Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er überhaupt noch Interesse oder mache ich aus einer Mücke einen Elefanten?

Hat er überhaupt noch Interesse oder mache ich aus einer Mücke einen Elefanten?

3. September 2014 um 7:23 Letzte Antwort: 3. September 2014 um 14:34

Guten Morgen

Ich könnte euren Rat gut gebrauchen.

Mein Freund und ich hatten vor 2 Wochen eine kurze schlimme Phase - er meinte dann er weiß nicht ob das alles noch etwas bringt....
Im Endeffekt hat er mir erklärt, dass er das so wirklich nicht gemeint hat, aber so sauer war, dass er das gesagt hat.
Das er sich wünscht das wir zusammen ziehen.... (Er hat eine Wohnung und ich habe eine Wohnung)

Gestern war's dann so, dass er sich erst am Nachmittag gemeldet hat, weil er so im Stress war und noch dazu einen Termin bei der Versicherung verpasst hat.
Also alles kein Problem.

Es ist so, dass ich seit dem Streit vor 2 Wochen irgendwie anders bin. Sehr vorsichtig irgendwie.

Jetzt kommt das um was es mir geht.
Er ist dann gegen 17 Uhr zu mir gekommen und hat sich extra noch etwas zu essen vom Supermarkt geholt.
Ich habe dann normal (und das meinte ich auch so) zu ihn gesagt - ob er mich nicht auch fragen hätte können, denn ich mache das ja auch immer.
Und er hat sich dann entschuldigt und gemeint, dass ich ihm ja sonst gesagt hätte, wenn ich was brauchen würde...
(Ist zwar nicht so, aber egal)
Thema eigentlich erledigt / er hat dann eigentlich auch normal mit mir geredet und ist dann um 18 Uhr in den Nachtdienst gefahren.

Wenn er einen stressigen Dienst hat, kommt es oft vor das er sich erst irgendwann später meldet oder vorm schlafen gehen.
Und gestern ist nicht gekommen.
Hab ihm dann nach 22 Uhr geschrieben
"So, geh jetzt schlafen. Wünsche dir eine gute Nacht und einen ruhigen Dienst "
Es ist nichts zurück gekommen.
Es kann natürlich sein das er gerade einen Einsatz hatte. Aber ich denke eher das er schon geschlafen hat und sich einfach nicht mehr melden wollte.
Vermutlich mache ich aus einer Mücke einen Elefanten.
In der letzten Zeit fällt mir oft auf, dass ich mich manchmal einfach auch gar nicht mehr meine Meinung äußeren traue, weil ich Angst habe wie er darauf reagiert.
Das bin dann irgendwie nicht ich.
Und so schlimm war das nicht was ich zu ihm gesagt hab.

Ich weiß für euch hört sich das irgendwie blöd an, aber ich hoffe doch das sich jemand findet der mir helfen kann zu verstehen, was eigentlich los ist.

In den letzten Tage hat's eigentlich wieder halbwegs so gepasst wie es früher war.
Mir geht manchmal vielleicht ein wenig die Romantik ab.
Und ich fühle mich teilweise nicht beschützt von ihm, also habe das Gefühl das ich ihm nicht wichtig genug bin.
Ich versuche viel mit ihm zu reden, aber ich hab einfach das Gefühl das es ihn nicht interessiert.

Mehr lesen

3. September 2014 um 7:31

...
Er hat sich übrigens bis jetzt noch nicht gemeldet.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 8:45

...
Danke für deine Worte

Vor 2 Wochen hab ich eine nicht nachgedacht SMS an ihn geschrieben - und da hat er sich in seine letzte Beziehung reinversetzt gefühlt und daher hat er 2 Tage gebraucht das wir normal darüber reden können.

Ich versuche eh nicht zu viel nachzudenken.
Im Endeffekt hab ich ihn vorher angerufen und er meinte, dass er sich eh gemeldet hätte, aber einen sehr schlimmen Dienst gehabt hat. War nur unterwegs und hat da auch nie sein Handy mit....
Wieder hab ich zu viel schwarz gesehen, weil ich einfach momentan sehr verunsichert bin.
Das muss ich anlegen, weiß aber selber nicht wie ich das machen soll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 9:58

?
Wie lange seid ihr denn zusammen ?
Und wie alt seid ihr ?

Was ich merkwürdig finde, dass er dir schreiben "muss", es sei denn, er hat die, für dich, passende "ausrede" parat ! A la "er hat viel Stress und sogar den Termin verschwitzt" -das ist dann ok für dich !
Ansonsten ist er "verpflichtet" zu schreiben !

Nun ja ..
Dennoch scheint er sich auch zurückzuziehen ,.. vielleicht auch wegen meinem oben genannten ..
Mein Mann und ich schreiben nie viel .. aber "gute Nacht" ist immer drin ..
Ich habe das Gefühl, dass er grad eure Beziehung überdenkt ..

Du kannst eigentlich nur abwarten und deine Einstellung ein wenig überdenken , was das "schreiben müssen" betrifft ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 10:18
In Antwort auf ai_12639688

?
Wie lange seid ihr denn zusammen ?
Und wie alt seid ihr ?

Was ich merkwürdig finde, dass er dir schreiben "muss", es sei denn, er hat die, für dich, passende "ausrede" parat ! A la "er hat viel Stress und sogar den Termin verschwitzt" -das ist dann ok für dich !
Ansonsten ist er "verpflichtet" zu schreiben !

Nun ja ..
Dennoch scheint er sich auch zurückzuziehen ,.. vielleicht auch wegen meinem oben genannten ..
Mein Mann und ich schreiben nie viel .. aber "gute Nacht" ist immer drin ..
Ich habe das Gefühl, dass er grad eure Beziehung überdenkt ..

Du kannst eigentlich nur abwarten und deine Einstellung ein wenig überdenken , was das "schreiben müssen" betrifft ..

...
Ich hab mich vermutlich falsch ausgedruckt.
Er ist 23, ich bin 29!
Hatte vor ihm 2 je 6-jährige Beziehungen.
Er hat einen Job bei dem er das Handy nicht bei sich führen soll/kann.
Daher glaub ich ihm das eigentlich schon - bei uns hat es die letzten Tage sehr viel geregnet und da kann's schon mal passieren das er stundenlang sein Handy nicht dabei hat.
Mit dem schreiben müssen hab ich mich falsch ausgedrückt.
Normalerweise schreiben wir uns (wenn er im Nachtdienst ist) immer vorm schlafen gehen. Je nachdem wer sich halt früher hinlegt.
Und ich meinte halt vorher, dass ich zu ihm etwas wegen dem essen gesagt hab bevor er in den Dienst gefahren ist und nachdem er sich dann nicht gemeldet hab, hab ich schon wieder schwarz gesehen, weil ich seit unserem letzten Streit ziemlich verunsichert bin und dachte das er vielleicht sauer ist.
Dann denke ich mir aber wieder, warum sollte er mich fragen ob ich zu ihn ziehe, wenn er mich gar nicht will.
Wir sind jetzt seit 1 Jahr zusammen und bis auf manche "Missverständnisse" läuft es denke ich ganz gut. Aber vielleicht denke eben nur ich so darüber.
Und genau das meine ich. Er hat schon ein paar mal gesagt das es für ihn passt und ich mach mir immer Gedanken wenn mal eine Kleinigkeit ist. Vielleicht denke ich dann immer an meine Ex-Beziehungen zurück...
Daher meine ich ja eben - das ich nicht weiß wie ich das eigene Verhalten in den Griff bekommen soll oder ob ich mir da wegen meinem Freund und mir vielleicht wirklich j nichts einrede...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 10:25
In Antwort auf ai_12639688

?
Wie lange seid ihr denn zusammen ?
Und wie alt seid ihr ?

Was ich merkwürdig finde, dass er dir schreiben "muss", es sei denn, er hat die, für dich, passende "ausrede" parat ! A la "er hat viel Stress und sogar den Termin verschwitzt" -das ist dann ok für dich !
Ansonsten ist er "verpflichtet" zu schreiben !

Nun ja ..
Dennoch scheint er sich auch zurückzuziehen ,.. vielleicht auch wegen meinem oben genannten ..
Mein Mann und ich schreiben nie viel .. aber "gute Nacht" ist immer drin ..
Ich habe das Gefühl, dass er grad eure Beziehung überdenkt ..

Du kannst eigentlich nur abwarten und deine Einstellung ein wenig überdenken , was das "schreiben müssen" betrifft ..

...
Was ich vergessen hab gerade dazu zu schreiben
Hab irgendwie das Gefühl das meine Lockerheit nicht mehr da ist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 11:22

Mir...
... kommt es so vor, als würdest Du unbewusst und generell sowieso damit rechnen, dass eure Beziehung schiefgeht. Dementsprechend verhältst Du Dich auch - immer mit der Sorge im Hinterkopf, dass es nicht klappt mit euch.
Dementsprechend verhältst Du Dich dann auch. Vorsichtig, abwartend, zu viel (Negatives) in alles hineininterpretierend. Bei allem schwingt eine ungute Bedeutung mit und Deine große Angst, dass es viel zu schnell vorbei sein könnte. In Folge dessen erwartest Du unbewusst eine Menge Bestätigung von Seiten Deines Freundes. Er hingegen weiß ja nichts von Deiner ständigen Sorge und kann Dich mit normalem Verhalten nicht mehr beschwichtigen. Für die Menge an Sorgen, die Du mit Dir rumträgst, müsste er vermutlich den ganzen Tag an Deiner Seite sein und Dir alle fünf Minuten bestätigen, dass alles gut ist! Um es mal überspitzt auszudrücken.

Vielleicht hilft es Dir ja, wenn Du Dir vor Augen führst, dass der Ausgang eurer Beziehung offen ist, dass es auch mit in Deiner Hand liegt, wie eure Beziehung verläuft. Und dass Angst immer weitere Angst produziert, sodass Du in ganz normalen Situationen nicht mehr angemessen reagieren kannst. Damit sind immer weitere Schritte in Richtung Beziehungsaus vorprogrammiert.

Wenn Du aufhörst, Dir ständig Sorgen zu machen, kannst Du wieder lockerer sein, loslassen, Dich von einer Seite zeigen, die Du selbst auch lieber an Dir magst. Du trägst dazu bei, "gute" Situationen zu produzieren, in denen Du und Dein Freund euch wieder aufeinanderzubewegen könnt anstatt voneinander weg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 11:26
In Antwort auf shaun_12056161

...
Ich hab mich vermutlich falsch ausgedruckt.
Er ist 23, ich bin 29!
Hatte vor ihm 2 je 6-jährige Beziehungen.
Er hat einen Job bei dem er das Handy nicht bei sich führen soll/kann.
Daher glaub ich ihm das eigentlich schon - bei uns hat es die letzten Tage sehr viel geregnet und da kann's schon mal passieren das er stundenlang sein Handy nicht dabei hat.
Mit dem schreiben müssen hab ich mich falsch ausgedrückt.
Normalerweise schreiben wir uns (wenn er im Nachtdienst ist) immer vorm schlafen gehen. Je nachdem wer sich halt früher hinlegt.
Und ich meinte halt vorher, dass ich zu ihm etwas wegen dem essen gesagt hab bevor er in den Dienst gefahren ist und nachdem er sich dann nicht gemeldet hab, hab ich schon wieder schwarz gesehen, weil ich seit unserem letzten Streit ziemlich verunsichert bin und dachte das er vielleicht sauer ist.
Dann denke ich mir aber wieder, warum sollte er mich fragen ob ich zu ihn ziehe, wenn er mich gar nicht will.
Wir sind jetzt seit 1 Jahr zusammen und bis auf manche "Missverständnisse" läuft es denke ich ganz gut. Aber vielleicht denke eben nur ich so darüber.
Und genau das meine ich. Er hat schon ein paar mal gesagt das es für ihn passt und ich mach mir immer Gedanken wenn mal eine Kleinigkeit ist. Vielleicht denke ich dann immer an meine Ex-Beziehungen zurück...
Daher meine ich ja eben - das ich nicht weiß wie ich das eigene Verhalten in den Griff bekommen soll oder ob ich mir da wegen meinem Freund und mir vielleicht wirklich j nichts einrede...

Hmm
Klang wirklich anders dein text bezüglich des meldens ..

Du beißt dich jetzt (zu) sehr auf das zusammenziehen fest ..
Das sind Worte !
Seine Taten sehen ja nun derzeit anders aus ..

Wie auch immer ... tut mir leid, dass er sich immer noch nicht gemeldet hat (hab ich doch richtig verstanden, oder ?)
Sieht demnach wirklich so aus, als ob er sich zurückzieht um nachzudenken ..

Hast du ihm nochmal geschrieben ? Hoffe nicht ..

Wie lange seid ihr zusammen ? Hab ich das überlesen? (Mit dem Handy kann ich nicht mehr nachlesen)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 12:32

...
Es ist keine Funkstille!
Er hat sich ja gemeldet.
Aber ich denke momentan einfach zu negativ und das will ich selber nicht, kann's aber auch irgendwie nicht lassen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 12:35
In Antwort auf tyche26

Mir...
... kommt es so vor, als würdest Du unbewusst und generell sowieso damit rechnen, dass eure Beziehung schiefgeht. Dementsprechend verhältst Du Dich auch - immer mit der Sorge im Hinterkopf, dass es nicht klappt mit euch.
Dementsprechend verhältst Du Dich dann auch. Vorsichtig, abwartend, zu viel (Negatives) in alles hineininterpretierend. Bei allem schwingt eine ungute Bedeutung mit und Deine große Angst, dass es viel zu schnell vorbei sein könnte. In Folge dessen erwartest Du unbewusst eine Menge Bestätigung von Seiten Deines Freundes. Er hingegen weiß ja nichts von Deiner ständigen Sorge und kann Dich mit normalem Verhalten nicht mehr beschwichtigen. Für die Menge an Sorgen, die Du mit Dir rumträgst, müsste er vermutlich den ganzen Tag an Deiner Seite sein und Dir alle fünf Minuten bestätigen, dass alles gut ist! Um es mal überspitzt auszudrücken.

Vielleicht hilft es Dir ja, wenn Du Dir vor Augen führst, dass der Ausgang eurer Beziehung offen ist, dass es auch mit in Deiner Hand liegt, wie eure Beziehung verläuft. Und dass Angst immer weitere Angst produziert, sodass Du in ganz normalen Situationen nicht mehr angemessen reagieren kannst. Damit sind immer weitere Schritte in Richtung Beziehungsaus vorprogrammiert.

Wenn Du aufhörst, Dir ständig Sorgen zu machen, kannst Du wieder lockerer sein, loslassen, Dich von einer Seite zeigen, die Du selbst auch lieber an Dir magst. Du trägst dazu bei, "gute" Situationen zu produzieren, in denen Du und Dein Freund euch wieder aufeinanderzubewegen könnt anstatt voneinander weg.

!!
Ja, ich versuche mir eh nicht so viele Sorgen zu machen.
dann kommen aber immer wieder so Sachen wo ich denke - sagt er jetzt die Wahrheit...?
Dabei kenn ich ja recht gut und es ist sicher zumeist unbegründet warum ich so denke, vor allem weil er mir keinen Grund dazu gibt.
Meine letzte Trennung war sehr schwer für mich, möglicherweise hängt mir das noch nach.
Da war von heute auf morgen alles vorbei und das obwohl mein damaliger Freund noch Tage davor gemeint hat - ziehen wir zusammen - Traumfrau... Im Endeffekt hatte er eine andere und ich hab's nicht kommen gesehen.
Daher bin ich meinen jetzigen Freund vermutlich sehr pessimistisch eingestellt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 12:38
In Antwort auf ai_12639688

Hmm
Klang wirklich anders dein text bezüglich des meldens ..

Du beißt dich jetzt (zu) sehr auf das zusammenziehen fest ..
Das sind Worte !
Seine Taten sehen ja nun derzeit anders aus ..

Wie auch immer ... tut mir leid, dass er sich immer noch nicht gemeldet hat (hab ich doch richtig verstanden, oder ?)
Sieht demnach wirklich so aus, als ob er sich zurückzieht um nachzudenken ..

Hast du ihm nochmal geschrieben ? Hoffe nicht ..

Wie lange seid ihr zusammen ? Hab ich das überlesen? (Mit dem Handy kann ich nicht mehr nachlesen)

!
Wir sind 1 Jahr zusammen
Wir haben heute telefoniert und er meinte das er einen anstrengenden Dienst hatte (da hat er nie das Handy mit - geht einfach nicht das er es einsteckt - Dienstvorschrift) und um 4 Uhr in der früh hat er mir nicht mehr schreiben wollen.
Er muss sich ja nicht alle 5 Minuten melden - ich meinte ja das er damit angefangen hat, dass wir uns wenn er im Nachtdienst ist, immer schreiben "gute Nacht"... Ist kein muss, war aber bis jetzt immer so.
Und nachdem ich ja was zu ihm gesagt hab bevor er in den Dienst gefahren ist, hab ich mir hakt meine Gedanken gemacht. Und die sind vermutlich unbegründet und an mr lastest noch die Enttäuschung von meiner letzten Beziehung...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 13:07
In Antwort auf shaun_12056161

!!
Ja, ich versuche mir eh nicht so viele Sorgen zu machen.
dann kommen aber immer wieder so Sachen wo ich denke - sagt er jetzt die Wahrheit...?
Dabei kenn ich ja recht gut und es ist sicher zumeist unbegründet warum ich so denke, vor allem weil er mir keinen Grund dazu gibt.
Meine letzte Trennung war sehr schwer für mich, möglicherweise hängt mir das noch nach.
Da war von heute auf morgen alles vorbei und das obwohl mein damaliger Freund noch Tage davor gemeint hat - ziehen wir zusammen - Traumfrau... Im Endeffekt hatte er eine andere und ich hab's nicht kommen gesehen.
Daher bin ich meinen jetzigen Freund vermutlich sehr pessimistisch eingestellt

Naja...
... aber Du merkst schon, dass Du Dir und ihm mit dem Pessimismus und dem Klammern an alten Erfahrungen nicht wirklich etwas Gutes tust, richtig?

Warum dann nicht einfach damit aufhören? Dein Freund ist auch ein Freund - bist Du Freunden gegenüber auch so misstrauisch und ablehnend eingestellt oder eher großzügig und wohlgesonnen? Der Mensch an Deiner Seite hat doch eigentlich genau dieses Verhalten verdient. Leider behandeln viele Menschen gerade ihren Partner wie einen Feind anstatt als Freund...

Er ist mit Dir zusammen. Freiwillig und nicht, weil er dazu gezwungen wird. Wozu also das Misstrauen anstatt Freude darüber, einen Freund an Deiner Seite zu haben?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 13:33
In Antwort auf tyche26

Naja...
... aber Du merkst schon, dass Du Dir und ihm mit dem Pessimismus und dem Klammern an alten Erfahrungen nicht wirklich etwas Gutes tust, richtig?

Warum dann nicht einfach damit aufhören? Dein Freund ist auch ein Freund - bist Du Freunden gegenüber auch so misstrauisch und ablehnend eingestellt oder eher großzügig und wohlgesonnen? Der Mensch an Deiner Seite hat doch eigentlich genau dieses Verhalten verdient. Leider behandeln viele Menschen gerade ihren Partner wie einen Feind anstatt als Freund...

Er ist mit Dir zusammen. Freiwillig und nicht, weil er dazu gezwungen wird. Wozu also das Misstrauen anstatt Freude darüber, einen Freund an Deiner Seite zu haben?

!
Ich weiß ja wirklich was du meinst...
Ich hab doch auch keine Ahnung warum ich manchmal so negativ bin...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 14:03
In Antwort auf shaun_12056161

!
Ich weiß ja wirklich was du meinst...
Ich hab doch auch keine Ahnung warum ich manchmal so negativ bin...

Es...
... geht ja auch nicht um das Warum. Das ist schon klar. Es geht nur um die Frage, wozu. Wozu nützt es, so misstrauisch und pessimistisch zu sein? Das ist eine ernst gemeinte Frage...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2014 um 14:34
In Antwort auf tyche26

Es...
... geht ja auch nicht um das Warum. Das ist schon klar. Es geht nur um die Frage, wozu. Wozu nützt es, so misstrauisch und pessimistisch zu sein? Das ist eine ernst gemeinte Frage...

...
Ich hab Angst verletzt zu werden und ich bin halt manchmal sehr enttäuscht worden. Ev bin ich deshalb so vorsichtig.
Es bringt sich eh nichts.
Das schlimme ist, dass ich eigentlich ein Mensch bin der sehr viel lacht und lustig ist, aber momentan fällt mir das schwer und das wirkt sich auch negativ auf die Beziehung aus.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram