Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er sich endgültig gegen mich entschieden oder belügt er sich selbst?verzweifelt

Hat er sich endgültig gegen mich entschieden oder belügt er sich selbst?verzweifelt

25. Oktober 2015 um 15:44 Letzte Antwort: 25. Oktober 2015 um 19:23

Hi ihr Lieben

Ich stecke derzeit im extremen Liebeskummer.

ich bin derzeit in Reha und habe dort einen besonderen Mann kennengelernt.

Es hat total gepasst und man hat sich unendlich gut getan.

Dass Problem ist er lebt draußen seit drei Jahren in Partnerschaft! Richtig glücklich scheint er nicht zu sein.. sonst hätte er es nicht so weit mit uns zugelassen!

Seine Absicht war es wirklich nicht mit mir zu spielen! Das betonte er immer wieder.
Als er aus der Klinik ging. Seine Reha für ihn beendet war weinte er richtig dass er am liebsten dass Gefühl mit mir mitnehmen würde!

Er meinte ihm reicht schon meine Nähe nur meine Hand und er ist glücklich . Es ging ihm absoulut nicht um Sex. Es ist auch nicht passiert!

Zuhause bei sich meldete er sich ständig dass er mich nicht aus dem kopf bekommt. Er seine Freundin noch nicht mals küssen kann sogar bei Gesprächen mit ihr schaltet er ab weil nur ich in seinen Kopf bin!

Er hätte es sich einfacher vorgestellt und er vermisst mich mehr als gedacht und er hat mich mehr als lieb ..
ER wollte dass es mit uns weitergeht auch wenn er Angst hatte...
Wir waren vorgestern verabredet. Er ist extra in meine Stadt gekommen.

Er hatte sich tierisch gefreut und meinte dass es sich total richtig anfühlt! Weil es was besonderes ist und dass ist stärker als die Angst!

Jedenfalls war er auch da haben uns auch mit einer Bekannten aus der Klinik zu dritt verabredet.
sie hat irgendwie mit dem Thema Beziehung und Klinik und ehe angefangen dass man nicht einfach für paar Monate Jahre aufs Spiel setzen sollte.. da sie auch jemanden kennengelernt hatte in der Klinik aber ihre 23 Jahre Ehe nicht aufs Spiel setzt!

Die Situation und er wurde komisch. Der Abend nahm dann irgendwie seinen Lauf. Und sie sagte dass er ihr gesagt hätte unter vier augen dass wr sich nicht trennen wird.

Ich sprach ihn drauf an. Und er sagte ja...er sei wohl auch nur gekommen um mir dass persönlich zu sagen da ich ihm wichtig bin und er mich nicht verletzen will oder es jetzt so aussieht wie ein Spiel..

Auf die Frage ob er sich verliebt habe..sagte er eiskalt Nein!
Er war sehr angespannt... und ich mega baff unter Tränen hab es aber irgendwie so hingenommen.

Auch wenn ich genau wusste dass er lügt. Vorallem sich selbst belügt.

Er ist dann auch gefahren..

Hab es jetzt so hingenommen.. ihm auch nochmal geschrieben... dass ich ihm kein Wort glauben kann dass es nicht gespielt war.

Es hat sich für ihn ja so richtig angefühlt mit uns bevor er kam! ER hat mir gesagt er sei unglücklich ohne mich und dass er genau weiss es würde mit uns klappen und passen aber diese Angst und wenn er bloß in die Zukunft schauen könnte .. ihm ging es richtig schlecht wegen mir oft deutete er auch die Abhängigkeit auf Finanzen zu der Partnerin an.
Ich weiss das es echt war.

oft sagte er er hat mich mehr als lieb.
Ich bin schockiert und traurig.

War es jetzt endgültig??
Was meint ihr... zu diesem Mann?

Meldet er sich nochmal? Ändert er seine Meinung noch?

war es die Angst?
Ist es jetzt endgültig?

Er schrieb nur zurück ..es ist besser so..es ist doch eh egal was ich jetzt schreib

Mehr lesen

25. Oktober 2015 um 16:29

Hallo Magda,
du warst eben der klassische Kurschatten. Wie kommst du auf die Idee, dass jemand eine seit 23 Jahren bestehende Ehe beendet, nur weil er jemand gefunden hat, mit dem man einige Wochen eine nette Zeit hatte?

Leute, warum fragt ihr immer, warum es nicht funktioniert, wenn ihr euch mit Leuten einlasst, die für eine Beziehung nicht frei sind? Ist das zuviel an Logik verlangt, dass so was nie richtig funktionieren kann?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Oktober 2015 um 19:23

Hallöchen!
Ich kenne diesen ganz eigenen Zauber einer Kurbegegnung.

Als ich mich damals am letzten Tag der Kur von einem sehr liebgewonnenen Freund verabschiedete, dachte ich, ich würde auf der Stelle zusammenbrechen und sterben. Das Gefühl war dermaßen intensiv.

All das hat aber sehr viel mit dieser ganz besonderen Situation innerhalb einer Kur zu tuen. Unter dort vorliegenden Bedingungen begegnet man einem anderen Menschen sonst niemals, es sei denn man fährt ganz allein in Urlaub.

Man ist vollkommen unbeschwert und frei und begibt sich fast wieder auf eine kindliche, sehr gesunde Lebensart, die meist mit extrem viel Euphorie, Unbeschwertheit einhergeht. Ja, man kann der Neuen Person sogar über die tiefgründigstensten Angelegenheiten berichten.

Dadurch ensteht ein starkes, unsichtbares Band.

Nach meiner Kur damals musste ich nur an besagte Peson denken, schon heulte ich voller Sehnsucht los.

Heute sind wir immer noch befreundet, aber das Verhälnis hat sich neutralisiert. Dieses Gefühlshype hat sich neutralisiert. Wir wissen noch immer Bescheid wie es dem Anderen geht, besuchen uns auch manchmal noch. Es ist nach wie vor eine sehr besondere Bekanntschaft. Bei uns waren, von meiner Seite aus, keine Schmetterlinge im Spiel und so blieb alles von vorne herein Freundschaftlich.

Ich denke du kannst nur warten. Das Band zwischen euch ist sehr stark. Nach einer Kur fällt man oft in ein wirklich extrem tiefes Loch. Sich wieder mit dem Alltag auseinander zu setzen ist verdammt schwer. Da greift man nach jedem Strohhalm, nach jeder Verbindung zur Kur.
Ich denke kaum dass dein Freund aus seinem Leben ausbrechen wird.
Viele Menschen sind nicht mutig genug auszubrechen und deinen Beschreibungen gemäß hört es sich bei deinem Bekannten so an.

Man lebt in Kur eine Seite, der man lange lange keine Beachtung schenken konnte und BUM, da ist sie durch einen anderen Menschen freigelegt. Aber ganz ehrlich, es hört sich nicht so an, als wenn er das Andere aufgeben würde.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook