Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er sich daneben benommen oder reagiert sie total über? Oder steckt was ganz anderes dahinter?

Hat er sich daneben benommen oder reagiert sie total über? Oder steckt was ganz anderes dahinter?

31. Dezember 2018 um 4:26

Hallöchen zusammen!

Die Situation mal ganz neutral beschrieben... Freue mich über jede Kommentar und jede Idee dazu.

ER und SIE sehr enge Freunde, die viel gemeinsam unternehmen. Ob da irgendwo doch noch mehr Gefühle vorhanden sein könnten lasse ich mal bewusst offen. Es läuft aber definitiv nix und es ist auch nix gelaufen.

SIE hat sich gerade beim Online-Dating angemeldet. SIE möchte jemanden kennenlernen. ER ist darüber voll informiert.

Gemeinsamer Konzertbesuch. Super Stimmung und Atmosphäre, auch ein paar Bierchen im Spiel.
Zwei recht große Männer versperren die Sicht.
SIE drängelt sich an den beiden vorbei, man kommt (sehr kurz) ins Gespräch.
ER in Schabernacklaune sagt zu einem der beiden Männer (attraktiv!): "Sei vorsichtig! Du passt in ihr Beuteschema!"
Der Mann grinst natürlich. Man albert etwas rum... Alles ganz harmlos.
SIE will wissen : "Was hast Du zu ihm gesagt?"
ER darauf : "Hab gesagt: Finger weg von meiner Schnitte!" Freches Grinsen dazu.

Bis hierher alles prima. Gute Laune. Ein Schabernack eben.

Kurz darauf erzählt ER IHR der Fairness halber, was ER wirklich gesagt hat.

SIE rastet total aus, rennt beleidigt weg.
Auf dem Heimweg bietet ER ein klärendes Gespräch und eine Entschuldigung an. SIE aber komplett unerreichbar, nur noch sauer, blockt alles ab.

....

Und jetzt bin ich bärig gespannt, was Euch dazu einfällt.

Mehr lesen

31. Dezember 2018 um 5:44

die dame scheint völlig humorbefreit. etwas anderes fällt mir dazu nicht ein. sorry.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 8:21
In Antwort auf joe42

Hallöchen zusammen!

Die Situation mal ganz neutral beschrieben...      Freue mich über jede Kommentar und jede Idee dazu.

ER und SIE sehr enge Freunde, die viel gemeinsam unternehmen.   Ob da irgendwo doch noch mehr Gefühle vorhanden sein könnten lasse ich mal bewusst offen.  Es läuft aber definitiv nix und es ist auch nix gelaufen.

SIE hat sich gerade beim Online-Dating angemeldet.  SIE möchte jemanden kennenlernen.  ER ist darüber voll informiert.

Gemeinsamer Konzertbesuch.  Super Stimmung und Atmosphäre, auch ein paar Bierchen im Spiel.
Zwei recht große Männer versperren die Sicht.
SIE drängelt sich an den beiden vorbei, man kommt (sehr kurz) ins Gespräch.
ER in Schabernacklaune sagt zu einem der beiden Männer (attraktiv!): "Sei vorsichtig! Du passt in ihr Beuteschema!"
Der Mann grinst natürlich. Man albert etwas rum...  Alles ganz harmlos.
SIE will wissen : "Was hast Du zu ihm gesagt?"
ER darauf : "Hab gesagt: Finger weg von meiner Schnitte!"  Freches Grinsen dazu.

Bis hierher alles prima.  Gute Laune.  Ein Schabernack eben. 

Kurz darauf erzählt ER IHR der Fairness halber, was ER wirklich gesagt hat.

SIE rastet total aus, rennt beleidigt weg.
Auf dem Heimweg bietet ER ein klärendes Gespräch und eine Entschuldigung an.  SIE aber komplett unerreichbar, nur noch sauer, blockt alles ab.

....

Und jetzt bin ich bärig gespannt, was Euch dazu einfällt. 

Er war weder besonders humorvoll mit seiner Bemerkung ("du bist ihr Beuteschema" noch bemerkenswert. Also keinen Lacher und keinen Ärger ist das Geplauder wert. Sie verhält sich pikiert-engstirnig und er ebenfalls mit seinem Angebot etwas klären zu wollen.  

Selbst wenn er mit dem Scherz ins Schwarze getroffen hat, ist ihre Reaktion völlig daneben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 16:42

Und "enttäuscht sein" ist Grund genug, eine riesen Szene abzuziehen und sich selbst den ganzen Abend zu versauen?  

Wenn ich jedes Mal, wenn ich enttäuscht bin, daß mich eine Frau nicht anhimmelt gleich ausrasten würde, dann würde ich ja zu nix anderem mehr kommen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 16:56

DESWEGEN der Thread hier!  

Ich frag mich die ganze Zeit, ob es da evtl. einen furchtbar wunden Punkt gibt, der getroffen wurden.

Kein Mensch reagiert mit Absicht "über".  Meistens ist es eine persönliche Verletzlichkeit, von die anderen aber nicht unbedingt was wissen können.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 20:03
In Antwort auf joe42

Und "enttäuscht sein" ist Grund genug, eine riesen Szene abzuziehen und sich selbst den ganzen Abend zu versauen?  

Wenn ich jedes Mal, wenn ich enttäuscht bin, daß mich eine Frau nicht anhimmelt gleich ausrasten würde, dann würde ich ja zu nix anderem mehr kommen. 

Hm, war Deine Frage was sie denkt. Ob das tatsächlich Grund genug ist kann Dir hier auch Niemand sagen.
Sie hat so entschieden.
Ich glaube es geht nicht darum ob Du sie anhimmelst, es geht darum das SIE ihre Entscheidungen mit WEM sie flirten will oder Interesse zeigen will alleine treffen will.
Du warst ihr Begleiter an einem Abend und hast Fremde mit einbezogen, SIE wollte das nicht. 
Charmant wäre es einfach Begleiter zu sein und Fremde nicht (peinlich DAS WIRD SIE DENKEN) zu informieren und Deine Gedanken darüber nur mit Ihr zu teilen.
 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 21:00

Vielen Dank Euch allen!!!

Mir gings hauptsächlich darum, mal ne neutrale Meinung zu hören, ob SEIN Verhalten nun objektiv betrachtet völlig daneben war oder nicht.   Jungs sind ja manchmal etwas unsensibel und merken gar nicht wenn sie was falsch machen. 

Es tut für diese Diskussion nichts mehr zur Sache, aber falls es noch jemanden interessiert:
SIE hat den Rest des Abends und auch den nächsten Tag heulend zu Hause verbracht, soweit mir das bekannt geworden ist.

Ich denke schon, daß es nicht nur die Situation alleine war, sondern noch irgendeine wunde Stelle dahinter schlummert, die versehentlich angekratzt wurde.     Aber darüber zu philosophieren würde hier zu weit führen...

Danke nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 21:03
In Antwort auf joe42

Vielen Dank Euch allen!!!

Mir gings hauptsächlich darum, mal ne neutrale Meinung zu hören, ob SEIN Verhalten nun objektiv betrachtet völlig daneben war oder nicht.   Jungs sind ja manchmal etwas unsensibel und merken gar nicht wenn sie was falsch machen. 

Es tut für diese Diskussion nichts mehr zur Sache, aber falls es noch jemanden interessiert:
SIE hat den Rest des Abends und auch den nächsten Tag heulend zu Hause verbracht, soweit mir das bekannt geworden ist.

Ich denke schon, daß es nicht nur die Situation alleine war, sondern noch irgendeine wunde Stelle dahinter schlummert, die versehentlich angekratzt wurde.     Aber darüber zu philosophieren würde hier zu weit führen...

Danke nochmal!!!

Ja, Heulsuse - empfindlich bis in die Spitzen - untauglich für das Leben !

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2018 um 21:07
In Antwort auf beulah_12891185

Ja, Heulsuse - empfindlich bis in die Spitzen - untauglich für das Leben !

Und ich frage mich immer - was ein Mann mit so einer Tramtüte will ? Das Geheule ginge mir als Frau schon dermaßen auf den Zeiger ...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 3:37

Irgendwie schon.     Ist aber nicht schlimm.
Nochmal langsam... Also der Gag war im Detail der:

- Frau spricht mit fremdem Mann. Beide flirten ein wenig.
- Kumpel sagt zu Mann :  "Pass auf!  Du bist ihr Beuteschema!"  Mit anderen Worten:  Geh ran.  Könnte klappen!   (Frau kann das nicht hören.)
- Mann grinst und freut sich und flirtet etwas weiter.
- Frau will von Kumpel wissen:  "Was hast Du zu ihm gesagt?"
- Kumpel erzählt Frau: "Ich hab ihm gesagt: Finger weg von meiner Freundin!"  (Das wiederum konnte der Mann nicht hören.)

Der Witz / Das Gemeine dabei :    Frau geht jetzt natürlich zu dem Mann und wird ihm irgendwas in der Richtung sagen wie : "Glaub dem da kein Wort!  Ich bin nicht seine Freundin!"     Das wird den Mann wiederum in der Annahme bestärken, daß die Frau an ihm interessiert sein könnte...  

OK, man kann das jetzt toll finden oder auch nicht.    Aber ich persönlich find die Situation immer noch ziemlich witzig. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 9:26

Wer hat Gefühle für wen?
Wenn du mit ihr befreundet bist aber sie in dich verliebt ist, dann kann ich nachvollziehen wie es dazu gekommen ist.
Zuerst denkt sie dass du sie als deine Schnitte bezeichnest und keine anderen Männer duldest und grad heftig mit ihr flirtest und dann ätschbätsch mir bist du (in romantischer Hinsicht) total egal.
Das kann dann sehr fies ankommen, vorallem wenn euch beiden bewusst ist, dass sie mehr von dir will.
Wär ich jung, würde ich wohl auch bitter enttäuscht sein - über die Gesamtsituation und dieser Szene als Auslöser.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 13:23

Wenn du der Kumpel sein solltest, dann verstehe ich nicht wieso du dich in deren Flirt einmischt und versuchst daraus irgendein Spielchen zu machen, welches letztenendes dich amüsieren soll. Willst du als der coole Arsch rüberkommen und sie etwas vor den Typen bloßstellen? Sie hat anscheinend bei dem Typen große Hoffnungen gemacht und dann dachte sie er hätte kein Interesse mehr an an ihr, nachdem du dich angeblich als ihr Freund vorgestellt hast. Sie hat überreagiert und braucht jetzt ein männliches Tampon zum ausheulen und du zerbrichst dir den Kopf darüber. Nicht jeder Mensch reagiert angemessen auf solche Späße und wenn du der Meinung bist es war harmlos, dann sehe ich da auch kein Grund sich bei ihr entschuldigen zu müssen oder sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Ist die Frau dir nicht wichtig, dann vergiss sie ganz schnell. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 13:29

Stehst du auf sie und versuchst auf diese Art ihr die Typen zu vergraulen? Anderen etwas in deren Abwesenheit sagen zeigt nur dass du keine Eier in der Hose hast es in deren Abwesenheit zu tun. Hinterlistig wenn du noch fragst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 13:30
In Antwort auf wunderkind1989

Stehst du auf sie und versuchst auf diese Art ihr die Typen zu vergraulen? Anderen etwas in deren Abwesenheit sagen zeigt nur dass du keine Eier in der Hose hast es in deren Abwesenheit zu tun. Hinterlistig wenn du noch fragst. 

*in deren Anwesenheit zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 13:31
In Antwort auf wunderkind1989

Stehst du auf sie und versuchst auf diese Art ihr die Typen zu vergraulen? Anderen etwas in deren Abwesenheit sagen zeigt nur dass du keine Eier in der Hose hast es in deren Abwesenheit zu tun. Hinterlistig wenn du noch fragst. 

*wenn du mich fragst 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 13:40
In Antwort auf wunderkind1989

Stehst du auf sie und versuchst auf diese Art ihr die Typen zu vergraulen? Anderen etwas in deren Abwesenheit sagen zeigt nur dass du keine Eier in der Hose hast es in deren Abwesenheit zu tun. Hinterlistig wenn du noch fragst. 

Natürlich ist ER der Typ - der ihr bester Freund ist - der diese Geschichte postet . 

Mehr als ihr Verhalten würde mich jetzt interessieren, was er gedacht hat - mit der Aktion auszulösen ?
Welche Erwartungen ER in ihr Verhalten interpretiert hat .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 15:23

Wow!   Dieser Thread geht ja noch richtig interessante Wege!  
Jetzt befinden wir uns aber schon ziemlich im Bereich der Küchenpsychologie... 

Das eigentlich Thema ist schon seit gestern 21:00 beantwortet und erledigt!

Wir können aber gerne die anderen Punkte noch beleuchten solange es auf Interesse stößt.   

Antworten auf Eure Kommentare folgen in Kürze....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 15:27
In Antwort auf wunderkind1989

Wenn du der Kumpel sein solltest, dann verstehe ich nicht wieso du dich in deren Flirt einmischt und versuchst daraus irgendein Spielchen zu machen, welches letztenendes dich amüsieren soll. Willst du als der coole Arsch rüberkommen und sie etwas vor den Typen bloßstellen? Sie hat anscheinend bei dem Typen große Hoffnungen gemacht und dann dachte sie er hätte kein Interesse mehr an an ihr, nachdem du dich angeblich als ihr Freund vorgestellt hast. Sie hat überreagiert und braucht jetzt ein männliches Tampon zum ausheulen und du zerbrichst dir den Kopf darüber. Nicht jeder Mensch reagiert angemessen auf solche Späße und wenn du der Meinung bist es war harmlos, dann sehe ich da auch kein Grund sich bei ihr entschuldigen zu müssen oder sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Ist die Frau dir nicht wichtig, dann vergiss sie ganz schnell. 

Ja, meine Güte!  Ein Scherz halt!   
Konzert... Feierlaune... alle hatten schon mindestens 6 Bier in der Birne... 

Hast Du Dich noch nie von hinten an einen Freund rangeschlichen und ihn gekitzelt, so daß er erschrickt und sich sein Bier über die Schuhe kippt?
Man lacht drüber und gut is...  

Ich zerbreche mir auch nicht den Kopf.  Es ging hier ja nur darum, ob dieser "Scherz" nun wirklich dermaßen daneben war.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 15:34
In Antwort auf wunderkind1989

Stehst du auf sie und versuchst auf diese Art ihr die Typen zu vergraulen? Anderen etwas in deren Abwesenheit sagen zeigt nur dass du keine Eier in der Hose hast es in deren Abwesenheit zu tun. Hinterlistig wenn du noch fragst. 

Nein, das ganz sicher nicht!

Daraus könnten wir jetzt locker noch nen separaten Thread aufmachen, aber ich finde es total primitiv, wie ein Gorialla um eine Frau rumzuturnen und irgendwelche Konkurrenten zu verbeißen.

Ich verstehe auch nicht, warum manche Frauen das toll finden, "verteidigt" zu werden.  Das wertet die Frau doch total ab!? 

Wenn sich meine Freundin mit irgendeinem Typen unterhalten will, dann ist das ihre Entscheidung.  Die wird schon zu mir zurückkommen, bzw. dem Typen zeigen wo die Grenze ist.  Wenn ich als Mann da hinturne und anfange mein Revier zu markieren, dann zeige ich ja nur, daß ich meiner Freundin nicht vertraue und damit rechne, daß sie mit dem Typen weggeht.

Kurzum:  Wenn ein Mann andere Männer in der Nähe seiner Freundin verscheucht, dann zeigt er im Grunde nur, daß er sie selbst eigentlich für ne Schlampe hält.
Was soll das? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 16:53
In Antwort auf beulah_12891185

Natürlich ist ER der Typ - der ihr bester Freund ist - der diese Geschichte postet . 

Mehr als ihr Verhalten würde mich jetzt interessieren, was er gedacht hat - mit der Aktion auszulösen ?
Welche Erwartungen ER in ihr Verhalten interpretiert hat .

Natürlich bin ich das!  
Ich habe die Begriffe ER und SIE gewählt, weil es mir wirklich nur objektiv um die Situation an sich ging.

Was ich mir dabei gedacht habe?
Ja nix!?    War'n blöder Scherz!   Ich mach ständig so'n Blödsinn!     

Mit der Reaktion hab ich Leben nicht gerechnet.    Ich hätte erwartet, daß sie mit den Augen rollt und mir in die Rippen boxt und gut.

Aber da die extreme Reaktion nun da ist, ist das eine schöne Gelegenheit mehr über sein Gegenüber zu lernen.   Gerade, wenn es ein lieber und wichtiger Mensch ist, der aber leider über seine Gefühle nicht sprechen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 16:58

Jein, mit einer starken Tendenz zum Nein!

Wir verstehen uns extrem gut und ich werde ständig von ihren Freundinnen gefragt, warum zum Henker bei uns nix läuft.

Ich finde sie auch sehr attraktiv und es gab mal eine Phase wo ich etwas durcheinander war, weil ich ihr Verhalten mir gegenüber nicht einordnen konnte und nicht wusste, worauf unsere "Beziehung" nun genau aufbaut.

Aber meine Persönlichkeit ist gefestigt genug, um mich rechtzeitig abgrenzen zu können wenn etwas nicht gut tut.
Außerdem haben andere Mütter auch schöne Töchter und mit einer davon bin ich gleich verabredet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 17:30
In Antwort auf lumusi_12929047

Wer hat Gefühle für wen?
Wenn du mit ihr befreundet bist aber sie in dich verliebt ist, dann kann ich nachvollziehen wie es dazu gekommen ist.
Zuerst denkt sie dass du sie als deine Schnitte bezeichnest und keine anderen Männer duldest und grad heftig mit ihr flirtest und dann ätschbätsch mir bist du (in romantischer Hinsicht) total egal.
Das kann dann sehr fies ankommen, vorallem wenn euch beiden bewusst ist, dass sie mehr von dir will.
Wär ich jung, würde ich wohl auch bitter enttäuscht sein - über die Gesamtsituation und dieser Szene als Auslöser.

Hier hätten wir den Erklärungsansatz Nr. 1, der mir so einfällt.

Ihr Verhalten und die Hintergründe hier im Detail aufzudröseln würde den Rahmen sprengen.   Deswegen nur die Kurzversion:

Sie hat definitv ein massives Bindungsproblem!  Ich glaube, daß sie sich sogar noch nie im Leben richtig auf jemanden eingelassen hat. 

Ich habe bei ihr ein Muster erkannt, daß sie körperliche Nähe zulassen kann (ONS, Affären...) unter der Vorraussetzung, daß sie sich emotional stark abgrenzt.

Andersherum hat sie bei allen Menschen zu denen sie eine große emotionale Nähe hat, ein massives Problem mit Berührungen.

---

Hier kommen wir zu der Fragestellung, wie die Beziehung zu mir aussieht...

Keine Ahnung!

Ich weiß, das sie aus irgendeinem seltsamen Grund eine extrem große emotionale Nähe und ein gewaltiges Vertrauen zu mir aufgebaut hat.   So kenne in ihrem Umfeld niemanden, der da auch nur ansatzweise rankommt.

Körperlich haben wir eine eher große Distanz.  Siehe oben.

Aber...  und jetzt kommt's...    Da ich kein Kind von Traurigkeit bin und leider ziemlich viel Spaß daran habe, Grenzen auszutesten  hab ich irgendwann angefangen ihr etwas "auf die Pelle zu rücken".

Ihre Reaktionen darauf schwanken massiv.

Manchmal wehrt sie es massiv ab, wobei ich auch merke daß es ihr wirklich sehr unagenehm ist.
Sehr häufig aber provoziert sie körperliche Nähe selbst auf's Äußerste.   So sehr, daß es auch dem Umfeld auffällt.    Und da spiele ich eben auch gerne mit. 

Manchmal habe ich mir schon gedacht, daß sehr oft mein Verhalten ihr gegenüber schon verdammt weit in einem Bereich ist, den man als "sexuelle Belästigung" bezeichnen könnte.   Aber ihr scheint das dann wieder ganz offensichtlich sehr zu gefallen!

----

Kurzum:

Unser Umgang miteinander hat sich in letzter Zeit so eingependelt, daß ich sie auf spieleriche Art massiv "anbaggere" und "umwerbe".  Aber ohne wirkliche Absichten.  Es ist ein Spiel und ich merke wie sie es genießt.   Wenn ich es mal nicht tue, fordert sie es regelrecht ein.
(BTW:  In dem Moment als ich ihr das mit dem "Finger weg!  Das ist meine Freundin!" gesagt habe, hat man ihr angesehen, daß ihr das seeeehr gut gefallen hat.)

---

Zurück zur SItuation:

Möglichkeit a)   Ihr Selbstwertgefühl baut nur auf der Bestätigung durch andere auf.  Diese bekommt sie hauptsächlich von mir und das nicht zu knapp.   Das habe ich ihr mit dem Scherz aber schlagartig entzogen.  Kalte Dusche.  Selbstwertgefühl am Boden.

Möglichkeit b)  Sie ist tatsächlich auf einer Ebene in mich verknallt, erträgt aber in diesem Zusammenhang die "echte" körperliche Nähe nicht.  Siehe oben.   Trotzdem haben wir einen Umgang miteinander fast wie in einer Beziehung.  
Nun kommt der blöde Scherz, der diese Seifenblase platzen lässt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 17:37

Und hier hätten wir Erklärungsansatz Nr. 2 :     Traumatische Erfahrung!

Ich weiß, daß sie eine extrem schwierige Kindheit hatte.  Incl. frühem Vaterverlust, überforderter Mutter, Pflegefamilie....
Das sind Details über die sie nur sehr oberflächlich bis überhaupt nichzt spricht.

Ich habe keine Ahnung und es ist nur ein ganz vager Gedanke, aber was wäre, wenn da obendrein noch "irgendein Onkel drübergerutscht" ist?  

Vielleicht wurde sie sogar von der eigenen Mutter dieser Situation ausgesetzt?  "Hier... Geh mal zu Onkel XYZ.  Der passt heute auf Dich auf..."

Keine Ahnung, ob und was da wirklich war.

Aber wenn es so gewesen sein sollte, dann ist eigentlich klar, warum mein dummer Scherz eine mittlere Katastrophe gewesen sein dürfte!? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar um 17:40

...
Aber nun sind wir definitiv weit im Bereich der Spekulationen. 

Der Vollständigkeit halber sollte ich noch erwähnen, daß wir hier nicht von Teenes reden, sondern von Menschen um die 40.

Zudem kommt sie aus einem Kulturkreis, in dem ein starkes Mann-Frau-Gefälle vorherrscht.  Der Mann hat das Sagen!  Die Frau gehorcht und schmeißt den Haushalt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar um 17:49
In Antwort auf joe42

Natürlich bin ich das!  
Ich habe die Begriffe ER und SIE gewählt, weil es mir wirklich nur objektiv um die Situation an sich ging.

Was ich mir dabei gedacht habe?
Ja nix!?    War'n blöder Scherz!   Ich mach ständig so'n Blödsinn!     

Mit der Reaktion hab ich Leben nicht gerechnet.    Ich hätte erwartet, daß sie mit den Augen rollt und mir in die Rippen boxt und gut.

Aber da die extreme Reaktion nun da ist, ist das eine schöne Gelegenheit mehr über sein Gegenüber zu lernen.   Gerade, wenn es ein lieber und wichtiger Mensch ist, der aber leider über seine Gefühle nicht sprechen kann.

Dann hast du offenbar mit deinen Scherzen über das Ziel hinaus geschossen . 

Weißt du das ist halt so, wenn sich beide Hoffnungen machen und sich gegenseitig reizen und irgendwann ist das Fass voll und läuft über

Blöde Geschichte !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar um 2:55

Sie heult rum und hier wird lang diskutiert ob das übertrieben ist. Ja definitiv, fûr eine Frau ihres Alters! Du als ihr Freund kennst sie am besten, vlt hat sie gerade ihre depressiven Phase oder Tage, keine Ahnung. Diese Frage, die du dir gestellt hast kannst du selbst am Besten beantworten, weil du sie eben am besten kennst. Ich an deiner Stelle würde mich für nichts entschuldigen und etwas Abstand zu ihr nehmen, denn sie tickt irgendwie nicht richtig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar um 3:17
In Antwort auf joe42

Hier hätten wir den Erklärungsansatz Nr. 1, der mir so einfällt.

Ihr Verhalten und die Hintergründe hier im Detail aufzudröseln würde den Rahmen sprengen.   Deswegen nur die Kurzversion:

Sie hat definitv ein massives Bindungsproblem!  Ich glaube, daß sie sich sogar noch nie im Leben richtig auf jemanden eingelassen hat. 

Ich habe bei ihr ein Muster erkannt, daß sie körperliche Nähe zulassen kann (ONS, Affären...) unter der Vorraussetzung, daß sie sich emotional stark abgrenzt.

Andersherum hat sie bei allen Menschen zu denen sie eine große emotionale Nähe hat, ein massives Problem mit Berührungen.

---

Hier kommen wir zu der Fragestellung, wie die Beziehung zu mir aussieht...

Keine Ahnung!

Ich weiß, das sie aus irgendeinem seltsamen Grund eine extrem große emotionale Nähe und ein gewaltiges Vertrauen zu mir aufgebaut hat.   So kenne in ihrem Umfeld niemanden, der da auch nur ansatzweise rankommt.

Körperlich haben wir eine eher große Distanz.  Siehe oben.

Aber...  und jetzt kommt's...    Da ich kein Kind von Traurigkeit bin und leider ziemlich viel Spaß daran habe, Grenzen auszutesten  hab ich irgendwann angefangen ihr etwas "auf die Pelle zu rücken".

Ihre Reaktionen darauf schwanken massiv.

Manchmal wehrt sie es massiv ab, wobei ich auch merke daß es ihr wirklich sehr unagenehm ist.
Sehr häufig aber provoziert sie körperliche Nähe selbst auf's Äußerste.   So sehr, daß es auch dem Umfeld auffällt.    Und da spiele ich eben auch gerne mit. 

Manchmal habe ich mir schon gedacht, daß sehr oft mein Verhalten ihr gegenüber schon verdammt weit in einem Bereich ist, den man als "sexuelle Belästigung" bezeichnen könnte.   Aber ihr scheint das dann wieder ganz offensichtlich sehr zu gefallen!

----

Kurzum:

Unser Umgang miteinander hat sich in letzter Zeit so eingependelt, daß ich sie auf spieleriche Art massiv "anbaggere" und "umwerbe".  Aber ohne wirkliche Absichten.  Es ist ein Spiel und ich merke wie sie es genießt.   Wenn ich es mal nicht tue, fordert sie es regelrecht ein.
(BTW:  In dem Moment als ich ihr das mit dem "Finger weg!  Das ist meine Freundin!" gesagt habe, hat man ihr angesehen, daß ihr das seeeehr gut gefallen hat.)

---

Zurück zur SItuation:

Möglichkeit a)   Ihr Selbstwertgefühl baut nur auf der Bestätigung durch andere auf.  Diese bekommt sie hauptsächlich von mir und das nicht zu knapp.   Das habe ich ihr mit dem Scherz aber schlagartig entzogen.  Kalte Dusche.  Selbstwertgefühl am Boden.

Möglichkeit b)  Sie ist tatsächlich auf einer Ebene in mich verknallt, erträgt aber in diesem Zusammenhang die "echte" körperliche Nähe nicht.  Siehe oben.   Trotzdem haben wir einen Umgang miteinander fast wie in einer Beziehung.  
Nun kommt der blöde Scherz, der diese Seifenblase platzen lässt.

"Manchmal habe ich mir schon gedacht, daß sehr oft mein Verhalten ihr gegenüber schon verdammt weit in einem Bereich ist, den man als "sexuelle Belästigung" bezeichnen könnte. Aber ihr scheint das dann wieder ganz offensichtlich sehr zu gefallen!"

Woher entnimmst du, dass es ihr gefällt, du Scherzkeks? So wie die reagiert sehe ich eher das Gegenteil. Klingt so als würdest du etwas hineininterpretieren wollen, wo nichts ist und sie mittlerweile von deinen ganzen Scherzen nur noch genervt ist. 

Und das mit "sexueller Belästigung", sowie "ich finde sie sehr attraktiv. Es gab mal ne Phase wo ich durcheinander war, weil ich ihre Gefühle nicht einordnen konnte" sagt nur aus, dass du bis heute noch ihre Gefühle nicht einordnen kannst und verscherzt es immer wieder bei ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar um 3:30
In Antwort auf wunderkind1989

"Manchmal habe ich mir schon gedacht, daß sehr oft mein Verhalten ihr gegenüber schon verdammt weit in einem Bereich ist, den man als "sexuelle Belästigung" bezeichnen könnte. Aber ihr scheint das dann wieder ganz offensichtlich sehr zu gefallen!"

Woher entnimmst du, dass es ihr gefällt, du Scherzkeks? So wie die reagiert sehe ich eher das Gegenteil. Klingt so als würdest du etwas hineininterpretieren wollen, wo nichts ist und sie mittlerweile von deinen ganzen Scherzen nur noch genervt ist. 

Und das mit "sexueller Belästigung", sowie "ich finde sie sehr attraktiv. Es gab mal ne Phase wo ich durcheinander war, weil ich ihre Gefühle nicht einordnen konnte" sagt nur aus, dass du bis heute noch ihre Gefühle nicht einordnen kannst und verscherzt es immer wieder bei ihr.

"Woher entnimmst du, dass es ihr gefällt, du Scherzkeks?"

Darauf detailiert einzugehen würde hier den Rahmen sprengen.

Mal ganz platt:
Wenn Mann sich nicht ganz sicher ist, wo die Front verläuft...  und es dann einfach darauf ankommen lässt und ihr frech an der Arsch packt...
... und sie dieser Berührung nicht ausweicht sondern rumkichert...
... und sie in der Folge wiederholt Situationen provoziert, daß er ihr möglichst wieder an den Hintern fasst...

... tja bei einer "normalen" Frau würde der Mann spätestens dann sagen :  OK genug gespielt.  Da drüben ist das Schlafzimmer. ...und die Sache wäre klar.

... aber bei diesem Exemplar ist nunmal alles etwas anders. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen