Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hat diese Beziehung eine Zukunft?

Hat diese Beziehung eine Zukunft?

16. August 2016 um 11:52

Ich (w, 29) habe mich vor zwei Jahren in einen Witwer (45 J.) mit zwei jetzt 6-jährigen Kinder verliebt.

Aufgrund seines Jobes - Security - hat er mich relativ schnell vor die Wahl gestellt: Einzug oder er sehe sich gezwungen zu seinen Verwandten im Ausland zu ziehen. Ich bin eingezogen und habe seither neben Haupt- und Nebenjob und Weiterbildungen einen Haushalt zu führen und die Kinderbetreuung abends und häufig am Wochenende übernommen.

Er hat noch keine Woche alleine mit seinen Kindern verbracht - seine Mutter aus Italien sprang nach dem Tod seiner Exfrau ein und zuvor war seine Schwiegermutter aus Spanien für die Kinderbetreuung zuständig - und hat auch kein grosses Interesse daran. Für ihn ist klar, dass er - sollten wir auseinandergehen - ins Ausland zu Verwandten zieht und sich dort ein "erträglicheres" (seine Worte) Leben mit dem Geld, welches er aus den Renten erhält macht.

Trotz mehrmaligem Bitten hat er sich bis heute keinen anderen Job gesucht - ich weiss es wird schwierig, aber bereits Bemühungen würden mich freuen, damit er mich entlasten kann.

Wir haben in den zwei Jahren festgestellt, dass wir sehr unterschiedlich sind.. Bei Erziehungsfragen, bei Nähe-Distanz-Bedürfnis, bei der Art und Weise wie Konflikte geklärt werden, in den Interessen, ect.

Da wir seit vier Monaten quasi täglich Streiten und es sicher wöchentlich mit zerstörten Möbelstücken oder üblen Beschimpfungen durch ihn endet - fühle ich mich unwohl, habe jeweils schlimme Kopfschmerzen und kann kaum mehr erholsam schlafen.
Mir ist bewusst, dass es zum Streiten immer zwei braucht - und ich sicherlich nicht unschuldig an der Situation bin.
Aber die Unsicherheit von meinem Freund, welche sich in extremer Eifersucht äussert, stösst mich ab und macht mich ratlos und hilflos - ich will mich nicht unterwerfen, nur damit es keine Szene gibt.

Ich habe festgestellt, dass mich die Beziehung geistig und auch körperlich an Grenzen bringt. Im Job merke ich, dass ich nicht mehr meine gewohnte Leistung erbringen kann.

Mein Freund kam dann mit der Idee, dass getrennte Wohnung helfen könnten.
Ich habe einpaar Tage nachgedachte und glaube, dass dies mir die Möglichkeit für mehr Freiraum gibt und auch die Verantwortung für seine Kinder dann erstmals bei ihm liegen würde. Zudem würde vieles nicht mehr für selbstverständlich angesehen werden und wir würden uns mehr suf ein Treffen, welches sicherlich nicht nur einmal wöchentlich stattfinden soll freuen. Ich würde die Kinder auch gerne regelmässig zu mir nehmen, damit er frei hätte und Zeit für sich..
Natürlich ist es schwierig mit seinem Job und natürlich ist es verdammt anstrengend mit zwei Kinder..

Nun hat er entschieden, dass er keine getrennte Wohnung will, da er nicht von mir getrennt leben könne - er würde sich nur um mich sorgen und es würde ihn närvös machen.

Langsam weiss ich nicht mehr weiter - hat jemand von Euch eine Idee, wie da noch etwas zu retten ist?
Mir sind die Kinder sehr ans Herz gewachsen und er ist auch kein übler Kerl - mit anderen Worten: Gefühle sind noch da, aber erlöschen durch die Situation immer mehr..

Mehr lesen

16. August 2016 um 16:31

Vielleicht bin ich tatsächlich naiv..
hmmm.. Eure Nachrichten stimmen mich nachdenklich..

Irgendwie möchte ich glauben, dass es um mehr geht als nur ein Haussklave zu sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen