Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er Bindungsängste oder liegt es an mir?

Hat er Bindungsängste oder liegt es an mir?

2. Juli 2017 um 15:44

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe zum ersten Mal in diesem Forum und mein Anliegen ist auch gleich etwas tiefgängiger.

Ich habe vor einigen Wochen einen Mann über eine Dating-App kennengelernt. Er (31 Jahre) sieht gut aus, ist sehr gebildet und wir lagen sehr auf einer Wellenlänge, teilen viele gemeinsame Interessen. Wir hatten 2 Wochen eine wahnsinnig tolle Zeit und haben uns gleich in eine tiefe Gefühlsebene gestürzt. Er hatte fast 10 Jahre keinen Kontakt zu Frauen ... körperlich sowie beziehungstechnisch. Ich (25 Jahre) habe mich jedoch erst frisch getrennt und hinter mir liegt eine langjährige Beziehung. Er war sofort sehr euphorisch hatte von seinen Eltern und einem gemeinsamen Urlaub gesprochen und ich hatte tatsächlich das Gefühl es wäre Liebe auf den ersten Blick. Ich bin mir nicht sicher ob das naiv klingt.

Doch dann war er ein paar Tage weg und ich habe mir in der Zeit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit gewünscht. Ich bin so eine Frau die diese typischen "Gute Nacht" und "Guten Morgen" Nachrichten sehr schätzt. Diese wurden aber stellenweise von ihm ignoriert, was mich wiederum etwas sauer machte, da er abends mit mir dann telefonieren wollte und ich mir dann die Zeit für ihn nehmen sollte. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich nicht springe wenn er es für richtig hält.

Das ganze klingt nach einer total kindischen Lappalie ... doch plötzlich ... Bumm aus und vorbei. Er beendet das mit mir und meint ich müsse lernen eine Zeit allein zu sein. Ich hatte eigentlich gar keine Lust weiter über diesen Quatsch zu diskutieren. Also hatte ich versucht das ganze auf humorvolle Weise auf eine witzige Schiene zu ziehen und meinte, dass ich nicht weiter darüber diskutieren möchte und dass ich mich eigentlich nur noch darauf freue ihn zu sehen um mit ihm zu schlafen. Daraufhin griff er mich aufgrund meiner Sexualität an und meinte nichts würde mich unattraktiver machen als meine Notdürftigkeit. Ich bin jedoch eine sehr enthaltsame Frau doch bin nicht verklemmt und spreche über meine Bedürfnisse und Vorlieben. Ich war plötzlich die verrückte fremde Frau, obwohl er sofort von einem Urlaub und seinen Eltern sprach u.v.m.

Ich erkannte ihn plötzlich nicht mehr wieder, er meinte er fühle sich von mir manipuliert und möchte mich nicht sehen und ich würde mich emotional abhängig machen. Seine Freunde wären auch der Meinung, dass mein Verhalten nicht normal wäre. Die ganze Streiterei spielte sich über WhatsApp ab.

Ich habe tatsächlich auch mit meinem Exfreund und verschiedenen Freunden über die Situation gesprochen und mein Fehlverhalten. Sie meinten jedoch alle, dass es okay ist seine Erwartungen mitzuteilen und auch mal sauer zu sein. Mein Exfreund fühlte sich auch nie von mir eingenommen.

Ich bin mir tatsächlich nicht sicher was ich nun machen soll. Ich habe ihn nun dazu bekommen sich mit mir nächste Woche zu treffen. Jedoch habe ich eigentlich derzeit keine Nerven für eine komplizierte Beziehung und einen anstrengenden Mann, jedoch muss ich sagen, dass er echt ein toller Mann ist ... zumindest bis zum Konflikt.

Ich bin eigentlich keine Frau die die Priorität bei einem WhatsApp-Text setzt, jedoch war das alles sehr verletzend und er ist immernoch unterkühlt und abweisend. Eigentlich wollte ich nur einen positiven Abschluss mit ihm, habe jedoch das Gefühl, dass ich mich von meinen Gefühlen hinreisen lasse, wenn ich ihn sehe. Irgendwie klingt das alles wahnsinnig schräg und auch meine Freunde meinten, ich sollte die Finger von ihm lassen.

Ich freue mich über eure Antworten und Ratschläge. Wer hat Erfahrungen mit Männern die Bindungdsängste haben? Oder habe ich zu sehr geklammert und zu hohe und falsche Erwartungen an ihn gehabt?


Mehr lesen

2. Juli 2017 um 17:45

Hm, ich könnte schon, dass er deine Forderung bzgl. Texten und auch deine Unlust abends zu telefonieren so sieht, dass das eben so bei dir in deiner letzten Beziehung gelaufen ist und er jetzt der Ersatzmann sein soll, der das genauso wie sein Vorgänger gemacht hat.
Ich kann dich auch gar nicht verstehen, warum du dann abends nicht telefonieren willst, weil er nicht die richtigen WA-Nachrichten schickt, mir wäre da dein Verhalten zu starr und zu bockig.

Dass er das gleich beendet und dann auch noch gemein wird wegen der Sexualität ist natürlich komplett daneben. Ich nehme an in den zehn Jahren hat er ordentlich Komplexe gesammelt, die nur schwer wieder loszukriegen sind.

Du musst wissen, ob er dir das wert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 11:13

Hallo, ich danke euch für eure Antworten. So bitter manche Tatsachen hier von euch klingen umso besser kann ich die Sache verstehen.

Ich möchte klarstellen, dass wir nicht sofort miteinander geschlafen haben. Er war wahnsinnig schüchtern und aufgeregt bei jedem Treffen. Was ihn in meinen Augen nur noch sympathischer gemacht hatte, da ich auch nicht so erfahren bin mit vielen Männern, doch trotzdem weiß was ich will.

Zudem ... ich habe mich nicht über das Internet verliebt.  So naiv bin ich nun nicht  Wir hatten ca. einen Monat über das Internet geschrieben und uns danach getroffen. Das ganze ging 2 Wochen, beim ersten Date waren wir spazieren und hatten uns bis in die Nacht hinein unterhalten und hatten dort auch unseren ersten Kuss. Er ist wirklich kein Mann der eine andere Frau einfach nur flachlegen wollte. Ich habe ihn eher ermutigt etwas mehr aus sich heraus zu gehen und offener mit seinen Gefühlen umzugehen. Wir hatten in den nächsten zwei Wochen wahnsinnig viele schöne Momente, vor allem sehr romantische Momente. Fast Hollywood reif.

Tja, dann war er nur ein paar Tage weg. Ich hatte mir nicht viel dabei gedacht, war ein bisschen zickig und bockig (was ich selbst als kindisch erachte), dass nicht viel von ihm kam und er beendet das sofort. Er meinte öfters in den Dates davor zu mir, er hätte extrem Angst mir nicht das geben zu können was ich brauche. Ich weiß nicht ob das dort mit hinein spielt. Schade ist es trotzdem, ich hatte lang nicht einen Mneschen getroffen mit dem ich mich so gut unterhalten konnte und mich so bereichert hat mit seinem Geist.

Doch alle Versuche zurückzurudern sind in seinen Augen nur noch falsch, er meint er fühle nichts mehr von der Verliebtheit und kommt mir ständig damit ich wäre manipulativ ... und ich weiß jedes Mal nicht so richtig was ich überhaupt falsch mache, wenn ich mich erkläre ist das ganze noch falscher in seinen Augen.

Ich glaube die Sache nimmt mich mehr mit als ich es gedacht hätte und meine Gefühle haben wohl tatsächlich Wurzeln zu schlagen. War irgendwie nicht mein Plan, gerade weil meine Trennung auch nich nicht so lang her ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 11:20

Oh das tut mir sehr leid für dich - ich kann allerdings auch anchvollziehen, dass anfängliche Gefühl (bei ihm) schnell mal weg sein können, wenn man das Gefühl kriegt, dass es doch nicht passt.
Und im Endeffekt habt ihr ja schon am Anfang nicht gut zusammengespielt, da wäre wohl nur mehr Streit in der Zukunft die Folge gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 11:29
In Antwort auf julycooly

Hallo, ich danke euch für eure Antworten. So bitter manche Tatsachen hier von euch klingen umso besser kann ich die Sache verstehen.

Ich möchte klarstellen, dass wir nicht sofort miteinander geschlafen haben. Er war wahnsinnig schüchtern und aufgeregt bei jedem Treffen. Was ihn in meinen Augen nur noch sympathischer gemacht hatte, da ich auch nicht so erfahren bin mit vielen Männern, doch trotzdem weiß was ich will.

Zudem ... ich habe mich nicht über das Internet verliebt.  So naiv bin ich nun nicht  Wir hatten ca. einen Monat über das Internet geschrieben und uns danach getroffen. Das ganze ging 2 Wochen, beim ersten Date waren wir spazieren und hatten uns bis in die Nacht hinein unterhalten und hatten dort auch unseren ersten Kuss. Er ist wirklich kein Mann der eine andere Frau einfach nur flachlegen wollte. Ich habe ihn eher ermutigt etwas mehr aus sich heraus zu gehen und offener mit seinen Gefühlen umzugehen. Wir hatten in den nächsten zwei Wochen wahnsinnig viele schöne Momente, vor allem sehr romantische Momente. Fast Hollywood reif.

Tja, dann war er nur ein paar Tage weg. Ich hatte mir nicht viel dabei gedacht, war ein bisschen zickig und bockig (was ich selbst als kindisch erachte), dass nicht viel von ihm kam und er beendet das sofort. Er meinte öfters in den Dates davor zu mir, er hätte extrem Angst mir nicht das geben zu können was ich brauche. Ich weiß nicht ob das dort mit hinein spielt. Schade ist es trotzdem, ich hatte lang nicht einen Mneschen getroffen mit dem ich mich so gut unterhalten konnte und mich so bereichert hat mit seinem Geist.

Doch alle Versuche zurückzurudern sind in seinen Augen nur noch falsch, er meint er fühle nichts mehr von der Verliebtheit und kommt mir ständig damit ich wäre manipulativ ... und ich weiß jedes Mal nicht so richtig was ich überhaupt falsch mache, wenn ich mich erkläre ist das ganze noch falscher in seinen Augen.

Ich glaube die Sache nimmt mich mehr mit als ich es gedacht hätte und meine Gefühle haben wohl tatsächlich Wurzeln zu schlagen. War irgendwie nicht mein Plan, gerade weil meine Trennung auch nich nicht so lang her ist.

Es klingt so,als hättest du von ihm erwartet, von Null auf Hundert zu starten.

Wenn der Mann so lange Single war, wäre es vielleicht angebrachter gewesen es langsamer anzugehen. Ich denke, er war mit deinen Andorderungen an eine Beziehung total überfahren.

Da konnte nichts langsam (zusammen) wachsen.

Naja und als er weg war, hast du ihm nicht die Möglichkeit gegeben, sich auf ein Wiedersehen zu freuen, sondern hast zickig reagiert und dich mich Forderungen nach Nachrichten ständig in Erinnerung gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 11:49

Nein ich habe nicht erwartet, dass er von null auf hundert startet. Ich wollte ihm nur helfen mehr auf seinen Bauch als auf seinen Kopf zu hören. Ich wusste auch nicht so richtig was da falsch und richtig ist was zu schnell oder zu langsam ist. Doch ich habe eher das Gefühl, dass er mit der kleinen Konfliktsituation überfordert ist und deswegen alles hinwirft. Er hatte wohl danach all seine Freunde um Rat gefragt was er tun soll und sie meinten wohl solche Dinge wie dass er sich nichts von mir sagen lassen soll, das es nicht normal ist nach 2 Wochen Anforderungen zu stellen. Das ich nur Ersatz für meine letzte Beziehung suche. Wenn ich eine Freundin von ihm wäre und die Geschichte objektiv betrachte würde ich wahrscheinlich erstmal etwas ähnliches sagen.

Nur ist es nicht das was ich letztendlich fühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 12:21

Danke für deine Antwort, ja womöglich hast du Recht. Ich bin vielleicht zu naiv und sehe das ganze mit einer rosaroten Brille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 13:50

Er war eifersüchtig auf totalen Quatsch, was ich nicht mal hier beschreiben möchte weil es so blöd ist.  Was jedoch einfach witzig und süß war. Nämlich auf ein Musikgenre was zu meiner absoluten Leidenschaft gehört. Da steh ich doch auch drüber, wenn er da bisschen schräg drauf ist. Ja und ich bin die Frau die zickig wegen fehlender "Gute Nacht" und "Guten Morgen" Nachrichten ist. Herzlichen Glückwunsch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 14:23

Ja, das wird wohl das beste sein. Danke für den Rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 14:35

..diese ''wahren Gründe'', die würden MICH aber mal wahnsinnig interessieren - über die kein Mann reden kann oder will ..

und da soll eine Frau noch den Mann verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 14:38
In Antwort auf gabriela1440

..diese ''wahren Gründe'', die würden MICH aber mal wahnsinnig interessieren - über die kein Mann reden kann oder will ..

und da soll eine Frau noch den Mann verstehen

...oder aber... das ist doch ein besonders 'kluger' Kerl, der es versteht, nur wegen seiner unerklärbaren ''Geheimnisse'' interessant für die Frau zu bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 15:29

Also wir haben nochmal geschrieben. Die Sache ist definitiv nun durch. Wir treffen uns nochmal und reden vernünftig. Ich glaube er ist sehr sprunghaft in seiner Gefühlswelt, das ist mir in der Zeit vor dem Streit auch schon aufgefallen. Er reagiert verbal manchmal über. Es ist nur schwer nachzuvollziehen für mich.

Er wirkt auf jeden Fall gesetzter und ruhiger. Ich gehe davon aus, dass irgendwas passiert ist in der Zeit als er nicht da war. Er hatte wahrscheinlich Zeit um darüber nachzudenken und für ihn war es vielleicht da schon vorbei. Mein kleiner Fehler hatte ihn womöglich nur noch bestätigt und deswegen ist es so eskaliert.

Die währen Beweggründe der mysteriösen Männer würden mich aber auch mal interessieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:08

jau. 31 Jahre, gutaussehend und fast 10 Jahre keine Frau. Genau!


Und auf ner Dating App. Klar!

Fang an nicht alles zu glauben und davon nur die Häfte.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:10
In Antwort auf julycooly

Also wir haben nochmal geschrieben. Die Sache ist definitiv nun durch. Wir treffen uns nochmal und reden vernünftig. Ich glaube er ist sehr sprunghaft in seiner Gefühlswelt, das ist mir in der Zeit vor dem Streit auch schon aufgefallen. Er reagiert verbal manchmal über. Es ist nur schwer nachzuvollziehen für mich.

Er wirkt auf jeden Fall gesetzter und ruhiger. Ich gehe davon aus, dass irgendwas passiert ist in der Zeit als er nicht da war. Er hatte wahrscheinlich Zeit um darüber nachzudenken und für ihn war es vielleicht da schon vorbei. Mein kleiner Fehler hatte ihn womöglich nur noch bestätigt und deswegen ist es so eskaliert.

Die währen Beweggründe der mysteriösen Männer würden mich aber auch mal interessieren. 

Passiert? Andere Frauen. Du glaubst doch nicht wirklich, der hatte nur dich und hat davor 10 Jahre als Mönch gelebt oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:14
In Antwort auf julycooly

Also wir haben nochmal geschrieben. Die Sache ist definitiv nun durch. Wir treffen uns nochmal und reden vernünftig. Ich glaube er ist sehr sprunghaft in seiner Gefühlswelt, das ist mir in der Zeit vor dem Streit auch schon aufgefallen. Er reagiert verbal manchmal über. Es ist nur schwer nachzuvollziehen für mich.

Er wirkt auf jeden Fall gesetzter und ruhiger. Ich gehe davon aus, dass irgendwas passiert ist in der Zeit als er nicht da war. Er hatte wahrscheinlich Zeit um darüber nachzudenken und für ihn war es vielleicht da schon vorbei. Mein kleiner Fehler hatte ihn womöglich nur noch bestätigt und deswegen ist es so eskaliert.

Die währen Beweggründe der mysteriösen Männer würden mich aber auch mal interessieren. 

..ich vermute, er gehört zu dem Typ Mann, für den Frauen immer ein Mysterium waren und wohl auch bleiben werden. 10 Jahre ohne Frau sprechen schon für sich.
Ich meine das jetzt aber rein ''beziehungstechnisch''

Ein liebende Frau braucht für so einen Mann viel Geduld und noch mehr Liebe.
Verständnis? Dafür müsste man 'IHN' erst einmal näher kennen lernen (wollen?).

Für eine neugierige Frau eine starke Herausforderung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:33
In Antwort auf megan2405

Passiert? Andere Frauen. Du glaubst doch nicht wirklich, der hatte nur dich und hat davor 10 Jahre als Mönch gelebt oder?

An dem Punkt bin ich mir auch nicht wirklich sicher. Seine Berührungen waren anfänglich schon sehr zaghaft und er war jedes Mal sehr schüchtern und wahnsinnig aufgeregt wenn er mich angefasst hatte. Wir hatten auch lange Gespräche weswegen das so ist. Ob das stimmt weiß ich nicht. Doch dahingehend vertraue ich ihm schon. Er hat mir auch von seinen Datingfails erzählt.

In den letzten Jahren hatte er sich tatsächlich sehr auf seine Karriere fokussiert. Er ist ein kleiner Nerd in manchen Sachen. Er zerbricht sich nur viel den Kopf über Dinge. Ich hatte in den zwei Wochen wirklich eine sehr intensive Zeit mit ihm. Ich denke er ist sich etwas uneinig was er von einer Frau will und hat sich gleich in eine große Gefühlswelt mit mir gestürzt. Hat jedoch in der Zeit als er nicht da war für sich festgestellt, dass ich nicht die richtige Frau für ihn bin.

Er redete oft über seinen Freiraum und eine selbstständige Freundin wäre ihm wichtig, da er in seiner letzten Beziehung wohl viel Nerven opferte da die letzte Freundin sehr anhänglich war. Ich habe viele Hobbys und Interessen denen ich nachgehe, daher habe ich eigentlich kein Problem darin gesehen. Meine Aussage über die fehlende Aufmerksamkeit hatte ihm wohl das Gegenteil bewiesen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 16:46
In Antwort auf gabriela1440

..ich vermute, er gehört zu dem Typ Mann, für den Frauen immer ein Mysterium waren und wohl auch bleiben werden. 10 Jahre ohne Frau sprechen schon für sich.
Ich meine das jetzt aber rein ''beziehungstechnisch''

Ein liebende Frau braucht für so einen Mann viel Geduld und noch mehr Liebe.
Verständnis? Dafür müsste man 'IHN' erst einmal näher kennen lernen (wollen?).

Für eine neugierige Frau eine starke Herausforderung

Hmm ich habe die Befürchtung, dass seine Gefühlswelt kippen könnte, wenn er mich sieht. Da er wie gesagt sehr sprunghaft ist. Genau das ist jedoch der Punkt der in meinen Augen sehr anstrengend werden könnte. Da ich die letzte Woche durch die Hölle gegangen bin, zumindest hat es sich so angefühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 18:07
In Antwort auf julycooly

Hmm ich habe die Befürchtung, dass seine Gefühlswelt kippen könnte, wenn er mich sieht. Da er wie gesagt sehr sprunghaft ist. Genau das ist jedoch der Punkt der in meinen Augen sehr anstrengend werden könnte. Da ich die letzte Woche durch die Hölle gegangen bin, zumindest hat es sich so angefühlt.

..was Du ''sprunghaft'' nennst, würde ich eher als ''Unsicherheit'' auslegen wollen. da einiges dafür zu sprechen scheint in seinem Verhalten.

Wenn jemand 10 Jahre lang keine Beziehung hat, dann gibt es mindestens einen Grund dafür.

Er braucht Sicherheit - keine Vorwürfe. Ich kann meinem Partner auch ans Herz legen und ihn bitten, wenn er fort ist, mir doch guten Morgen und gute Nacht zu wünschen, weil mich das sehr beruhigt und ich so gerne an ihn denke und mich dann frage, ob er wohl gerade auch an mich denken muss - weil das eben zum Verliebtsein dazu gehört .. ist doch so - oder etwa nicht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 18:27

What the f*** did I just read?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 18:56

Danke! Das war unheimlich aufschlussreich. Nun schließt sich tatsächlich für mich der Kreis, das war der Schlüssel der mir gefehlt hatte in der Sache. 

Jetzt seh seh ich das alles tatsächlich aus einem anderen Blickwinkel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2017 um 17:21
In Antwort auf lumusi_12929047

What the f*** did I just read?

ja, ich finde ja sehr lieb gemeint, wenn mir was erklärt werden soll.
allerdings habe ich mit dem Umfeld eines Call-Boys so gar keinen Kontakt. Da stehen für mich ''Welten'' dazwischen

Und Bücher sind geduldig. Es wird immer weiter Schriftmaterial fremder Leute geben - die aber alle nichts mit MIR zu tun haben - tja - ich habe eben ganz andere, nicht weniger interessante Erfahrungen.

Aber dennoch, vielen Dank für den Versuch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club