Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er denn garkein schlechtes Gewissen??????

Hat er denn garkein schlechtes Gewissen??????

6. August 2010 um 12:56

Hallo Zusammen,
seit 3 Monaten lebe ich von meinem Mann getrennt, er hatte mich seit 4 Jahren immer wieder belogen, betrogen und nach Strich und Faden verarscht. Er hatte immer eine Affäre mit ein und derselben Frau und ist bei mir ausgezogen um bei ihr einziehen, insgesamt ist er bei mir 3.mal ausgezogen und 3.mal bei ihr eingezogen!!!!!
Er hat mich in diesen 4 Jahren gedemütigt und oft wie seine Putze behandelt. Ich leide troztdem sehr unter der Trennung und vermisse ihn, aber anrufen oder Mails schreibe ich ihm nicht. Er meldet sich ab und zu mal telefonisch und fragt wie es mir geht, Smalltalk eben und zum Schluss sagt er dann immer: Sagen wir mal bis die Tage!!!!!!!!!! Wie ich diesen Satz hasse!!!!!!!!!!!!!
ist das nur sein schlechtes Gewissen oder will er mich nur "warmhalten" für das nächste Wechselbäumchenspiel????? Wie kann man innerhalb von 4 Jahren so oft seine Gefühle ändern?????????? Mal liebt er sie und dann wieder mich, ist dass nicht krank???????
Hat er denn gar kein Gewissen oder ist er so egostisch, dass er nur an sich denkt??????
Wer hat auch solche Erfahrungen gemacht und wie seid ihr damit umgegangen????? ich bräuchte dringend euren Rat.
Viele Grüße
herbstrose2

Mehr lesen

6. August 2010 um 19:19


Naja..diesmal seh ich das ein bisschen anders.
Ich denke,WEIL sie an sich gedacht hat,wollte sie ihn ja unbedingt wieder.Er soll ihn IHREM Leben bleiben...egal wie. Das ist immer so'n Zwiespalt....sie hätte entscheiden müssen was ihr guttut...und hat sich eben falsch entschieden und diesen Weg eingeschlagen.Von daher kann sie natürlich jammern und wehklagen und sich über ihn auslassen,aber SIE hat sich für diesen Weg entschieden...4 Jahre...mannomann...
Natürlich versteh ich auch ihre Reaktion...ist ja auch menschlich...nur mag ich rgendwie nicht jemand anderem die Verantwortung für ihr Leben aufbürden...
Er ist ein Weichkeks ohne Willen...mehr gibt es zu ihm nicht zu sagen.


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2010 um 10:16
In Antwort auf skyeye70


Naja..diesmal seh ich das ein bisschen anders.
Ich denke,WEIL sie an sich gedacht hat,wollte sie ihn ja unbedingt wieder.Er soll ihn IHREM Leben bleiben...egal wie. Das ist immer so'n Zwiespalt....sie hätte entscheiden müssen was ihr guttut...und hat sich eben falsch entschieden und diesen Weg eingeschlagen.Von daher kann sie natürlich jammern und wehklagen und sich über ihn auslassen,aber SIE hat sich für diesen Weg entschieden...4 Jahre...mannomann...
Natürlich versteh ich auch ihre Reaktion...ist ja auch menschlich...nur mag ich rgendwie nicht jemand anderem die Verantwortung für ihr Leben aufbürden...
Er ist ein Weichkeks ohne Willen...mehr gibt es zu ihm nicht zu sagen.


sky

Liebe> Trennung, Scheidung, Konflikte
Hallo sky,

klar hat sie an sich gedacht, aber wenn man verliebt ist macht man schon verrückte Dinge und ist blind.
Ich finde sie hat ihr Herz entscheiden entlassen und nicht auf ihr Bauchgefühl gehört, aber er hat das ja voll ausgenutzt.
Sie sollte echt auf den Kontakt verzichten und wenn oder falls er nochmal anruft den Hörer auf die Gabel knallen. Er weiß doch ganz genau, dass er sie jederzeit wiederhaben könnte und das gibt ihm doch auch ein Gefühl von Macht. Er scheint ein absolutes Weichei zu sein und feige noch dazu, auf so einen Mann kann man doch verzichten
trauma2010

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 20:37

Ich hab den selben scheiß
durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 20:39
In Antwort auf tanika_12697861

Ich hab den selben scheiß
durch.

Nachtrag
hoff ich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen