Home / Forum / Liebe & Beziehung / Handysucht - Beziehungskiller

Handysucht - Beziehungskiller

25. Februar 2016 um 18:18

Huhu,

Hat jemand Erfahrungen mit einem Partner gemacht, der ständig und so ziemlich immer am Handy hing?

Mein Exfreund konnte sich am Anfang unserer Beziehung zusammen reißen.
Je länger wir zusammen waren, desto einnehmender wurde das scheiß Gerät. Morgens mittags abends, selbst wenn wir über unsere Probleme sprachen, er auf Toilette ging, kochte usw usw. IMMER am Handy, gerne auch mit Display nach unten auf den Tisch legen.
Schrecklich!
Habe es nie angesprochen....

Gibt es auch noch junge Leute ohne Handysucht? Ich habe nichts gegen Nachrichten senden usw, aber wenn man sich nicht so oft sieht gibt es doch nichts schöneres als mit dem Partner den Abend zu verbringen, aber doch nicht so.....
Die Zweifel an seiner Treue stiegen dadurch ins unendliche.....

Mehr lesen

26. Februar 2016 um 0:03

Handysucht = Untreue?
Ja, es gibt auch Leute welche nicht ständig auf das kleine Ding starren. Mich regt das auch ständig auf, aber ich versuche mich zusammenzureißen.

Sprich es unbedingt an, sonst wirst du zu einer tickenden Zeitbombe.

Und was hat Treue damit zu tun?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 2:57
In Antwort auf stiefelchen33

Handysucht = Untreue?
Ja, es gibt auch Leute welche nicht ständig auf das kleine Ding starren. Mich regt das auch ständig auf, aber ich versuche mich zusammenzureißen.

Sprich es unbedingt an, sonst wirst du zu einer tickenden Zeitbombe.

Und was hat Treue damit zu tun?

.
Ich habe den Fehler gemacht und es nicht angesprochen. Wie mit vielen weiteren Dingen, sodass ich wirklich zu einer Bombe wurde!

Und was das mit Treue zu tun hat, ganz einfach:

Wenn sich der Partner anfangs noch zurück gehalten hat und mit der Zeit immer mehr Zeit am Gerät verbringt, dass Handy nie offen liegen lässt, es immer in die Hosentasche steckt oder es verdeckt auf den Tisch legt, dann stellt sich bei mir (ob ich will oder nicht) unbewusst Zweifel ihm gegenüber ein.
Schreibt er vielleicht mit jemandem, von dem ich nichts wissen darf?
All solche Sachen.
Da hilft nur die Konfrontation denke ich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 5:21

Wenn es dich wirklich so sehr stört,
frag ihn freundlich nach seinem Händy, lass es dir geben, hau mit einem Hammer feste drauf und versenke es anschließend im Aquarium.

Vernünftiger wäre es allerdings, du hältst dich einfach von diesem Menschen fern. Erspart dir nicht nur die Eskalation der Situation, sondern auch mögliche Schdensersatzansprüche...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 8:38

???
und was hat dieser Kommentar jetzt mit seiner Handynutzung zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 8:50
In Antwort auf misty_12881495

.
Ich habe den Fehler gemacht und es nicht angesprochen. Wie mit vielen weiteren Dingen, sodass ich wirklich zu einer Bombe wurde!

Und was das mit Treue zu tun hat, ganz einfach:

Wenn sich der Partner anfangs noch zurück gehalten hat und mit der Zeit immer mehr Zeit am Gerät verbringt, dass Handy nie offen liegen lässt, es immer in die Hosentasche steckt oder es verdeckt auf den Tisch legt, dann stellt sich bei mir (ob ich will oder nicht) unbewusst Zweifel ihm gegenüber ein.
Schreibt er vielleicht mit jemandem, von dem ich nichts wissen darf?
All solche Sachen.
Da hilft nur die Konfrontation denke ich

Früher war alles besser....
...oder auch nicht.

Aber ich gebe zu: manchmal bin ich schon genervt, wenn mein Liebster bei Rauchen wie besessen aufs Telefon starrt.

Er hat mir von Anfang an gesagt, dass er das alles toll findet, er es liebt, bei ebay zu gucken oder dienstliche Mails zu beantworten. Naja, dann ist eben noch fb dabei, und whatsapp...

Ich kann aber von ihm nicht erwarten, was ich selber nicht bereit bin zu "geben". Soziale Kontakte müssen immer gepflegt werden, der zur Familie auch. Ein bisschen Arbeit zwischendurch - okay. Ich guck ja morgens auch mal, was so alles online "passiert" ist.

Mittlerweile machen wir Scherze drüber "Ich guck mal eben mit dem Nervding ins Internet"...

Ich glaub es ist trotzdem wichtig, mal drüber zu sprechen. Das ist ja generell der Schlüssel zu allem. Andernfalls staut sich ein mögliches Missverständnis zu einem riesen Problem auf. Und die Delle wieder auszubügeln ist fast unmöglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 9:53
In Antwort auf misty_12881495

.
Ich habe den Fehler gemacht und es nicht angesprochen. Wie mit vielen weiteren Dingen, sodass ich wirklich zu einer Bombe wurde!

Und was das mit Treue zu tun hat, ganz einfach:

Wenn sich der Partner anfangs noch zurück gehalten hat und mit der Zeit immer mehr Zeit am Gerät verbringt, dass Handy nie offen liegen lässt, es immer in die Hosentasche steckt oder es verdeckt auf den Tisch legt, dann stellt sich bei mir (ob ich will oder nicht) unbewusst Zweifel ihm gegenüber ein.
Schreibt er vielleicht mit jemandem, von dem ich nichts wissen darf?
All solche Sachen.
Da hilft nur die Konfrontation denke ich

Also das umgedrehte
Display finde ich jetzt nicht so schlimm. Da mein Handy auch oft auf dem Schreibtisch liegt, lege ich es schon reflexmäßig auf das Display, damit nicht jeder gleich ankommende Infos lesen kann. Außerdem gibt es Handys, die man durch Legen auf die Displayseite auch "stummstellen" kann...
Mein Handy hängt ansonsten zuhause am Netz, oft im "Stumm-Modus", weil ich nicht gestört werden will. Wer mich erreichen will, der schafft das schon, ohne dass ich ständig im Stand-by bin.
Aber wie so oft: redet miteinander... insbesondere über dass, was euch stört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 11:49

.
Das "Standardprogramm" war es bei uns nicht.
ICH habe Schluss gemacht weil ich mit der Zeit immer unglücklicher wurde (da ich die Probleme nicht angesprochen habe). Eine tickende Zeitbombe eben.
Um Eifersucht ging es mir dabei weniger.
Für mich hat der Umgang etwas mit Respekt dem anderen gegenüber zu tun (wie kann man eine Person nur so gleichgültig gegenüber sein???)
Und wenn ich mich mit einer Person abends auf dem Sofa unterhalten muss, die dabei nur auf's Gerät schaut: Sorry, no go.
Ich wiederhole, es geht dabei nicht um kurzes Nachrichten checken.

Ich halte meine Einstellung gewiss für gesund, und habe nun Gott sei Dank damit abschließen können. Siehe da ich bin wieder ein fröhlicher Mensch & ich musste den Mann nicht ändern, er darf weiterhin in seiner allzu geliebten virtuellen Welt leben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 18:49
In Antwort auf casparia

Früher war alles besser....
...oder auch nicht.

Aber ich gebe zu: manchmal bin ich schon genervt, wenn mein Liebster bei Rauchen wie besessen aufs Telefon starrt.

Er hat mir von Anfang an gesagt, dass er das alles toll findet, er es liebt, bei ebay zu gucken oder dienstliche Mails zu beantworten. Naja, dann ist eben noch fb dabei, und whatsapp...

Ich kann aber von ihm nicht erwarten, was ich selber nicht bereit bin zu "geben". Soziale Kontakte müssen immer gepflegt werden, der zur Familie auch. Ein bisschen Arbeit zwischendurch - okay. Ich guck ja morgens auch mal, was so alles online "passiert" ist.

Mittlerweile machen wir Scherze drüber "Ich guck mal eben mit dem Nervding ins Internet"...

Ich glaub es ist trotzdem wichtig, mal drüber zu sprechen. Das ist ja generell der Schlüssel zu allem. Andernfalls staut sich ein mögliches Missverständnis zu einem riesen Problem auf. Und die Delle wieder auszubügeln ist fast unmöglich.

Soziale Kontakte müssen immer gepflegt werden
Und ohne Smartphone ist das ja überhaupt nicht möglich, was?

Eure Abhängigkeit ist einfach nur krank.
Ein gutes Beispiel dafür, dass Fortschritt nicht immer positiv ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 18:53
In Antwort auf misty_12881495

.
Ich habe den Fehler gemacht und es nicht angesprochen. Wie mit vielen weiteren Dingen, sodass ich wirklich zu einer Bombe wurde!

Und was das mit Treue zu tun hat, ganz einfach:

Wenn sich der Partner anfangs noch zurück gehalten hat und mit der Zeit immer mehr Zeit am Gerät verbringt, dass Handy nie offen liegen lässt, es immer in die Hosentasche steckt oder es verdeckt auf den Tisch legt, dann stellt sich bei mir (ob ich will oder nicht) unbewusst Zweifel ihm gegenüber ein.
Schreibt er vielleicht mit jemandem, von dem ich nichts wissen darf?
All solche Sachen.
Da hilft nur die Konfrontation denke ich

Ohne Reden geht nichts
Mit der Eifersucht solltest du besser vorsichtig sein.
Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, wer nichts zu verbergen hat, stellt sein Smartphone auch nicht unter Beobachtung.

Heißt natürlich nicht, dass es mit einer anderen Frau zu tun hat.

Stiefelchen33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 19:03

...
Verstehe ich nun auch nicht. Was die Thematik mit Eifersucht zu tun hat. Zweifel kommen schon auf, dass ist aber eher ein gesundes Bauchgefühl als immer diese Eifersucht.

Wenn ich meinen Freund nur am Wochenende sehe, kann ich wohl schon erwarten das man sich die Aufmerksamkeit schenkt & dem anderen beim Reden zuhört, und nicht mit einem Auge nur auf das Ding glotzt.
Wenn es dort draußen nur solche Männer gibt bleibe ich getrost lieber alleine.
Ich stelle mir gemeinsame, kostbare! Zeit anders vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 19:29

.
Stimmt!
Ich glaube du legst den Schwerpunkt meines Problems anders aus als ich.
Mir geht es in erster Linie um die Zeit, den Respekt vor dem anderen usw..
Hinzu kommt natürlich die Frage, wodurch dieser Konsum an virtueller Welt ausgelöst wird.
Ich bin dadurch ihm gegenüber kritischer geworden, habe das Verhalten mehr studiert & gegrübelt.
Eifersucht ist was komplett anderes für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 21:49

Bis zum dritten Absatz habe ich auch gedacht: Was für eine traurige Beziehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Als 20 jähriger Kerl ü40 Männer kennenlernen
Von: jamin_12639602
neu
26. Februar 2016 um 20:41
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram