Forum / Liebe & Beziehung

Hass auf Exmann- achtung lang!!!

16. Juni 2012 um 8:53 Letzte Antwort: 16. Juni 2012 um 13:19

Hallo vielleicht koennt ihr mir helfen oder Mut Machen. Mein Mann und ich haben uns vor knapp 1 Jahr getrennt.

Vor 5 Jahren lernten wir uns kennen, doch die Liebe war ohl nur einseitig. Wir heirateten, doch dann wurde alles anders.
Er kommt aus einem anderen Land und ist Arzt, hatte dort seine Klinik fuer mich aufegeben und seine Kinder zurueckgelassen. Er kam mit der Situation nicht klar. Arbeitete nicht, lebte auf meine Kosten und suchte sein Glueck in allem nur nicht in mir.

Dann kam mein Wunschkind zur Welt. Ich sagte er solle doch zurueck gehen, zu seinen Kindern, ich schaffe das hier alleine. Doch er blieb. Er fing an mich wie seine Putzfrau zu behanden, machte mich psychologisch fertig. 3 Monate nach der Geburt unseres Sohnes hatte er was mit ner anderen Frau. Naechtelang blieb er weg oder verschwand aus dem Ehebett wenn ich schlief. Meine Ersparnisse schrumpften immer mehr und meine Gesundheit wurde immer schlechter.

Oft reiste er monatelang zu seinen Kindern. Zu Hause gab er keinen Cent ab- er muss ja fuer die Reise sparen.
Das letzte Mal war er 2 Monate weg und nur einmal im Cibercafe damit unser Sohn (3) ihn sehen konnte.
Verstehen kann er bis heute nicht dass er was falsch gemacht hat. Ich auch- mich zu verlieben.

Ich musste ihm damals mit der Polizei drohen damit er auszog. Ich war damals in aeztlicher Behandlung wegen Migraene/Gehirnentzuendung, da ich den ganzen Stress nicht mehr verkraftet habe und verlor wegen Gedaechtnisverlust fast meinen Job.

Als er endlich draussen war und die Scheidung am Laufen, meine er, er haette mich nur wegen den Papieren geheiratet und noch so ein paar schoene Sachen, die mir sehr weh tun. Ich haette ihm sein Sperma geklaut um schwanger zu werden... unseren Sohn liebt er, aber auf seine Weise. Er kennt keine Regeln, kein Benehmen.... normal dass man da ne Putzfrau braucht. Und ich war so blind.....

Heute fuehle ich Hass, blanker Hass. Ich wuerd ihn am libsten an nem Baum kopfueber aufhaengen und die Woelfe los lassen. Ich kann nicht im gleichen Raum sein wie er, musste sogar das Kindergartenfest verlassen. Unsren Sohn sieht er regelmaessig, aber er setzt keine Grenzen und gibt das Kind bei mir fremden ab- geht jetzt vor Gericht....
Ich bin verzeifelt und so langsam fehlt mir die Kraft. Oft weine ich viele Stunden. Mein Sohn tut mir so leid.
Mama kann einfach den Papa nicht anschauen.

Jetzt bleibt auch noch meine Regel aus- vorzeitige Menopause durch Stress und ich bin 32.

Ich bin in terapeutischer Behandlung. Karrieremaessig habe ich es wieder geschafft und wir sind finanziell unabhaengig ohne die Hilfe von Papa. Mein kleiner Schatz kann sogar auf die Privatschule.
Eine neue Beziehung kann ich nicht eigehen, denn als mich das letzte mal ein Mann kuesste musste ich ins Krankenhaus zum spritzen --> Migraene durch extreme Verspannung......

Bitte helft mir, ich weiss nicht mehr weiter.
Mamu

Mehr lesen

16. Juni 2012 um 13:17

Sorry Lana
..aber ich wohne nicht in D. In Wohne in Spanien. Bin dort also auch Auslaender.

Gefällt mir

16. Juni 2012 um 13:19
In Antwort auf

Sorry Lana
..aber ich wohne nicht in D. In Wohne in Spanien. Bin dort also auch Auslaender.

...
und dazu muss ich sagen, wenn Du alles gelesen hast, denke ich nicht dass ein Arzt seine Klinik aufgibt und seine beiden Kinder zuruecklaesst wegen dem Aufenthaltsrecht in Spanien....mein ExMann ist Argentinier und er lebte dort recht gut.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers