Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er eine Affäre...

Hat er eine Affäre...

30. März um 11:11 Letzte Antwort: 30. März um 17:19

Hallo, eigentlich weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll 
mein mann (49)und ich (49)sind seit 20 Jahren verheiratet. Wir haben zusammen 2  erwachsene Kinder. Seit etlichen Jahren ,dürften so ca 8 sein,herrscht bei uns im Bett ziemlich Funkstille. Zuerst war es weil er nicht mehr so konnte  wie er wollte ?....sagte er zumindest und beteuerte mir immer wieder das es nichts mit mir zu tun hätte. Er war beim Arzt, angeblich alles bestens....irgendwann fing er an viagra zu kaufen, damit wenigstens ab und zu etwas ging....natürlich macht Frau sich dann so Ihre Gedanken, wenn es so gar nicht besser wird und auch von ihm nichts mehr unternommen wird um etwas zu ändern....irgendwann schlief unser Liebesleben dann komplett ein, unsere Tochter (sie wohnte damals noch bei uns) bekam unsere Enkeltochter, die ich damals mit der kleinen unterstützte wo ich konnte . Warum auch nicht, es hätte ja sonst keiner Interesse an mir, dachte ich...letztes Jahr im Oktober flatterte ein Brief (dachte Werbung) von tropical island für meinen Mann ins Haus, den ich öffnete. Wir öffnen gegenseitig unsere Post, war nie ein Problem. Und was sah ich , er hatte 2 Tage für 2 erwachsene und ein Kind im Alter zwischen 6&12 Jahren gebucht. Ich dacht mich trifft der Schlag 🤛 für uns konnte es nicht sein denn unsere Enkelin war zu dem Zeitpunkt knappe 2 Jahre. Für den buchungszeitraum hätte er schon Vorkehrungen getroffen und mir im Vorfeld erzählt er müsse zum Ausstand eines Kollegen nach Hagen fahren.
also rief ich ihn an, er war zu dem Zeitpunkt in der Arbeit. Es war ihm sehr unangenehm und er meinte , eine ehemalige Kollegin hätte ihn gefragt ob er mit ihr dort hin fahren würde. Angeblich hätte er sich mit ihr über uns unterhalten und das es nicht so toll lief.... er stornierte die Reise. Aber ich blieb natürlich skeptisch und hellhörig. Fing an mir seine einzelverbindungen anzuschauen und stieß dabei auf die Nummer einer Arbeitskollegin, bei der ich schon länger vermutet hatte das sie meinem Mann Honig um´s maul schmiert. Sie telefonierten zu den unmöglichsten Zeiten und teilweise bis zu 1 Stunde.  Ich fing an sie von einer separat zugelegten Handynummer anzuschreiben. Egal was ich schrieb, egal wie zum Teil auch echt provokant, es kam keine Reaktion. Natürlich habe ich mich nicht zu erkennen gegeben.
irgendwann fand ich viagra in unserem privaten Auto. Ich sprach ihn darauf an und er sagte die seien für seinen Bruder. 
Habe daraufhin mit meinem Schwager telefoniert und ihn drauf angesprochen und ihm von meinen Ängsten erzählt. Er schwor mir, das sie nicht für ihn bestimmt waren. Ich konfrontierte meinen Mann damit und er flippte völlig aus, wie ich es wagen könnte  seinen Bruder darauf anzusprechen....ich sagte nur „aha na dann ist schon klar“.....
irgendwann durchstöberte ich seinen Facebook Account und stieß dabei auf ein Foto von der Kuh (sie ist übrigens30). Leider hatte ich meine Enkelin auf dem Schoß und prompt kam der Vorname und auch der Name von ihrem Hund. Wieder konfrontierte ich ihn, woher unsere Enkelin das flittchen kennt bitte schön... er meinte er sei irgendwann mal an einem Sonntag Nachmittag mit ihr dort gewesen um einen akkuschrauber hin zu bringen. Das kann doch nicht wahr sein.... er hat schneller Ausreden wie ´ne maus ein Loch .Er schwört er hätte nichts mit der... und auch mit sonst keiner.Aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes.... wenn man nichts im Schilde führt,fährt man viagra spazieren... denn ich fand auch im Firmenwagen unter dem Beifahrersitz , versteckt in einer Packung Pflaster welche....wieder folgten schlechte Ausreden....Nun muss man dazu sagen , das mein Mann eigentlich recht feige ist. Dadurch das beide in der selben Firma arbeiten, kommt er aus der Nummer so nicht raus.
ich habe ihm schon mehrfach gesagt er soll verschwinden!....aber er geht einfach nicht. 
Es ist soviel vorgefallen, was es mir unmöglich macht ihm seine Storys noch abzukaufen. Am einfachsten wäre es wenn ich es ihm schwarz auf weiß zum Beispiel durch Ortung des Handy oder chatverlauf belegen könnte, aber ich habe leider keinen Zugriff auf sein Handy....das hütet er wie seinen Augapfel.... den Spionage Apps, traue ich nicht, denke da zahlt man nur und es kommt nichts bei rum.
fühle mich so verarscht und erniedrigt. Er weiß genau , das er alles was wir uns aufgebaut haben an die wand fährt , wenn ich mich trenne....deshalb versucht er alles um mir dummchen irgendwelche lügen aufzutischen. Ich weiß nicht mehr weiter. Vll hat mir jemand einen Rat danke an alle die sich Zeit genommen haben den nicht grad kurzen Text zu lesen. Obwohl das schon die Kurzfassung war 
 

Mehr lesen

30. März um 11:42

Ihr habt sämtliche Leidenschaft in eurer Ehe verloren, Du hast absolut kein Vertrauen mehr in Deinen Dich anlügenden Mann. Ich kann nicht wissen, was da zwischen ihm seiner Kollegin läuft oder mit sonstigen Frauen, aber das spielt auch gar keine Rolle. Eure Ehe hat keine Basis mehr. Partnerschaft ohne Vertrauen? Ohne zumindest ab und zu mal aufflammende Leidenschaft? Ohne Respekt? Partnerschaft, nur weil man eine gemeinsame Vergangenheit und sich was aufgebaut hat? 

Die Fragen, die ich mir stellen würde:
- Will ich solch ein Leben weiter führen?
- Welche Auswirkungen hat die Trennung und wie kann ich diesen begegnen?
- Was will ich im Leben?

Du bist 49 und hast noch viele Jahre vor Dir. Und auch wenn es Dir vielleicht schwerfällt zu glauben, aber selbstverständlich ist ein Neuanfang möglich. Du hast ein Recht darauf, glücklich zu werden. 

Auch wenn es mir sehr leid tut, aber nach Deinen Schilderungen würde ich Dir nur raten können, Dich zu trennen. Klar, Du kannst es noch mit Paartherapie oder was auch immer versuchen, aber eure Probleme erscheinen mir zu grundlegend, als dass man da noch etwas retten könnte bzw. die Frage ist, ob Du überhaupt noch was retten willst. Falls ja, versuche es, ich bin immer dafür, alles zu versuchen, um eine Ehe/Partnerschaft zu retten, wenn man denn wirklich daran glaubt, dass sich etwas ändern wird. Wenn dieser Glaube tot ist, dann konsequent trennen (allerdings nicht ohne vorher alle Kosequenzen bedacht zu haben und vorbereitet zu sein).

Ich wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir
30. März um 11:50

Klar hat er eine Affaire, das weißt du doch. Und er ist so dreist und führt sie weiter und lässt sich von dir nicht rauswerfen. Du brauchst keine weiteren Beweise, sondern ein Ziel und eine Strategie, um dieses Ziel zu erreichen.

Entweder du bleibst mit ihm wohnen und ihr geht künftig im Haus getrennte Wege. Oder du lässt dich scheiden mit allen Konsequenzen die das hat (da würde ich mich an deiner Stelle mal von einem Fachanwalt beraten lassen). Entscheide dich, was du willst, und pack das dann an.

Gefällt mir
30. März um 12:06
In Antwort auf user1125460118

Hallo, eigentlich weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll 
mein mann (49)und ich (49)sind seit 20 Jahren verheiratet. Wir haben zusammen 2  erwachsene Kinder. Seit etlichen Jahren ,dürften so ca 8 sein,herrscht bei uns im Bett ziemlich Funkstille. Zuerst war es weil er nicht mehr so konnte  wie er wollte ?....sagte er zumindest und beteuerte mir immer wieder das es nichts mit mir zu tun hätte. Er war beim Arzt, angeblich alles bestens....irgendwann fing er an viagra zu kaufen, damit wenigstens ab und zu etwas ging....natürlich macht Frau sich dann so Ihre Gedanken, wenn es so gar nicht besser wird und auch von ihm nichts mehr unternommen wird um etwas zu ändern....irgendwann schlief unser Liebesleben dann komplett ein, unsere Tochter (sie wohnte damals noch bei uns) bekam unsere Enkeltochter, die ich damals mit der kleinen unterstützte wo ich konnte . Warum auch nicht, es hätte ja sonst keiner Interesse an mir, dachte ich...letztes Jahr im Oktober flatterte ein Brief (dachte Werbung) von tropical island für meinen Mann ins Haus, den ich öffnete. Wir öffnen gegenseitig unsere Post, war nie ein Problem. Und was sah ich , er hatte 2 Tage für 2 erwachsene und ein Kind im Alter zwischen 6&12 Jahren gebucht. Ich dacht mich trifft der Schlag 🤛 für uns konnte es nicht sein denn unsere Enkelin war zu dem Zeitpunkt knappe 2 Jahre. Für den buchungszeitraum hätte er schon Vorkehrungen getroffen und mir im Vorfeld erzählt er müsse zum Ausstand eines Kollegen nach Hagen fahren.
also rief ich ihn an, er war zu dem Zeitpunkt in der Arbeit. Es war ihm sehr unangenehm und er meinte , eine ehemalige Kollegin hätte ihn gefragt ob er mit ihr dort hin fahren würde. Angeblich hätte er sich mit ihr über uns unterhalten und das es nicht so toll lief.... er stornierte die Reise. Aber ich blieb natürlich skeptisch und hellhörig. Fing an mir seine einzelverbindungen anzuschauen und stieß dabei auf die Nummer einer Arbeitskollegin, bei der ich schon länger vermutet hatte das sie meinem Mann Honig um´s maul schmiert. Sie telefonierten zu den unmöglichsten Zeiten und teilweise bis zu 1 Stunde.  Ich fing an sie von einer separat zugelegten Handynummer anzuschreiben. Egal was ich schrieb, egal wie zum Teil auch echt provokant, es kam keine Reaktion. Natürlich habe ich mich nicht zu erkennen gegeben.
irgendwann fand ich viagra in unserem privaten Auto. Ich sprach ihn darauf an und er sagte die seien für seinen Bruder. 
Habe daraufhin mit meinem Schwager telefoniert und ihn drauf angesprochen und ihm von meinen Ängsten erzählt. Er schwor mir, das sie nicht für ihn bestimmt waren. Ich konfrontierte meinen Mann damit und er flippte völlig aus, wie ich es wagen könnte  seinen Bruder darauf anzusprechen....ich sagte nur „aha na dann ist schon klar“.....
irgendwann durchstöberte ich seinen Facebook Account und stieß dabei auf ein Foto von der Kuh (sie ist übrigens30). Leider hatte ich meine Enkelin auf dem Schoß und prompt kam der Vorname und auch der Name von ihrem Hund. Wieder konfrontierte ich ihn, woher unsere Enkelin das flittchen kennt bitte schön... er meinte er sei irgendwann mal an einem Sonntag Nachmittag mit ihr dort gewesen um einen akkuschrauber hin zu bringen. Das kann doch nicht wahr sein.... er hat schneller Ausreden wie ´ne maus ein Loch .Er schwört er hätte nichts mit der... und auch mit sonst keiner.Aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes.... wenn man nichts im Schilde führt,fährt man viagra spazieren... denn ich fand auch im Firmenwagen unter dem Beifahrersitz , versteckt in einer Packung Pflaster welche....wieder folgten schlechte Ausreden....Nun muss man dazu sagen , das mein Mann eigentlich recht feige ist. Dadurch das beide in der selben Firma arbeiten, kommt er aus der Nummer so nicht raus.
ich habe ihm schon mehrfach gesagt er soll verschwinden!....aber er geht einfach nicht. 
Es ist soviel vorgefallen, was es mir unmöglich macht ihm seine Storys noch abzukaufen. Am einfachsten wäre es wenn ich es ihm schwarz auf weiß zum Beispiel durch Ortung des Handy oder chatverlauf belegen könnte, aber ich habe leider keinen Zugriff auf sein Handy....das hütet er wie seinen Augapfel.... den Spionage Apps, traue ich nicht, denke da zahlt man nur und es kommt nichts bei rum.
fühle mich so verarscht und erniedrigt. Er weiß genau , das er alles was wir uns aufgebaut haben an die wand fährt , wenn ich mich trenne....deshalb versucht er alles um mir dummchen irgendwelche lügen aufzutischen. Ich weiß nicht mehr weiter. Vll hat mir jemand einen Rat danke an alle die sich Zeit genommen haben den nicht grad kurzen Text zu lesen. Obwohl das schon die Kurzfassung war 
 

Du musst es ihm doch nicht beweisen dass er dich betrügt. Wozu denn? Es ist total offensichtlich! Der verkauft dich für total dumm. 

Ich würde ihn auffliegen lassen, ausziehen und Scheidung einreichen. 

Gefällt mir
30. März um 12:12

Spar dir doch bitte diesen Quatsch.

Du kannst doch gar nicht beurteilen, wie die TE aussieht usw. usf.

Hilfreich ist das Ganze schon mal gar nicht.

Gefällt mir
30. März um 12:13

Ich kann dem Beitrag von wankendespony nur absolut zustimmen.

Besonders die Fragen, die er aufgeworfen hat, solltest du dir stellen.

Und es ist glasklar, dass er dich betrügt oder sonstwas mit dieser Kollegin hat. Bei dem Bild mit eurer Enkelin auf ihrem Schoß wäre mir ja die Hutschnur geplatzt.

Ist es eigentlich öfter so, dass er irgendwo ist und du gar nicht weißt, wo er steckt?

Gefällt mir
30. März um 12:15
In Antwort auf soley87

Spar dir doch bitte diesen Quatsch.

Du kannst doch gar nicht beurteilen, wie die TE aussieht usw. usf.

Hilfreich ist das Ganze schon mal gar nicht.

Danke schön manchen ist anscheinend echt langweilg

Gefällt mir
30. März um 12:21
In Antwort auf soley87

Ich kann dem Beitrag von wankendespony nur absolut zustimmen.

Besonders die Fragen, die er aufgeworfen hat, solltest du dir stellen.

Und es ist glasklar, dass er dich betrügt oder sonstwas mit dieser Kollegin hat. Bei dem Bild mit eurer Enkelin auf ihrem Schoß wäre mir ja die Hutschnur geplatzt.

Ist es eigentlich öfter so, dass er irgendwo ist und du gar nicht weißt, wo er steckt?

Ich habe einen Nebenjob bei dem ich sonntags in einer Küche arbeite und er auf die Enkeltochter aufpasst.... da hat er Gelegenheit genug, leider. Momentan ist das ja wegen corona nicht möglich.... und ich wüsste auch nicht, warum ich den Job aufgeben sollte, nur weil er die Füße nicht still halten kann....im Falle einer Trennung werde ich darauf angewiesen sein

Gefällt mir
30. März um 12:24
In Antwort auf user1125460118

Ich habe einen Nebenjob bei dem ich sonntags in einer Küche arbeite und er auf die Enkeltochter aufpasst.... da hat er Gelegenheit genug, leider. Momentan ist das ja wegen corona nicht möglich.... und ich wüsste auch nicht, warum ich den Job aufgeben sollte, nur weil er die Füße nicht still halten kann....im Falle einer Trennung werde ich darauf angewiesen sein

Im Falle einer Trennung?

Was hält dich noch bei diesem Mann?

Gefällt mir
30. März um 12:25
In Antwort auf soley87

Ich kann dem Beitrag von wankendespony nur absolut zustimmen.

Besonders die Fragen, die er aufgeworfen hat, solltest du dir stellen.

Und es ist glasklar, dass er dich betrügt oder sonstwas mit dieser Kollegin hat. Bei dem Bild mit eurer Enkelin auf ihrem Schoß wäre mir ja die Hutschnur geplatzt.

Ist es eigentlich öfter so, dass er irgendwo ist und du gar nicht weißt, wo er steckt?

Das ist sie mir auch....
ich habe mir schon oft gedacht mich von einem Anwalt beraten zu lassen, scheue aber vor den Kosten noch etwas zurück.... wobei sich noch länger verarschen lassen ist auch keine alternative

Gefällt mir
30. März um 12:27
In Antwort auf soley87

Im Falle einer Trennung?

Was hält dich noch bei diesem Mann?

Ich liebe ihn und denke mir das ich daran vll nicht ganz unschuldig bin....jedoch gibt es ihm nicht das Recht mich der Art zu verarschen....dann lieber ein Ende mit schrecken

Gefällt mir
30. März um 12:29

Was genau liebst du denn an ihm?
Zähl doch mal bitte ein paar positive Dinge an ihm / an eurer Beziehung auf

Gefällt mir
30. März um 12:46
In Antwort auf soley87

Was genau liebst du denn an ihm?
Zähl doch mal bitte ein paar positive Dinge an ihm / an eurer Beziehung auf

Kalt erwischt, würde ich sagen....positives gibt es zur Zeit nicht viel ausser das er immer bemüht ist den Laden finanziell am laufen zu halten....
wenn er merkt das ihm die Felle davon schwimmen, kann er sehr aufmerksam sein, verfällt aber relativ schnell wieder in alte Gewohnheiten indem er die ganze Zeit vor pc oder Handy hockt....scheisse

Gefällt mir
30. März um 12:50
In Antwort auf user1125460118

Kalt erwischt, würde ich sagen....positives gibt es zur Zeit nicht viel ausser das er immer bemüht ist den Laden finanziell am laufen zu halten....
wenn er merkt das ihm die Felle davon schwimmen, kann er sehr aufmerksam sein, verfällt aber relativ schnell wieder in alte Gewohnheiten indem er die ganze Zeit vor pc oder Handy hockt....scheisse

Kalt erwischt?

Ja, das war meine Intention bzw. meine Befürchtung an der ganzen Sache.

Man sagt nämlich viel zu schnell "aber ich liebe ihn/sie doch!" ohne darüber richtig nachzudenken. Wenn man dann doch in sich hineinhört (so wie du jetzt) merkt man recht schnell, mist, da ist ja gar nichts bzw. das Negative überwiegt.

Und das finanzielle kann ja kaum ein Grund sein, eine LIEBESbeziehung weiterzuführen, oder?

1 LikesGefällt mir
30. März um 12:57
In Antwort auf soley87

Kalt erwischt?

Ja, das war meine Intention bzw. meine Befürchtung an der ganzen Sache.

Man sagt nämlich viel zu schnell "aber ich liebe ihn/sie doch!" ohne darüber richtig nachzudenken. Wenn man dann doch in sich hineinhört (so wie du jetzt) merkt man recht schnell, mist, da ist ja gar nichts bzw. das Negative überwiegt.

Und das finanzielle kann ja kaum ein Grund sein, eine LIEBESbeziehung weiterzuführen, oder?

Nein, da gebe ich dir recht

Gefällt mir
30. März um 13:35
In Antwort auf user1125460118

Hallo, eigentlich weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll 
mein mann (49)und ich (49)sind seit 20 Jahren verheiratet. Wir haben zusammen 2  erwachsene Kinder. Seit etlichen Jahren ,dürften so ca 8 sein,herrscht bei uns im Bett ziemlich Funkstille. Zuerst war es weil er nicht mehr so konnte  wie er wollte ?....sagte er zumindest und beteuerte mir immer wieder das es nichts mit mir zu tun hätte. Er war beim Arzt, angeblich alles bestens....irgendwann fing er an viagra zu kaufen, damit wenigstens ab und zu etwas ging....natürlich macht Frau sich dann so Ihre Gedanken, wenn es so gar nicht besser wird und auch von ihm nichts mehr unternommen wird um etwas zu ändern....irgendwann schlief unser Liebesleben dann komplett ein, unsere Tochter (sie wohnte damals noch bei uns) bekam unsere Enkeltochter, die ich damals mit der kleinen unterstützte wo ich konnte . Warum auch nicht, es hätte ja sonst keiner Interesse an mir, dachte ich...letztes Jahr im Oktober flatterte ein Brief (dachte Werbung) von tropical island für meinen Mann ins Haus, den ich öffnete. Wir öffnen gegenseitig unsere Post, war nie ein Problem. Und was sah ich , er hatte 2 Tage für 2 erwachsene und ein Kind im Alter zwischen 6&12 Jahren gebucht. Ich dacht mich trifft der Schlag 🤛 für uns konnte es nicht sein denn unsere Enkelin war zu dem Zeitpunkt knappe 2 Jahre. Für den buchungszeitraum hätte er schon Vorkehrungen getroffen und mir im Vorfeld erzählt er müsse zum Ausstand eines Kollegen nach Hagen fahren.
also rief ich ihn an, er war zu dem Zeitpunkt in der Arbeit. Es war ihm sehr unangenehm und er meinte , eine ehemalige Kollegin hätte ihn gefragt ob er mit ihr dort hin fahren würde. Angeblich hätte er sich mit ihr über uns unterhalten und das es nicht so toll lief.... er stornierte die Reise. Aber ich blieb natürlich skeptisch und hellhörig. Fing an mir seine einzelverbindungen anzuschauen und stieß dabei auf die Nummer einer Arbeitskollegin, bei der ich schon länger vermutet hatte das sie meinem Mann Honig um´s maul schmiert. Sie telefonierten zu den unmöglichsten Zeiten und teilweise bis zu 1 Stunde.  Ich fing an sie von einer separat zugelegten Handynummer anzuschreiben. Egal was ich schrieb, egal wie zum Teil auch echt provokant, es kam keine Reaktion. Natürlich habe ich mich nicht zu erkennen gegeben.
irgendwann fand ich viagra in unserem privaten Auto. Ich sprach ihn darauf an und er sagte die seien für seinen Bruder. 
Habe daraufhin mit meinem Schwager telefoniert und ihn drauf angesprochen und ihm von meinen Ängsten erzählt. Er schwor mir, das sie nicht für ihn bestimmt waren. Ich konfrontierte meinen Mann damit und er flippte völlig aus, wie ich es wagen könnte  seinen Bruder darauf anzusprechen....ich sagte nur „aha na dann ist schon klar“.....
irgendwann durchstöberte ich seinen Facebook Account und stieß dabei auf ein Foto von der Kuh (sie ist übrigens30). Leider hatte ich meine Enkelin auf dem Schoß und prompt kam der Vorname und auch der Name von ihrem Hund. Wieder konfrontierte ich ihn, woher unsere Enkelin das flittchen kennt bitte schön... er meinte er sei irgendwann mal an einem Sonntag Nachmittag mit ihr dort gewesen um einen akkuschrauber hin zu bringen. Das kann doch nicht wahr sein.... er hat schneller Ausreden wie ´ne maus ein Loch .Er schwört er hätte nichts mit der... und auch mit sonst keiner.Aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes.... wenn man nichts im Schilde führt,fährt man viagra spazieren... denn ich fand auch im Firmenwagen unter dem Beifahrersitz , versteckt in einer Packung Pflaster welche....wieder folgten schlechte Ausreden....Nun muss man dazu sagen , das mein Mann eigentlich recht feige ist. Dadurch das beide in der selben Firma arbeiten, kommt er aus der Nummer so nicht raus.
ich habe ihm schon mehrfach gesagt er soll verschwinden!....aber er geht einfach nicht. 
Es ist soviel vorgefallen, was es mir unmöglich macht ihm seine Storys noch abzukaufen. Am einfachsten wäre es wenn ich es ihm schwarz auf weiß zum Beispiel durch Ortung des Handy oder chatverlauf belegen könnte, aber ich habe leider keinen Zugriff auf sein Handy....das hütet er wie seinen Augapfel.... den Spionage Apps, traue ich nicht, denke da zahlt man nur und es kommt nichts bei rum.
fühle mich so verarscht und erniedrigt. Er weiß genau , das er alles was wir uns aufgebaut haben an die wand fährt , wenn ich mich trenne....deshalb versucht er alles um mir dummchen irgendwelche lügen aufzutischen. Ich weiß nicht mehr weiter. Vll hat mir jemand einen Rat danke an alle die sich Zeit genommen haben den nicht grad kurzen Text zu lesen. Obwohl das schon die Kurzfassung war 
 

Viagra ist bereits eine Lüge für sich.
Es kann sein, dass er die 30jährige nicht lange beeindrucken kann. Ich sage dir nicht, ob du dich scheiden lassen sollst. Nur dass ich Lügen auch nicht mag. 

Gefällt mir
30. März um 17:19
In Antwort auf anne234

Viagra ist bereits eine Lüge für sich.
Es kann sein, dass er die 30jährige nicht lange beeindrucken kann. Ich sage dir nicht, ob du dich scheiden lassen sollst. Nur dass ich Lügen auch nicht mag. 

Danke Anne 

Gefällt mir