mittlerweile selber so, dass sie sich wie die Prinzessin auf der Erbse benommen hat? Wenn ja, bereut sie's? Hat sie dir gegenüber auch Selbstkritik geäußert? Und verhält sie sich jetzt anders?

Und was dich angeht - bist du sicher, dass du ihr nicht unnötig das Gefühl gegeben hast, dass sie bei dir nur noch hinten ansteht? Wenn du einfach nur mit Studium, Arbeit und Wohnung beschäftigt warst, ist das ja OK, aber hast du vielleicht auch z.B. in deiner knappen Freizeit ein paarmal zu oft den Kumpels den Vorzug gegeben oder sowas?


"Ich will sie und dass wir zweifelsfrei wieder zur alten Liebe zurückfinden."

Ich sag's mal so - ich glaub nicht, dass eure Beziehung nach diesem Vorfall nochmal die alte wird. Aber wenn ihr richtig damit umgeht (siehe oben), dann kann sie daran wachsen, und ihr könnt sogar zu einer besseren Liebe finden - weil ihr euch dann bewusster seid, wie kostbar eine gute Beziehung mit beidseitig guter und liebevoller Kommunikation ist.

lg
cefeu

Ja das definitiv,und dass sie mir mehr Freiheiten einräumen will um mich nicht nicht zu verlieren. Sie meinte dass ihre Zweifel nur eine emltionale überreaktion war, und es nicht  ihre Absicht war,dass es bei mir so ankommt. In der Zeit ohne sie, hab ich vergnügen nie vorgezogen. Es lag wenn dann ausschließlich an Verpflichtungen.

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen