Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat er Beziehungsängste?

Hat er Beziehungsängste?

8. Juni 2011 um 15:03

Vorab: Ich weiß, das ist ein Frauenforum. Aber ich denke, dass der Rat von Frauen hier sinnvoller sein wird und ihr einem schwulen jungen Mann helfen könnt .

Erstmal zur meiner Person. Ich bin 20, bin seit vier Jahren ununterbrochen in irgendwelchen Beziehungen, da ich große Angst habe allein zu sein. Wenn ich merke, dass jemand etwas von mir will und ich auch so fühle, egal wie stark oder schwach, gehe ich eine Beziehung ein, weil ich mich nicht fragen will, "was wäre gewesen, wenn", wie lange hätte die Beziehung gehalten, etc.

Der Mann, um den es jetzt geht, ist 8 Jahre älter als ich. Das ist für mich kein Problem, da ich auf ältere Männer stehe.

Wir haben uns vor einem halben Jahr im Netz kennengelernt. Anfangs war es noch so lala, da ich ihn eben nicht kannte, aber im Laufe der Zeit wurde die ganze Sache immer intensiver. Wir haben fast jeden Abend gechattet, gecamt und telefoniert. Er wollte mich schon immer treffen, ich habe immer abgeblockt, aus Angst, dass ich vielleicht Gefühle für ihn entwickeln werde, die nicht erwidert werden. Was für mich schon fast klar war, dass das passieren würde, da ich eben ein gewisses Vertrauen zu ihm in den letzten Monaten aufgebaut habe.

Es kam dann nach fünf Monaten zum Treffen. Wir waren auch dann trotzdem noch total begeistert voneinanander. Und das, was danach passierte, könnte man als typischen Einstieg in eine Beziehung bezeichnen. Irgendwann haben wir uns geküsst (sehr romantische Situation und Umgebung!), haben gekuschelt und andere Zärtlichkeiten ausgetauscht, da man nun wusste, dass beide was voneinander wollten. Nach dem ersten Treffen kam eine am TAg danach eine SMS, in der er mir sagte, dass er es total schön fand und er hofft, dass ich auch so denke.

Nach zwei weiteren Treffen, die auch so verliefen, habe ich ihm irgendwann gesagt, was ich für ihn empfinde. Ich dachte, es ist nicht so früh, da wir uns schon seit 6 Monaten kannten und ich es ihm ruhig sagen kann.

Gesagt getan.

Er hat gesagt, dass er keine guten Erfahrungen mit Beziehungen gemacht hat, (was er mir schon mal davor erzählt hatte.. er hatte bis jetz tzwei Beziehungen, eine zerbrach nach einem Jahr wegen verschiedenen Differenzen und die zweite, die vier Jahre hielt..., darüber wollte er nicht reden), nachdem die Anfangseuphorie vorbei war und dass er ein Alleingänger ist.

Weiter erzählt er, dass er schon seit 10 Jahren alleine wohnt und somit seinen Freiraum braucht. Er ist oft unterwegs und möchte mir nicht so eine Fernbeziehung bieten, in der ich zu wenig Fürsorge, Nähe und Zusammensein bekomme. Und bevor er mich enttäuscht, tretet er lieber auf die Bremse.

Ich sollte jemanden haben, der immer für mcih da ist und es fällt ihm schwer, das zu sagen.

Ich habe ihm gesagt, dass er mir doch bitte direkt sagen soll, wenn er nichts von mir will, da mich das sonst alles noch mehr verletzten würde und es so einfacher für mich wäre. Aber er sagte, dass das nicht stimmt und dass er alles von mir will, aber dass es nicht fair wäre, wenn er sich das nehmen würde.

Und ich sei nicht irgendein Zeitvertreib für ihn gewesen.. das würd nicht stimmen. Nachdem ich versucht habe noch etwas zu retten und ihm alles gesagt habe, was ich für ihn fühle. Hat er sich nur dafür entschuldigt, dass wieder ein schwules Arschl*** mein Herz gebrochen hat.

Er meinte dann, dass er mir nichts böses will, mich nicht vor den Kopf stoßen will, mich nicht ausnuetzen will, nicht mit meinen Gefühlen spielen will, aber dass er es doch alles ein wenig getan hat und das würde ihm die Tränen in die Augen treiben.

Weiter sagt er, dass er schon so lange niemanden so nach an sich rangelassen hat wie mich und dass ich was besonderes bin. Er muss sich über ein paar Dinge klar werden und möchte mir auf keinen Fall noch mehr antun und tretet deswegen auf die Bremse. Er meinte wieder, dass nicht ich den Fehler gemacht habe, sondern ER.

Naja..., ich habe nur gemeint, dass erst dann wieder Kontakt mit mit aufnehmen soll, wnen er weiß, was er will. Ich könnte so ein hin- und her einfach nicht überleben. Er meinte nur, dass er dann nun den Cut machen würde und er froh ist, dass ich gefragt habe, was Sache sei. Das letzte was er gesagt hat, war, dass er nun heulend ins bett geht und ich bitte auf mich aufpassen soll.... danach hat er einfach aufgelegt.


Ich weiß nicht, was ich tun soll. Bringt es überhaupt was, da noch etwas zu machen? Soll ich darum kämpfen? Oder was soll ich tun. Ich bin grade total verzweifelt... wird er sich überhaupt noch melden? Oder soll ich das machen? Bitte helft mir...

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 16:09

Schwul ist auch nicht besser, als eine Frau zu sein
Ok, ich bin eine Frau und aber ich denke, emotional spielt es keine Rolle ob Homo oder Hetero - Liebe tut eben gleich weh.

Menschen, die uns lieben, machen uns nur zeitweise unglücklich. Meist aufgrund von Missverständnissen.
Menschen, die uns mögen, aber nicht lieben, machen uns meist noch unglücklicher - aber sie können das Ünglücklichsein nicht ändern. Sie versuchen uns zu trösten, aber es klappt nicht. Sie geben uns Ratschläge, die wir nicht wissen- und sagen genau das, was wir nicht hören wollen.

Ich schätze mal, du bist an einen Menschen geraten, der keine feste Bindung sucht - zumindest nicht zu dir. So weh das tut, es ist offensichtlich.
Natürlich möchte er dir nicht weh tun, mag sein, dass es ihm selbst leidtut, doch er ist immerhin ehrlich.
Mag sein, dass er dich näher an sich heran gelassen hat, als sonst jemanden, doch das bringt dir nichts. außer, das es nett klingt.

Ob er nun geweint oder sich schrecklich angehört hat, ob er dir den Himmel auf Erden versprochen hat - er kann und will dir nichts davon geben. Fazit: er ist der Falsche.

Verschwende deine Gefühle nicht an jemanden, der sie nicht haben möchte und glaub mir: es wird jemand kommen, der zu dir passt und auch bleiben möchte.

So abgedroschen es klingt, aber nach Regen kommt Sonne und je tiefer man fällt, desto schöner ist der Streif am Horizont (Bitte entschuldige, habe gerade meine Vorliebe für all die kleinen hässlichen Gesichter entdeckt *lach*






Gefällt mir

8. Juni 2011 um 16:17

Am Ende
Ich kann nicht glauben, dass es einfach zu Ende ist, bevor es richtig angefangen hat.

Aber wenn es so ist, dann muss ich das so akzeptieren. Auch wenn es wehtut... ich weiß im Moment nicht, wo mein Kopf ist... ich habe so Liebeskummer.. ich esse nichts, heule nur noch und verkrieche mich seit zwei Tagen zuhause, dh. keine Schule, keine Reaktion auf Anrufe, gar nichts...

Gefällt mir

8. Juni 2011 um 16:19
In Antwort auf menes_12243480

Am Ende
Ich kann nicht glauben, dass es einfach zu Ende ist, bevor es richtig angefangen hat.

Aber wenn es so ist, dann muss ich das so akzeptieren. Auch wenn es wehtut... ich weiß im Moment nicht, wo mein Kopf ist... ich habe so Liebeskummer.. ich esse nichts, heule nur noch und verkrieche mich seit zwei Tagen zuhause, dh. keine Schule, keine Reaktion auf Anrufe, gar nichts...

...
Was ich ganz vergessen habe. Er meinte dann noch, dass er hoffentlicht irgendwann Mut haben wird, mir die ganze Wahrheit zu erzählen.

Da ist es wieder. Er macht irgendwelche halben Sachen und lässt mich einfach im Regen stehen. Wie soll ich da bitte mit der ganzen Sache abschließen?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen