Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er Probleme Emotionen zu zeigen?

Hat er Probleme Emotionen zu zeigen?

22. Juni 2010 um 11:35

Hallo Zusammen!

Ich hab mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir etwas helfen.

Ich (37) habe vor ein paar Monaten einen ganz tollen Mann (33) kennengelernt. Wir führen eine Fernbeziehung (NL/D), sehen uns aber jedes We.

Nach ein paar Wochen lernte ich auch seine Freunde kennen. Eine seiner Bekannten ist um die 50 und stellte sich mir als seine "Zweitmama" vor. Das Verhältnis zu seinen Eltern ist extrem gestört. Sie haben keinen Kontakt mehr und er will den auch nicht. Sie sagte mir, daß er Probleme habe seine Emotionen zu zeigen. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt noch nichts damit anfangen, weil er sehr überschwänglich war, mir ständig sagte wie sehr er mich vermisst und auch mit "ik hou van je" (ich liebe dich) keine Probleme hat(te). Über Aufmerksamkeit kann ich mich in keiner Weise beklagen. Er tut wirklich viel für mich.

Nun ist es so, daß er meist "gefühlsduselig" wird, wenn er betrunken ist, oder es eben auch oft "nur" per sms kommt. In letzter Zeit wird er diesbezüglich immer verschlossener. Je länger wir zusammen sind, kommt es eben größtenteils unter Alkohol oder eben per sms. Wenn wir zusammen sind, benimmt er sich eher wie ein kleiner Junge. Er boxt mich, ärgert mich (im Spaß natürlich) und haut mit Sprüchen um sich. Alles nicht schlimm, weil ich das auch lustig finde.... aber in letzter Zeit ist es nur noch so. Er guckt mir nicht mehr in die Augen und sagt es. Er versteckt sich hinter seinen sms.

Letzte Woche hab ich ihm gesagt, daß ich Angst habe ihn zu verlieren, weil es einfach anders ist zwischen uns. Da sagte er dann ziemlich leise, daß er die ebenfalls hat.

Dieses We war er fast gar nicht zu Zärtlichkeiten in der Lage und war einfach nur auf dieser "ich neck dich"-Schiene. Mir ist das irgendwie zu viel und nun versuche ich wieder mehr Gefühl in die Sache zu bringen, weil ich hoffe, daß er dann wieder mitschwimmt. Ich habe mich nämlich dabei erwischt, daß ich seine "Masche" mitspiele und auch nur noch blöde Sprüche mache.

Er verfällt regelrecht in dieses Kleinjungenverhalten und kommt kaum noch raus.

Er braucht sehr viel Liebe, hat aber Probleme damit sie zurückzugeben. Er tut es auf andere Weise, aber es verunsichert mich, daß es einfach anders ist. Ich kann das nicht erklären.

Ich werde einfach diese blöde Angst nicht los, daß es vorbeigehen könnte. Obwohl er etwas anderes sagt und auch sonst immer für mich da ist. Aber manchmal denke ich er setzt sich selbst unter Druck und tut das alles nur, weil er mich nicht verlieren will. Ich kriege immer noch regelmäßig liebe sms, aber wenn wir zusammen sind, kriegt er es nicht hin mehr Gefühl zu zeigen.

Gestern am Telefon war es dann wieder so. Ich sagte ihm, daß ich ihn gerne neben mir im Bett hätte und "normalerweise" wollte er das auch immer. Gestern sagte er dann "kannst du ja Freitag haben". Öhm.... Ok. Daraufhin fragte ich ihn ob er mich nicht vermisst. 3 Sekunden Pause und dann wieder - kaum hörbar - "natürlich vermiss ich dich". Dann wird seine Stimme auch wiede weicher, aber das kommt zur Zeit selten vor.

Problem Nr. 2 ist, daß wir verschiedene Sprachen sprechen und ich nicht einfach so losquatschen kann, wie ich das normalerweise mache. Eigentlich klappt die Kommunikation gut, aber wenn Probleme da sind, wirds halt schwierig sich auszudrücken.

Kennt sich jemand mit solchen Menschen aus? Oder hat selbst ein Problem damit Gefühle zu zeigen?

Danke schon mal im Voraus fürs Lesen. Is ja doch ein wenig länger geworden (und ich hab schon gekürzt *g*)

Mehr lesen

22. Juni 2010 um 12:55

ähnliche beziehung
hinter mir und bin froh, dass ich das endlich geschafft hab.

ich kenne deinen freund nicht und die sprachprobleme an sich sind noch ein problem dazu, aber trotzdem nur so viel:

überleg ganz genau, sind diese neckereien noch normal oder veletzt es dich?
trau "immer" konsequent zu sagen was du denkst und was du fühlst.
spiel dieses spiel nicht mit und sag unbedingt, wenn es dir so nicht passt.

bei mir war das so, ich hab ihn kennengelernt, fand ihn irgendwie komisch aber auch interessant, er hat fast nix über seine vergangenheit erzählt. hat mir aber viel gefühl gezeigt und ich wollt ihn eigentlich nicht.
er hat über ein halbes jahr um mich gekämpf mit allen facetten.
er hat übrigens auch ne schwere kindheit(dem muss ich ja helfen, so mein gefühl)
als ich mich dann ganz zu ihm bekannte, mit "ich liebe dich" und allem, da fing er an mich zu verletzen, wurde ganz seltsam, entzog sich zärtlichkeiten und, und, und,

also ich weiß ja nicht wie du dich fühlst. für mich war diese geschichte ganz schlimm. ich war nicht mehr glücklich. und fühlte mich wie gelähmt.

ich kann dir nur raten, überprüf es genau und überlege, ob dir diese beziehung gut tut und interpretiere nix.

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 13:09
In Antwort auf eartha_12776361

ähnliche beziehung
hinter mir und bin froh, dass ich das endlich geschafft hab.

ich kenne deinen freund nicht und die sprachprobleme an sich sind noch ein problem dazu, aber trotzdem nur so viel:

überleg ganz genau, sind diese neckereien noch normal oder veletzt es dich?
trau "immer" konsequent zu sagen was du denkst und was du fühlst.
spiel dieses spiel nicht mit und sag unbedingt, wenn es dir so nicht passt.

bei mir war das so, ich hab ihn kennengelernt, fand ihn irgendwie komisch aber auch interessant, er hat fast nix über seine vergangenheit erzählt. hat mir aber viel gefühl gezeigt und ich wollt ihn eigentlich nicht.
er hat über ein halbes jahr um mich gekämpf mit allen facetten.
er hat übrigens auch ne schwere kindheit(dem muss ich ja helfen, so mein gefühl)
als ich mich dann ganz zu ihm bekannte, mit "ich liebe dich" und allem, da fing er an mich zu verletzen, wurde ganz seltsam, entzog sich zärtlichkeiten und, und, und,

also ich weiß ja nicht wie du dich fühlst. für mich war diese geschichte ganz schlimm. ich war nicht mehr glücklich. und fühlte mich wie gelähmt.

ich kann dir nur raten, überprüf es genau und überlege, ob dir diese beziehung gut tut und interpretiere nix.

viel glück

Nein
so extrem ist das bei uns nicht. Wir waren von Anfang an Feuer und Flamme füreinander. Da musste keiner kämpfen oder ähnliches. "Ich liebe dich" hauen wir uns ständig um die Ohren. Er zieht sich auch nicht zurück. Er ist ja da, lässt seine Freunde stehen um zu mir zu fahren und kuschelt auch weiterhin mit mir.

Verletzen tut er mich in dem Sinne nicht. Ich fühle mich auch absolut nicht schlecht mit ihm. Ganz im Gegenteil.

Ich spüre einfach nur eine Veränderung. Er ist nicht mehr so locker wie am Anfang. Ich hab halt auch so meine Macken und zweifel manchmal seine Liebe an. Vielleicht liegt das Problem auch bei mir. Das versuche ich gerade rauszufinden. Wenn ich ihm sage, daß ich manchmal nicht glauben kann, daß er mich wirklich liebt, erklärt er mich für doof (liebevoller Art) und sagt mir, daß er mich in jeder Sekunde liebt.

Er kann es halt nur nich so zeigen. Vielleicht sind wir auch durch diese Sprücheklopferei auf einen komischen Weg gekommen. Ich versuch das mal wieder umzudrehen und geh nicht weiter drauf ein.

Wenn er merkt, daß er mich verletzt, lässt er es sofort sein. Das Problem was du hattest, kann ich bei mir glücklicherweise nicht finden.

Trotzdem vielen Dank fürs Romanlesen und Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen