Home / Forum / Liebe & Beziehung / Harte Zeiten als geliebte

Harte Zeiten als geliebte

4. Juli 2016 um 15:09

Hallo lieber Leser,
ich selbst stöbere nun seit einiger Zeit hier im Forum und lese immer wieder einige Beiträge bzgl. der Ehe, der Geliebten und Untreue.

Der Hass fällt leider oftmals auf die Geliebte und immer wieder ließt man, dass die Geliebte keine Chance hat.
Nun ja.. Ich denke, dass ist nicht ganz korrekt. Sollte man Monate lang oder Jahre lang die geliebte sein, dann stimmt das wohl. Aber nun zu meiner "Geschichte", meinem aktuellen "Leben als Geliebte".

Wir sind beide noch junge Erwachsene, haben uns in der Firma im September kennen gelernt und er ist seit Dezember verheiratet.
Wir arbeiten also zusammen und haben sehr schnell und direkt von Anfang an einen guten Draht zueinander gehabt. Vor 2 Monaten war die Anziehung zwischen uns nicht mehr zu überspielen, wir kannten uns gut, haben viel über privates gesprochen und lernten uns immer besser kennen.
Vor 2 Monaten haben wir uns also auf einem Fest in der Stadt getroffen und sind anschließend zusammen feiern gewesen (auf einem Geburtstag von einer Freundin meiner besten Freundin). In dieser Nacht kam es zu unserem ersten Kuss, allerdings erst nachdem ich ihn 5 mal davon abgehalten habe und er dann aber meinte "bitte küss mich nur einmal". Welche Frau kann bitte widerstehen wenn die Anziehung förmlich glüht wie Kohle.
So verliefen auch die danach folgenden 2 Wochen auf der Arbeit (natürlich so, dass es niemand mitbekommen konnte) wir konnten einfach nicht voneinander lassen.
Danach folgte ein Nachmittag/Abend bei mir Zuhause, mir war bewusst auf was ich mich hier einlassen würde aber es sollte nur Sex sein. Das war zumindest unser "Plan".

So verliefen die nächsten Wochen und er nutze jede Möglichkeit und jede Chance um mich zu sehen und erfand immer wieder neue Ausreden seiner Frau gegenüber.
Unsere erste Tag folgte auf Montage bzgl. der Arbeit und hier fing an, sich alles zu verändern. Wir kamen und auf eine andere Art wie zuvor so nah, wie ich es mir nie im Traum gedacht hätte. Morgens schon schaute er mich verschlafen an, als ich in seinen Armen lag "plötzlich ist alles anders, wie soll das funktionieren".
Ich habe all meine Gedanken und Gefühle und Wünsche hinter meine Mauer geschmissen und nicht beachtet, alles hat funktioniert ohne etwas zuzulassen.
Es folgten weitere und weitere Treffen, natürlich immer Stundenweise und natürlich mit vielen Anrufen seiner Frau. Doch sein Verhalten ihr gegenüber änderte sich.
Die Ehe der beiden verlief eigentlich nicht schlecht, doch gab es immer mehr Punkte die ihm bewusst wurden, Arten die Ihm fehlten, all seinen Kampf den er Jahrelang allein überwältigen musste, machte Ihn immer schwächer. Er musste schon seid seiner Kindheit viel einstecken, Kämpfen und Kämpfen - Alleine. Dieses Jahr machte es ihm nicht einfacher, 2016 verstarben erneut 3 seiner engsten Menschen. Seine Frau erwartete immer nur von ihm, dass er funktionieren soll, Er sollte sich nicht bemitleiden lassen. Doch irgendwann muss man doch trauern.. man muss doch auch mal schwach sein dürfen..
Nachdem er wieder einen Tiefpunkt am Wochenende hatte, fuhr ich Samstag Abend/Nacht zu ihm. Er brauchte mich, dass wusste ich. Eigentlich saßen wir nur im Auto, kuschelten, küssten uns und hatten viele innige und tiefsinnige Gespräche. Plötzlich schaute er mir ganz tief in die Augen.. "du bist perfekt. du bist das Sinnbild einer Frau für einen Mann....... ich bin verliebt in dich"...
Meine ganze aufricht erhaltene Mauer fiel in tausend Mauersteine. Ja ich wusste, er ist der Mann, der mir zeigt dass es auch anders geht. Er hatte mich getroffen, er hatte die Lücke gefunden um mir Nahe zu kommen. (Das war Samstags).
Danach folgte ein weiterer Schicksalsschlag für ihn, ein Freund starb Sonntag Nacht. Erneut verlor er einen Menschen auf die schlimmste Art und Weise.
Anfang der Woche war die Stimmung natürlich im Keller, selbstverständlich. Er schaufelte sich das Wochenende frei und sagte seiner Frau, dass er Zeit für sich braucht und weg fährt. Er könnte nicht mehr und sei am Ende seiner Kraft. Eigentlich wollten wir das Wochenende bei mir verbringen. Fuhren dann aber weg. Sobald ich gebucht hatte, war er wieder glücklich und freute sich. Freitags fuhren wir direkt nach der Arbeit los. Im Hotel angekommen, wurde ihm erst nach und nach bewusst, dass wir unsere Ruhe haben, kein Versteckspiel, Zweisamkeit für uns...
gutes Essen, Sauna, Kuscheln, Sex und Verliebtheit folgten.
Samstag Abend setzte er sich nach einem Telefonat zurück an unseren Tisch und plötzlich fiel mir auf, dass er seinen Ehering ausgezogen hatte. Zu dem Moment saßen wir mit einem anderen Pärchen zusammen und haben viel gelacht, viel erzählt, viel Blödsinn gemacht.
Nachdem wir Nachts um halb 1 auf Zimmer sind, fragte ich ihn was mit seinem Ehering sei, diese Zweisamkeit, die Blicke und die Worte von ihm kann man kaum wiedergeben.. Er wusste was er wollte und das war ich. Er war sehr offen zu mir und sagte mir auch, dass er mir keine Zeit versprechen kann aber so glücklich wie an diesem Wochenende wäre er noch nie gewesen. "Ich liebe dich" Worte die ihn und mich zu Tränen rührten. Alles schien in diesem Moment so einfach und so perfekt. Ja ich liebe ihn. Nach all den Jahren in denen auch ich einen Kampf durchmachte, war mir nie bewusste, dass es ein Mann jemals wieder schaffen könnte mich so zu berühren. Unser Sex war von Anfang an der Himmel auf Erden, doch in dieser Nacht genügte uns die Zweisamkeit, die Leidenschaft beim Kuscheln, unsere Worte und sinnliche Küsse. Ja er legte die Entscheidung in meine Hand auch wenn ihm bewusst war, dass ich ihm diese nicht abnehmen konnte, war es so, als würden wir gemeinsam eine Entscheidung treffen.
Alles hatte sich verändert, unsere Blicke, unsere Kommunikation, unsere Intimität,...
Nun hatte er (laut seiner Aussage) seit 4 Wochen keinen Sex mehr, wahrscheinlich ist das eine Aussage, die die Geliebte nie glauben sollte, doch wären Sie intim gewesen, hätte Sie meine Spuren an seinem Körper entdeckt...
Sonntag war Abreise und nachdem wir wieder bei mir Zuhause waren, wurde mir bewusst, dass es nicht so einfach ist wie gedacht. Ihn wieder nach Hause zu fahren.. zu Ihr.. brach mir das Herz. Wir wünschten uns doch eigentlich nichts sehnlicher als endlich beieinander zu sein, kein Versteckspiel mehr. Die letzte Woche war nicht einfach. Wir hatten nur am Freitag ein paar Stunden für uns bei mir Zuhause. Jedoch nutze er jede Gelegenheit mich zu kontaktieren, egal welches Risiko bestand. Er rufte mich an, während Sie in der Küche war und kochte, wenn Sie früher schlafen ging, oder wenn er von der Familienfeier kurz flüchten konnte. Sein Hals war markiert (auch wenn nicht beabsichtigt), hatte er einen "Knutschfleck" bzw. eine Biss-Spur.
Seine Frau macht keine Anzeichen darauf etwas zu bemerken und glaubte ihm selbst als er sagt er hätte ein Rundeisen abbekommen auf der Arbeit".
Ist Sie wirklich so blind und naiv oder möchte Sie all die Anzeichen nicht sehen?! Seine Mutter und auch seine Schwiegermutter sprachen Ihn bzgl der Ehe an "Steht eure Ehe auf dem Spiel" also musste Sie doch etwas bemerkt haben.. Nach dem Wochenende wollte sie mit ihm bei Null anfangen. Also hatte Sie doch eigentlich doch etwas bemerkt. Ihr fiel auf, dass er öfter am Handy war. Er ging immer und immer wieder ein Risiko ein, nur um mich zu kontaktieren.

Für mich ist es nicht einfach, was vielen, die in einer ähnlichen Situation sind/waren bewusst ist. Immer darauf warten zu müssen, dass er sich meldet. Ihn immer wieder gehen zu lassen. Nachts alleine einschlafen zu müssen und am Morgen alleine aufzuwachen.. Ich weiß, es klingt wahrscheinlich für viele egoistisch. Ich wollte diese Ehe nie zerstören, nicht auf diese Art und Weise. Ja es sollte um Sex gehen und auch das wäre nicht loyal gewesen, das ist mir durchaus bewusst.

Er hat seine Entscheidung getroffen, doch weiß einfach nicht wie er diesen Weg gehen soll. Bis vor 2 Wochen zeigte er seiner Frau ja auch, das alles ok wäre, das es keine Probleme gäbe. Von jetzt auf gleich seine Sachen packen kann und möchte er nicht. Wahrscheinlich spielt hier 1. das Pflichtgefühl eine Rolle und 2. die Angst, die Angst davor, dass es bei uns nicht funktionieren könnte. Ja das ist ihm und mir bewusst. Wir haben keine Sicherheit für unsere Liebe. Aber etwas was sich so gut, richtig und perfekt anfühlt, kann doch nicht falsch sein oder?! Ich glaube nicht dass er vor dem Alltag flüchtet. Immerhin sind die beiden nicht lange verheiratet und waren auch vorher erst ca. 3 Jahre zusammen. Es ist einfach eine Bindung zwischen uns, die wir selbst nicht verstehen.

Gestern platze alles aus mir raus, ich wollte nicht mehr warten, ich konnte nicht mehr warten. Nach einem kurzen Anruf am Morgen musste ich wieder mal bis Abends warten, um mit ihm sprechen zu können. Ich erklärte ihm, dass ich dafür keine Kraft mehr habe. Er bei seiner Frau bleiben sollte und sein Leben besser so weiter führen sollte wie zuvor (alles unter Tränen) es zerriss mir selbst mein Herz. Doch er konnte nicht, er wollte nicht ohne mich. Seine Frau war bereits am Schlafen und er saß im Wohnzimmer. Er wäre am liebsten direkt zu ihr gegangen und hätte sie verlassen. Doch so einfach ist es nie. Er machte mir bewusst, dass er es nicht ertragen würde mich zu verlieren und handeln wird. Doch ich sollte ihn bitte verstehen. Er gibt soviel dafür auf und könnte das nicht genau in diesem Moment. Er zweifelte nicht an seiner Entscheidung und ich sagte ihm nur, dass ich diese Woche noch warte, ansonsten beende ich es. Ich geh daran kaputt. Er weinte und vieles brach für ihn wieder zusammen. "Ich habe genug Menschen in meinem Leben verloren, ich lasse nicht zu dass ich auch noch dich verliere". Das war also heute Nacht unser Telefonat.

Heute Morgen im Auto (Ich hole ihn immer am Bahnhof ab) küsste er mich mit Tränen in den Augen und trotzdem einen kleinen Lächeln auf den Lippen. Als ich geparkt hatte und meine Handtasche aus dem Auto nahm, sah ich eine Schachtel von Swarovski. Habe ihn nur verwirrt angeschaut. Er "das habe ich am Samstag für dich geholt, ich hoffe es gefällt dir".
Büro schaute ich mir sein Geschenk an, ein vierblättriges Kleeblatt mit einem Herz. Draußen sagte er mir dann natürlich seine Bedeutung dafür.
Natürlich ist es super süß von ihm, aber ich lasse mich davon nicht blenden. Ich bin nicht käuflich wie seine Frau...

Ich vertraue ihm und glaube ihm was er sagt bzw. was er fühlt. Ich verliere nur langsam die Hoffnung, ich weiß nicht ob er sich trauen wird diesen Weg zu gehen. Zwar bemerke ich sein Verhalten gegenüber seiner Frau wenn die beiden telefonieren oder schreiben, aber das hat ja nichts zu heißen...

Nun habe ich hier einen Roman geschrieben, den wahrscheinlich niemand lesen wird weil er viel zu lang ist.. Trotzdem hoffe ich, das mir hier jemand seine Meinung schreibt.. Es hat mich viel Überwindung gekostet... natürlich ist das alles nicht alles, aber Details würden den Text nur verlängern...

LG

Mehr lesen

4. Juli 2016 um 15:42

Nun ja,
es ist und bleibt dabei: Worte sind schön, aber Taten das, was zählt. Ist nicht schön, wenn jemand kurz nach der Hochzeit sich in jemand anderen verliebt, aber wenn er es ernst mit dem meint, was er zu dir sagt, wird er Konsequenzen ziehen. Auch das wird nicht schön, wird ihm Ärger mit der Familie, mit seiner Ex in spe, Unverständnis und Unwillen einhandeln. Aber das Leben ist kein Ponyhof, wenn du ihm das wert bist, zieht er es durch. Wenn nicht, hast du deine Antwort.

Wäre ich du, würde ich das mit der "Deadline" (eine Woche oder was anderes nicht in allzu ferner Zukunft liegendes) durchziehen. Sonst eierst du mit ihm, wie so viele andere, weiterhin von Ausrede zu Ausrede, warum gerade jetzt ein schlechter Zeitpunkt zum Schluss machen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 15:48

...
Wenn man sich mit Jemandem einlässt, der gerade mal seit einem halben Jahr verheiratet ist, wie kann man da den Gedanken verwerfen, dass Derjenige es mit Einem selbst nicht ganz genau so macht, sobald die Schmetterlinge sich wieder verzogen haben? Oder kommt dieser Gedanke gar nicht auf? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich würde das wirklich gern verstehen können... Wie dein Freund drauf ist, wird eh nur die Zeit weisen- du wirst bald wissen, ob er es ernst meint oder dich nur hinhält...Im Moment, so habe ich den Eindruck, urteilst Du durch die rosarote Brille hindurch- noch ist er perfekt für dich; allerdings liegt die Betonung auf noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 16:04

Ich kann und will nicht mit Steinen werfen,
denn an sich ist nichts falsch an dem, was ihr tut. Nur dass ihr es heimlich tut, ist hart für alle. Wenn es Liebe ist, dann muss und wird er sich entscheiden müssen, für dich, für sich und vor allem für seine Frau...Auch sie sollte die Chance haben, jemanden zu finden, der sie aufrichtig liebt und für den sie dann ihre weitere Zeit opfern kann. Wenn er Ende der Woche keine Idee hat und im schlimmsten Fall die Entscheidung für seine Frau trifft, dann seid ihr alle drei die Verlierer und das wünsche ich euch wirklich auf keinen Fall...Manchmal muss man sich was trauen im Leben, auch wenn es Gegenwind bringt...Fehlentscheidungen kann es immer geben, aber man sollte für alle Beteiligten mit offenen Karten spielen...Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 17:10

Harte Zeiten als Geliebte.
Ich habe mir deinen kompletten Text durchgelesen und konnte an vielen Stellen einfach nur mit dem Kopf schütteln. Sich auf einen vergebenen Mann einzulassen finde ich schon sehr egoistisch und mies. Sich aber gleichzeitig auf einen Mann einzulassen, der sich erst kürzlich entschieden hat seine Frau zu heiraten und mit ihr sein Leben zu verbringen, dafür gibt es wohl kaum Worte.
Nicht, weil er sie betrügt, lassen wir das mal außen vor. Aber wie kann man sich denn ernsthaft auf einen Mann einlassen, der betrügt? Der die Frau, der er kürzlich noch das Jawort gegeben hat auf eine so widerwärtig und hinterhältige Art und Weise belügt? Bist DU dir nicht zu schade dafür?

Deine Erzählungen klingen wie aus einem schlechten Film. Liebe hier, Herzchen da, 7.Himmel. Wäre die Liebe wirklich so groß, wie du annimmt, dann WÜRDE ER SICH TRENNEN! Wenn man diese Anziehung zu jemand anderem verspürt (das kann auch mal so kurz nach der Hochzeit der Fall sein) dann trennt man sich und schafft erst klare Fronten, bevor man mit jemand anderem zwitschert, Liebeswochenenden verbringt und großkotzige Liebesschwüre und Geschenke verteilt.

Ich kann deinen hochgelobten Mann nicht ernst nehmen. Für mich hat er überhaupt keine Standhaftigkeit und ich könnte mir sogar vorstellen, dass er dich auf dieselbe Art und Weise belügt, wie seine Frau. Wer weiß, was er ihr erzählt, um seine "Markierungen"zu vertuschen. Wer weiß, ob er ihr nicht dieselben Liebesbekundungen und Swarowski-Schächtelchen schenkt wie dir und dich einfach nur benutzt zum Sex.
Vielleicht will sie den einfach auch nicht so oft, deshalb fallen ihr deine Markierungen (sorry aber find ich ja auch ein bisschen dämlich sowas in der Situation auch noch herauszuprovozieren) gar nicht auf.

Du lobst alles in den Himmel, bist total verliebt und ich glaube, du wirst tief fallen. Manche Menschen können andere Menschen auf eine widerwärtige Art manipulieren.
Was wenn ihr mal heiratet (nach dem, was du hier schwärmt vielleicht auch schon nach kurzer Zeit) und er sich dann auch eine andere Frau nebenher sucht, weil er deine Fehler erkennt und nicht mag? Wer gibt dir die Garantie dass ein Mann, der nach noch nichtmal einem Jahr Ehe die erstbeste Situation zum Fremdgehen nutzt, dich nicht ebenso behandelt wird irgendwann? Du kennst ihn doch kaum!

Ich fürchte aber bei dir ist jeder Rat in diese Richtung vergebens, du bist so versunken in deine Traumwelt, dass du alles drumherum ausblendest.
Ganz schrecklich leid tut mir seine Frau. Sowas hat niemand verdient und sich mit einem vergebenen Mann einzulassen sollte nur der, der auch kein Problem damit hätte, wenn ihm dasselbe widerfährt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 17:42

Ich gestehe,
ich habe nicht alles gelesen.

Aber aus Erfahrung nur soviel:
Wenn seine Frau so ein schrecklicher emotionsloser Mensch wäre, hätte er sie vermutlich nicht geheiratet.
Der Mann erzählt der Geliebten oft von der ach so egoistischen viel erwartenden Ehefrau, und dass nur die Geliebte ihn wirklich versteht.
Aber mal ehrlich, wenn die Ehefrau und die Ehe soooo unerträglich wären, doch dann würde Mann auch gehen!
Er will nicht einfach plötzlich seine Sachen packen und gehen.
Aha.
Wenn er noch 3 Monate wartet ist es dann plötzlich besser, seine Sachen zu packen und zu gehen? Für wen?
Außer, dass man vorher vielleicht doch die ggf. vorhandenen Eheprobleme mit dem Partner bereden/bearbeiten könnte?
Sprich, es für dich dann doch eig. noch schlechter aussieht?

Wenn du das Leben als Geliebte genießen kannst, sprich es dich nicht stört Nummer 2 zu sein, dann genieß es.
Aber erwarte nicht, dass er sich trennt, das tun tatsächlich nur die wenigsten, und wenn sie es tun, dann doch ziemlich zeitnah und ohne viel Geplärre.
Wer sich wirklich trennen will, macht Nägel mit Köpfen und eiert nicht erst noch monatelang rum.

Wenn du aber mehr willst, und Gefühle hast, dann beende es lieber und sag ihm er kann sich melden, wenn er aus der Ehewohnung ausgezogen und die Scheidung beantragt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 18:15
In Antwort auf dasallwissendeorakel

...
Wenn man sich mit Jemandem einlässt, der gerade mal seit einem halben Jahr verheiratet ist, wie kann man da den Gedanken verwerfen, dass Derjenige es mit Einem selbst nicht ganz genau so macht, sobald die Schmetterlinge sich wieder verzogen haben? Oder kommt dieser Gedanke gar nicht auf? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich würde das wirklich gern verstehen können... Wie dein Freund drauf ist, wird eh nur die Zeit weisen- du wirst bald wissen, ob er es ernst meint oder dich nur hinhält...Im Moment, so habe ich den Eindruck, urteilst Du durch die rosarote Brille hindurch- noch ist er perfekt für dich; allerdings liegt die Betonung auf noch...

Das war auch
mein Gedanke.
Aber nein, ich bin sicher, der Gedanke kommt bei ihr nicht auf, weil sie ja die eine ist, bei der alles anders ist...... Schöne Fantasie, aber die Realität wird wohl anders aussehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 18:53

Man,man,man
Das ist ja die reinste kitschversion.....
du markierst ihm beim sex...sehr clever,dann kommt es natürlich raus
du madame,bist einfach bedauernswert,denn dein rosa kitschroman wird dich nicht retten. Er hat frisch geheiratet und die erst beste chance zum betrügen genutzt,was glaubst du passiert dir?! Denkst du wirklich,du bost die grosse ausnahme?!

Vllt im 2. Teil deines schundromans....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 19:24

Uff..
Also ich habe mir deinen ganzen Text durchgelesen.... man merkt dass du sehr verliebt bist, aber ganz ehrlich, hätte ich jetzt nicht den ganzen Text gelesen, hätte ich dadurch auch nichts verpasst. Deine Geschichte klingt nicht anders als die anderen Geschichten der Geliebten. Wenn er so verliebt ist und seine ach so böse Ehefrau so schlecht zu ihm ist, dann hätte er sie doch nicht erst vor kurzem geheiratet, darüber hinaus wenn du seine "wahre" liebe bist, warum eiert er dann so rum... wie gesagt, deine Geschichte klingt nicht anderes als die anderen. Ich finde es aber gut das du ihm ein Ultimatum gestellt hast, dann wirst du sehen woran du bei ihm bist (als Außenstehender kann man das immer recht schlecht beurteilen).

Ich würde aber so einen Mann nicht wollen, der bescheißt seine Frau nach nicht einmal einem Jahr Ehe, einfach nur weil die Gelegenheit da war. Selbst wenn er sich für dich entscheidet, sobald der Alltag aufkommt und die Welt nicht mehr rosa-rot ist, würde ich mir Gedanken machen, denn gewissenhaft scheint dein Traummann nicht zu sein, und sobald sich bei ihm eine neue Gelegenheit auftut nützt er sie auch!!

Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 20:03

Dein
langes schreiben hättest du dir wirklich sparen können, den in deinen Augen ist alles rosarot. In Wirklichkeit bist du ein Opfer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 20:05

Nimm Dir mal Deinen Text ...
und lösche mal die Gefühlspassagen raus . Dann wird es viel übersichtlicher.

An Tatsachen habe ich Folgendes gefunden: Er hat eine Affäre angefangen als er 3 Monate verheiratet war. Er kennt seine Frau 3 Jahre. Er hat sich ein Wochenende ehefrei genommen und mit Dir verbracht. Außerdem hast Du ein Swarowski-Geschenk von ihm bekommen, ... weil Du die Richtige bist.

Hm, eigentlich sehe ich nicht, WAS er alles für Dich aufgeben müsste. Kein Haus, keine Schulden, keine Kinder, keinen Job.
Frage, warum tut er ES nicht, wenn das alles stimmt, was er sagt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 21:57

Eine Affärengeschichte
wie jede andere auch.....

Nichts neues, nicht anders als bei den anderen
und auch leider nichts besonderes....

es tut mir leid, wirklich.....
auch, wenn du es nicht glauben magst oder kannst......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 22:26

Ist ja mal was ganz neues...
Wir fassen mal zusammen:

Armer, bedauernswerter, mißverstandener Ehemann mit einer lieblosen, desinteressierten, kalten Ehefrau....dazu eine hoffnungslos verknallt , naive Geliebte.
Es ist die...Big Love.... (gähn)

Ums es kurz zu machen:

Standardprogramm fast jeder Affäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2016 um 22:29

Was
willst du hier eigentlich hören?

Ich sage nur, wie wäre es für dich, wenn dich dein Mann betrügen würde ?
Die "harten Zeiten" hast du dir selbst zu verschulden.

Man kann lieben und sich verlieben, dafür kann man nichts. Aber als zweites sollte man gucken, ob die Person auch Single ist.

Fass dir ans Herz, tu dir was gutes, beende es.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 9:54

Danke für die Kommentare
auch wenn diese sehr ehrlich und direkt waren, ist es das was ich hören wollte.
Allerdings sollten sich manche Menschen ein bisschen zurück nehmen und Beleidigungen unterlassen. Immerhin kennt man hier niemanden persönlich.

Ja ich habe mich selbst in den Schlamassel gebracht. Das ist mir durchaus bewusst und war niemals so geplant. Natürlich bin ich selbst schuld an den "harten Zeiten". Jedoch habe ich irgendwann mit Schuldzuweisungen an mich selbst aufgehört. Ich habe diesen Menschen nicht gezwungen fremd zu gehen oder ähnliches.
Rosa-Rote-Brille?! Mag wohl sein wenn man es von außen betrachtet. Ihm ist aber bewusst, dass ich eine Frist gesetzt habe und an diese erinnere ich ihn jeden Tag aufs neue und werde mich selbst auch dran halten.

Ja! wenn er mich liebt dann wird er sie verlassen. Das sage ich ihm ständig und werde merken, ob er eine Entscheidung treffen kann oder nicht. Falls nein, werde ich den Schlussstrich ziehen.

Ob er das Selbe mit mir abziehen wird? Kann möglich sein oder auch nicht. In keiner Beziehung oder Ehe hat man die Sicherheit dafür, ob der Partner bleibt, fremd geht, einen verlässt aus welchem Grund auch immer.

Gut ja er hat geheiratet als wir uns schon kannten. Ja natürlich hat er das. Bis dato hatten wir auch nur ein gutes Kollegiales-Verhältnis. Wir waren Kollegen und mehr auch nicht. Lässt man deshalb seine Hochzeit ins Wasser fallen? Natürlich nicht, das würde niemand tun.

Ich habe Verständnis dafür, dass bisher keine Entscheidung gefolgt ist. Es sind paar Wochen in denen ich die Geliebte bin. Jeder Mensch ist anders, nach kurzen Wochen die Ehe beenden? Ich denke auch er braucht/brauchte Sicherheit bzw. das Gefühl dafür, ob es das Richtige für ihn ist.

Eine schöne Woche noch euch allen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 10:23

Moral
Also wenn einer an seiner Moral arbeiten sollte, dann der Ehemann.
Die TE ist Single und niemandem Rechenschaft schuldig.
Den einzigen Fehler, den man ihr oder auch den meisten anderen Geliebten vorwerfen kann ist, sich verliebt zu haben und nu mehr zu wollen.

Die moralische Last, sofern denn eine besteht, trägt allein der verheiratete Partner.
Dieser hätte nein sagen müssen und hätte es nicht soweit kommen lassen dürfen.
(Anders ist es natürlich wenn beide vergeben sind)

Die TE ist vielleicht naiv, aber kein Fl*ttchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 10:45

Genau
so sehe ich das auch! Warum heiraten und ewige Liebe und Treue versprechen, wenn man sich nicht mal ein Jahr daran hält.... Da muss man einfach davon ausgehen, dass sein Eheversprechen nichts wert war und wenn das nichts wert war, will ich gar nicht wissen, was man bei ihm sonst noch so alles nicht so ernst nehmen darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 12:16

Forum zum Austausch
Es gibt nun einige Menschen die nur mit Steinen werfen wollen.

Beleidigungen? Nun Schl****, Opfer (in der Art und Weise wie es in diesem Satz geschrieben wurde), naiv und ähnliches gelten für mich zum Teil als Beleidigung. Das eine mehr, das andere weniger.

Dieses Forum ist eigentlich dafür da, um sich auszutauschen und nicht dafür da den Menschen zu verurteilen oder denken zu müssen man würde diesen Menschen kennen.

Eine sachliche Meinung zu äußern klingt für mich anders. Und da hat es nichts damit zu tun, dass ich all das hier nicht wahr haben möchte. Ich bin darauf eingestellt, dass er sich nicht bis zu der Frist entscheiden wird und es zu Ende sein wird. Wenn es manche Leser hier nicht interessiert, warum lesen Sie es dann und äußern sich? Wenn es doch so ist wie bei jeder anderen Geliebten auch?!

Dass das Ganze nicht positiv ist und wahrscheinlich auch kein positives Ende haben wird ist mir selbst bewusst.
Aber man kann sich leider nicht aussuchen in wen und wann man sich verliebt. Manchmal folgt man einfach nur seinem Herzen und dann geschehen ungeplante Dinge und die Situation ist nicht immer überschaubar. Jeder Mensch macht in seinem Leben Fehler und trifft die falschen Entscheidungen. So heiratet man die falsche Frau oder es geschehen Dinge die vieles verändern. Natürlich sah in seinen Augen die Welt noch anders aus als er sie geheiratet hat. Aber es gab viele Schicksalsschläge und Probleme die ihn von ihr entfernt haben. Und nein das ist nicht etwas was er mir erzählt seid dem ich seine Geliebte bin. Wie bereits erwähnt, hatten wir von Anfang an einen guten Draht zueinander und selbst da hat er mir schon von den Problemen erzählt, obwohl es keinerlei Andeutungen darauf gab, dass mal etwas zwischen uns beiden laufen könnte.

Nun für die Leser die gefragt haben und die gerne mehr wissen wollten:

Die Frist: Er hat diese Woche noch Zeit, dann muss er sich entscheiden oder ich beende das Ganze. Ich möchte nicht wie andere so naiv sein und Monate darauf warten. "Entscheide jetzt oder ich bin Geschichte für dich" und obwohl er mir schon versucht hat einiges zu erklären, weil er nicht einfach seine Sachen nehmen möchte und gehen will oder einen Abschiedsbrief oder ähnliches Schreiben will, bleibe ich bei meiner Frist.

Wenn es jemanden interessiert, kann er kommende Woche lesen wie es ausgegangen ist. Auch wenn ich keine Lust auf die komischen Kommentare deren Menschen habe, die nie in der Situation waren oder alles nur als Wunschdenken sehen. Auch auf eure Reaktion freue ich mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 12:49

Andere Ansichten
naja da hat jeder andere Ansichten. Wenn man sich direkt zueinander hingezogen fühlt und einige Male dem Ganzen ausweicht, wird man selbst aber auch irgendwann schwach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 13:33

Mag wohl sein
aber nur weil jemand verheiratet ist, heißt dass ja nicht das man komplett Abstand halten muss.
Wie gesagt, wir hatten von Anfang an einen guten Draht zueinander.
Das es so endet war nicht geplant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 13:41

Kalle, auf französisch heisst das:
Lamour propre.

Amour weiss jeder, was das heisst, und propre heisst einfach

sauber....

Ich weiss auch nicht, warum Frauen sich derart etwas vorsäuseln lassen, da stelle ich mir die Frage:

Was brauchen diese Frauen?

Da ist ja eine ... noch ehrlicher. Sex, Geld, und gut ist.

Sie verdüseln sich in Träume, sie betrügen selbst, auch sich selbst...

Was sind das für Frauen, die in so einer " Abgestelltenwelt" leben?

Frauen, die alles wollen, aber nicht verstehen, dass sie nie etwas kriegen werden.

Sülze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 13:52
In Antwort auf karinlanvin

Kalle, auf französisch heisst das:
Lamour propre.

Amour weiss jeder, was das heisst, und propre heisst einfach

sauber....

Ich weiss auch nicht, warum Frauen sich derart etwas vorsäuseln lassen, da stelle ich mir die Frage:

Was brauchen diese Frauen?

Da ist ja eine ... noch ehrlicher. Sex, Geld, und gut ist.

Sie verdüseln sich in Träume, sie betrügen selbst, auch sich selbst...

Was sind das für Frauen, die in so einer " Abgestelltenwelt" leben?

Frauen, die alles wollen, aber nicht verstehen, dass sie nie etwas kriegen werden.

Sülze

Einschätzung
ist wohl nicht deine Stärke.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Weil ich mich in einen verheirateten Mann verliebt habe, heißt es nicht, dass ich ALLES will oder nicht ehrlich bin.

Ich bin ehrlich zu mir selbst und gestehe mir ein, dass ich ein Risiko eingehen muss, wenn ich glücklich werden will.

Womöglich hast du noch niemals Entscheidungen mit deinem Herzen getroffen. Vielleicht bist du ein Kopf-Mensch.

Aber ich bin die, die weniger von ihm will als seine Frau. Ich will ihm mehr geben, als es seine Frau tut.

Wenn dir Menschenkenntnis fehlt, dann sollte man es lieber lassen. Vielleicht gehst du ja dein Leben lang gerne vom negativen aus, ich nicht.
Aus welchem Grund sollte man sich (nicht nur auf diese Situation bezogen sondern allgemein) ständig nur Gedanken darüber machen, ob das was der gegenüberliegende sagt die Wahrheit ist?! Ich bin ein Herz-Mensch und vertraue immer meinem Bauchgefühl.

Du kennst die Menschen nicht die hier schreiben, also sollten du es lassen diese zu verurteilen.
Ich bin bereit mehr zu geben als manch andere Menschen überhaupt haben. Ich habe in meinem Leben bereits so viel gutes anderen Menschen getan und nie an mich gedacht. Irgendwann ist man selbst an der Reihe.

Und entweder ich werde glücklich, oder ich falle auf die Fresse und dann?! Was einen runter zieht macht einen nur stärker. Ich habe bereits selbst genug eingesteckt also nehme dir nicht die Frechheit raus so zu urteilen.

Mein Motto:

ALLES geschieht aus einem Grund.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 14:13

Da gebe ich dir Recht
aber es ist nicht so, dass er nur nimmt.

Er ist sehr aufmerksam, und damit spiele ich nicht auf sein Geschenk an, weil Materielles mir grundsätzlich nichts bedeutet. (oder sehr wenig bedeutet)
Aber er geht oftmals das Risiko für mich ein, ist aufmerksam in jeder Lage. Ob auf der Arbeit oder wenn wir unsere Zweisamkeit genießen können. Mal ein paar kleine Beispiele: er bringt mir Frühstück, legt mir kleine Botschaften in die Schublade, massiert mich, gibt mir seine Jacke um selbst zu frieren, lässt alles stehen und liegen um Zeit mit mir zu verbringen, versucht immer sich Freiraum für uns zu machen (egal ob es Sex gibt oder nicht), er denkt viel über die Wege nach und über die Probleme bzw. Kämpfe die uns betreffen werden wenn er sich für mich entscheidet und wir reden sehr offen über die Bedenken die wir haben.
Er vertraut mir vieles an und lässt mich an ihn ran. Er ist ein Einzelkämpfer und trotzdem lernt er, seinen Kampf mit mir zu teilen.

Jaaajaaa "die Rosa-Rote-Brille" sagen sie jetzt wieder alle. Das hat damit nichts zu tun. Ich habe von Anfang an als wir uns kennen lernten nur positiv von ihm gedacht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 14:20
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Da gebe ich dir Recht
aber es ist nicht so, dass er nur nimmt.

Er ist sehr aufmerksam, und damit spiele ich nicht auf sein Geschenk an, weil Materielles mir grundsätzlich nichts bedeutet. (oder sehr wenig bedeutet)
Aber er geht oftmals das Risiko für mich ein, ist aufmerksam in jeder Lage. Ob auf der Arbeit oder wenn wir unsere Zweisamkeit genießen können. Mal ein paar kleine Beispiele: er bringt mir Frühstück, legt mir kleine Botschaften in die Schublade, massiert mich, gibt mir seine Jacke um selbst zu frieren, lässt alles stehen und liegen um Zeit mit mir zu verbringen, versucht immer sich Freiraum für uns zu machen (egal ob es Sex gibt oder nicht), er denkt viel über die Wege nach und über die Probleme bzw. Kämpfe die uns betreffen werden wenn er sich für mich entscheidet und wir reden sehr offen über die Bedenken die wir haben.
Er vertraut mir vieles an und lässt mich an ihn ran. Er ist ein Einzelkämpfer und trotzdem lernt er, seinen Kampf mit mir zu teilen.

Jaaajaaa "die Rosa-Rote-Brille" sagen sie jetzt wieder alle. Das hat damit nichts zu tun. Ich habe von Anfang an als wir uns kennen lernten nur positiv von ihm gedacht.

Ok, dann die Frage:
Möchtest du, dass er dich heiratet, um dich 4 oder 5 Monate später zu betrügen?

Denn genau das könnte dir passieren.

Welche Frau braucht denn so einen Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 14:35

"makiert"
Kratzer oder "Knutschflecken" waren keine Absicht,
Er hat sehr empfindliche Haut und selbst wenn er sich normal kratzt (weil es gerade irgendwo juckt) hat er sofort Spuren davon.
Das mal bzgl. den "Kratzern" und es war kein Knutschfleck. Ich habe ihn leicht in den Hals gebissen und sofort hatte er einen Abdruck davon.
Alles keine Absicht, ich war danach total geschockt und überrascht und habe mich entschuldigt, während es ihn nicht mal interessiert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 15:17
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Forum zum Austausch
Es gibt nun einige Menschen die nur mit Steinen werfen wollen.

Beleidigungen? Nun Schl****, Opfer (in der Art und Weise wie es in diesem Satz geschrieben wurde), naiv und ähnliches gelten für mich zum Teil als Beleidigung. Das eine mehr, das andere weniger.

Dieses Forum ist eigentlich dafür da, um sich auszutauschen und nicht dafür da den Menschen zu verurteilen oder denken zu müssen man würde diesen Menschen kennen.

Eine sachliche Meinung zu äußern klingt für mich anders. Und da hat es nichts damit zu tun, dass ich all das hier nicht wahr haben möchte. Ich bin darauf eingestellt, dass er sich nicht bis zu der Frist entscheiden wird und es zu Ende sein wird. Wenn es manche Leser hier nicht interessiert, warum lesen Sie es dann und äußern sich? Wenn es doch so ist wie bei jeder anderen Geliebten auch?!

Dass das Ganze nicht positiv ist und wahrscheinlich auch kein positives Ende haben wird ist mir selbst bewusst.
Aber man kann sich leider nicht aussuchen in wen und wann man sich verliebt. Manchmal folgt man einfach nur seinem Herzen und dann geschehen ungeplante Dinge und die Situation ist nicht immer überschaubar. Jeder Mensch macht in seinem Leben Fehler und trifft die falschen Entscheidungen. So heiratet man die falsche Frau oder es geschehen Dinge die vieles verändern. Natürlich sah in seinen Augen die Welt noch anders aus als er sie geheiratet hat. Aber es gab viele Schicksalsschläge und Probleme die ihn von ihr entfernt haben. Und nein das ist nicht etwas was er mir erzählt seid dem ich seine Geliebte bin. Wie bereits erwähnt, hatten wir von Anfang an einen guten Draht zueinander und selbst da hat er mir schon von den Problemen erzählt, obwohl es keinerlei Andeutungen darauf gab, dass mal etwas zwischen uns beiden laufen könnte.

Nun für die Leser die gefragt haben und die gerne mehr wissen wollten:

Die Frist: Er hat diese Woche noch Zeit, dann muss er sich entscheiden oder ich beende das Ganze. Ich möchte nicht wie andere so naiv sein und Monate darauf warten. "Entscheide jetzt oder ich bin Geschichte für dich" und obwohl er mir schon versucht hat einiges zu erklären, weil er nicht einfach seine Sachen nehmen möchte und gehen will oder einen Abschiedsbrief oder ähnliches Schreiben will, bleibe ich bei meiner Frist.

Wenn es jemanden interessiert, kann er kommende Woche lesen wie es ausgegangen ist. Auch wenn ich keine Lust auf die komischen Kommentare deren Menschen habe, die nie in der Situation waren oder alles nur als Wunschdenken sehen. Auch auf eure Reaktion freue ich mich

Dann wünsche ich
dir viel Kraft dabei, deine Konsequenzen zu ziehen... denn er wird das Ultimatum ablaufen lassen ... und dann ist es an dir, hart zu bleiben. Tust du das nämlich nicht, machst du dich zu seinem (Gefühls-) Spielball ... und glaube mir, Geschichten wie diese habe ich im Freundeskreis schon in den unterschiedlichsten Schattierungen "durch". Nicht eine hatte ein Happy-End. Es blieben immer nur kaputte Beziehungen zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 15:31

Nein bloß nicht
so war das nicht gemeint.
Es war absolut keine Absicht.
Wie gesagt ich war davon mehr geschockt als Er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 15:33

Natürlich
habe ich das. Ich bin kein Gefühlskalter-Mensch dem das egal ist.
Ich habe oft mit Ihm darüber gesprochen, Anfangs noch mehr als jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 18:05

Schwierig..
Ich glaube du hast da ein paar sachen nicht hinterfragt. Ihr arbeitet in der gleichen firma, was denkst du was die anderen von dir halten werden, falls er seine frau fuer dich verlässt und ihr dann gleich ein paar seid? Ich glaube du/ihr muesst euch dann einen neuen job suchen. Vielleicht hat er auch ein sehr enges verhältnis zu der familie seiner frau und moechte sie nicht enttäuschen. Ausserdem wird er dann auch in seiner familie der fremdgeher sein. Denkst du er liebt seine frau wirklich nicht mehr? Die meisten menschen handeln nach ihrem verstand und nicht nach ihrem herzen. Ich hoffe es kommt alles gut fuer dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2016 um 21:47

Du hast ihm eine Frist gesetzt......
.......vollig umsonst......

denn "er" wird keine Lösung finden......
außer es vielleicht mit ein paar neuen Ausreden zu versuchen, weiter laufen zu lassen.....

"du!" wirst nächste Woche die Entscheidung treffen müssen -
DU ALLEIN

und dann stehst du da in deinem kurzen Hemd und wirst dir Vorwürfe machen, denken falsch gehandelt zu haben, ihm damit so arg weh zu tun, eure Liebe mit Füßen zu treten.......usw usw.......

BIST DU STARK GENUG?? HAST DU DIE KRAFT?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 10:40

Oh je.
Ich finde das klingt schon sehr nach einem unguten Ende. Nach 3 Monaten Ehe schon eine Affäre und dann zieht er es 8 Wochen durch, mit Kurzurlaub und allem und schafft es nicht sich zu trennen, obwohl er dir doch sagt du bist die perfekte Frau etc.
Was genau hält ihn denn dann noch? Er könnte dich doch sofort haben.

Ich finde übrigens nicht, dass du Schuld bist. Du hast dich in ihn verliebt und du schuldest seiner Frau überhaupt nichts. Du bist eher auch ein verliebtes Opfer, dass (statt Knutschflecken) übersieht, dass er trotzdem jeden Abend zurück zu seiner rau geht und ihr heile Welt vorspielt.


Es gibt genug Männer, die, wenn sie sich verliebt haben, (was vorkommen kann, da hast du Recht), einen Schlussstrich ziehen. Auch wenn sie ein gemeinsames Haus, eine Firma, Kinder oder Haustiere zusammen haben. Ich finde es ist also ein schlechtes Zeichen, dass er fast ungebunden ist und sich trotzdem nicht trennt.

Und auch in einem weiteren Punkt muss ich den Vorschreibern Recht geben: Stell dir vor er verlässt sie und lebt bei dir, wenn er mal Überstunden macht, wenn es mal nicht ganz so rosig bei euch läuft weil Streit war, was dann? Ich vermute, dass du direkt im Kopf haben wirst, dass er seine Frau so lang angelogen hat.

Ich wünsche dir, dass er seine Frau verlässt und ihr ein Happy End bekommt, aber für mich sieht es gerade nicht so aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 12:43

Ich finde Dein
Verhalten auch nicht verwerflich. Wenn es passiert, passiert es. Du bist ihr nichts schuldig, kennst sie ja nicht mal und hast es sicher nicht so geplant. Aber SEIN Verhalten? Glaub mir, dieses Hin- und Her wird Dich für immer zum Zweifeln bringen, Du wirst für immer daran denken, dass er sich nicht sofort entschieden hat.

Mir ist es vor Jahren ähnlich gegangen wie ihm jetzt. 12 Jahre Beziehung, 6 davon verheiratet, Haus, Kind, nie ein Fehltritt. Dann hat es ZOOM gemacht, von einer Sekunde auf die andere. Ungeplant, ungewollt. Samstags. Montags bin ich ausgezogen ohne dass mehr als ein Kuss passiert wäre. Und dass ich ohne Spielchen, ohne Lügen, ohne Betrug sofort meine Konsequenzen gezogen habe (ohne vorher auszuloten, ob das neue funktioniert) hat dazu geführt, dass ich a) mit dem "neuen" immer noch zusammen bin, seit Jahren, b) meiner Tochter, meinem Ex und vor allem mir selber noch (zumindest im Spiegel) in die Augen gucken kann.

Ich wusste, wenn ich darüber auch nur nachdenke, ist meine Ehe gescheitert und ich muss raus, auch wenn ich am Ende ganz alleine da stehe. So ist es allen gegenüber nicht fair, wenn ich erst mal ein paar Wochen teste. Und bei mir hing einiges mehr dran.

Ich wünsche Dir alles Gute und trotz allem ein Gutes Ende auch wenn ich persönlich auf die Entfernung nicht davon überzeugt bin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 13:25
In Antwort auf easy1980

Ich finde Dein
Verhalten auch nicht verwerflich. Wenn es passiert, passiert es. Du bist ihr nichts schuldig, kennst sie ja nicht mal und hast es sicher nicht so geplant. Aber SEIN Verhalten? Glaub mir, dieses Hin- und Her wird Dich für immer zum Zweifeln bringen, Du wirst für immer daran denken, dass er sich nicht sofort entschieden hat.

Mir ist es vor Jahren ähnlich gegangen wie ihm jetzt. 12 Jahre Beziehung, 6 davon verheiratet, Haus, Kind, nie ein Fehltritt. Dann hat es ZOOM gemacht, von einer Sekunde auf die andere. Ungeplant, ungewollt. Samstags. Montags bin ich ausgezogen ohne dass mehr als ein Kuss passiert wäre. Und dass ich ohne Spielchen, ohne Lügen, ohne Betrug sofort meine Konsequenzen gezogen habe (ohne vorher auszuloten, ob das neue funktioniert) hat dazu geführt, dass ich a) mit dem "neuen" immer noch zusammen bin, seit Jahren, b) meiner Tochter, meinem Ex und vor allem mir selber noch (zumindest im Spiegel) in die Augen gucken kann.

Ich wusste, wenn ich darüber auch nur nachdenke, ist meine Ehe gescheitert und ich muss raus, auch wenn ich am Ende ganz alleine da stehe. So ist es allen gegenüber nicht fair, wenn ich erst mal ein paar Wochen teste. Und bei mir hing einiges mehr dran.

Ich wünsche Dir alles Gute und trotz allem ein Gutes Ende auch wenn ich persönlich auf die Entfernung nicht davon überzeugt bin.

Eine frage
darf ich dich etwas fragen? du hast geschrieben, dass ihr ein haus hattet/habt...wie habt ihr das geregelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 17:31
In Antwort auf yumi_12366271

Eine frage
darf ich dich etwas fragen? du hast geschrieben, dass ihr ein haus hattet/habt...wie habt ihr das geregelt?

Ich
Bin erst mal ausgezogen,habe mich weiterhin hälftig an allen Kosten beteiligt und auf Kindesunterhalt verzichtet. Er konnte das Haus nicht halten und wollte es mir nicht überlassen und dann haben wir es nach einem Jahr verkauft und sind mit plus minus null raus gekommen. Hausrat habe ich ihm alles gelassen und mir nach und nach selber alles aufgebaut. Heute weiß ich,dass ich das Leben auch alleinerziehend mit Job und Kind finanziell und im Alltag bestens meistern kann und würde mich nie von einem Mann abhängig machen,und wenn ich ihn noch so liebe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 21:30
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Einschätzung
ist wohl nicht deine Stärke.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Weil ich mich in einen verheirateten Mann verliebt habe, heißt es nicht, dass ich ALLES will oder nicht ehrlich bin.

Ich bin ehrlich zu mir selbst und gestehe mir ein, dass ich ein Risiko eingehen muss, wenn ich glücklich werden will.

Womöglich hast du noch niemals Entscheidungen mit deinem Herzen getroffen. Vielleicht bist du ein Kopf-Mensch.

Aber ich bin die, die weniger von ihm will als seine Frau. Ich will ihm mehr geben, als es seine Frau tut.

Wenn dir Menschenkenntnis fehlt, dann sollte man es lieber lassen. Vielleicht gehst du ja dein Leben lang gerne vom negativen aus, ich nicht.
Aus welchem Grund sollte man sich (nicht nur auf diese Situation bezogen sondern allgemein) ständig nur Gedanken darüber machen, ob das was der gegenüberliegende sagt die Wahrheit ist?! Ich bin ein Herz-Mensch und vertraue immer meinem Bauchgefühl.

Du kennst die Menschen nicht die hier schreiben, also sollten du es lassen diese zu verurteilen.
Ich bin bereit mehr zu geben als manch andere Menschen überhaupt haben. Ich habe in meinem Leben bereits so viel gutes anderen Menschen getan und nie an mich gedacht. Irgendwann ist man selbst an der Reihe.

Und entweder ich werde glücklich, oder ich falle auf die Fresse und dann?! Was einen runter zieht macht einen nur stärker. Ich habe bereits selbst genug eingesteckt also nehme dir nicht die Frechheit raus so zu urteilen.

Mein Motto:

ALLES geschieht aus einem Grund.

Und es bringt dir Glück andere zu verletzen?
Es ist egal wie gut ein Mensch war bis zu dem Zeitpunkt bis er gemein und egoistisch wird. Das ganze gute was du in deinem Leben getan hast macht es nicht besser wen du jemanden mit Absicht verletzt! Egal wie sehr man sich Versucht sich dieses auch ein zu reden. Diese ganzen Ausreden " ich kenne seine Frau ja nicht" oder " ich hab mich doch verliebt" " ich schulde seiner Frau ja nichts" . wen jeder Mensch so denken würde wäre das eine noch viel schlimmere Welt. Das du dich verliebt hast kannst du nichts dafür aber sowas lässt sich auch anders regeln. Er ist noch viel schlimmer. Er spielt mit den Gefühlen von euch beiden. Wen er dich doch so sehr liebt und ihn nichts mehr bei seiner Frau hält, seine Frau für ihn ein so emotionaler kalter Pfahl ist. Dan müsste es doch für ihn eine Erleichterung sein von ihr weg zu kommen und bei dir zu sein. Der einzige Grund bei seiner Frau zu bleiben ist der das sie ihm wohl noch eine Menge bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 21:51

Ja,du bist gut
Miete zahlen . Und was ist mit Tilgung, Bausparvertrag,Grundsteuern und so? Bei einem abbezahlten Haus gilt das sicher,aber wer hat das schon mit 30? Ich stand in allen Verträgen mit drin und wenn er das alleine nicht zahlen kann,wird es böse mit der Bank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 22:29

Ich möchte keinem Menschen etwas böses wünschen,
allerdings wäre es interessant dabei zuzusehen, wie Menschen, die offenbar zu wenig Empathie besitzen, um sich vorstellen zu können, wie sich so eine betrogen Frau wohl fühlen muss, selbst betrogen werden und ob sie dann immer noch der Meinung sind, die Geliebte trifft keine Schuld, sie habe sich ja nur verliebt. Wäre sicher ziemlich spannend, wie dann das Geheule losgehen würde, obwohl man sich selbst keinen Deut besser verhalten hat...
Diejenigen, die dann immer noch so locker mit diesem Thema umgehen, die sollen sich halt in unbeendete Beziehungen einmischen, wenn sie das für richtig halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 22:47
In Antwort auf sunbreak

Ich möchte keinem Menschen etwas böses wünschen,
allerdings wäre es interessant dabei zuzusehen, wie Menschen, die offenbar zu wenig Empathie besitzen, um sich vorstellen zu können, wie sich so eine betrogen Frau wohl fühlen muss, selbst betrogen werden und ob sie dann immer noch der Meinung sind, die Geliebte trifft keine Schuld, sie habe sich ja nur verliebt. Wäre sicher ziemlich spannend, wie dann das Geheule losgehen würde, obwohl man sich selbst keinen Deut besser verhalten hat...
Diejenigen, die dann immer noch so locker mit diesem Thema umgehen, die sollen sich halt in unbeendete Beziehungen einmischen, wenn sie das für richtig halten.

@Menschen, die offenbar zu wenig Empathie besitzen
Ich glaube, dass diese Menschen zu wenig aufrichtig, vor allem gegenüber sich selbst, sind.

Man kann sich (und anderen) viel vormachen, viel beschönigen, abwiegeln, verharmlosen, vertuschen, umbiegen, verdrehen und so weiter und so fort.

Auf irgendeine Art und Weise fällt das zurück. Und das Erstaunliche ist: das passiert von Anfang an

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 22:55
In Antwort auf easy1980

Ich finde Dein
Verhalten auch nicht verwerflich. Wenn es passiert, passiert es. Du bist ihr nichts schuldig, kennst sie ja nicht mal und hast es sicher nicht so geplant. Aber SEIN Verhalten? Glaub mir, dieses Hin- und Her wird Dich für immer zum Zweifeln bringen, Du wirst für immer daran denken, dass er sich nicht sofort entschieden hat.

Mir ist es vor Jahren ähnlich gegangen wie ihm jetzt. 12 Jahre Beziehung, 6 davon verheiratet, Haus, Kind, nie ein Fehltritt. Dann hat es ZOOM gemacht, von einer Sekunde auf die andere. Ungeplant, ungewollt. Samstags. Montags bin ich ausgezogen ohne dass mehr als ein Kuss passiert wäre. Und dass ich ohne Spielchen, ohne Lügen, ohne Betrug sofort meine Konsequenzen gezogen habe (ohne vorher auszuloten, ob das neue funktioniert) hat dazu geführt, dass ich a) mit dem "neuen" immer noch zusammen bin, seit Jahren, b) meiner Tochter, meinem Ex und vor allem mir selber noch (zumindest im Spiegel) in die Augen gucken kann.

Ich wusste, wenn ich darüber auch nur nachdenke, ist meine Ehe gescheitert und ich muss raus, auch wenn ich am Ende ganz alleine da stehe. So ist es allen gegenüber nicht fair, wenn ich erst mal ein paar Wochen teste. Und bei mir hing einiges mehr dran.

Ich wünsche Dir alles Gute und trotz allem ein Gutes Ende auch wenn ich persönlich auf die Entfernung nicht davon überzeugt bin.

Verhalten auch nicht verwerflich
" Wenn es passiert, passiert es..."
Gleich und Gleich gesellt sich........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 10:50

Oh Haarspalterei
Nicht der Betrüger ist der dumme, sondern auch immer die oder der andere. Wer weiß, warum ihre Ehe so kacke ist, dass er sich eine andere sucht?!
Ich habe meine Ehe auch beendet, weil ich mich ungeplant plötzlich verliebt habe und jeder, der das nicht nachvollziehen kann, dem ist es wohl leider noch nicht passiert. Das tut mir fast leid für Euch. Ich kann leider nicht erst alle Umstände und den Familienstand und das Bankkonto checken bevor ich mich verliebe. Und ich habe nicht betrogen sondern bin SOFORT gegangen.
Mein Freund ist aber kein Schwein, das eine Ehe auf dem Gewissen hat. Er hat sich verliebt und ich hätte ja nicht darauf eingehen müssen. Bin ich aber. Ist ja meine Entscheidung und ein freies Land. ICH bin am Scheitern der Ehe schuld, niemand sonst.

Leben und leben lassen, Ihr Moralapostel. Das heißt nicht, dass man sich nicht in andere hereinversetzen kann oder so etwas nicht selber schon mal erlebt hat. Aber leider ist das Leben kein Ponyhof und Dinge passieren.

Ich bin 100%ig im Reinen mit mir und Eure Haarspalterei und Euer erhobener Zeigefinger zeigt nur Eure Unzufriedenheit. Man kann nicht einfach sachlich argumentieren ohne zu urteilen, nein, immer druff, das lenkt so schön von seinem eigenen Scheiß-Leben ab.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 10:54

Tolles Argument,
Du bist ein Held!

Und ja, wenn es ein unverschuldeter Unfall war, kann ich es tatsächlich nicht ändern. Dinge passieren leider. Das heißt ja nicht, dass es mir nicht leid tut und ich mich nicht in die Opfer Rolle reinversetzen kann (vielleicht war ich es ja auch schon, wer weiß?! Hier kennt mich ja keiner).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 13:05
In Antwort auf easy1980

Oh Haarspalterei
Nicht der Betrüger ist der dumme, sondern auch immer die oder der andere. Wer weiß, warum ihre Ehe so kacke ist, dass er sich eine andere sucht?!
Ich habe meine Ehe auch beendet, weil ich mich ungeplant plötzlich verliebt habe und jeder, der das nicht nachvollziehen kann, dem ist es wohl leider noch nicht passiert. Das tut mir fast leid für Euch. Ich kann leider nicht erst alle Umstände und den Familienstand und das Bankkonto checken bevor ich mich verliebe. Und ich habe nicht betrogen sondern bin SOFORT gegangen.
Mein Freund ist aber kein Schwein, das eine Ehe auf dem Gewissen hat. Er hat sich verliebt und ich hätte ja nicht darauf eingehen müssen. Bin ich aber. Ist ja meine Entscheidung und ein freies Land. ICH bin am Scheitern der Ehe schuld, niemand sonst.

Leben und leben lassen, Ihr Moralapostel. Das heißt nicht, dass man sich nicht in andere hereinversetzen kann oder so etwas nicht selber schon mal erlebt hat. Aber leider ist das Leben kein Ponyhof und Dinge passieren.

Ich bin 100%ig im Reinen mit mir und Eure Haarspalterei und Euer erhobener Zeigefinger zeigt nur Eure Unzufriedenheit. Man kann nicht einfach sachlich argumentieren ohne zu urteilen, nein, immer druff, das lenkt so schön von seinem eigenen Scheiß-Leben ab.

Bei dir ist die Situation eine andere.
Du bist gegangen, bevor da was lief.
Na klar kann keiner was dafür, wenn er sich verliebt. Man muss aber nicht in eine bestehende Beziehung hinein grätschen, einen Menschen betrügen und darauf hoffen, dass der, den man liebt, sich trennt.
Erst Trennung, dann neue Liebeleien.
Das gilt für den Betrüger, als auch für eine Affäre, wenn sie von der Beziehung weiß.

Wenn man sowas moralisch vertreten kann, soll das so sein, jeder hat eine andere Meinung. Dann muss man aber auch hinnehmen, falls das einem selbst passiert. Wer dann nämlich rum heult, für den hab ich dann nämlich überhaupt gar kein Mitleid.

Pauschal dem Partner Mitschuld an einem Betrug zu geben ist auch falsch. Manche Männer (und Frauen) haben intakte Beziehungen und betrügen trotzdem. Das liegt dann nicht an der Frau, sondern einzig und allein am Charakter eines Menschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 13:18
In Antwort auf easy1980

Oh Haarspalterei
Nicht der Betrüger ist der dumme, sondern auch immer die oder der andere. Wer weiß, warum ihre Ehe so kacke ist, dass er sich eine andere sucht?!
Ich habe meine Ehe auch beendet, weil ich mich ungeplant plötzlich verliebt habe und jeder, der das nicht nachvollziehen kann, dem ist es wohl leider noch nicht passiert. Das tut mir fast leid für Euch. Ich kann leider nicht erst alle Umstände und den Familienstand und das Bankkonto checken bevor ich mich verliebe. Und ich habe nicht betrogen sondern bin SOFORT gegangen.
Mein Freund ist aber kein Schwein, das eine Ehe auf dem Gewissen hat. Er hat sich verliebt und ich hätte ja nicht darauf eingehen müssen. Bin ich aber. Ist ja meine Entscheidung und ein freies Land. ICH bin am Scheitern der Ehe schuld, niemand sonst.

Leben und leben lassen, Ihr Moralapostel. Das heißt nicht, dass man sich nicht in andere hereinversetzen kann oder so etwas nicht selber schon mal erlebt hat. Aber leider ist das Leben kein Ponyhof und Dinge passieren.

Ich bin 100%ig im Reinen mit mir und Eure Haarspalterei und Euer erhobener Zeigefinger zeigt nur Eure Unzufriedenheit. Man kann nicht einfach sachlich argumentieren ohne zu urteilen, nein, immer druff, das lenkt so schön von seinem eigenen Scheiß-Leben ab.

Übrigens:
Es geht den meisten hier nicht um ein Scheitern einer Ehe. Das kann auch ohne Fremdverlieben oder Fremdgehen passieren Wenn man sich in einen vergebenen Mann/ eine vergebene Frau verliebt und man hat das Glück, dass sein Gegenüber diese Gefühle erwidert, sollte man wenigstens so fair sein und warten, bis die Beziehung einen klaren Schnitt hat.

Nicht nur, weil man ganz bestimmt auch nicht in der Haut einer Betrogenen stecken möchte, ich würde das schon deshalb nicht tun, weil ich mich fragen würde was dieser Mensch für einen Charakter hat, wenn er seine Frau so einfach betrügen kann.

Im Übrigen hat das bei der TE mit Sex begonnen. Die Gefühle kamen erst später. Unter diesen Umständen, rein aus sexueller Anziehungskraft zu unterstützen, wir ein Mann seine Frau betrügt, ist nochmal ein anderer Hintergrund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 13:27

Ich kann mich in die situation nicht hinein versetzen
Aber ich denke mal jeder Mensch hat ein Recht sich neu zu verlieben.. Nur eine Ehe ist ein Vertrag.. Es ist nicht irgendein Spiel sondern ein Ehevertrag. Ich weiß nicht ich könnte mit keinem mann zusammen sein mit dem ich eine Affäre hatte ich hätte zu viel Angst das dann das selbe wieder passiert nur ich wäre dann die Ehefrau weißt was ich meine. ne also das wäre mir zu riskant du kannst ihn ja garnicht vielleicht verliebt er sich in jede so schnell man weiß ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 6:39

DAPHNE
Die Te antwortet doch gar nicht mehr, die Mehrheit der Beiträge scheinen ihr nicht zu gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 7:55

Und doch ich antworte
also das Ultimatum würde eigentlich bis Sonntag laufen.
Aber das ist sowieso nicht mehr wichtig.
Er hat sich heute Nacht von seiner Frau getrennt, Sie weiß von uns und er ist nun bei mir.

Jetzt fängt der Stress bereits an und alles artet aus, aber das war uns ja klar.

Und NEIN, ich mache mir keine Gedanken darum dass er mir irgendwann das selbe antut!

Wünsche euch noch eine schöne Woche.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 10:09

Situation
Wir haben zusammen das gestrige Deutschland-Spiel geschaut. Danach habe ich ihn nach Hause gefahren.

Sie hat wieder nur mit Diskussionen angefangen (wie auch bereits die letzten Tage), er ist aufgestanden hat ein paar Sachen gepackt und ist gegangen. Danach hat Sie dann von uns erfahren. Sie weiß nun auch, dass er an dem Wochenende als er weg war mit mir war.

Jetzt geht die Terror los. Ich verstehe Sie ja eigentlich. Aber Ihre Reaktion ist unschön, Lügen bei der Polizei, Drohungen, Einbehalt der privaten Gegenstände usw.

Die Stimmung ist natürlich gedrückt, ich erwarte auch nicht von ihm, dass er jetzt glücklich ist. Aber wird werden das schaffen und in paar Wochen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 10:09

Situation
Wir haben zusammen das gestrige Deutschland-Spiel geschaut. Danach habe ich ihn nach Hause gefahren.

Sie hat wieder nur mit Diskussionen angefangen (wie auch bereits die letzten Tage), er ist aufgestanden hat ein paar Sachen gepackt und ist gegangen. Danach hat Sie dann von uns erfahren. Sie weiß nun auch, dass er an dem Wochenende als er weg war mit mir war.

Jetzt geht die Terror los. Ich verstehe Sie ja eigentlich. Aber Ihre Reaktion ist unschön, Lügen bei der Polizei, Drohungen, Einbehalt der privaten Gegenstände usw.

Die Stimmung ist natürlich gedrückt, ich erwarte auch nicht von ihm, dass er jetzt glücklich ist. Aber wird werden das schaffen und in paar Wochen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 10:39

Dankeschön.
es wird nicht einfach aber wir schaffen das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2016 um 10:59
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Situation
Wir haben zusammen das gestrige Deutschland-Spiel geschaut. Danach habe ich ihn nach Hause gefahren.

Sie hat wieder nur mit Diskussionen angefangen (wie auch bereits die letzten Tage), er ist aufgestanden hat ein paar Sachen gepackt und ist gegangen. Danach hat Sie dann von uns erfahren. Sie weiß nun auch, dass er an dem Wochenende als er weg war mit mir war.

Jetzt geht die Terror los. Ich verstehe Sie ja eigentlich. Aber Ihre Reaktion ist unschön, Lügen bei der Polizei, Drohungen, Einbehalt der privaten Gegenstände usw.

Die Stimmung ist natürlich gedrückt, ich erwarte auch nicht von ihm, dass er jetzt glücklich ist. Aber wird werden das schaffen und in paar Wochen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Oh je
Er ist aufgestanden, hat ein paar Sachen gepackt und ist gegangen? Und das alles mit dir im Schlepptau? Also keine ruhige, geplante Aussprache? Kein vorsichtiges und sachliches Vorbringen, dass er sich trennen möchte? Und als ihr wieder weg wart, hat sie von euch erfahren, dass er sie seit längerer Zeit betrügt, er bei seiner Abwesenheit immer bei dir war und er sich jetzt trennen möchte? Alles nicht unter vier Augen besprochen, weil er ja schon gegangen ist, sondern per Telefon oder SMS? Oder wie?

Boah, ihr seid echt zwei abgebrühte, miese Menschen!!! Wie kann man sich denn so benehmen? Erst belügen und betrügen und der armen Frau dann kurz zwischen Tür und Angel hinknallen, dass er sie schon länger bescheißt und ab sofort weg ist. Das ist ja ein Bild von einem Mann - rücksichtslos, egoistisch und kein Stück einfühlsam. Pfui Teufel! Und du findest das gut und richtig? Oh man!

Aber warte mal ab. Da kommt noch was. Sie wird toben, was völlig verständlich und ihr gutes Recht ist! Und ihn wird mangels vernünftigen Gespräch sicher irgendwann die Reue überkommen, da wird es noch so einige Treffen geben, allein um Hab und Gut zu trennen und die Scheidung durchzusprechen. Ich gehe davon aus, dass er jederzeit rückfällig werden kann und dann wieder zu seiner Frau zurück geht. Mit diesem Risiko musst du leben, wenn du dir einen verheirateten Mann schnappst und ihn einer anderen Frau ausspannst. Und bei SOLCHEN Männern muss man mit allem rechnen, warum sollte er nur seine Frau scheiße behandeln? Dich kann es auch treffen, jederzeit und überall. Also pass schön auf!

Herrliche Beziehung Dein Glück auf dem Elend einer anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook