Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat ein Neuanfang eine Chance?

Hat ein Neuanfang eine Chance?

13. März 2015 um 9:54 Letzte Antwort: 13. März 2015 um 12:59

Hallo,

ich brauche dringend mal Eure Hilfe.
Am 23.12.2014 habe ich meinen Ehemann gebeten sich für sich und seinen Sohn eine eigene Wohnung hier bei uns in der Nähe zu suchen, habe ihm aber gesagt, dass man dann an unserer Beziehung arbeiten und eine Paartherapue aufsuchen könnte.
Mein Mann hat mich lange Zeit ständig beschimpft, auch vor den Kindern oder fremden Leuten. Da ich ihn darum gebeten habe, versuchte er auch dies zu unterlassen, ignorierte mich jedoch stattdessen (also unterhielt sich nur noch das Nötigste mit mir). Als die Beschimpfungen weitestgehend unterblieben, fing er an mir jeden bzw. jeden zweiten Tag Schläge anzudrohen. Einmal hat er mich auch auf den Oberarm geboxt.
Im Haushalt hat er überhaupt nicht geholfen, wusch sich nicht, verlangte aber regelmäßig Sex. Überhaupt Zärtlichkeiten sollten immer von mir kommen, er hat nie angefangen. Habe ich keine Anstalten gemacht, fing er an zu pöbeln. Ich hatte aber aufgrund der Gesamtsituation keine sonderliche Lust mehr auf Sex.
Seinen eigenen Sohn hat er immer viel weniger streng erzogen wie meine Kinder. Er bekam nebenbei riesige Geschenke, meine Kids immer nur zu entsprechenden Anlässen.
U. a. durch die ständige Streitsituation zwischen mir und meinem Mann ist mein Sohn (14 J.) psychisch krank geworden und musste in die Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Meine Tochter (12 J.) hat mir nach der Trennung gesagt, dass sie meinen Mann zu Anfang mochte, aber dann irgendwann nicht mehr, da er so überstreng zu ihnen war und sie ständig angebrüllt hat.

Als ich die räumliche Trennung erbeten hatte, hat sich mein Mann innerhalb von zwei oder drei Tagen eine andere Frau übers Internet gesucht. Bis zu seinem Auszug am 31.01.2015 tickerte er ständig mit ihr über Whatsapp. Gesehen haben sich die Beiden dreimal, jeweils drei oder vier Stunden. Er ist dann zu ihr in deren Wohnung (ca. 200 km von hier). Wie ich erfahren habe, wollte er sich mit ihr dann auch eine gemeinsame, größere Wohnung suchen und dort mit ihr einziehen.

Jetzt meine Frage an Euch:
Mein Mann versucht mich jetzt zurück zu gewinnen. Er schreibt, dass er mich immer noch sehr liebt, dass er sich mittlerweile wieder regelmäßig wäscht, dass ihm sein "Schweinsein" leid tut und dass es so nie wieder kommen werde. Auch sein Verhalten mir gegenüber tut ihm leid, sagt er, und dass er sich ändern wolle.
Er will sich jetzt hier in der Umgebung eine Wohnung suchen und mit mir die Beziehung in Ordnung bringen.

Mir kommt das Alles spanisch vor.Ich habe das Gefühl, dass er nur zu mir zurück will, weil es mit der Anderen nicht klappt.
Ich meine, einziehen lassen würde ich ihn hier sowieso nicht, erstens sind wir dabei es uns so einzurichten und zu gestalten wie wir es wollen (kein vermüllter Tisch mehr, alles ordentlich...keine herumliegenden Klamotten mehr, usw.) und zweitens weil meine Kinder es nicht wollen würden.
Aber glaubt ihr, dass seine Beteuerungen ehrlich gemeint sind? Sollte ich versuchen mit zwei getrennten Wohnungen die Beziehung wieder in Ordnung zu bringen? Man könnte ja auch eine Beziehung führen bei der man sich nur sieht wenn man es will.
Ich bin total verunsichert. Ich bin skeptisch was seine neue Freundin und deren Beziehung angeht und ich weiß nicht, ob ich seinen Beteuerungen wirklich Glauben schenken soll.
Vor allen Dingen hat mich sein Verhalten (Freundin suchen und nicht an der Beziehung arbeiten wollen) sehr verletzt.
Aber von meiner Seite sind eben auch noch Gefühle da. Sicher nicht mehr so wie sie mal waren, dafür ist zu viel passiert, aber sie sind eben noch da.
Was soll ich bloß tun oder was soll ich glauben und denken?
Könnt ihr mir bitte euren Rat geben!!!
Gruß
summsumm50

Mehr lesen

13. März 2015 um 10:30

So leicht ändern sich Menschen nicht.
Beteuern kann er dir viel. Taten zählen mehr als Worte, allerdings glaube ich nicht, dass ein Mensch der keinen Respekt vor seinem Partner hatte, diesen urplötzlich irgendwo ausgräbt und sich plötzlich anständig benimmt.
Will sagen: Er hat dich einmal wie Dreck behandelt, er wird es wieder tun und zwar sobald ihr wieder im Alltag angekommen seid.

Mein Rat: Tu was das beste für deine Kinder ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 10:38

Als allererstes ne ausführliche und schonungslose Selbstanalyse von ihm verlangen
... und selbst eine machen.

Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass sehr, sehr, sehr selten nur einer Fehler gemacht hat, wenn eine Beziehung zerbricht und der andere aaaaaaaaaalles richtig.

Abgesehen davon halte ich von einem "zweiten Versuch" eigentlich generell gar nichts, üblicher Weise führt es dazu, dass man einfach nur Fehler wiederholt und / oder noch einmal feststellt, dass man sich zwar liebt, es aber doch nicht zusammen passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 11:52
In Antwort auf an0N_1189750099z

Als allererstes ne ausführliche und schonungslose Selbstanalyse von ihm verlangen
... und selbst eine machen.

Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass sehr, sehr, sehr selten nur einer Fehler gemacht hat, wenn eine Beziehung zerbricht und der andere aaaaaaaaaalles richtig.

Abgesehen davon halte ich von einem "zweiten Versuch" eigentlich generell gar nichts, üblicher Weise führt es dazu, dass man einfach nur Fehler wiederholt und / oder noch einmal feststellt, dass man sich zwar liebt, es aber doch nicht zusammen passt.

Hat unsere Beziehung noch eine Chance
Selbstverständlich habe ich nicht Alles richtig gemacht.
Ich bin z.B. ziemlich vergesslich, das hat meinen Mann immer sehr gewurmt und er hat mir immer unterstellt, dass ich das machen würde, um ihn zu ärgern.
Das stimmt abber nicht. Ich bin, zu meinem eigenen Ärgernis, manchmal ein ziemlich zerstreuter Professor. Ich versuche das in den Griff zu kriegen, in dem ich mir Termine aufschreibe und auch anonsten Notizen mache, um ja nichts zu vergessen.
Aber leider passiert es mir immer wieder, dass mir doch etwas durchrutscht.
Zu zweiten habe ich ihm nicht von mir aus die Mithilfe bei Außenarbeiten angeboten. Zum einen weil er mir drinnen ja auch nie geholfen hat und außerdem dachte ich mir, dass er mir Bescheid sagen kann, wenn er meine Hilfe benötigt.
Mein allergrößter Fehler war aber, das ich mich sexuell ein Stück weit von ihm entfernt habe. Meinem Mann ist Sex sehr wichtig. Aber die gesamte Stimmung zwischen uns, die Anfeindungen und die mangelnde Körperhygiene haben es mir oftmals unmöglich gemacht "auf ihn Appetit" zu haben.
Na ja, und dann ist da noch die unterschiedliche Einstellung bezüglich der Kindererziehung.
Ich versuche mit meinen Kindern alles im ruhigen zu klären, logisch auch ich werde mal lauter, wenn es absolut nicht funktioniert oder die Kids über die Strenge schlagen, aber meistens versuche ich mit erklären und reden mit den Kids klar zu kommen.
Er hingegen ist ziemlich autoritär, blökt auch schnell wegen Kleinigkeiten mit den Kindern herum.
Da prallten Welten aufeinander.

Momentan ist er mit der Frau wohl noch zusammen, aber sie sollen sich nach seinen Aussagen nur küssen und ab und zu mal in den Arm nehmen.
Angeblich tut er dies, weil er jetzt erst dieses Wochenende in seine eigene Wohnung einziehen kann.
Dann will er allerdings einen Schlußstrich ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 12:59
In Antwort auf summsumm50

Hat unsere Beziehung noch eine Chance
Selbstverständlich habe ich nicht Alles richtig gemacht.
Ich bin z.B. ziemlich vergesslich, das hat meinen Mann immer sehr gewurmt und er hat mir immer unterstellt, dass ich das machen würde, um ihn zu ärgern.
Das stimmt abber nicht. Ich bin, zu meinem eigenen Ärgernis, manchmal ein ziemlich zerstreuter Professor. Ich versuche das in den Griff zu kriegen, in dem ich mir Termine aufschreibe und auch anonsten Notizen mache, um ja nichts zu vergessen.
Aber leider passiert es mir immer wieder, dass mir doch etwas durchrutscht.
Zu zweiten habe ich ihm nicht von mir aus die Mithilfe bei Außenarbeiten angeboten. Zum einen weil er mir drinnen ja auch nie geholfen hat und außerdem dachte ich mir, dass er mir Bescheid sagen kann, wenn er meine Hilfe benötigt.
Mein allergrößter Fehler war aber, das ich mich sexuell ein Stück weit von ihm entfernt habe. Meinem Mann ist Sex sehr wichtig. Aber die gesamte Stimmung zwischen uns, die Anfeindungen und die mangelnde Körperhygiene haben es mir oftmals unmöglich gemacht "auf ihn Appetit" zu haben.
Na ja, und dann ist da noch die unterschiedliche Einstellung bezüglich der Kindererziehung.
Ich versuche mit meinen Kindern alles im ruhigen zu klären, logisch auch ich werde mal lauter, wenn es absolut nicht funktioniert oder die Kids über die Strenge schlagen, aber meistens versuche ich mit erklären und reden mit den Kids klar zu kommen.
Er hingegen ist ziemlich autoritär, blökt auch schnell wegen Kleinigkeiten mit den Kindern herum.
Da prallten Welten aufeinander.

Momentan ist er mit der Frau wohl noch zusammen, aber sie sollen sich nach seinen Aussagen nur küssen und ab und zu mal in den Arm nehmen.
Angeblich tut er dies, weil er jetzt erst dieses Wochenende in seine eigene Wohnung einziehen kann.
Dann will er allerdings einen Schlußstrich ziehen.

Ok...
nach der Antwort: nein, ihr werdet beide Eure Fehler wiederholen. Vergiss es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich suche eine besondere Freundschaft
Von: yidel_12049299
neu
|
12. März 2015 um 23:25
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook