Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hass-Liebe?

Hass-Liebe?

13. März um 12:55

Hallo zusammen,

ich bin gerade echt soweit, dass ich keine Ahnung habe was ich machen soll bzw. was richtig
und oder falsch ist.

Mich würde es einfach Interessieren, wie andere, außenstehende meine Situation sehen oder
gar tun würden.

Ich bin schon etwas länger mit meinem Freund zusammen und wir sind auch recht schnell
zusammen gezogen. (Er ist 34 und ich bin 26)

Anfangs lief es echt super und ich dachte ehrlich nicht, dass ich jemanden kennenlerne der
mir gut tut. Doch was auch recht schnell schon bei uns aufkam, waren unnötige Diskussionen
und mittlerweile richtige Streits.Es ist schon so arg, dass wenn man ein Streichholz neben uns
anzünden würde, es explodieren würde.

Jeder hat Probleme und seit ich ihn kenne waren Sie schon da, von seiner Vergangenheit, weil
diese ihn einholten. Es wurde leider nicht besser und so vergingen Monate. Erst waren es
Streitigkeiten wegen den Problemen, doch mittlerweile sind es wegen unnötigen und banalen
Sachen.

Das ein oder andere Mal wurde auch von seiner Seite aus körperliche Gewalt gegen mich
angewandt. Klar habe ich ihm mal eine Ohrfeige gegeben, damit er aufhört mich zu schlagen
oder gegen die Wand zu schubsen.
Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass es mal wieder besser wird und wir uns nicht alle 2
Tage angiften. Es gehören immer zwei dazu, dass Streit passiert. Mein Problem hatte ich
erkannt und hatte mich gebessert.. eine Zeit lang als es richtig schlecht lief, habe ich echt alles
getan, damit es ihm gut geht. Zuneigung habe ich aber von ihm eher weniger bekommen, was
mich dann traurig machte und zugleich sauer. Beide waren irgendwie gereizt, haben stolz oder
sonst was, sodass es dazu gekommen ist.

Mein jetziges Problem ist einfach, dass ich mir geschworen hatte, dass wenn er mir körperlich
nochmal schmerzen zufügt, dass ich dann gehe. Nun kam das in kurzer Zeit wieder zweimal
vor. Jedes mal in den Momenten als das passiert, sage ich zu mir, dass ich gehe. Wirklich
JEDES mal. Den so hatte ich ihn nicht kennengelernt. Diese aggressive Art gegenüber mir,
den verlorenen Respekt.. diese Hass-Liebe.

Nach einigen Minuten als der ganze „Krieg“ vorbei ist, empfinde ich es nicht mehr als nötig zu
gehen, auch wenn ich es in den Momenten als es passiert zu mir sage. Angst habe ich jedes
mal. Jedes mal wenn ich merke es könnte wieder zu einer Diskussion kommen, habe ich
Angst das er mir zu nahe kommt. Ich kann nicht mehr richtig einschtätzen zu was er fähig
wäre. Ja ich habe als mal ein Freches Mundwerk aber ich brauch mir wohl auch nicht alles
gefallen lassen?

Wir waren auch mal ein paar Tage getrennt. Er empfand es nicht so aber für mich schon, da
es auch ausgesprochen wurde.

Als wir uns versöhnt haben, ist zwar Versöhnungssex was schönes aber da er wieder
getrunken hatte und in einem Zustand war, wo ich nicht wusste was passiert, wollte ich es
einfach nicht und er hat mich fast dazu genötigt.
So wie letztens.. klar ist es ungeil währenddessen aufzustehen und aufs klo zu müssen aber
soll ich auf ihn pinkeln? Sicher nicht.
Er war ja schon fertig und wollte weiter, sonst hätte ich es
mir verkniffen aber jede Frau kennt diese Situation wenn man das Gefühl hat es drückt. Er wollte es einfach nicht akzeptieren. 

Gestern lagen wir im Bett und er wollte angeblich Sex. Wir hatten TV geschaut und waren beide recht müde. Er ist sogar eingeschlafen und hat geschnarcht! Dann dachte ich gut okay dann leg ich mich dazu und schlafe auch.
Doch kaum als ich den TV ausmache fragte er was das soll? Er wollte doch Sex und fragt was mit mir nicht stimmt. Richtig aggressiv wurde er nur weil ich auch schlafen wollte. Das man sich vll in dem Moment abgestoßen fühlt, kann ich verstehen aber er hat doch geschlafen,
woher soll ich wissen was los ist. Ich war echt entsetzt, dass wegen sowas so eskaliert ist.
Da hatte ich wieder mega Angst, da er auch zu mir sagte, dass ich mein Zeug packen und verschwinden soll, denn sowas braucht er ja nicht.
Kaum stehe ich auf, kommt er sehr nahe zu mir und ich dachte es geht wieder los. Dann hat er mich gezwungen mich hinzusetzten, da er nicht wollte das ich gehe..

Ich hatte wirklich mal mein Zeug schon angefangen zu packen, da ich vorhatte zu gehen.
Dann will er reden und ich geh dann doch nicht. Ich vergesse einfach die schlimmen Momente wo passieren, da ich immer an die Zeiten denke, wo es nicht so war. Ich halte wirklich daran
fest, dass es besser wird und wir wieder so eine Zeit bekommen wie es mal war.
Wir haben auch schon echt viel durch gemacht und zusammen gehalten, vll hänge ich deswegen so dran es nicht einfach aufzugeben?

Dann läuft es ein paar Tage wieder ganz okay und zack der nächste Stress. In letzter Zeit ist es immer ausgeartet..
Beide wollen es immer besser machen aber irgendwie oder irgendwas ist da, warum es nicht umgesetzt werden kann.

Ich weiß einfach nicht, ob ich das noch möchte. Er hat oft verletzende Worte gesagt was uns betrifft und kaum ist Stress redet er alles wieder schön und was er noch vorhat mit mir.. Heirat,
Kinder ect..
Ich wollte das mal unbedingt mit ihm aber mittlerweile weis ich gar nichts mehr.

Soll ich uns noch weitere Chancen geben? Schauen ob es besser wird und mir eine Frist
setzten, sodass wenn es z. B. In 2 Monaten nicht besser wird zu sagen, dass ich gehe?
Oder glaubt hier keiner das es wieder besser wird?

Er ist einfach genau mein Typ, hatte Eigenschaften und Charakter wo mich begeistert haben
aber diesen Mann kenne ich seit ein paar Monaten nicht mehr. Manchmal mag es okay sein
aber dann kommt wieder der extreme Stress..

Er tut mir auch unglaublich leid, wenn ich gehen würde, denn er hat was gutes verdient. Er
macht einiges für mich auch wenn ich ihn hier jetzt so schlecht rede. Aber vll muss ich mal die
Augen öffnen?

Ich kann ja nicht nur mit ihm zusammen sein, weil er mein Typ ist und eigtl tolle Eigenschaften
hat. Schon alleine das er mir körperlich wehgetant hat, zeigt doch dass der Respekt weg ist.

Ich bin echt verzweifelt.

Die schlimmen Situationen verdränge ich, weil ich an das gute hoffe und glaube.
Ich habe Angst ihn gehen zu lassen, da ich nicht weis ob es besser wird. Denn wenn es mal
besser werden sollte würde ich mich so ärgern.

Ich liebe ihn aber so kann es auch nicht weiter gehen..

Ein Riesenrad mit Schmetterlingen und Explosionen

Mehr lesen

13. März um 13:08

Oh mein Gott

Was ich schreibe, schreibe ich dir nicht gerne. Ich habe zweimal Frauen die körperlicher Gewalt ausgesetzt waren geholfen. Inklusive Gerichtsverfahren. Beide waren mir danach sehr dankbar (zuerst nicht).

Meine Meinung: Schlagen ist ein no-go. Einmal im Suff in 20 Jahren ein Schubser kann passieren. Aber alles andere NICHT.

Ich kann dir mit fast 100% Sicherheit sagen, dass die Gewalt nicht aufhört. Sollte es Kinder geben und du nicht das machst was du willst kann das noch viel brutaler werden.

Mein Rat:

Such dir eine (anonyme) Gewaltsinterventiosstelle und lasse dich beraten.

Ich würde mich an deiner Stelle sofort trennen und das ganze mit Hilfe einer öffentlichen Stelle.

Falls du wirklich bleiben willst - dann installier eine Kamera damit du Beweise beim nächsten Übergriff sammelst (=dummer Vorschlag).

Das Wichtigste:

Du bist nicht Schuld! Auch nicht zum Teil! Es gibt nie eine Rechtfertigung für körperliche Gewalt.

Überlege dir auch, dass es der eventuell nächsten Freundin von diesem Typen gleich gehen wird.

Alles Gute!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 13:09

Ja sicher wird Sie das lesen. Es ist ein NoGo für eierlose Typen die sich an Schwächeren vergreifen. Und es ist eine Straftat so nebenbei bemerkt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 13:18

meiner meinung nach ein recht dummes kommentar von dir.

ich fühle mich nicht gestreichelt sondern bin bei diesem thema emotional weil ich weiss wieviele frauen jahrelang häuslicher gewalt mit allen konsequenzen ausgesetzt sind/waren. umso katastrophaler noch für die eventuellen kinder.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 13:30

ich brauche keine hilfe und habe kein helfersyndrom.

körperiche gewalt  ist eine straftat und ein no-go.
noch viel krasser bei der anwendung gegenüber schächeren - und das ist frau oft.

was ist da nicht klar für dich bzw. wie kann man da anderer meinung sein?

sag mir doch mal ein grund warum es eine entschuldigung geben sollte eine frau geschlagen zu haben. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 15:36

Danke tommycat77 für deine Worte.

Ich sehe das auch so das man nicht gleich alles aufgeben muss. Klar ist, dass was bei mir passiert hat schon einiges kaputt gemacht. Nicht nur für Beziehung sondern auch das Vertrauen. Ich kann nicht mal sagen, wann ich das letzte mal mit ihm 1 Tag hatte wo richtig schön war und wir beide herzhaft lachten.

Hab mir auch überlegt, ob ich nicht mal ein paar Tagen zu meinen Eltern oder Verwandten gehe. Nur dann muss ich mir anhören ob ich nicht woanders sein. Also egal wie ist es schwierig. 

Seine Art derzeit wie er zu mir ist, macht mich echt sauer obwohl ich das nicht sein möchte. Ich will gehen aber weil ich ihn liebe bleiben. 

Da er auch täglich alk trinkt wird das auch nicht besser.. 

Aber vll ist es gut für uns wenn ich ein paar Tage weg bin, dass beide sich finden und wissen was man will und manches erkennt was einfach nicht geht 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 15:39
In Antwort auf sonne09

Hallo zusammen,

ich bin gerade echt soweit, dass ich keine Ahnung habe was ich machen soll bzw. was richtig
und oder falsch ist.

Mich würde es einfach Interessieren, wie andere, außenstehende meine Situation sehen oder
gar tun würden.

Ich bin schon etwas länger mit meinem Freund zusammen und wir sind auch recht schnell
zusammen gezogen. (Er ist 34 und ich bin 26)

Anfangs lief es echt super und ich dachte ehrlich nicht, dass ich jemanden kennenlerne der
mir gut tut. Doch was auch recht schnell schon bei uns aufkam, waren unnötige Diskussionen
und mittlerweile richtige Streits.Es ist schon so arg, dass wenn man ein Streichholz neben uns
anzünden würde, es explodieren würde.

Jeder hat Probleme und seit ich ihn kenne waren Sie schon da, von seiner Vergangenheit, weil
diese ihn einholten. Es wurde leider nicht besser und so vergingen Monate. Erst waren es
Streitigkeiten wegen den Problemen, doch mittlerweile sind es wegen unnötigen und banalen
Sachen.

Das ein oder andere Mal wurde auch von seiner Seite aus körperliche Gewalt gegen mich
angewandt. Klar habe ich ihm mal eine Ohrfeige gegeben, damit er aufhört mich zu schlagen
oder gegen die Wand zu schubsen.
Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass es mal wieder besser wird und wir uns nicht alle 2
Tage angiften. Es gehören immer zwei dazu, dass Streit passiert. Mein Problem hatte ich
erkannt und hatte mich gebessert.. eine Zeit lang als es richtig schlecht lief, habe ich echt alles
getan, damit es ihm gut geht. Zuneigung habe ich aber von ihm eher weniger bekommen, was
mich dann traurig machte und zugleich sauer. Beide waren irgendwie gereizt, haben stolz oder
sonst was, sodass es dazu gekommen ist.

Mein jetziges Problem ist einfach, dass ich mir geschworen hatte, dass wenn er mir körperlich
nochmal schmerzen zufügt, dass ich dann gehe. Nun kam das in kurzer Zeit wieder zweimal
vor. Jedes mal in den Momenten als das passiert, sage ich zu mir, dass ich gehe. Wirklich
JEDES mal. Den so hatte ich ihn nicht kennengelernt. Diese aggressive Art gegenüber mir,
den verlorenen Respekt.. diese Hass-Liebe.

Nach einigen Minuten als der ganze „Krieg“ vorbei ist, empfinde ich es nicht mehr als nötig zu
gehen, auch wenn ich es in den Momenten als es passiert zu mir sage. Angst habe ich jedes
mal. Jedes mal wenn ich merke es könnte wieder zu einer Diskussion kommen, habe ich
Angst das er mir zu nahe kommt. Ich kann nicht mehr richtig einschtätzen zu was er fähig
wäre. Ja ich habe als mal ein Freches Mundwerk aber ich brauch mir wohl auch nicht alles
gefallen lassen?

Wir waren auch mal ein paar Tage getrennt. Er empfand es nicht so aber für mich schon, da
es auch ausgesprochen wurde.

Als wir uns versöhnt haben, ist zwar Versöhnungssex was schönes aber da er wieder
getrunken hatte und in einem Zustand war, wo ich nicht wusste was passiert, wollte ich es
einfach nicht und er hat mich fast dazu genötigt.
So wie letztens.. klar ist es ungeil währenddessen aufzustehen und aufs klo zu müssen aber
soll ich auf ihn pinkeln? Sicher nicht.
Er war ja schon fertig und wollte weiter, sonst hätte ich es
mir verkniffen aber jede Frau kennt diese Situation wenn man das Gefühl hat es drückt. Er wollte es einfach nicht akzeptieren. 

Gestern lagen wir im Bett und er wollte angeblich Sex. Wir hatten TV geschaut und waren beide recht müde. Er ist sogar eingeschlafen und hat geschnarcht! Dann dachte ich gut okay dann leg ich mich dazu und schlafe auch.
Doch kaum als ich den TV ausmache fragte er was das soll? Er wollte doch Sex und fragt was mit mir nicht stimmt. Richtig aggressiv wurde er nur weil ich auch schlafen wollte. Das man sich vll in dem Moment abgestoßen fühlt, kann ich verstehen aber er hat doch geschlafen,
woher soll ich wissen was los ist. Ich war echt entsetzt, dass wegen sowas so eskaliert ist.
Da hatte ich wieder mega Angst, da er auch zu mir sagte, dass ich mein Zeug packen und verschwinden soll, denn sowas braucht er ja nicht.
Kaum stehe ich auf, kommt er sehr nahe zu mir und ich dachte es geht wieder los. Dann hat er mich gezwungen mich hinzusetzten, da er nicht wollte das ich gehe..

Ich hatte wirklich mal mein Zeug schon angefangen zu packen, da ich vorhatte zu gehen.
Dann will er reden und ich geh dann doch nicht. Ich vergesse einfach die schlimmen Momente wo passieren, da ich immer an die Zeiten denke, wo es nicht so war. Ich halte wirklich daran
fest, dass es besser wird und wir wieder so eine Zeit bekommen wie es mal war.
Wir haben auch schon echt viel durch gemacht und zusammen gehalten, vll hänge ich deswegen so dran es nicht einfach aufzugeben?

Dann läuft es ein paar Tage wieder ganz okay und zack der nächste Stress. In letzter Zeit ist es immer ausgeartet..
Beide wollen es immer besser machen aber irgendwie oder irgendwas ist da, warum es nicht umgesetzt werden kann.

Ich weiß einfach nicht, ob ich das noch möchte. Er hat oft verletzende Worte gesagt was uns betrifft und kaum ist Stress redet er alles wieder schön und was er noch vorhat mit mir.. Heirat,
Kinder ect..
Ich wollte das mal unbedingt mit ihm aber mittlerweile weis ich gar nichts mehr.

Soll ich uns noch weitere Chancen geben? Schauen ob es besser wird und mir eine Frist
setzten, sodass wenn es z. B. In 2 Monaten nicht besser wird zu sagen, dass ich gehe?
Oder glaubt hier keiner das es wieder besser wird?

Er ist einfach genau mein Typ, hatte Eigenschaften und Charakter wo mich begeistert haben
aber diesen Mann kenne ich seit ein paar Monaten nicht mehr. Manchmal mag es okay sein
aber dann kommt wieder der extreme Stress..

Er tut mir auch unglaublich leid, wenn ich gehen würde, denn er hat was gutes verdient. Er
macht einiges für mich auch wenn ich ihn hier jetzt so schlecht rede. Aber vll muss ich mal die
Augen öffnen?

Ich kann ja nicht nur mit ihm zusammen sein, weil er mein Typ ist und eigtl tolle Eigenschaften
hat. Schon alleine das er mir körperlich wehgetant hat, zeigt doch dass der Respekt weg ist.

Ich bin echt verzweifelt.

Die schlimmen Situationen verdränge ich, weil ich an das gute hoffe und glaube.
Ich habe Angst ihn gehen zu lassen, da ich nicht weis ob es besser wird. Denn wenn es mal
besser werden sollte würde ich mich so ärgern.

Ich liebe ihn aber so kann es auch nicht weiter gehen..

Ein Riesenrad mit Schmetterlingen und Explosionen

"Ich habe Angst ihn gehen zu lassen, da ich nicht weis ob es besser wird. Denn wenn es mal
besser werden sollte würde ich mich so ärgern."

Er wird sich sicher bessern können, mit einer anderen würde er sich viel schneller zum Besseren entwickeln, jedoch für 3 Monate, 2 Jahre oder im besten Fall für 6 Jahre wäre er ggf. in frieddlich - auf jeden Fall nur solange, bis er erneut vor einer schwierigen Situation steht und überfordert ist vom Leben, von der Partnerin...


Doch du, du hast Verlustangst, du bist abhängig und deshalb gehst du nicht! Was ist mit deiner Verlustangst?!! Kannst du nicht gut alleine sein, weil er dir das Gefühl vermittelt, ohne ihn bist du hilflos und unfähig????!!! Weil du jetzt schon in einer hilflosen und unfähigen Situation geraten bist?

Ruf doch bitte in einer Beratungsstelle an oder ein Frauenhaus an und informiere dich dort bei Sozialpädagogen, wie man in so einer Situation geraten kann, wie die Chancen für dich stehen und welche Möglichkeiten du hast.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 15:41
In Antwort auf himalayafan

Oh mein Gott

Was ich schreibe, schreibe ich dir nicht gerne. Ich habe zweimal Frauen die körperlicher Gewalt ausgesetzt waren geholfen. Inklusive Gerichtsverfahren. Beide waren mir danach sehr dankbar (zuerst nicht).

Meine Meinung: Schlagen ist ein no-go. Einmal im Suff in 20 Jahren ein Schubser kann passieren. Aber alles andere NICHT.

Ich kann dir mit fast 100% Sicherheit sagen, dass die Gewalt nicht aufhört. Sollte es Kinder geben und du nicht das machst was du willst kann das noch viel brutaler werden.

Mein Rat:

Such dir eine (anonyme) Gewaltsinterventiosstelle und lasse dich beraten.

Ich würde mich an deiner Stelle sofort trennen und das ganze mit Hilfe einer öffentlichen Stelle.

Falls du wirklich bleiben willst - dann installier eine Kamera damit du Beweise beim nächsten Übergriff sammelst (=dummer Vorschlag).

Das Wichtigste:

Du bist nicht Schuld! Auch nicht zum Teil! Es gibt nie eine Rechtfertigung für körperliche Gewalt.

Überlege dir auch, dass es der eventuell nächsten Freundin von diesem Typen gleich gehen wird.

Alles Gute!

Himalaya bin ich als Kind gern gefahren

Eigtl sollte ja er eher in eine Hilfegruppe oder Aggressionskurs ö. Ä.

leider hatte ich schon  einmal sowas wo noch andere Sachen als Hände ins Spiel kamen. Und bin froh damals den Mut zu  haben es zu beenden.

anscheinend ziehen mich solche Männer an, warum auch immer.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 15:47
In Antwort auf sonne09

Danke tommycat77 für deine Worte.

Ich sehe das auch so das man nicht gleich alles aufgeben muss. Klar ist, dass was bei mir passiert hat schon einiges kaputt gemacht. Nicht nur für Beziehung sondern auch das Vertrauen. Ich kann nicht mal sagen, wann ich das letzte mal mit ihm 1 Tag hatte wo richtig schön war und wir beide herzhaft lachten.

Hab mir auch überlegt, ob ich nicht mal ein paar Tagen zu meinen Eltern oder Verwandten gehe. Nur dann muss ich mir anhören ob ich nicht woanders sein. Also egal wie ist es schwierig. 

Seine Art derzeit wie er zu mir ist, macht mich echt sauer obwohl ich das nicht sein möchte. Ich will gehen aber weil ich ihn liebe bleiben. 

Da er auch täglich alk trinkt wird das auch nicht besser.. 

Aber vll ist es gut für uns wenn ich ein paar Tage weg bin, dass beide sich finden und wissen was man will und manches erkennt was einfach nicht geht 

Hej, selbst wenn er nicht trinken würde, wenn er nicht körperlich aggressiv wäre, wenn er bloß verbal respektlos dir gegenüber wäre- auch dann müsste man eure Beziehung hinterfragen, auch dann würde eine räumliche Trennung nicht ausreichen, um eure fehlende liebevolle Bindung wiederherzustellen, lediglich vorübergehend bringt die Aktion eine Besserung ein ! Liebe ist niemals aggressiv in keiner Form.

Du bist abhägngig von ihm! Du siehst nicht das Gute, du bist abhängig.Du hast Verlustängste.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 15:55
In Antwort auf sonne09

Himalaya bin ich als Kind gern gefahren

Eigtl sollte ja er eher in eine Hilfegruppe oder Aggressionskurs ö. Ä.

leider hatte ich schon  einmal sowas wo noch andere Sachen als Hände ins Spiel kamen. Und bin froh damals den Mut zu  haben es zu beenden.

anscheinend ziehen mich solche Männer an, warum auch immer.. 

ich fahr immer noch gerne hin

ich würde mich auf jeden fall fachlich und anonym beraten lassen. alkohol macht die gewalt noch unberechenbarer.

es ist oft so, dass frauen die gewalttägige männer haben wieder auf gewalttätige männer treffen und sie zu partnern machen.

das kann viele gründe haben. ein möglicher wäre dass du ein sehr offener und vertrauenschenkender mensch bist. solche männer suchen sich solche frauen aus. eine positive eigentschaft die ausgenützt wird - sonst nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 19:07

Natürlich möchte ich mal Kinder. Sogar mit ihm aber so wie die Situation ist möchte ist es aktuell nicht.. Nicht mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 19:16
In Antwort auf himalayafan

ich fahr immer noch gerne hin

ich würde mich auf jeden fall fachlich und anonym beraten lassen. alkohol macht die gewalt noch unberechenbarer.

es ist oft so, dass frauen die gewalttägige männer haben wieder auf gewalttätige männer treffen und sie zu partnern machen.

das kann viele gründe haben. ein möglicher wäre dass du ein sehr offener und vertrauenschenkender mensch bist. solche männer suchen sich solche frauen aus. eine positive eigentschaft die ausgenützt wird - sonst nichts.

Er geht mich ja nicht täglich an und schlägt nicht. Klar ist das auch keine Entschuldigung dafür.
Naja heute gab es wieder Streit wo er mich dann gegen die Wand gedrückt hat. Ich wollte dann eine Aussprache und ggf erstmal ein paar Tage weg. 

Als er mich festhielt, meinte er, dass er das nur mache, da er nicht will das ich gehe. Dann fängt er an zu weinen.

Ich denke schon das er mich liebt aber so ist man doch nicht zueinander. 

Als ich mit einer Freundin mal aus war, kam ein Mann zu uns und unterhielt sich mit uns. Es war echt amüsant und ich hatte den ganzen Stress mal vergessen. Das war allerdings im Zeitraum als wir mal getrennt waren. Naja irgendwie hat er es erfahren und ist jetzt noch mehr sauer.

Doch ich habe nichts getan, dass es seine aggressive Art rechtfertigt. Denn die Probleme hat er schon länger. 

Ich überlege dauernd was das richtige ist. Gehen um vll irgendwann jemand kennenzulernen der nicht so ist?
Oder bei ihm zu bleiben, weil ich ihn liebe, egal was war..

ich hab so Große Hoffnung aber eine andere Seite sagt geh.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 4:51
In Antwort auf sonnenwind4

Hej, selbst wenn er nicht trinken würde, wenn er nicht körperlich aggressiv wäre, wenn er bloß verbal respektlos dir gegenüber wäre- auch dann müsste man eure Beziehung hinterfragen, auch dann würde eine räumliche Trennung nicht ausreichen, um eure fehlende liebevolle Bindung wiederherzustellen, lediglich vorübergehend bringt die Aktion eine Besserung ein ! Liebe ist niemals aggressiv in keiner Form.

Du bist abhägngig von ihm! Du siehst nicht das Gute, du bist abhängig.Du hast Verlustängste.

Vll wäre es wirklich besser es zu beenden aber ich schaffe es einfach irgendwie nicht.

Er weiß einfach genau was er sagen muss damit ich es nicht mach. Mir fällt das echt schwer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 5:31
In Antwort auf sonne09

Vll wäre es wirklich besser es zu beenden aber ich schaffe es einfach irgendwie nicht.

Er weiß einfach genau was er sagen muss damit ich es nicht mach. Mir fällt das echt schwer. 

Hallo Sonne. Ich hab mir deine Situation durchgelesen und auch die Antworten auf die vielen Ratschläge, die du bekommen hast. Eins wurde mir dabei sofort klar - du willst deinen Freund mit Biegen und Brechen einfach nicht aufgeben. Jeder rät dir dazu das weite zu suchen, aber du relativierst dann immer alles. Er schlägt dich, drückt dich gewaltsam gegen die Wand und sobald er sagt, dass er das macht, damit du nicht gehst und zu weinen anfängt ist die Sache für dich wieder in Ordnung? Du möchtest eigentlich nur Ratschläge hören die in Richtung „wird schon wieder“ hinauslaufen oder am besten vlt. Erfahrungsberichte von Leidensgenossinnen die vlt. so lauten „nachdem unser Kind zur Welt gekommen ist, war er wie ausgewechselt. Verständnisvoll, respektvoll und es kam nicht mal mehr zu verbaler Gewalt ...“ - ich muss dich enttäuschen, sowas gibt’s maximal im Film. Es wird immer schlimmer werden. Du hast dir über die Jahre schon so viel gefallen lassen, dass er sowieso glaubt er kann alles mit dir machen. Du bist noch lange nicht bereit ihn zu verlassen, schon klar, aber es ist das einzig richtige, das du machen kannst. Wenn du dich selbst liebst und respektierst, dann hast du deine Sachen schon gepackt und gehst zur Tür raus. Oder aber du denkst an meine Worte, wenn du in 2 Jahren dem Doktor erzählst, dass du mal wieder die Stiege runtergefallen bist und kriegst dann noch die Kurve. Viel Glück. 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 6:56
In Antwort auf sonne09

Hallo zusammen,

ich bin gerade echt soweit, dass ich keine Ahnung habe was ich machen soll bzw. was richtig
und oder falsch ist.

Mich würde es einfach Interessieren, wie andere, außenstehende meine Situation sehen oder
gar tun würden.

Ich bin schon etwas länger mit meinem Freund zusammen und wir sind auch recht schnell
zusammen gezogen. (Er ist 34 und ich bin 26)

Anfangs lief es echt super und ich dachte ehrlich nicht, dass ich jemanden kennenlerne der
mir gut tut. Doch was auch recht schnell schon bei uns aufkam, waren unnötige Diskussionen
und mittlerweile richtige Streits.Es ist schon so arg, dass wenn man ein Streichholz neben uns
anzünden würde, es explodieren würde.

Jeder hat Probleme und seit ich ihn kenne waren Sie schon da, von seiner Vergangenheit, weil
diese ihn einholten. Es wurde leider nicht besser und so vergingen Monate. Erst waren es
Streitigkeiten wegen den Problemen, doch mittlerweile sind es wegen unnötigen und banalen
Sachen.

Das ein oder andere Mal wurde auch von seiner Seite aus körperliche Gewalt gegen mich
angewandt. Klar habe ich ihm mal eine Ohrfeige gegeben, damit er aufhört mich zu schlagen
oder gegen die Wand zu schubsen.
Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass es mal wieder besser wird und wir uns nicht alle 2
Tage angiften. Es gehören immer zwei dazu, dass Streit passiert. Mein Problem hatte ich
erkannt und hatte mich gebessert.. eine Zeit lang als es richtig schlecht lief, habe ich echt alles
getan, damit es ihm gut geht. Zuneigung habe ich aber von ihm eher weniger bekommen, was
mich dann traurig machte und zugleich sauer. Beide waren irgendwie gereizt, haben stolz oder
sonst was, sodass es dazu gekommen ist.

Mein jetziges Problem ist einfach, dass ich mir geschworen hatte, dass wenn er mir körperlich
nochmal schmerzen zufügt, dass ich dann gehe. Nun kam das in kurzer Zeit wieder zweimal
vor. Jedes mal in den Momenten als das passiert, sage ich zu mir, dass ich gehe. Wirklich
JEDES mal. Den so hatte ich ihn nicht kennengelernt. Diese aggressive Art gegenüber mir,
den verlorenen Respekt.. diese Hass-Liebe.

Nach einigen Minuten als der ganze „Krieg“ vorbei ist, empfinde ich es nicht mehr als nötig zu
gehen, auch wenn ich es in den Momenten als es passiert zu mir sage. Angst habe ich jedes
mal. Jedes mal wenn ich merke es könnte wieder zu einer Diskussion kommen, habe ich
Angst das er mir zu nahe kommt. Ich kann nicht mehr richtig einschtätzen zu was er fähig
wäre. Ja ich habe als mal ein Freches Mundwerk aber ich brauch mir wohl auch nicht alles
gefallen lassen?

Wir waren auch mal ein paar Tage getrennt. Er empfand es nicht so aber für mich schon, da
es auch ausgesprochen wurde.

Als wir uns versöhnt haben, ist zwar Versöhnungssex was schönes aber da er wieder
getrunken hatte und in einem Zustand war, wo ich nicht wusste was passiert, wollte ich es
einfach nicht und er hat mich fast dazu genötigt.
So wie letztens.. klar ist es ungeil währenddessen aufzustehen und aufs klo zu müssen aber
soll ich auf ihn pinkeln? Sicher nicht.
Er war ja schon fertig und wollte weiter, sonst hätte ich es
mir verkniffen aber jede Frau kennt diese Situation wenn man das Gefühl hat es drückt. Er wollte es einfach nicht akzeptieren. 

Gestern lagen wir im Bett und er wollte angeblich Sex. Wir hatten TV geschaut und waren beide recht müde. Er ist sogar eingeschlafen und hat geschnarcht! Dann dachte ich gut okay dann leg ich mich dazu und schlafe auch.
Doch kaum als ich den TV ausmache fragte er was das soll? Er wollte doch Sex und fragt was mit mir nicht stimmt. Richtig aggressiv wurde er nur weil ich auch schlafen wollte. Das man sich vll in dem Moment abgestoßen fühlt, kann ich verstehen aber er hat doch geschlafen,
woher soll ich wissen was los ist. Ich war echt entsetzt, dass wegen sowas so eskaliert ist.
Da hatte ich wieder mega Angst, da er auch zu mir sagte, dass ich mein Zeug packen und verschwinden soll, denn sowas braucht er ja nicht.
Kaum stehe ich auf, kommt er sehr nahe zu mir und ich dachte es geht wieder los. Dann hat er mich gezwungen mich hinzusetzten, da er nicht wollte das ich gehe..

Ich hatte wirklich mal mein Zeug schon angefangen zu packen, da ich vorhatte zu gehen.
Dann will er reden und ich geh dann doch nicht. Ich vergesse einfach die schlimmen Momente wo passieren, da ich immer an die Zeiten denke, wo es nicht so war. Ich halte wirklich daran
fest, dass es besser wird und wir wieder so eine Zeit bekommen wie es mal war.
Wir haben auch schon echt viel durch gemacht und zusammen gehalten, vll hänge ich deswegen so dran es nicht einfach aufzugeben?

Dann läuft es ein paar Tage wieder ganz okay und zack der nächste Stress. In letzter Zeit ist es immer ausgeartet..
Beide wollen es immer besser machen aber irgendwie oder irgendwas ist da, warum es nicht umgesetzt werden kann.

Ich weiß einfach nicht, ob ich das noch möchte. Er hat oft verletzende Worte gesagt was uns betrifft und kaum ist Stress redet er alles wieder schön und was er noch vorhat mit mir.. Heirat,
Kinder ect..
Ich wollte das mal unbedingt mit ihm aber mittlerweile weis ich gar nichts mehr.

Soll ich uns noch weitere Chancen geben? Schauen ob es besser wird und mir eine Frist
setzten, sodass wenn es z. B. In 2 Monaten nicht besser wird zu sagen, dass ich gehe?
Oder glaubt hier keiner das es wieder besser wird?

Er ist einfach genau mein Typ, hatte Eigenschaften und Charakter wo mich begeistert haben
aber diesen Mann kenne ich seit ein paar Monaten nicht mehr. Manchmal mag es okay sein
aber dann kommt wieder der extreme Stress..

Er tut mir auch unglaublich leid, wenn ich gehen würde, denn er hat was gutes verdient. Er
macht einiges für mich auch wenn ich ihn hier jetzt so schlecht rede. Aber vll muss ich mal die
Augen öffnen?

Ich kann ja nicht nur mit ihm zusammen sein, weil er mein Typ ist und eigtl tolle Eigenschaften
hat. Schon alleine das er mir körperlich wehgetant hat, zeigt doch dass der Respekt weg ist.

Ich bin echt verzweifelt.

Die schlimmen Situationen verdränge ich, weil ich an das gute hoffe und glaube.
Ich habe Angst ihn gehen zu lassen, da ich nicht weis ob es besser wird. Denn wenn es mal
besser werden sollte würde ich mich so ärgern.

Ich liebe ihn aber so kann es auch nicht weiter gehen..

Ein Riesenrad mit Schmetterlingen und Explosionen

Was ist denn an so jemand liebenswert ?

Jahrzehntelang haben Frauen dafür gekämpft, dass erzwungener Geschlechtsverkehr auch in einer Ehe als Straftat geahndet wird und die Frauen von Heute lassen sich so was von einem Nerd gefallen - unverheiratet ?

Dein Freund ist ein Primat . Der wäre in einem Zoo besser aufgehoben wo er von Baum zu Baum springen kann . 

In solchen Konstellationen noch darüber nachzudenken - man will Kinder und heiraten - ich bitte dich - das kann doch nicht dein Ernst sein . 

Was Gutes hat er denn verdient ? Wie kommt man als Opfer zu so einer Aussage ?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 7:07
In Antwort auf sonne09

Vll wäre es wirklich besser es zu beenden aber ich schaffe es einfach irgendwie nicht.

Er weiß einfach genau was er sagen muss damit ich es nicht mach. Mir fällt das echt schwer. 

Vor was hast du Angst, was ist es genau? Dann nicht mehr das brave Mädchen zu sein, das du immer schon sein musstest? 

Wie waren deine Eltern zu dir? Wurdest du dafür bestraft, wenn du anderer Meinung warst als sie? 
Wie sind deine Eltern miteinander umgegangen?  

Wenn du heute nicht mutig bist, dich von nicht der Aggressivität fernhalten kannst, wird dich deine Angst eines Tages in einer viel verzwickteren Lage begleiten. Willst du es weiter eskalieren lassen, in dem du in der Beziehung verharrst? 

Was würdest du machen, wenn dich am Bahnhof einer Großstadt ein Mann angreifen würde (weil er dein Geld will oder dich begrabschen will)? Würdest du versuchen mit ihm zu reden, um ihn zur Vernunft umzustimmen? Was wäre wohl am klügsten? Hinterfragen weshalb der Adonis dich begrabscht oder dich bestehlen will? Oder spontanes abwehren und weglaufen? Manches Verhalten kann man nicht verstehen, bloß weil man es nicht wahrhaben will, existiert das Unkontrollierte und das Böse dennoch.  

Ruf bei einer Frauenberatungsstelle an, sie werden dir das besser erklären können und dir helfen. Gewalt, ob psychische oder körperliche, betäubt bzw. verzerrt die Wahrnehmung. Du befindest dich in einem Ausnahmezustand, im Notfall, du brauchst Hilfe! Dringend. Ansonsten wird das ein Auf und Ab in der Eskalationsstufe!! Du wirst ein psychisches Frack oder auch körperlich völlig schwächeln, Symptome entwickeln, oder krank werden- psychisch wie physisch. 

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 8:32
In Antwort auf sonne09

Hallo zusammen,

ich bin gerade echt soweit, dass ich keine Ahnung habe was ich machen soll bzw. was richtig
und oder falsch ist.

Mich würde es einfach Interessieren, wie andere, außenstehende meine Situation sehen oder
gar tun würden.

Ich bin schon etwas länger mit meinem Freund zusammen und wir sind auch recht schnell
zusammen gezogen. (Er ist 34 und ich bin 26)

Anfangs lief es echt super und ich dachte ehrlich nicht, dass ich jemanden kennenlerne der
mir gut tut. Doch was auch recht schnell schon bei uns aufkam, waren unnötige Diskussionen
und mittlerweile richtige Streits.Es ist schon so arg, dass wenn man ein Streichholz neben uns
anzünden würde, es explodieren würde.

Jeder hat Probleme und seit ich ihn kenne waren Sie schon da, von seiner Vergangenheit, weil
diese ihn einholten. Es wurde leider nicht besser und so vergingen Monate. Erst waren es
Streitigkeiten wegen den Problemen, doch mittlerweile sind es wegen unnötigen und banalen
Sachen.

Das ein oder andere Mal wurde auch von seiner Seite aus körperliche Gewalt gegen mich
angewandt. Klar habe ich ihm mal eine Ohrfeige gegeben, damit er aufhört mich zu schlagen
oder gegen die Wand zu schubsen.
Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass es mal wieder besser wird und wir uns nicht alle 2
Tage angiften. Es gehören immer zwei dazu, dass Streit passiert. Mein Problem hatte ich
erkannt und hatte mich gebessert.. eine Zeit lang als es richtig schlecht lief, habe ich echt alles
getan, damit es ihm gut geht. Zuneigung habe ich aber von ihm eher weniger bekommen, was
mich dann traurig machte und zugleich sauer. Beide waren irgendwie gereizt, haben stolz oder
sonst was, sodass es dazu gekommen ist.

Mein jetziges Problem ist einfach, dass ich mir geschworen hatte, dass wenn er mir körperlich
nochmal schmerzen zufügt, dass ich dann gehe. Nun kam das in kurzer Zeit wieder zweimal
vor. Jedes mal in den Momenten als das passiert, sage ich zu mir, dass ich gehe. Wirklich
JEDES mal. Den so hatte ich ihn nicht kennengelernt. Diese aggressive Art gegenüber mir,
den verlorenen Respekt.. diese Hass-Liebe.

Nach einigen Minuten als der ganze „Krieg“ vorbei ist, empfinde ich es nicht mehr als nötig zu
gehen, auch wenn ich es in den Momenten als es passiert zu mir sage. Angst habe ich jedes
mal. Jedes mal wenn ich merke es könnte wieder zu einer Diskussion kommen, habe ich
Angst das er mir zu nahe kommt. Ich kann nicht mehr richtig einschtätzen zu was er fähig
wäre. Ja ich habe als mal ein Freches Mundwerk aber ich brauch mir wohl auch nicht alles
gefallen lassen?

Wir waren auch mal ein paar Tage getrennt. Er empfand es nicht so aber für mich schon, da
es auch ausgesprochen wurde.

Als wir uns versöhnt haben, ist zwar Versöhnungssex was schönes aber da er wieder
getrunken hatte und in einem Zustand war, wo ich nicht wusste was passiert, wollte ich es
einfach nicht und er hat mich fast dazu genötigt.
So wie letztens.. klar ist es ungeil währenddessen aufzustehen und aufs klo zu müssen aber
soll ich auf ihn pinkeln? Sicher nicht.
Er war ja schon fertig und wollte weiter, sonst hätte ich es
mir verkniffen aber jede Frau kennt diese Situation wenn man das Gefühl hat es drückt. Er wollte es einfach nicht akzeptieren. 

Gestern lagen wir im Bett und er wollte angeblich Sex. Wir hatten TV geschaut und waren beide recht müde. Er ist sogar eingeschlafen und hat geschnarcht! Dann dachte ich gut okay dann leg ich mich dazu und schlafe auch.
Doch kaum als ich den TV ausmache fragte er was das soll? Er wollte doch Sex und fragt was mit mir nicht stimmt. Richtig aggressiv wurde er nur weil ich auch schlafen wollte. Das man sich vll in dem Moment abgestoßen fühlt, kann ich verstehen aber er hat doch geschlafen,
woher soll ich wissen was los ist. Ich war echt entsetzt, dass wegen sowas so eskaliert ist.
Da hatte ich wieder mega Angst, da er auch zu mir sagte, dass ich mein Zeug packen und verschwinden soll, denn sowas braucht er ja nicht.
Kaum stehe ich auf, kommt er sehr nahe zu mir und ich dachte es geht wieder los. Dann hat er mich gezwungen mich hinzusetzten, da er nicht wollte das ich gehe..

Ich hatte wirklich mal mein Zeug schon angefangen zu packen, da ich vorhatte zu gehen.
Dann will er reden und ich geh dann doch nicht. Ich vergesse einfach die schlimmen Momente wo passieren, da ich immer an die Zeiten denke, wo es nicht so war. Ich halte wirklich daran
fest, dass es besser wird und wir wieder so eine Zeit bekommen wie es mal war.
Wir haben auch schon echt viel durch gemacht und zusammen gehalten, vll hänge ich deswegen so dran es nicht einfach aufzugeben?

Dann läuft es ein paar Tage wieder ganz okay und zack der nächste Stress. In letzter Zeit ist es immer ausgeartet..
Beide wollen es immer besser machen aber irgendwie oder irgendwas ist da, warum es nicht umgesetzt werden kann.

Ich weiß einfach nicht, ob ich das noch möchte. Er hat oft verletzende Worte gesagt was uns betrifft und kaum ist Stress redet er alles wieder schön und was er noch vorhat mit mir.. Heirat,
Kinder ect..
Ich wollte das mal unbedingt mit ihm aber mittlerweile weis ich gar nichts mehr.

Soll ich uns noch weitere Chancen geben? Schauen ob es besser wird und mir eine Frist
setzten, sodass wenn es z. B. In 2 Monaten nicht besser wird zu sagen, dass ich gehe?
Oder glaubt hier keiner das es wieder besser wird?

Er ist einfach genau mein Typ, hatte Eigenschaften und Charakter wo mich begeistert haben
aber diesen Mann kenne ich seit ein paar Monaten nicht mehr. Manchmal mag es okay sein
aber dann kommt wieder der extreme Stress..

Er tut mir auch unglaublich leid, wenn ich gehen würde, denn er hat was gutes verdient. Er
macht einiges für mich auch wenn ich ihn hier jetzt so schlecht rede. Aber vll muss ich mal die
Augen öffnen?

Ich kann ja nicht nur mit ihm zusammen sein, weil er mein Typ ist und eigtl tolle Eigenschaften
hat. Schon alleine das er mir körperlich wehgetant hat, zeigt doch dass der Respekt weg ist.

Ich bin echt verzweifelt.

Die schlimmen Situationen verdränge ich, weil ich an das gute hoffe und glaube.
Ich habe Angst ihn gehen zu lassen, da ich nicht weis ob es besser wird. Denn wenn es mal
besser werden sollte würde ich mich so ärgern.

Ich liebe ihn aber so kann es auch nicht weiter gehen..

Ein Riesenrad mit Schmetterlingen und Explosionen

VERLASS IHN, SOFORT!!!

Zukunft hat dieses "Beziehung" nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 8:47
In Antwort auf demoncleaner

Hallo Sonne. Ich hab mir deine Situation durchgelesen und auch die Antworten auf die vielen Ratschläge, die du bekommen hast. Eins wurde mir dabei sofort klar - du willst deinen Freund mit Biegen und Brechen einfach nicht aufgeben. Jeder rät dir dazu das weite zu suchen, aber du relativierst dann immer alles. Er schlägt dich, drückt dich gewaltsam gegen die Wand und sobald er sagt, dass er das macht, damit du nicht gehst und zu weinen anfängt ist die Sache für dich wieder in Ordnung? Du möchtest eigentlich nur Ratschläge hören die in Richtung „wird schon wieder“ hinauslaufen oder am besten vlt. Erfahrungsberichte von Leidensgenossinnen die vlt. so lauten „nachdem unser Kind zur Welt gekommen ist, war er wie ausgewechselt. Verständnisvoll, respektvoll und es kam nicht mal mehr zu verbaler Gewalt ...“ - ich muss dich enttäuschen, sowas gibt’s maximal im Film. Es wird immer schlimmer werden. Du hast dir über die Jahre schon so viel gefallen lassen, dass er sowieso glaubt er kann alles mit dir machen. Du bist noch lange nicht bereit ihn zu verlassen, schon klar, aber es ist das einzig richtige, das du machen kannst. Wenn du dich selbst liebst und respektierst, dann hast du deine Sachen schon gepackt und gehst zur Tür raus. Oder aber du denkst an meine Worte, wenn du in 2 Jahren dem Doktor erzählst, dass du mal wieder die Stiege runtergefallen bist und kriegst dann noch die Kurve. Viel Glück. 

Hey demoncleaner,
Da hast du womöglich recht, dass ich darauf warte das jemand auch der Meinung ist, dass es wieder besser wird.

Ich habe einfach zu starke Hoffnung, dass es wieder wie vorher wird.
es ist ja nicht so das er mich täglich angeht. Und zu streits gehören ja auch 2 das es so Dazu kommt.

Er hatte in die Beziehung einen Hund mitgebracht, der vor kurzem naja vor ein paar Monaten verstorben ist und aus seinem Leben ging.
wenn ich jetzt auch noch gehe, hat er ja komplett alles verloren.

Mir tut er einfach unglaublich leid. Er will so streits und das er so ist selber nicht. Ich weiß halt das der Mann nicht der ist als ich ihn kennengelernt hab. Er selber will doch auch das es besser wird.

Ich mach mir dauernd Gedanken was besser ist und bin da deswegen auch anscheinend empfindlich und verstehe manches falsch von ihm und dann kommt es unter anderem auch zu streits.

Er selber findet streits auch nicht toll und er würde mich deswegen nie verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 8:52
In Antwort auf sonnenwind4

Vor was hast du Angst, was ist es genau? Dann nicht mehr das brave Mädchen zu sein, das du immer schon sein musstest? 

Wie waren deine Eltern zu dir? Wurdest du dafür bestraft, wenn du anderer Meinung warst als sie? 
Wie sind deine Eltern miteinander umgegangen?  

Wenn du heute nicht mutig bist, dich von nicht der Aggressivität fernhalten kannst, wird dich deine Angst eines Tages in einer viel verzwickteren Lage begleiten. Willst du es weiter eskalieren lassen, in dem du in der Beziehung verharrst? 

Was würdest du machen, wenn dich am Bahnhof einer Großstadt ein Mann angreifen würde (weil er dein Geld will oder dich begrabschen will)? Würdest du versuchen mit ihm zu reden, um ihn zur Vernunft umzustimmen? Was wäre wohl am klügsten? Hinterfragen weshalb der Adonis dich begrabscht oder dich bestehlen will? Oder spontanes abwehren und weglaufen? Manches Verhalten kann man nicht verstehen, bloß weil man es nicht wahrhaben will, existiert das Unkontrollierte und das Böse dennoch.  

Ruf bei einer Frauenberatungsstelle an, sie werden dir das besser erklären können und dir helfen. Gewalt, ob psychische oder körperliche, betäubt bzw. verzerrt die Wahrnehmung. Du befindest dich in einem Ausnahmezustand, im Notfall, du brauchst Hilfe! Dringend. Ansonsten wird das ein Auf und Ab in der Eskalationsstufe!! Du wirst ein psychisches Frack oder auch körperlich völlig schwächeln, Symptome entwickeln, oder krank werden- psychisch wie physisch. 

 

Wir haben allgemein schon einiges durch gemacht und immer zusammen gehalten. Vll ist es das wieso ich nicht los lassen kann. 

Ich liebe ihn sehr und er tut mir unglaublich leid. Natürlich möchte ich nicht aus Mitleid mit ihm zusammen sein aber wir hatten Pläne.. Klar ist das so wie es jetzt ist, ich nicht möchte.

Ich denke halt, dass wenn ich gehe, etwas verpasse. Es verpasse ihn zu sehen das es wie früher wird und keine Chance mehr habe mit ihm glücklich zu sein.

Ich verstehe halt nicht wieso er mich als so angegangen hat. Wenn er es angeblich selbst nicht will. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 8:57

Hallo Sonne

Warum die Situation so ist, wie sie ist, schilderst Du nur sehr wage. "Jeder hatte seine Probleme." ja, das ist bei allen so. Was für Probleme wäre relevant für jede Situationsanalyse. Daher kann niemand hier seriös ergründen, woran es liegt.

Du schreibst "Klar, habe ich ihm mal ne Ohrfeige verpasst..." "natürlich habe ich manchmal ein freches Mundwerk...". Beides hat mich irritiert. Du selber hast ihn schon geschlagen und daher wird er es auch tun. Es machen ja beide. Du provozierst mit und trägst Deine Mitschuld an der Situation.

Dass er mit 34 täglich Alk trinkt, also Alkoholiker ist, und doch regelmässig eine gewisse Gewalt einsetzt, ist unerträglich und nur er kann das ändern. Aber es ist ja bequem bei Dir, wieso sollte er es tun?

Zusammengefasst haben sich zwei Problemhaufen gefunden, die in gegenseitiger Abhängigkeit das Leben verpfuschen, Streit und Gewalt nehmen zu und das soll eine Basis sein für eine Partnerschaft, wo Kinder hervorgehen sollen - irgendwann? 

Ich schreibe es absichtlich etwas krass, da Du alles beschönigst und in Deiner Welt lebst, die Du nicht verlassen willst. Dann bleib, versaure, sei unglücklich und bleib das und mach die nächste Generation noch unglücklicher. 

Wenn Du nicht gehst, dann ergründe, warum Du die Kraft nicht hast, einer unglücklichen Partnerschaft ein Ende zu setzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 9:08
In Antwort auf sonne09

Wir haben allgemein schon einiges durch gemacht und immer zusammen gehalten. Vll ist es das wieso ich nicht los lassen kann. 

Ich liebe ihn sehr und er tut mir unglaublich leid. Natürlich möchte ich nicht aus Mitleid mit ihm zusammen sein aber wir hatten Pläne.. Klar ist das so wie es jetzt ist, ich nicht möchte.

Ich denke halt, dass wenn ich gehe, etwas verpasse. Es verpasse ihn zu sehen das es wie früher wird und keine Chance mehr habe mit ihm glücklich zu sein.

Ich verstehe halt nicht wieso er mich als so angegangen hat. Wenn er es angeblich selbst nicht will. 

Jemand, der aggressiv ist versteht sich selbst nicht, wie willst du ihn dann verstehen könenn? Bloß weil er dich nicht verletzen will, heißt das nicht, dass du seine Frustbox bleiben musst.

Stelle dir einen leeren Raum vor, wo ein Boxsack hängt - das bist du leider für ihn. Ob er will oder nicht: Er lässt jede Aggression an dir aus. Willst du seine Aggressionen, seinen Frust ertragen? Wen machst du damit glücklich? Ihn? Dich? Ich würde sagen, keinen von euch!!!

Grade weil er sich selbst nicht helfen kann, musst du ihm helfen da rauszukommen. Das geschieht nicht dadurch, dass du ihm zur Seite stehst, als Opfer bereitstehst, das geschieht dadurch das du Konsequenzen ziehst und gehst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 9:09
In Antwort auf sonnenwind4

Jemand, der aggressiv ist versteht sich selbst nicht, wie willst du ihn dann verstehen könenn? Bloß weil er dich nicht verletzen will, heißt das nicht, dass du seine Frustbox bleiben musst.

Stelle dir einen leeren Raum vor, wo ein Boxsack hängt - das bist du leider für ihn. Ob er will oder nicht: Er lässt jede Aggression an dir aus. Willst du seine Aggressionen, seinen Frust ertragen? Wen machst du damit glücklich? Ihn? Dich? Ich würde sagen, keinen von euch!!!

Grade weil er sich selbst nicht helfen kann, musst du ihm helfen da rauszukommen. Das geschieht nicht dadurch, dass du ihm zur Seite stehst, als Opfer bereitstehst, das geschieht dadurch das du Konsequenzen ziehst und gehst!

Nein ich möchte natürlich nicht sein Frustbox sein.

Ich weiß das ich Konsequenzen ziehen sollte. Nur gibt er sich ja Mühe, was ich schon sehr lange nicht mehr gesehen habe. Da denk ich mir, dass ich vll die letzte Chance gebe und wenn es wieder so kommt, dass ich dann die Konsequenz umsetzte. 

Gestern hab ich es einer Freundin zum ersten mal erzählt und sie war schockiert. 
Sie hat mich dann gefragt was er so für mich tut?

Ich hab dann gesagt, dass er schaut das es mir gut geht. Wenn ich Bauchweh hab macht er eine wärmflasche. Bringt mal was von Bäcker mit oder schaut nach meinem Auto wenn was ist.

Dann sagte sie, dass wenn er will das es mir gut geht, nicht so zu mir wäre und fragte nochmal was er für mich tut.. als ich ihr sagte das er schon einiges tut, was ich oben aufgezählt habe, dachte sie eher an was anderes und Wunder was..
Wenn irgendwas ist, ist er ja schon da und hilft mir.

Als es ihm finanziell nicht gut ging, hab ich ihm geholfen und er sagte das ich das Geld wieder bekomme. Mittlerweile sagt er, dass ich es nicht mehr bekomme. Er hilft mir ja schließlich am auto und sonst was, da war ich echt schockiert. Keine Ahnung ob er das ernst meint.. 

ist das denn nicht, was er für mich macht?

was macht denn euer Partner für euch?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 11:14

Schriftliches hab ich leider nichts.
Ich hab ihm ca 500 Euro gegeben, darunter waren ob er 400 Euro für den Tierarzt. Was nicht mal mein Hund war aber ich es in den Moment gern getan hab und dachte ich bekomme es wieder.

Es ist allein mein Auto. Er hat da auch schon mal unabsichtlich was kaputt gemacht aber wieder repariert, was auch das mindeste war.
sonst tat er als Birnen wechseln oder hat mit geholfen die Felgen zu lackieren. Hab ihn nie darum gebeten, das hat er von sich aus gemacht. Die paar Dosen habe überwiegend ich bezahlt, ist auch mein Auto. 
Aber trotzdem. Wir sind hier nicht in einer Zucht wo man das wieder so abarbeiten kann.. Er könnte was tun aber tut er ja nicht..

Das er mir was vom Bäcker mitbringt oder von der Arbeit oder mir mal eine Tasche gekauft hat, sehe ich halt nicht als selbstverständlich... ich seh allgemein Dinge nicht als Selbstverständnis, da ich auch schon Männer hatte, die nicht mal sowas taten.

Durch das Forum hier ist es mir schon mehr bewusst geworden aber ich habe ehrlich auch Angst mich zu trennen. Er ist ja immer daheim und wenn ich ein paar Sachen packe und gehe weiß ich nicht was er mit meinem anderen Zeug macht, dass ist halt auch mein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 11:22

Ja nur es ist ja nicht so das er mich jeden Tag schlägt. Es gab schon Tage wo mehrere Tage viele und schlimme Diskussionen gab. Nicht jedes mal hat er zugeschlagen ö. Ä.
Ich sag mal seit Anfang des Jahres kam es vll 4/5 mal mit Gewalt vor. Im Schnitt ja nicht viel?
Klar geht das trotzdem nicht.

Wenn ich in die Welt schaue was es für Männer gibt, denke ich mir, dass es mit einem anderen mann auch nicht besser ist. Dann ist es vll nicht die aggressive Art und Gewalt wie jetzt aber dann fehlt was anderes wo ich dann auch nicht glücklich bin oder werde.

Ich hatte noch keinen Mann der für mich irgendwas tat wo andere sagen wow toller Mann den du hast. Werde ich auch nicht finden wenn ich überlege wie es bisher immer war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 11:24

Es ist ja wie ich oben schon schrieb ja nicht jeden Tag. Es war dann, wenn wir richtig Streit hatten und anscheinend wusste er nicht weiter. Klar ist das keine Entschuldigung..

500 Euro mag für andere nicht viel sein aber für mich schon. Es war halt so besprochen, dass ich es wieder bekomme und ja..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 11:34

ohje ohje , wenn ich mir das alles durchlese, gruselt es mich...

also denkst du, dass es keine netten Männer gibt?? 

Denkst du, dass du auf keinen Fall einem netten Mann begegnen wirst??

Wie sind denn eure Umgangsformen zu Hause bei deinen Eltern gewesen? Wie gehen denn deine Freunde, Bekannten und Kollegen miteinander um?? Wie hast du Männer im Hobbie oder Beruf erlebt?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 19:10
In Antwort auf sonne09

Es ist ja wie ich oben schon schrieb ja nicht jeden Tag. Es war dann, wenn wir richtig Streit hatten und anscheinend wusste er nicht weiter. Klar ist das keine Entschuldigung..

500 Euro mag für andere nicht viel sein aber für mich schon. Es war halt so besprochen, dass ich es wieder bekomme und ja..

Ich habe einem Lebensgefährten mal um die 1000 Euro geliehen - er sagte - er gibt es mir zurück . Das Ganze ist schon viele Jahre her . Ich bekam das Geld übrigens nicht mehr

Auf Anfragen von mir antwortete er mir - ich kann ihn mal .. tja, so kann man auch mit jemand umgehen wo man behauptet man liebt ihn ! Er hätte es übrigens in Raten abzahlen dürfen .

Das ist übrigens keine Liebe das ist mehr ausnützen und benützen . Würde mir mein Lebtag nicht mehr einfallen jemand ohne Schuldschein Geld zu leihen !

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 22:44

Heute war wieder ein geiler Tag, Nein schon gestern.. aber heute hat es bei mir auch geklingelt.

Gestern hatte er mich verarscht, angelogen wie auch immer nur aus trotz und weil er mir eine reindrücken wollte und hat damit voll und schwarze getroffen. Er wusste genau das ich bei dem Thema sehr sensibel bin und er hat mir alles genommen und raus kam das es ein Witz war.
tja ich wollte ihn nur heute deswegen ganz normal darauf ansprechen, dann würde er mega agressiv, ob ich nicht lesen könne und dünn bin.

Schlusslicht war, als er mich angefasst hat und ich ihn gebeten habe, mich nicht anzufassen, sagte er, dass er mich anfassen kann wann er will und mich auch schlagen würde wenn er will und er mir am liebsten eine verpasst hätte.

Ich habe echt nichts getan und war so fassungslos das ich es getan habe..
Ich habe mich von ihm getrennt und hab meine Sachen gepackt und bin auch gegangen.

Glücklicherweise hatte er spät Schicht. Dann musste ich ihn noch abholen, da er für heute raus geschmissen wurde, da er eine alk Fahne hatte. Eigtl wollte ich ihn nicht abholen und hab es dann doch getan und ihn bei seiner Wohnung abgesetzt und bin weg gefahren.

Er hat sich für alles entschuldigt, geweint und hat begriffen ess er verloren hat. Er hat mich und meine Bedürfnisse nie ernst genommen oder was ich tat niegeschätzt .. toll das weiß ich aber ändert trotzdem nichts.
Ich hab nur noch gemeint, dass man vll irgendwann wieder zusammen findet aber es so nicht funktioniert.
man kann noch schreiben ect aber mehr nicht. Jetzt will er das wir uns am WE sehen und er will sich ja bessern aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht.. denn das sagte er schon einmal und nichts passierte..

Naja wollte euch nur den aktuellen Stand erzählen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 22:49

Heute war wieder ein geiler Tag, Nein schon gestern.. aber heute hat es bei mir auch geklingelt.Gestern hatte er mich verarscht, angelogen wie auch immer nur aus trotz und weil er mir eine reindrücken wollte und hat damit voll ins schwarze getroffen. Er wusste genau das ich bei dem Thema sehr sensibel bin und er hat mir alles genommen und raus kam das es ein Witz war. Er hat mich den ganzen Tag im glauben lassen bis ich sogar deswegen weinte.tja ich wollte ihn nur heute deswegen ganz normal darauf ansprechen, dann würde er mega agressiv, ob ich nicht lesen könne und dünn bin.Schlusslicht war, als er mich angefasst hat und ich ihn gebeten habe, mich nicht anzufassen, sagte er, dass er mich anfassen kann wann er will und mich auch schlagen würde wenn er will und er mir am liebsten eine verpasst hätte.Ich habe echt nichts getan und war so fassungslos.

Jetzt habe ich es getan wie alle erhofft hatten uns zwar...habe ich mich von ihm getrennt und hab meine Sachen gepackt und bin auch gegangen.
Glücklicherweise hatte er spät Schicht. Dann musste ich ihn noch abholen, da er für heute raus geschmissen wurde, da er eine alk Fahne hatte. Eigtl wollte ich ihn nicht abholen und hab es dann doch getan und ihn bei seiner Wohnung abgesetzt und bin weg gefahren.Er hat sich für alles entschuldigt, geweint und hat begriffen was er verloren hat. Er hat mich und meine Bedürfnisse nie ernst genommen oder was ich tat nie geschätzt .. toll das weiß ich aber ändert trotzdem nichts.Ich hab nur noch gemeint, dass man vll irgendwann wieder zusammen findet aber es so nicht funktioniert.man kann noch schreiben ect aber mehr nicht. Jetzt will er, dass wir uns am WE sehen und er will sich ja bessern aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht.. denn das sagte er schon einmal und nichts passierte..Naja wollte euch nur den aktuellen Stand erzählen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:16

Ironie ist Grad irgendwie unpassend..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:23

Gott, was holst du den Arsch auch noch ab. Und weiter Kontakt halten willst du auch? Du schreist aber auch danach, dass man kacke zu dir ist, oder? Macht dir das alles garnix aus??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März um 20:37

Ach Ingrid kümmer dich um deinen kack. 
bekommst ja selbst nichts mit.
Hab mich getrennt und gut ist also jammer du mal nicht mimimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März um 20:38

Ne bin froh dzl mich getrennt zu haben. Fühle mich seit dem echt gut und frei von alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie viel Zeit braucht er?
Von: valentinoye
neu
30. März um 15:33
Wie viel Zeit soll ich ihm geben ?
Von: valentinoye
neu
30. März um 15:28
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen