Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hängt mein Freund noch an seiner ex oder ist er nur überfordert mit seiner Lebenssituation?

Hängt mein Freund noch an seiner ex oder ist er nur überfordert mit seiner Lebenssituation?

5. April um 8:17

Mein Freund und ich haben uns vor wenigen Monaten kennengelernt. Es hat sofort am Anfang gefunkt und ich habe mich sehr schnell, sehr intensiv verliebt (vielleicht zu schnell?). Es war auch alles prima, bis jetzt... 
Man muss dazu sagen das er vorbelastet in die Beziehung eingegangen ist, ist noch nicht lange mit seiner ex auseinander und hat in seiner Kindheit schlimme familiäre Problem gehabt. Ich würde ihn als einen „unsicheren“ bindungstypen beschreiben. Ich dagegen habe sehr viel sichert in meinem Leben.


Nun ist er aber an einem Punkt in seinem Leben an dem er nicht mehr weiß was er will. Als wir zusammen gekommen sind hat er seinen letzten Job kündigt und weiß nun nicht mehr ob er sein duales-Studium weiterführen soll oder eine ganz andere Richtung einschlagen soll. Er ist 24, wohnt noch bei seiner Mutter, diese möchte mit ihrem Lebenspartner aber voraussichtlich in den nächsten Jahren auswandern. Nun weiß er nicht ob er mitgehen soll (das würde sich seine Mutter wünschen) oder er hier bleibt und sich etwas eigenes aufbaut, alleine. Er ist total überfordert und hat dabei keine Sicherheit für die Zukunft, kein sicheres Gehalt womit er sich über Wasser halten könnte und schafft es nicht sich zu sortieren. 


Anstatt mich als Halt anzusehen und sich Rat bei mir zu suchen, spielte er die ganze Situation bei mir runter. Bis das Fass nun übergelaufen ist, er hat sich seit wenigen Tag distanziert und möchte sich nicht mit mir treffen, da er Zeit zum nachdenken braucht (das akzeptiere ich auch). Nun ist es aber so gekommen das ihn nicht nur seine beruflichen wie familiären Probleme belasten sondern er zweifelt die Beziehung mit mir an und ihn holt die Beziehung mit seiner ex ein. Zu seiner ex.. die beiden waren 1 Jahr zusammen, haben geplant zusammen zu ziehen und wollten sich eine Zukunft zusammen aufbauen, aber sie hatten viel Streit und Sie hat viel gelogen und leider ihn auch betrogen. Das kam alles ans Licht und für meinen Freund war an dem Punkt Schluss. Nun weiß er nicht ob er sie nicht doch noch liebt. Für mich scheint es alles so als würde er sich die Unbeschwertheit mit ihr zurück wünschen, bei ihr hatte er Sicherheit. Sie hatte eine eigene Wohnung und für ihn schien sie die richtige zu sein... für ihr Vergehen gibt er sich selbst die Schuld und er denkt viel über sie nach...


Zu der Beziehung von ihm und mir: ich kann in meiner jetzigen Lebenssituationen diese Sicherheit nicht bieten, denn für mich spricht man nach 1 Monat nicht von zusammenziehen, käme auch für mich erstmal nicht in frage. Da ich selber noch ein Stück jünger als er bin und erstmal selber meinen Weg finden muss. Doch nun redet er davon das er nicht weiß ob er mir nicht in meiner Zukunft im Weg steht. Er mich nur belasten würde und runterzieht mit seinen Problemen/Ansichten. Es würde kein Stück an meiner Person liegen, ich wäre so toll und er wäre von meiner Art auch total geflasht, aber nach seiner Meinung hätte ich das nicht verdient. Er fühlt sich schlecht dabei mir sagen zu müssen, dass er sich seinen Gefühlen nicht im Klaren ist und mir nicht so entsprechen kann wie ich es mir vielleicht wünschen würde. Doch ich liebe ihn auch trotzdem, auch wenn er eine Lebenskrise grade durchmacht. Ich wäre gerne für ihn da und kann mir trotz allem eine Zukunft mit ihm vorstellen. Ich bin gerne an seiner Seite und akzeptiere ihn auch mit seinen Problemen... mich verletzt es aber, dass er mir schreibt das Er nicht weiß ob er seine ex noch liebt und das ihn die Beziehung eingeholt hat..


Was soll ich nur tuen.. ich liebe ihn doch..
 

Mehr lesen

5. April um 8:48
In Antwort auf joy0150

Mein Freund und ich haben uns vor wenigen Monaten kennengelernt. Es hat sofort am Anfang gefunkt und ich habe mich sehr schnell, sehr intensiv verliebt (vielleicht zu schnell?). Es war auch alles prima, bis jetzt... 
Man muss dazu sagen das er vorbelastet in die Beziehung eingegangen ist, ist noch nicht lange mit seiner ex auseinander und hat in seiner Kindheit schlimme familiäre Problem gehabt. Ich würde ihn als einen „unsicheren“ bindungstypen beschreiben. Ich dagegen habe sehr viel sichert in meinem Leben.


Nun ist er aber an einem Punkt in seinem Leben an dem er nicht mehr weiß was er will. Als wir zusammen gekommen sind hat er seinen letzten Job kündigt und weiß nun nicht mehr ob er sein duales-Studium weiterführen soll oder eine ganz andere Richtung einschlagen soll. Er ist 24, wohnt noch bei seiner Mutter, diese möchte mit ihrem Lebenspartner aber voraussichtlich in den nächsten Jahren auswandern. Nun weiß er nicht ob er mitgehen soll (das würde sich seine Mutter wünschen) oder er hier bleibt und sich etwas eigenes aufbaut, alleine. Er ist total überfordert und hat dabei keine Sicherheit für die Zukunft, kein sicheres Gehalt womit er sich über Wasser halten könnte und schafft es nicht sich zu sortieren. 


Anstatt mich als Halt anzusehen und sich Rat bei mir zu suchen, spielte er die ganze Situation bei mir runter. Bis das Fass nun übergelaufen ist, er hat sich seit wenigen Tag distanziert und möchte sich nicht mit mir treffen, da er Zeit zum nachdenken braucht (das akzeptiere ich auch). Nun ist es aber so gekommen das ihn nicht nur seine beruflichen wie familiären Probleme belasten sondern er zweifelt die Beziehung mit mir an und ihn holt die Beziehung mit seiner ex ein. Zu seiner ex.. die beiden waren 1 Jahr zusammen, haben geplant zusammen zu ziehen und wollten sich eine Zukunft zusammen aufbauen, aber sie hatten viel Streit und Sie hat viel gelogen und leider ihn auch betrogen. Das kam alles ans Licht und für meinen Freund war an dem Punkt Schluss. Nun weiß er nicht ob er sie nicht doch noch liebt. Für mich scheint es alles so als würde er sich die Unbeschwertheit mit ihr zurück wünschen, bei ihr hatte er Sicherheit. Sie hatte eine eigene Wohnung und für ihn schien sie die richtige zu sein... für ihr Vergehen gibt er sich selbst die Schuld und er denkt viel über sie nach...


Zu der Beziehung von ihm und mir: ich kann in meiner jetzigen Lebenssituationen diese Sicherheit nicht bieten, denn für mich spricht man nach 1 Monat nicht von zusammenziehen, käme auch für mich erstmal nicht in frage. Da ich selber noch ein Stück jünger als er bin und erstmal selber meinen Weg finden muss. Doch nun redet er davon das er nicht weiß ob er mir nicht in meiner Zukunft im Weg steht. Er mich nur belasten würde und runterzieht mit seinen Problemen/Ansichten. Es würde kein Stück an meiner Person liegen, ich wäre so toll und er wäre von meiner Art auch total geflasht, aber nach seiner Meinung hätte ich das nicht verdient. Er fühlt sich schlecht dabei mir sagen zu müssen, dass er sich seinen Gefühlen nicht im Klaren ist und mir nicht so entsprechen kann wie ich es mir vielleicht wünschen würde. Doch ich liebe ihn auch trotzdem, auch wenn er eine Lebenskrise grade durchmacht. Ich wäre gerne für ihn da und kann mir trotz allem eine Zukunft mit ihm vorstellen. Ich bin gerne an seiner Seite und akzeptiere ihn auch mit seinen Problemen... mich verletzt es aber, dass er mir schreibt das Er nicht weiß ob er seine ex noch liebt und das ihn die Beziehung eingeholt hat..


Was soll ich nur tuen.. ich liebe ihn doch..
 

Lass ihn ein bisschen in Ruhe. Er muss sich für sich allein sortieren, du kannst ihm dabei nicht helfen und ihm das nicht abnehmen, er muss sich alleine klar werden, was er will. Halte dich da bloss zurück! Arbeite währenddessen an deinem eigenen Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 14:38

solche Geschichten werden immer gerne erfunden, wenn man seinen Irrtum bemerkt hat und nur rasch wieder verschwinden will ..

🔚  ~ 🔙 ~ 🔛 ~ 🔝 ~ 🔜 .......................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen