Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hashimoto?

Hashimoto?

27. Februar 2015 um 23:04

tut mir leid dass ich das hier poste, ich weiß das ist das falsche Forum aber wird wesentlich häufiger besucht.


ich habe schon seit langem Depressionen. Ich leide unter chronischer Verstopfung. Ich leide an ständiger Müdigkeit. Ich friere immer.

War jetzt beim Hausarzt Blutuntersuchung machen


TSH: 3,900
ft4: 1,47


Laut Arzt sind das normale Werte, laut Internet aber nicht. Meine Frage: passen die Werte zu hashimoto oder eher gar nicht? Ich habe sowieso im März einen Termin in einem schulddrüseninstitut. Will aber trotzdem nochmal hier auch nach Fragen!!
Danke im Voraus!
Lg

Mehr lesen

28. Februar 2015 um 14:36

Keine Ahnung
Ob hashimoto, aber definitiv eine unterfunktion!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 16:31

Und
die te sollte das auf gar keinen fall vom ha machen lassen sondern zum endokrinologen,da nur er die werte versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 16:53


Meine Depressionen sind nachgewiesen und werden therapiert. Mit Tabletten, Psychotherapie und Reittherapie. Ja gut, man kann sich einreden dass man jede Krankheit dieser Welt hat (wie du eben sagst z.b. Durch Google. Allerdings versuche ich ganz einfach eine Antwort auf meine Fragen zu finden. Nämlich: warum habe ich eigentlich Depressionen? Laut meinen Ärzten ist das nicht vererbbar, und wird nur durch schlimme Situationen ausgelöst. Wüsste nicht wann ich als Kunde eine so schlimme Situation erlebt haben könnte.
Und da mir eine Ärztin geraten hat, meine Schilddrüse anschauen zu lassen, dachte ich mir, geh ich mal zum Arzt und lass mein Blut untersuchen.
Und da laut Internet meine Blutwerte doch nicht so in Ordnung sind wie der Arzt sagte, bin ich weiterhin auf der Suche. Auf der Suche nach einer Möglichen Krankheit und auf der Suche nach besseren Ärzten.
Ich werde mich auch von keinem Arzt und keinem Menschen als Psycho abstempeln lassen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 16:56
In Antwort auf vivi199790


Meine Depressionen sind nachgewiesen und werden therapiert. Mit Tabletten, Psychotherapie und Reittherapie. Ja gut, man kann sich einreden dass man jede Krankheit dieser Welt hat (wie du eben sagst z.b. Durch Google. Allerdings versuche ich ganz einfach eine Antwort auf meine Fragen zu finden. Nämlich: warum habe ich eigentlich Depressionen? Laut meinen Ärzten ist das nicht vererbbar, und wird nur durch schlimme Situationen ausgelöst. Wüsste nicht wann ich als Kunde eine so schlimme Situation erlebt haben könnte.
Und da mir eine Ärztin geraten hat, meine Schilddrüse anschauen zu lassen, dachte ich mir, geh ich mal zum Arzt und lass mein Blut untersuchen.
Und da laut Internet meine Blutwerte doch nicht so in Ordnung sind wie der Arzt sagte, bin ich weiterhin auf der Suche. Auf der Suche nach einer Möglichen Krankheit und auf der Suche nach besseren Ärzten.
Ich werde mich auch von keinem Arzt und keinem Menschen als Psycho abstempeln lassen. Lg

Als Kind
als Kind, nicht als Kunde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 17:19

Nein!
Du glaubst also ich esse ungesund? Und das weißt du nur weil ich Verstopfung habe? Da ich eine kochlehre mache, koche ich jeden Tag frisch, um zu üben. Ich esse extra viel Obst !! Allerdings keine Bananen. Ich esse nur dunkles Brot. .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 17:36
In Antwort auf vivi199790

Als Kind
als Kind, nicht als Kunde

Oh
das du schon tabletten gegen die depri nimmst ist ja schon mal nicht gut.Such dir bitte im netz einen facharzt fuer hormone nur der kann die werte richtig lesen und weiss auch was er anfordern muss und dich, bei bedarf mit den tabletten einstellen. Das forum was violet dir vorschlaegt ist richtig gut und im netz findest du bestimmt auch praxen die darauf spezialisiert sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 17:43

Ich
hatte da gar keine probleme einen arzt zu finden und waere auch nicht auf die idee gekommen zum hausarzt zu gehen.Ich hab direkt einen termin beim endo gemacht und der hat direkt ein ultraschall gemacht und blut abgenommen,mal eben 5 roehrchen dann tabletten bekommen und seit dem ist gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 18:23
In Antwort auf vivi199790


Meine Depressionen sind nachgewiesen und werden therapiert. Mit Tabletten, Psychotherapie und Reittherapie. Ja gut, man kann sich einreden dass man jede Krankheit dieser Welt hat (wie du eben sagst z.b. Durch Google. Allerdings versuche ich ganz einfach eine Antwort auf meine Fragen zu finden. Nämlich: warum habe ich eigentlich Depressionen? Laut meinen Ärzten ist das nicht vererbbar, und wird nur durch schlimme Situationen ausgelöst. Wüsste nicht wann ich als Kunde eine so schlimme Situation erlebt haben könnte.
Und da mir eine Ärztin geraten hat, meine Schilddrüse anschauen zu lassen, dachte ich mir, geh ich mal zum Arzt und lass mein Blut untersuchen.
Und da laut Internet meine Blutwerte doch nicht so in Ordnung sind wie der Arzt sagte, bin ich weiterhin auf der Suche. Auf der Suche nach einer Möglichen Krankheit und auf der Suche nach besseren Ärzten.
Ich werde mich auch von keinem Arzt und keinem Menschen als Psycho abstempeln lassen. Lg

...
Während meiner unbehandelten unterfunktion hatte ich auch sehr depressive phasen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 14:17


Das hab ich so oft jetzt schon gelesen und gehoert.Ich hab gar kein Hausarzt!Brauchte ich nie,weil ich nie krank war.Jetzt hab ich auch noch keinen und ich gehe ohne ueberweisung zum endo und fa.In de gibt es die freie arztwahl.Ich hatte damit noch nie probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 14:23

Falsch
Das sind veraltete Richtlinien !
Die neue Obergrenze liegt bei 2,5!
Darum behandeln Ärzte oft nicht richtig.
Hatte damals einen wert von 3,6 und eine starke unterfunktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Auszeit oder Trennung?
Von: mik422
neu
1. März 2015 um 7:54
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen