Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er den Bogen überspannt?

Hat er den Bogen überspannt?

27. August 2007 um 21:18

Hallo mal wieder!

Vielleicht haben einige schon mal meine Beiträge durchgelesen. Dafür, dass mein Freund und ich erst ein halbes Jahr zusammen sind, hatten wir schon viele Probleme. Einmal hatten wir nach einem Streit überhaupt keinen Kontakt mehr...wir hatten uns nicht mal getrennt...irgendwann kam er dann wieder an. Dass er mich vermisst usw...nach langem Überlegen beschloss ich mich, das alles nicht hinzuwerfen sondern mich wieder zu öffnen.
Ein paar Monate später kam eine "Ich liebe dich nicht mehr"-Aktion von ihm. Natürlich war ich vollkommen am Boden. Und ich fing langsam an, wirklich an ihm kaputt zu gehen.
Da er nie weiß, was er will...kam ca. eine Woche später, was kommen musste. Er meldete sich "Ich liebe dich doch noch, ich war so dumm" bla. Ich war fest entschlossen, nicht mehr darauf einzugehen. Aber bei einem Treffen nach 2 Wochen ca. passierte dieser Kuss (es war ein unglaublicher Kuss) und irgendwie relativierten sich damit alle Probleme. Wir vergaßen, was war und trafen uns wieder regelmäßig. Irgendwann waren wir einfach wieder zusammen. Wahrscheinlich weil wir einfach nicht ohneeinander konnten.
Dann kam die Geschichte mit meiner besten Freundin, dazu gibt es einen Thread von mir. Er dachte, er liebt sie, nach ein paar Tagen fiel ihm auf "Ups. Ich habe mich vertan." Komische Aktion, bei der ich sehr gelitten hatte, sehr viele Tränen vergossen hatte, mal wieder. Ich ignorierte ihn aber irgendwann bog er es doch wieder gerade. Ich merke grad so beim Schreiben, dass ich vielleicht einen Schlussstrich hätte ziehe sollen. Aber naja.
Nach dieser Aktion war alles perfekt. Wir hatten sehr schöne Zeiten...natürlich waren die gewohnten wenigen Streits dabei...aber nicht ernstes.
In letzter Zeit wird es aber irgendwie immer mehr.
Und zwar bin ich nach den ganzen Aktionen, die er abgezogen hat natürlich besonders sensibel. Ich scheine sofort zu reagieren, wenn er mal besonders abweisend ist. Das hat er sich nun mal selber zuzuschreiben. Aber leider artet das in letzter Zeit immer wieder in Streit aus. Er versteht nicht, dass ich schneller verletzt bin als andere. Dass ich schneller Schlüsse ziehe von seinem Verhalten.
Ich liebe ihn wirklich. Aber heute Abend gab es schon wieder so eine Diskussion, die in Streit ausartete.
Was soll ich da tun? Ich habe keine Lust, mit ihm ständig über unsere Beziehung zu reden oder so, das ist lästig.
Was soll ich tun? Das einzige, was ich will ist, dass er öfter mal nachdenkt, was er sagt. Ich versuche ja auch, nachzudenken, bevor ich wieder auf sein Verhalten (das manchmal wirklich fürn Arsch *sorry* ist) reagiere. Aber alleine kann ich das nicht. Einen kleinen Teil muss er auch dazu beitragen.
Er meint, dass wir beide das in den Griff kriegen. Ich weiß nicht so recht...
Oder ist es einfach zu spät? Hat er den Bogen einfach überspannt durch seine Aktionen? Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

28. August 2007 um 8:58

Hey
"Er versteht nicht, dass ich schneller verletzt bin als andere"

Also hast du mal mit ihm darüber geredet und versucht, ihm die Situation zu erklären oder? Es ist doch nur verständlich, dass du große Angst hast, ihn wieder zu verlieren, nach den Aktionen die er gebracht hat.. Es kann doch nicht sein, dass er das nicht versteht!

"Ich merke grad so beim Schreiben, dass ich vielleicht einen Schlussstrich hätte ziehe sollen. Aber naja."

Um ganz ehrlich zu sein - ich denke, du brauchst eine eindeutige Entscheidung. Wie gesagt, sprich ihn nochmal drauf an und wenn er das dann immer noch nicht versteht, dann würde ich mir überlegen, "einen Schlussstrich" zu ziehen, denn "(e)inen kleinen Teil muss er auch dazu beitragen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 9:46

Puh...
...und das ist alles in einem halben Jahr passiert? Also ich finde, dass sind schon heftige Vorkommnisse für so eine kurze Zeit...ich meine, ich weiß ja nicht, wie alt ihr seid...aber so finde ich das schon heftig...

Ich denke, dass es logisch ist, dass noch so vielen Vorkommnissen, das vetrauen erst wieder aufgebaut werden muss - und das kannst du nicht alleine machen! Wenn ihm wirklich etwas an dir liegt, sollte er wohl deine Unsicherheit wahrnehmen und dich unterstützen, das Vetrauen wieder erlangen zu können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 10:27

Hi
Er hat den Bogen schon längst überspannt meine liebe.
Ich frage mich wieso du dir das antust?
Also wenn ich du wäre würde ich mich von ihm trennen.

Liebe Grüße

G-Se

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 10:37

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen
dass man die Liebe durch zu viele Verletzungen kaputt machen kann.

Ich habe meinen Exfreund abgöttisch geliebt, aber er hat mich über ein Jahr lang (waren insgesamt 5 Jahre zusammen) kalt wie Eis behandelt, keine Zärtlichkeiten, keine Zeit für mich, fremdgeflirtet...

Irgendwann hab ich mich in jemand anderen verknallt. Er wollte mich dann natürlich zurück und hat gemacht und getan.. Das mit dem anderen wurde nix, dennoch war die Beziehung kaputt. Es lag 100 Pro an den Verletzungen.

Mein Resumee: Man kann viel aushalten wenn man liebt, aber bei zu vielen Verletzungen wird die Liebe Stück für Stück abgetragen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin ungewollt keine jungfrau mehr!!!
Von: noi_12153157
neu
28. August 2007 um 6:22
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram