Forum / Liebe & Beziehung

Hat er wirklich nur freundschaftliches Interesse?

31. Oktober um 7:08 Letzte Antwort: 2. November um 10:45

Hallo Leute,
ich weiß, man kann anderen nicht in den Kopf schauen und es kommen nur Spekulationen dabei raus und das Thema findet sich hier auch schon zu genüge, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand seine Meinung dazu sagen.
Vor knapp 2 Monaten stand sehr unerwartet ein Kindheitsfreund aus meiner Grundschulzeit wieder vor meiner Haustür. Da ich zur Zeit noch bei meinen Eltern wohne und da grade nicht zuhause war, hat er mir seine Nummer da gelassen. Ich war natürlich sehr überrascht, hab mich aber gefreut, weil ich es schade finde, dass ich zu den Freunden von früher gar keinen Kontakt mehr habe. Ich hab mich dann auch bei ihm gemeldet und wir haben uns gut verstanden und wieder sehr vertraut miteinander gesprochen, als wäre die Zeit nie vergangen. Ich wusste anhand seines Profils, dass er eine Freundin hat und er hat es auch beiläufig im Gespräch erwähnt. Er war früher in mich verliebt, aber damals waren wir wirklich Kinder und das letzte Mal, dass wir was miteinander zu tun hatten, ist vielleicht 9 Jahre her. Mittlerweile wohnt er gut 6 Stunden von mir entfernt, besucht aber immer wieder seine Mutter, die im selben Ort wie ich wohnt.
Er wollte sich beim nächsten Besuch dann mit mir treffen, direkt mehrmals, aber ich hatte nur an einem Tag Zeit. Er hat mich mit seinem Auto abgeholt. Kaum saß ich da drin, ging sofort die Anpreisung eben jenes Gefährts los, ich musste mir die ganze Zeit Lobeshymnen und Erklärungen dazu anhören. Generell hat er alles versucht um mich mit dem Teil zu beeindrucken und hat generell sehr viel über Geld gesprochen, wie teuer das war und was für eine Wohnung er sich leisten kann und was er alles verdient und bla bla bla. Mich interessiert so was gar nicht und für Autos kann ich mich erst recht nicht begeistern. Ich kann mit solchen Dingen auch überhaupt nicht aufwarten, da ich kein Geld habe und es aufgrund meiner beruflichen Zukunft (Praktika, Studium etc.) auch erstmal nicht bekommen werde. Ansonsten haben wir uns gut unterhalten und es war schön, aber das war halt echt nervig. Was ich nicht wusste war, dass er seine Freundin für die Woche Urlaub auch mitgebracht hat, das habe ich nur zufällig erfahren, weil wir ausgerechnet mit dem Auto an ihr vorbei gefahren sind. Sie wusste zwar von dem Treffen, ist aber sehr eifersüchtig und gar nicht erfreut darüber und hat jetzt wohl nen Hass auf mich. Eigentlich wollte sie mitkommen und ich hatte natürlich auch nichts dagegen, aber er wollte nicht. 
Er hat dann auch ein bisschen dazu erzählt und durchklingen lassen, dass es bei den beiden wohl grade nicht so rosig aussieht. 
Nach dem Treffen haben wir dann weiter geschrieben. Er schreibt mir täglich, ist sehr an mir interessiert, wir erzählen uns sehr persönliche Dinge und er hat mich auch schon so Sachen gefragt wie wie ich mir meine Zukunft vorstelle, ob ich Kinder will und macht mir auch ein bisschen Komplimente.
Der Kontakt geht immer von ihm aus und obwohl ich da gar keine Initiative zeige, wird er nicht müde mir ständig Nachrichten zu schicken. Mich nervt das. 
Generell finde ich das einfach alles zu viel und sehr komisch. 
Die Frage ist jetzt halt, was er von mir jetzt so plötzlich nach all den Jahren Funkstille will und warum er sich solche Mühe macht, denn das machen Männer ja nicht ohne Grund. Und das obwohl er ja vergebe ist.
Er hatte halt auch damals schon ein Problem damit Abstand zu wahren, aber da war er ja auch noch in mich verliebt.
Ich war und bin nicht in ihn verliebt, habe an einer Beziehung absolut kein Interesse und das weiß er auch. Ich wollte eigentlich nur einen Freund von früher wiedersehen und habe generell nur freundschaftliches Interesse, möchte den Kontakt jetzt aber wirklich nicht wieder verlieren, weil wir uns ja ansonsten echt gut verstehen.

Wie seht ihr das? 
Danke schon mal an alle, die sich den Roman durchgelesen haben.

Mehr lesen

31. Oktober um 9:22

"(...) möchte den Kontakt jetzt aber wirklich nicht wieder verlieren, weil wir uns ja ansonsten echt gut verstehen." Was möchtest du denn dann noch geraten bekommen? Du bist nach deinen Aussagen von diesem Mann genervt. Also wieso erzählst du ihm persönliche Dinge über dich? Kein Wunder schreibt er dir täglich, du signalisierst ihm Vertrautheit.
Seine Freundin verletzt eure plötzliche Nähe ganz nebenher. Das scheint dem Angeber auch egal zu sein.

Dafür dass ihr euch "ansonsten ja echt gut versteht" ist deine Erzählung über ihn nur negativ, kein einziges Mal wurde etwas positives genannt. 

Gibt es einen Grund außer, dass ihr euch "echt gut" versteht,  um mit ihm befreundet zu bleiben?

Gefällt mir

31. Oktober um 10:04

Der Kerl braucht einfach einen Harem, der ihn bewundert.

Mir wäre ee zu blöd, er scheint dich zu benutzen um seine Freundin eifersüchtig zu machen und eventuell schon einen Plan B zu haben, wenn die Beziehung scheitert.

Ich frage mich auch, wie man jemanden nett finden kann, wenn man sieht, wie jemand mit seinem Partner umgeht. Der gute Mann muss ja einen feinen Charakter  haben. Ein Angeber und verletzt die Gefühle seiner Freundin, was er dir beides stolz präsentiert.

Mit dir wird er auch nicht besser umgehen, sobald er merkt, dass seine Bemühungen ins Leere laufen.

Sei erwachsen und sag ihm, dass du weder sexuelles Interesse, noch Gefühle für ihn hast und dass dir das alles zu viel wird und du eine gesunde, freundschaftliche Basis möchtest.

Da wird er ganz flott das Interesse an dir verlieren und der nächsten sein schickes Gefährt präsentieren.

2 LikesGefällt mir

1. November um 1:53

Ach,
Krossekrabbe,

da sucht schon wieder ein Minderwertkomplexler eine "nächste" Blöde, balzt und tut alles, um dich näher zu sich zu bringen. Merksatz zu Autos: je toller das Teil, desto schlechter der Sex. Daß er respektlos mit seiner Freundin umgeht, sollte dir eine klare Warnung sein. Daß sich jemand ein dickes Auto leistet, sagt noch nichts über seine Herzensbildung oder Charakter aus, eher darüber, daß er auf die Umwelt... scheißt. Das, liebe Krabbe, würde ich ihm links & rechts um die Ohren hauen.

Mit etwas Klugheit und Disziplin kannst du deine Texte oberflächlicher gestalten und nicht mehr so prompt antworten; er wird sich mit weniger begnügen (was deine Option ist  ) oder sich ganz davontrollen, nicht ohne dich gründlich zu beschimpfen etc. (das denke ich, ist eine nicht unwahrscheinliche Option ).

Beginne dein Erwachsenenleben nicht damit, Selbstwertgefühl, Selbstbestimmung und das erhobene Kinn wegzuschmeißen. Dafür haben Frauen jahrhundertelang gekämpft!

Liebe Grüße,

Pi


 

Gefällt mir

1. November um 2:40
In Antwort auf krossekrabbe

Hallo Leute,
ich weiß, man kann anderen nicht in den Kopf schauen und es kommen nur Spekulationen dabei raus und das Thema findet sich hier auch schon zu genüge, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand seine Meinung dazu sagen.
Vor knapp 2 Monaten stand sehr unerwartet ein Kindheitsfreund aus meiner Grundschulzeit wieder vor meiner Haustür. Da ich zur Zeit noch bei meinen Eltern wohne und da grade nicht zuhause war, hat er mir seine Nummer da gelassen. Ich war natürlich sehr überrascht, hab mich aber gefreut, weil ich es schade finde, dass ich zu den Freunden von früher gar keinen Kontakt mehr habe. Ich hab mich dann auch bei ihm gemeldet und wir haben uns gut verstanden und wieder sehr vertraut miteinander gesprochen, als wäre die Zeit nie vergangen. Ich wusste anhand seines Profils, dass er eine Freundin hat und er hat es auch beiläufig im Gespräch erwähnt. Er war früher in mich verliebt, aber damals waren wir wirklich Kinder und das letzte Mal, dass wir was miteinander zu tun hatten, ist vielleicht 9 Jahre her. Mittlerweile wohnt er gut 6 Stunden von mir entfernt, besucht aber immer wieder seine Mutter, die im selben Ort wie ich wohnt.
Er wollte sich beim nächsten Besuch dann mit mir treffen, direkt mehrmals, aber ich hatte nur an einem Tag Zeit. Er hat mich mit seinem Auto abgeholt. Kaum saß ich da drin, ging sofort die Anpreisung eben jenes Gefährts los, ich musste mir die ganze Zeit Lobeshymnen und Erklärungen dazu anhören. Generell hat er alles versucht um mich mit dem Teil zu beeindrucken und hat generell sehr viel über Geld gesprochen, wie teuer das war und was für eine Wohnung er sich leisten kann und was er alles verdient und bla bla bla. Mich interessiert so was gar nicht und für Autos kann ich mich erst recht nicht begeistern. Ich kann mit solchen Dingen auch überhaupt nicht aufwarten, da ich kein Geld habe und es aufgrund meiner beruflichen Zukunft (Praktika, Studium etc.) auch erstmal nicht bekommen werde. Ansonsten haben wir uns gut unterhalten und es war schön, aber das war halt echt nervig. Was ich nicht wusste war, dass er seine Freundin für die Woche Urlaub auch mitgebracht hat, das habe ich nur zufällig erfahren, weil wir ausgerechnet mit dem Auto an ihr vorbei gefahren sind. Sie wusste zwar von dem Treffen, ist aber sehr eifersüchtig und gar nicht erfreut darüber und hat jetzt wohl nen Hass auf mich. Eigentlich wollte sie mitkommen und ich hatte natürlich auch nichts dagegen, aber er wollte nicht. 
Er hat dann auch ein bisschen dazu erzählt und durchklingen lassen, dass es bei den beiden wohl grade nicht so rosig aussieht. 
Nach dem Treffen haben wir dann weiter geschrieben. Er schreibt mir täglich, ist sehr an mir interessiert, wir erzählen uns sehr persönliche Dinge und er hat mich auch schon so Sachen gefragt wie wie ich mir meine Zukunft vorstelle, ob ich Kinder will und macht mir auch ein bisschen Komplimente.
Der Kontakt geht immer von ihm aus und obwohl ich da gar keine Initiative zeige, wird er nicht müde mir ständig Nachrichten zu schicken. Mich nervt das. 
Generell finde ich das einfach alles zu viel und sehr komisch. 
Die Frage ist jetzt halt, was er von mir jetzt so plötzlich nach all den Jahren Funkstille will und warum er sich solche Mühe macht, denn das machen Männer ja nicht ohne Grund. Und das obwohl er ja vergebe ist.
Er hatte halt auch damals schon ein Problem damit Abstand zu wahren, aber da war er ja auch noch in mich verliebt.
Ich war und bin nicht in ihn verliebt, habe an einer Beziehung absolut kein Interesse und das weiß er auch. Ich wollte eigentlich nur einen Freund von früher wiedersehen und habe generell nur freundschaftliches Interesse, möchte den Kontakt jetzt aber wirklich nicht wieder verlieren, weil wir uns ja ansonsten echt gut verstehen.

Wie seht ihr das? 
Danke schon mal an alle, die sich den Roman durchgelesen haben.

Stehst du auf ihn? Dann mach deine Absichten klar.

Andernfalls wäre mein Fazit: Du suchst einen Freund, er schon die Nachfolgerin für die Freundin oder einfach einen Fan. Jedenfalls passen eure Interessen nicht zusammen. Und die Gefühle der Freundin kümmern euch offenbar beide nicht. 


 

Gefällt mir

1. November um 10:03
In Antwort auf krossekrabbe

Hallo Leute,
ich weiß, man kann anderen nicht in den Kopf schauen und es kommen nur Spekulationen dabei raus und das Thema findet sich hier auch schon zu genüge, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand seine Meinung dazu sagen.
Vor knapp 2 Monaten stand sehr unerwartet ein Kindheitsfreund aus meiner Grundschulzeit wieder vor meiner Haustür. Da ich zur Zeit noch bei meinen Eltern wohne und da grade nicht zuhause war, hat er mir seine Nummer da gelassen. Ich war natürlich sehr überrascht, hab mich aber gefreut, weil ich es schade finde, dass ich zu den Freunden von früher gar keinen Kontakt mehr habe. Ich hab mich dann auch bei ihm gemeldet und wir haben uns gut verstanden und wieder sehr vertraut miteinander gesprochen, als wäre die Zeit nie vergangen. Ich wusste anhand seines Profils, dass er eine Freundin hat und er hat es auch beiläufig im Gespräch erwähnt. Er war früher in mich verliebt, aber damals waren wir wirklich Kinder und das letzte Mal, dass wir was miteinander zu tun hatten, ist vielleicht 9 Jahre her. Mittlerweile wohnt er gut 6 Stunden von mir entfernt, besucht aber immer wieder seine Mutter, die im selben Ort wie ich wohnt.
Er wollte sich beim nächsten Besuch dann mit mir treffen, direkt mehrmals, aber ich hatte nur an einem Tag Zeit. Er hat mich mit seinem Auto abgeholt. Kaum saß ich da drin, ging sofort die Anpreisung eben jenes Gefährts los, ich musste mir die ganze Zeit Lobeshymnen und Erklärungen dazu anhören. Generell hat er alles versucht um mich mit dem Teil zu beeindrucken und hat generell sehr viel über Geld gesprochen, wie teuer das war und was für eine Wohnung er sich leisten kann und was er alles verdient und bla bla bla. Mich interessiert so was gar nicht und für Autos kann ich mich erst recht nicht begeistern. Ich kann mit solchen Dingen auch überhaupt nicht aufwarten, da ich kein Geld habe und es aufgrund meiner beruflichen Zukunft (Praktika, Studium etc.) auch erstmal nicht bekommen werde. Ansonsten haben wir uns gut unterhalten und es war schön, aber das war halt echt nervig. Was ich nicht wusste war, dass er seine Freundin für die Woche Urlaub auch mitgebracht hat, das habe ich nur zufällig erfahren, weil wir ausgerechnet mit dem Auto an ihr vorbei gefahren sind. Sie wusste zwar von dem Treffen, ist aber sehr eifersüchtig und gar nicht erfreut darüber und hat jetzt wohl nen Hass auf mich. Eigentlich wollte sie mitkommen und ich hatte natürlich auch nichts dagegen, aber er wollte nicht. 
Er hat dann auch ein bisschen dazu erzählt und durchklingen lassen, dass es bei den beiden wohl grade nicht so rosig aussieht. 
Nach dem Treffen haben wir dann weiter geschrieben. Er schreibt mir täglich, ist sehr an mir interessiert, wir erzählen uns sehr persönliche Dinge und er hat mich auch schon so Sachen gefragt wie wie ich mir meine Zukunft vorstelle, ob ich Kinder will und macht mir auch ein bisschen Komplimente.
Der Kontakt geht immer von ihm aus und obwohl ich da gar keine Initiative zeige, wird er nicht müde mir ständig Nachrichten zu schicken. Mich nervt das. 
Generell finde ich das einfach alles zu viel und sehr komisch. 
Die Frage ist jetzt halt, was er von mir jetzt so plötzlich nach all den Jahren Funkstille will und warum er sich solche Mühe macht, denn das machen Männer ja nicht ohne Grund. Und das obwohl er ja vergebe ist.
Er hatte halt auch damals schon ein Problem damit Abstand zu wahren, aber da war er ja auch noch in mich verliebt.
Ich war und bin nicht in ihn verliebt, habe an einer Beziehung absolut kein Interesse und das weiß er auch. Ich wollte eigentlich nur einen Freund von früher wiedersehen und habe generell nur freundschaftliches Interesse, möchte den Kontakt jetzt aber wirklich nicht wieder verlieren, weil wir uns ja ansonsten echt gut verstehen.

Wie seht ihr das? 
Danke schon mal an alle, die sich den Roman durchgelesen haben.

Ich kann verstehen, dass es interessant ist einen alten Bekannten wieder zu sehen, anstatt einfach nur neue Menschen kennenzulernen. Aber wenn dir bestimmte Punkte nicht gefallen, kann das natürlich auch einfach bedeuten, dass ihr nicht zusammenpasst.

Du musst ehrlich zu dir sein. Willst du Freundschaft dann mach das klar und werd nicht zu intim oder sexuell. Willst du eine Affaire dann muss dir klar sein , dass sowas nun mal zwielichtig ist.
Und wenn du an einer Beziehung doch interesse hast. Manchmal gibts ja das Sprichwort "Wenn sie nein sagt, meint sie ja" Äh keine Ahnung wie oft das zutrifft haha, vermutlich doch eher selten.

Na jedenfalls ist klar dass er dich ein bisschen beeindrucken will "Frauen wollen erobert werden bla blubb" und das eher gescheitert ist, auch wenn er es nicht merkt. Aber ob er dich nun als Affaire oder potentielle Beziehungspartnerin sieht, kann man so nicht wissen.
Denn als Affaire mensch sagt man auch grundsätzlich immer "Dass es in der Beziehung nicht so rosig ist"
 

Gefällt mir

1. November um 19:26

Noch offensichtlicher kan es ja nicht mehr werden. Klar du kannst ja warten bis er es dir direkt sagt, dass er mehr will nicht wahr? Leider ist die Art und Weise wie er es einfädeln will nicht so toll. Vielleicht erwartet er von dir, dass du ihn bemitleidest wegen der eifersüchtigen freundin? Oder du ihn bewundert wegen der tollen karre. Ich würde beim nächsten Treffen mal darauf bestehen seine Freundin auch kennen zu lernen. Du wirst sehen, wieviele Ausreden und Argumente er dagegen finden wird. Und bleibst du dabei darf ich dir jetzt schon die Prognose stellen, dass sein Interesse an dir bald nachlassen wird. Solche Typen sind wie man so schön sagt, Blender. Wenn man die Gelegenheit bekommt hinter deren Fassaden zu schauen wird man ernüchternd feststellen, dass nichts dran ist an dem was Sie Vorgaben es zu sein. 

Gefällt mir

2. November um 10:45
In Antwort auf krossekrabbe

Hallo Leute,
ich weiß, man kann anderen nicht in den Kopf schauen und es kommen nur Spekulationen dabei raus und das Thema findet sich hier auch schon zu genüge, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand seine Meinung dazu sagen.
Vor knapp 2 Monaten stand sehr unerwartet ein Kindheitsfreund aus meiner Grundschulzeit wieder vor meiner Haustür. Da ich zur Zeit noch bei meinen Eltern wohne und da grade nicht zuhause war, hat er mir seine Nummer da gelassen. Ich war natürlich sehr überrascht, hab mich aber gefreut, weil ich es schade finde, dass ich zu den Freunden von früher gar keinen Kontakt mehr habe. Ich hab mich dann auch bei ihm gemeldet und wir haben uns gut verstanden und wieder sehr vertraut miteinander gesprochen, als wäre die Zeit nie vergangen. Ich wusste anhand seines Profils, dass er eine Freundin hat und er hat es auch beiläufig im Gespräch erwähnt. Er war früher in mich verliebt, aber damals waren wir wirklich Kinder und das letzte Mal, dass wir was miteinander zu tun hatten, ist vielleicht 9 Jahre her. Mittlerweile wohnt er gut 6 Stunden von mir entfernt, besucht aber immer wieder seine Mutter, die im selben Ort wie ich wohnt.
Er wollte sich beim nächsten Besuch dann mit mir treffen, direkt mehrmals, aber ich hatte nur an einem Tag Zeit. Er hat mich mit seinem Auto abgeholt. Kaum saß ich da drin, ging sofort die Anpreisung eben jenes Gefährts los, ich musste mir die ganze Zeit Lobeshymnen und Erklärungen dazu anhören. Generell hat er alles versucht um mich mit dem Teil zu beeindrucken und hat generell sehr viel über Geld gesprochen, wie teuer das war und was für eine Wohnung er sich leisten kann und was er alles verdient und bla bla bla. Mich interessiert so was gar nicht und für Autos kann ich mich erst recht nicht begeistern. Ich kann mit solchen Dingen auch überhaupt nicht aufwarten, da ich kein Geld habe und es aufgrund meiner beruflichen Zukunft (Praktika, Studium etc.) auch erstmal nicht bekommen werde. Ansonsten haben wir uns gut unterhalten und es war schön, aber das war halt echt nervig. Was ich nicht wusste war, dass er seine Freundin für die Woche Urlaub auch mitgebracht hat, das habe ich nur zufällig erfahren, weil wir ausgerechnet mit dem Auto an ihr vorbei gefahren sind. Sie wusste zwar von dem Treffen, ist aber sehr eifersüchtig und gar nicht erfreut darüber und hat jetzt wohl nen Hass auf mich. Eigentlich wollte sie mitkommen und ich hatte natürlich auch nichts dagegen, aber er wollte nicht. 
Er hat dann auch ein bisschen dazu erzählt und durchklingen lassen, dass es bei den beiden wohl grade nicht so rosig aussieht. 
Nach dem Treffen haben wir dann weiter geschrieben. Er schreibt mir täglich, ist sehr an mir interessiert, wir erzählen uns sehr persönliche Dinge und er hat mich auch schon so Sachen gefragt wie wie ich mir meine Zukunft vorstelle, ob ich Kinder will und macht mir auch ein bisschen Komplimente.
Der Kontakt geht immer von ihm aus und obwohl ich da gar keine Initiative zeige, wird er nicht müde mir ständig Nachrichten zu schicken. Mich nervt das. 
Generell finde ich das einfach alles zu viel und sehr komisch. 
Die Frage ist jetzt halt, was er von mir jetzt so plötzlich nach all den Jahren Funkstille will und warum er sich solche Mühe macht, denn das machen Männer ja nicht ohne Grund. Und das obwohl er ja vergebe ist.
Er hatte halt auch damals schon ein Problem damit Abstand zu wahren, aber da war er ja auch noch in mich verliebt.
Ich war und bin nicht in ihn verliebt, habe an einer Beziehung absolut kein Interesse und das weiß er auch. Ich wollte eigentlich nur einen Freund von früher wiedersehen und habe generell nur freundschaftliches Interesse, möchte den Kontakt jetzt aber wirklich nicht wieder verlieren, weil wir uns ja ansonsten echt gut verstehen.

Wie seht ihr das? 
Danke schon mal an alle, die sich den Roman durchgelesen haben.

Du schreibst, dass er damals in dich verliebt war. Schon möglich, dass er dir jetzt aus dem Gefühl, dir damals nicht genügt zu haben, mächtig Eindruck machen will. Wie er das bewerkstelligt, ist aber schlicht dumm und ermöglicht Rückschlüsse auf seinen Charakter. 
Dass es in seiner aktuellen Beziehung krieselt und er unmissverständlich versucht sich an dir anzuhängen, lässt mich vermuten, dass er in erster Linie nach Ersatz und Ablenkung sucht, um im Falle des Falles nicht alleine dazustehen. Es dürfte ihm somit in keiner Weise um dich sondern einzig und alleine um sich selber gehen. Vermutlich sieht er dich als Übungsfeld, Notnagel, Abwechslung oder Zwischenlösung, um seine Chancen bei Frauen ganz allgemein auszuloten.
Wie schon pi-choo schrieb, halte auch ich Männer, die Status und Autos überbewerten, für ziemlich minderwertig und grauenhaft spiessig, obwohl es weit verbreitet ist und in einem gewissen Alter auch noch entschuldigt werden kann. Da stellt sich für Frau einfach die Frage, will ich als Kollege, Freund oder Partner ein Mann mit Charakter oder ein Kind.
Übrigens, die negativen Punkte, die du selber an ihm beschreibst, würden bei mir in keiner Weise auch nur für Freundschaft reichen.    

1 LikesGefällt mir